Erstellen von barrierefreieren PowerPoint-Präsentationen

Entwerfen von Folien für Personen mit Legasthenie

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Durch die Elemente, die Präsentationen für Personen mit Legasthenie übersichtlicher und einfacher verständlich machen, werden sie auch allgemein besser. Diese Tipps helfen Ihnen bei beiden Aufgaben.

Schriftarten

  • Verwenden Sie einfache, serifenlose Schriftarten mit ausreichendem Abstand zwischen den Buchstaben. Verwenden Sie einen Schriftgrad von mindestens 18 Punkt. Gut geeignete serifenlose Schriftarten sind beispielsweise:

    • Calibri

    • Franklin Gothic Book

    • Lucida Sans

    • Segoe UI

  • Vermeiden Sie komprimierte, ausgefallene, kursiv oder unterstrichene Schriftarten oder Schriftarten mit ungleichmäßigen Linienstärken.

Text

Damit Ihr Text problemlos lesbar ist, lassen Sie etwas Platz auf Ihren Folien.

  • Beschränken Sie die Anzahl der Zeilen auf jeder Folie im Idealfall auf 7.

  • Beschränken Sie im Idealfall die Anzahl der Wörter auf jeder Zeile auf 6.

  • Über und unter jeder Zeile bleibt viel Platz.

Sprechernotizen

  • Anstatt den gesamten Inhalt einer Folie hinzuzufügen, verwenden Sie Sprechernotizen, um ausführlichere Informationen bereitzustellen. Sprechernotizen werden standardmäßig in einer lesbaren serifenlosen Schriftart formatiert.

  • Verteilen Sie Ihre Folien nach Beendigung Ihrer Präsentation, damit Ihr Publikum später auf die Folien und Notizen zurückgreifen und sich so an die Live-Vorführung erinnern kann.

Layout und Design

Durchdachte Foliendesigns und-Layouts können Ihre Inhalte für alle Zielgruppen barrierefreier gestalten.

Hintergrund

  • Leuchtend weiße Folienhintergründe können das Lesen von Text erschweren. Wählen Sie deshalb einen beigen oder cremefarbenen Hintergrund. Text sollte dunkel sein und große Abstände zwischen den Buchstaben aufweisen. Ein dunkler Hintergrund und weißer Text funktionieren ebenfalls.

  • Um die Hintergrundfarbe festzulegen, wählen Sie > Format background _GT_ Farbeentwerfen aus. Wählen Sie dann eine Farbe aus, die ihren Zwecken entspricht.

Bilder

  • Bilder sind eine hervorragende Möglichkeit, um Textblöcke aufzuteilen und Ihre Folie so einfacher überprüfen zu können. Fügen Sie jedem Bild in Ihrer Präsentation Alternativtext hinzu.

Layout

  • Ein farbiges, kontrastreiches Grafiklayout in Kombination mit Bildern und Text schafft ein strukturiertes Design. Strukturierte Layouts sind für Personen mit Legasthenie einfacher zu verstehen.

    Screenshot von Benutzerszenarien für Barrierefreiheit: Visuell, Mobilität, Sprache, Kognitiv, Hören

Weitere Tipps gefällig?

Erstellen barrierefreier PowerPoint-Präsentationen für Personen mit Behinderungen

Herunterladen kostenloser, vorgefertigter Vorlagen

Speichern einer Datei

Excel-Schulung

Word-Schulung

PowerPoint-Schulung

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×