Formeln und Funktionen

Erstellen von Formeln

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Probieren Sie es aus!

Beginnen Sie mit dem Erstellen von Formeln und der Verwendung integrierter Funktionen, um Berechnungen durchzuführen und Probleme zu beheben.

Bearbeitungsleiste

  • Wenn Sie eine Formel in eine Zelle eingeben, wird sie auch in der Bearbeitungsleiste angezeigt.
    Bearbeitungsleiste

Erstellen einer Formel, die sich auf Werte in anderen Zellen bezieht

  1. Wählen Sie eine Zelle aus.
    Eine Zelle auswählen

  2. Geben Sie das Gleichheitszeichen (=) ein.

    Hinweis: Formeln in Excel beginnen immer mit dem Gleichheitszeichen.

  3. Wählen Sie eine Zelle aus, oder geben Sie deren Adresse in der ausgewählten Zelle ein.
    Zelladresse

  4. Geben Sie einen Operator ein. Beispiel: Das Minuszeichen (–) für Subtraktion.

  5. Wählen Sie die nächste Zelle aus, oder geben Sie deren Adresse in der ausgewählten Zelle ein.
    Operator

  6. Drücken Sie die EINGABETASTE. Das Ergebnis der Berechnung wird in der Zelle mit der Formel angezeigt.

So zeigen Sie eine Formel an:

  1. Wählen Sie eine Zelle aus, und sehen Sie sich die Formel in der Bearbeitungsleiste an.
    Siehe Bearbeitungsleiste

Eingeben einer Formel, die eine integrierte Funktion enthält

  1. Wählen Sie eine leere Zelle aus.

  2. Geben Sie das Gleichheitszeichen (=) und dann eine Funktion ein. Beispiel: "=SUMME" zum Abrufen des Gesamtumsatzes.

  3. Geben Sie eine öffnende Klammer "(" ein.

  4. Wählen Sie den Zellbereich aus, und geben Sie eine schließende Klammer ")" ein.
    Zellbereich

  5. Drücken Sie die EINGABETASTE, um das Ergebnis anzuzeigen.

Relative Bezüge

  • Ein relativer Zellbezug in einer Formel, z. B. "B2:G2", basiert auf der relativen Position der Zelle, die die Formel enthält, z. B. "H2". Wenn sich die Position der Zelle ändert, die die Formel enthält, wird der Bezug geändert. Wenn Sie eine Formel über Zeilen hinweg oder innerhalb von Spalten kopieren oder ausfüllen, wird der Bezug automatisch angepasst. Standardmäßig verwenden neue Formeln relative Bezüge. Wenn beispielsweise die Formel in "H2" in "H3" kopiert wird, erfolgt automatisch die Anpassung von "=SUMME (B2:G2)" zu "=SUMME (B3:G3)".

Weitere Tipps gefällig?

Übersicht über Formeln in Excel für Windows

Wechseln zwischen relativen, absoluten und gemischten Bezügen

Weitere Kurse wie diesen finden Sie unter LinkedIn Learning

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×