Wissenswertes zu Dateiformaten

Ein Dateiformat gibt an, wie Daten für eine bestimmte Anwendung gespeichert werden. Eine DOCX-Datei ist beispielsweise ein Microsoft Word-Dokument im Open-XML-Format. Nicht alle Anwendungen können alle Dateiformate lesen, und in einigen Fällen kann eine Anwendung möglicherweise nur Teile der Datei lesen. Eine Anwendung kann bei einer Datei, die ein anderes als das anwendungseigene Format verwendet, beispielsweise in der Lage sein, den Text zu lesen, aber nicht die Formatierung.

Das OpenDocument-Format (ODF) wurde ursprünglich zur Unterstützung der Features und des Verhaltens von OpenOffice-basierten Produktivitätssuiten entwickelt, und Open XML wurde ursprünglich entwickelt, um Features und Verhalten von Microsoft Office zu unterstützen.

Microsoft Office unterstützt mittlerweile ODF und bietet den Benutzern von Microsoft Office damit die Möglichkeit, Office-Dateien in ODF zu speichern. Da die Features von Microsoft Office und OpenOffice jedoch nicht exakt gleich sind bzw. nicht in der gleichen Weise implementiert wurden, kann es vorkommen, dass Benutzer, die nicht unterstützte Features verwenden und Office-Dateien in ODF speichern, feststellen, dass sich die Bearbeitbarkeit der Dokumente geändert hat und dass manchmal sogar Inhalte verloren gehen.

Das Open XML-Format (DOCX/XLSX/PPTX) ist das Standardformat in allen unterstützten Versionen von Microsoft Office. Wenn Sie keinen bestimmten Grund haben, ein anderes Format zu verwenden, empfiehlt es sich, für Ihre Office-Dateien das Open XML-Format zu verwenden.

Weitere allgemeine Informationen zum OpenDocument-Format (ODF) finden Sie unter OASIS Open Document Format for Office Applications (OASIS OpenDocument-Format für Office-Anwendungen).

Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen den Dateiformaten

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×