Grundlegendes zu Office 365

Was Office 365 bietet

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Entwickeln Sie Ihr Talent mit mehr als 10.000 Onlinekursen aus LinkedIn Learning

Zu Beginn des Videotrainings beschäftigen wir uns

mit einigen grundsätzlichen Fragestellungen zu Office 365.

Wir klären dabei, was Office 365 ist und was es den Anwendern bietet.

Zunächst ist es wichtig zu verstehen,

dass es sich bei Office 365 nicht um ein einzelnes Produkt handelt,

sondern um eine Zusammenstellung verschiedener Dienste und Anwendungen.

Dazu gehört das lokal zu installierende Office-Paket,

genauso wie die eigentlichen Cloud-Dienste

wie Exchange Online und SharePoint Online.

Abhängig von den Erfordernissen Ihres Unternehmens werden

Sie bestimmte Dienste und Anwendungen aus Office 365 lizenzieren

und für Ihre Anwender konfigurieren.

Die Lizenzen erwerben Sie dabei im Rahmen eines zeitlich beschränkten Abonnements,

dessen Laufzeit unterschiedlich sein kann.

Im Regelfall beträgt sie 12 Monate, es gibt aber auch andere Varianten.

Ein wichtiges Prinzip dabei ist, dass Sie Lizenzen benutzerorientiert sind.

Jeder Anwender, dem Sie Zugriff auf Office 365 geben möchten,

benötigt ein Benutzerkonto, dem eine Lizenz zugewiesen ist,

die alle benötigten Anwendungen und Dienste umfasst.

In Office 365 erhalten Sie Lizenztypen für unterschiedliche Zielgruppen.

Darunter Lizenzen für kleine Unternehmen,

aber auch deutlich leistungsstärkere Lizenzen

für große Unternehmen, mit speziellen Funktionen,

die in großen Konzernen erforderlich sind.

Es gibt sogar Lizenzen für Privatanwender,

die jedoch in diesem Videotraining keine Beachtung finden.

Bei Office 365 handelt es sich um einen Cloud-Dienst,

der von Microsoft in deren Rechenzentren

rund um den Globus betrieben wird.

Die Rechenzentren sind in Regionen aufgeteilt.

Beispielsweise gibt es die Region Europa,

mit Rechenzentren in Dublin, Amsterdam, Wien und Helsinki.

Die Kundendaten werden zwischen den Rechenzentren gespiegelt,

sodass eine hohe Ausfallsicherheit gewährleistet werden kann.

Zwischen den Rechenzentren betreibt Microsoft ein dediziertes Netzwerk.

Office 365 nutzt verschiedene Dienste wie Storage

und das Azure Active Directory aus der Azure-Produktpalette,

die ebenfalls in Microsoft-Rechenzentren betrieben werden.

Dann zur Frage, welche primären Komponenten in Office 365 enthalten sind.

Zunächst einmal die Basisdienste,

die Office 365 ursprünglich ausgemacht haben.

Das sind Exchange Online, SharePoint Online und Skype for Business Online.

Exchange Online verarbeitet grundsätzlich E-Mails.

SharePoint Online ist primär für die Dateiablage und -freigabe

sowie für die Zusammenarbeit zuständig.

Und Skype for Business für Audio- und Videokonferenzen und Telefonie.

Diese drei Dienste stellen die Basisdienst von Office 365 dar.

Möglicherweise haben Sie von OneDrive for Business gehört,

dem persönlichen Speicher mit Synchronisierungs- und Freigabefunktionen.

Dabei handelt es sich um einen speziellen Dienst auf Basis von SharePoint Online.

Neben den Diensten spielt das lokal zu installierende

Office-Paket eine weitere zentrale Rolle.

In vielen Lizenzen ist das Office-Paket enthalten.

All diese Dienste kommen in den meisten Office 365 Umgebungen zum Einsatz.

Es gibt jedoch auch noch eine ganze Reihe weitere Dienste,

die bei Bedarf zum Einsatz kommen können.

Hier einige ausgewählte Dienste.

Yammer, das Enterprise Social Network von Microsoft.

Sie können sich Yammer vorstellen wie ein Facebook speziell für Unternehmen.

Mit Sway erzeugen Sie webbasierte Präsentationen,

die auch auf mobilen Endgeräten mit kleinen Bildschirmen

ohne Schwierigkeiten betrachtet werden können.

Delve hilft den Anwendern beim Auffinden für Sie

relevanter Informationen aus unterschiedlichen Informationsspeichern.

So findet Delve Dateien, die in SharePoint Online gespeichert sind,

genauso wie Posts in Yammer.

Das beste daran ist, dass der Anwender für ihn relevante Informationen

oftmals nicht selbst suchen muss, sondern Delve ihn die auf Basis der Person

mit den der Anwender oft direkt zusammenarbeitet präsentiert.

Und dann gibt es auch noch eine weitere Kategorie an Diensten,

die sich eher an große Unternehmen richten.

Dazu gehört Power BI, BI steht dabei für Business Inteligence.

Mit Power BI zapfen Sie Datenquellen

unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Typs an

und erstellen interaktive Dashboards mit Auswertungen.

Mit Power BI können Sie angebundene Datenbestände

sogar über natürlich Sprache abfragen.

Manche Office 365 Lizenztypen enthalten Power BI bereits,

oder Sie können es zusätzlich abonnieren.

Intune können Sie bei Bedarf ebenfalls abonnieren.

Mit Intune erhalten Sie Funktionen,

mit denen Sie Ihre Clients verwalten und dabei

beispielsweise zentrallgesteuert Software installieren können.

Außerdem enthält Intune eine erweiterte Mobile Device Management Lösung,

mit der Sie beispielsweise konfigurieren können

zwischen welchen Apps der Anwender Daten austauschen kann.

So können Sie beispielsweise verhindern, dass der Anwender

von einer geschäftlichen Excel-Arbeitsmappe

Daten über die Zwischenablage in die Facebook-App überträgt.

Neben den hier angesprochenen Diensten ergänzt Microsoft

Office 365 im Laufe der Zeit mit immer weitergehenden Funktionen.

So ist beispielsweise seit einigen Monaten die Gruppenaufgabenverwaltung

Planer und das chatbasierte Tool Teams zur Zusammenarbeit hinzugekommen.

Soweit der erste Überblick dazu, was Office 365 bietet.

LinkedIn Learning

LinkedIn Learning ist eine Onlinelernplattform, die branchenweit führende Inhalte aus Lynda.com mit dem professionellen LinkedIn-Netzwerk mit über 500 Millionen Mitgliedsprofilen kombiniert, um hochgradig personalisierte Kursempfehlungen bereitzustellen und ein intuitiveres Lernen zu ermöglichen. Weitere Informationen.

Vorteile

  • Lernen Sie von anerkannten Branchenexperten, und erwerben Sie die gefragtesten unternehmerischen, technischen und kreativen Fähigkeiten.

  • Persönliche Empfehlungen basierend auf Ihrem LinkedIn-Profil

  • Streamen von Kursen von Ihrem Computer oder mobilen Gerät

  • Kurse für jede Lernstufe – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen

  • Praktische Übungen während des Lernens anhand von Prüfungsfragen, Übungsdateien und Codefenstern

  • Bereitstellen von Schulungen für Ihr Team oder die gesamte Organisation mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche zum Verwalten von Benutzern, Aufbereiten von Inhalt und Messen des Einsatzes


Unternehmen mit über 150 Lizenzen: Fordern Sie Office 365-Onboardingunterstützung von FastTrack an

Sie können Remotesupport und personalisierte Unterstützung beim Onboarding anfordern. Unsere FastTrack-Techniker helfen Ihnen, Ihr Office 365-Projekt zu planen, Ihre technische Umgebung zu bewerten, Anleitungen zur Problembehebung bereitzustellen und Benutzern Unterstützung bei der Einführung zu bieten. Für Unternehmen mit mindestens 500 Lizenzen bietet Microsoft auch persönliche Unterstützung bei der Migration von Daten zu Office 365.

Tipp: Businesses with 1-149 licenses still have access to FastTrack guidance via links in the Admin Center and also available at https://aka.ms/setupguidance.

Office 365 ist zur Flaggschifflösung für cloudbasierte Microsoft-Dienste geworden – eine zentrale Anlaufstelle für Benutzerverwaltung, E-Mail, Zusammenarbeit in Echtzeit und sicheren Dateispeicher. Dieser einfach bereitzustellende und einfach zu verwaltende Ansatz hat Millionen von Benutzern gewonnen. Da immer mehr Organisationen auf die Cloud umstellen, wird die Fähigkeit zur Bereitstellung von Office 365 für alle Netzwerk- und Systemadministratoren unabdingbar.

Dieser Kurs zeigt die Details des Prozesses, mit dem Sie Ihr Netzwerk durch die Bereitstellung eines neuen Office 365-Abonnements auf Office 365 umstellen. David Elfassy erläutert, wie Benutzerkonten erstellt, Domänen hinzugefügt sowie E-Mail, Verzeichnisse, Konferenzen, Dateifreigabe und wertvolle Unternehmensdienste wie PowerShell und SharePoint konfiguriert werden. Schauen Sie sich diese Lernprogramme an, um Ihre eigene Implementierung von Office 365 bereitzustellen oder um zu sehen, ob diese Technologie zu Ihren Unternehmensanforderungen passt.

Die Themen umfassen:

  • Verwenden von FastTrack zur Vorbereitung auf Office 365

  • Erstellen von Office 365-Benutzerkonten

  • Hinzufügen von Domänen

  • Konfigurieren von Outlook und Skype

  • Konfigurieren der Freigabe und von freigegebenen Postfächern

  • Problembehandlung bei einer Office 365-Bereitstellung

  • Konfigurieren von PowerShell

  • Erstellen von SharePoint-Diensten

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×