Verwalten von Datenbankobjekten im Navigationsbereich

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

In Access 2010 Leuchten Datenbankobjekten im Navigationsbereich ein Feature in Access 2007 eingeführt werden. Datenbankfenster mit älteren Versionen ist nicht verfügbar.

Sie können die Kategorien und Gruppen der Objekte im Navigationsbereich anpassen. Sie können auch Objekte, Gruppen oder sogar den gesamten Navigationsbereich ausblenden. Access 2010 bietet mehrere Kategorien, die Sie sofort verwenden können, und Sie Sie auch können benutzerdefinierte Kategorien und Gruppen erstellen.

Hinweis: Der Navigationsbereich ist nicht verfügbar, wenn Sie eine Webdatenbank in einem Browser verwenden. Sie können den Navigationsbereich aber verwenden, wenn Sie eine Webdatenbank mit Access öffnen.

Inhalt dieses Artikels

Übersicht

Auswählen einer Kategorie

Anzeigen und Sortieren von Objekten

Suchen nach Objekten in einer Datenbank

Erstellen und Ändern benutzerdefinierter Kategorien und Gruppen

Hinzufügen von Objekten zu einer benutzerdefinierten Gruppe

Entfernen und Wiederherstellen von Verknüpfungen in benutzerdefinierten Gruppen

Ausblenden von Objekten und Gruppen

Einblenden von Objekten und Gruppen

Übersicht

Im Navigationsbereich ist die primären Option keinesfalls anzeigen und alle Datenbankobjekte zugreifen. Beim Öffnen einer Datenbank in Access 2010 wird standardmäßig angezeigt im Navigationsbereich auf der linken Seite des Arbeitsbereichs.

Anpassen des Navigationsbereichs

Sie können das Aussehen des Navigationsbereichs auf unterschiedliche Art und Weise anpassen:

Ziel

Vorgehensweise

Ändern der Breite des Navigationsbereichs

Bewegen Sie den Mauszeiger über den rechten Rand des Navigationsbereichs und ziehen Sie, sobald ein Pfeil mit zwei Spitzen angezeigt wird, den Rand, um die Breite zu ändern.

Öffnen und Schließen des Navigationsbereichs

Klicken Sie auf das Öffnen/Schließen der Verkleinerungsleiste Schaltfläche Schaltfläche 'Öffnen/Schließen' in der Mininavigationsleiste für den Navigationsbereich in Access , oder drücken Sie F11, um zu öffnen und Schließen des Navigationsbereichs.

Navigationsbereich, geschlossen und geöffnet

Verwenden von Datenbankobjekten

Sie können jedes Objekt im Navigationsbereich verwenden, indem Sie doppelt auf das Objekt klicken. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf ein Objekt klicken, wird ein Kontextmenü angezeigt, über das Sie eine Reihe von Aktionen ausführen können (z. B. Öffnen eines Objekts in der Entwurfsansicht).

Kategorien und Gruppen

Sie können die Objekte in einer Datenbank in Kategorien und Gruppen verwalten. Mit Kategorien können Sie die Objekte im Navigationsbereich anordnen, und mit Gruppen können Sie die kategorisierten Objekte filtern.

Navigationsbereich mit Anzeige der Gruppe 'Alle Access-Objekte' in der Kategorie 'Objekttyp'

In der vorherigen Abbildung Objekttyp ist die Kategorie, und Alle Access-Objekte ist die Gruppe aus.

Wenn Sie eine Kategorie auswählen, werden die Elemente in den Gruppen angeordnet, die in der Kategorie enthalten sind. Wenn Sie beispielsweise die Kategorie Tabellen und damit verbundene Sichten auswählen, werden die Elemente in einer Gruppe pro Tabelle angeordnet, wobei jede Gruppe Verknüpfungen zu allen Objekten enthält, die die Tabelle verwenden (Abfragen, Formulare, Berichte usw.). Wenn ein Objekt mehrere Tabellen verwendet, wird es in allen relevanten Gruppen angezeigt.

Seitenanfang

Auswählen einer Kategorie

Wenn Sie eine neue Datenbank erstellen, werden standardmäßig die Kategorie Tabellen und damit verbundene Sichten und die Gruppe Alle Tabellen angezeigt. Außerdem hat jede Datenbank die Kategorie Benutzerdefiniert, die Sie dazu verwenden können, eine benutzerdefinierte Ansicht Ihrer Objekte zu erstellen. Darüber hinaus stellt Access zwei weitere vordefinierte Kategorien zur Verfügung, Sie je nach gewünschter Anzeige der Objekte auswählen können:

Kategorie

Beschreibung

Objekttyp

Zeigt alle Objekte in der Datenbank sortiert nach Typ an.

Erstellt am

und

Änderungsdatum

Zeigt Objekte an, die an einem bestimmten Tag oder in einem bestimmten Zeitraum erstellt oder geändert wurden. Sie können nach Heute oder Alle Datumswerte filtern. In diesen Kategorien werden Objekte ausgehend vom Erstellungs- oder Änderungsdatum in absteigender Reihenfolge angezeigt.


Beispielsweise, wenn Sie die Gruppe Alle Tabellen anzeigen wird in der Beispieldatenbank dies:

Navigationsbereich mit angezeigter Gruppe 'Alle Tabellen' in der Kategorie 'Tabellen und damit verbundene Sichten' in der Beispieldatenbank 'Nordwind'

Beachten Sie, dass die Mitarbeiter Gruppe zeigt die Tabelle Personal, gefolgt von der Objekte, die im Zusammenhang mit der Tabelle Employees an. Wenn Sie ihre Gruppen erweitern, tritt identisch mit den verbleibenden Tabellen.

Navigationsbereich, in dem Tabellen in Gruppen und zu den Tabellen gehörende Objekte angezeigt werden Jedes Mal, wenn Sie eine vordefinierte Kategorie, wählen Sie enthält Access eine globale Gruppe, die alle Objekte in der Datenbank enthält. Sie können einfach die globale Gruppe für eine Kategorie suchen, indem Sie das Wort Alle vor dem Gruppennamen wonach. Wenn Sie die Tabellen und damit verbundene Sichten Kategorie auswählen, wird die globale Gruppe beispielsweise Alle Tabellenaufgerufen.

Seitenanfang

Anzeigen und Sortieren von Objekten

Sie können auswählen, wie die Objekte in der Datenbank im Navigationsbereich angezeigt werden. So können Sie z. B. das Erstellungs- oder das Änderungsdatum einschließen oder Objekte als Symbole oder in einer Liste anzeigen. Standardmäßig sortiert Access die Objekte im Navigationsbereich nach Objekttyp alphabetisch in aufsteigender Reihenfolge, aber Sie können die Reihenfolge Ihren Anforderungen entsprechend ändern. Gehen Sie wie folgt vor, um anzugeben, wie Objekte angezeigt und sortiert werden sollen:

  • Klicken Sie oben im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste, um das Kontextmenü aufzurufen, und führen Sie dann einen der folgenden Schritte aus:

    • Zeigen Sie auf Anzeigen nach, und klicken Sie dann auf Details, Symbol oder Liste, wenn Sie die Anzeige von Objekten ändern möchten.

    • Klicken Sie auf Alle Gruppen anzeigen, um alle Gruppen in der Datenbank anzuzeigen.

    • Zeigen Sie auf Sortieren nach, um die Sortierreihenfolge im Navigationsbereich zu ändern, und wählen Sie eine Sortieroption aus.

    • Klicken Sie auf Sortieren nach, und klicken Sie dann auf Automatische Sortierungen entfernen, um eine manuelle Sortierung vorzunehmen und die Anzeigereihenfolge anzupassen.

Seitenanfang

Suchen nach Objekten in einer Datenbank

Während Sie im Feld Suchen Text eingeben, sucht Access in der Kategorie nach Gruppen, die ein Objekt oder eine Objektverknüpfung enthalten, das bzw. die dem Suchbegriff entspricht. Gruppen, die keine Entsprechung enthalten, werden reduziert.

Hinweis: Access führt die Suche nach Objekten nur in den Kategorien und Gruppen aus, die aktuell im Navigationsbereich angezeigt werden.

Tipp: Wenn Sie die gesamte Datenbank nach einem bestimmten Objekt durchsuchen möchten, wählen Sie eine der vordefinierten Kategorien im Navigationsbereich aus, z. B. Tabellen und damit verbundene Sichten oder Objekttyp. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass alle Gruppen im Navigationsbereich angezeigt werden.

Suchen nach Datenbankobjekten oder Verknüpfungen im Feld "Suchen"

  1. Wenn das Feld Suchen nicht oben im Navigationsbereich angezeigt wird, klicken Sie oben im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf die Menüleiste, und klicken Sie dann auf Suchleiste.

  2. Geben Sie den Namen des Objekts oder der Verknüpfung teilweise oder vollständig in das Feld Suchleiste ein.

    Suchleiste im Navigationsbereich Während der Eingabe von Zeichen, wird von Access durchsucht und blendet, die keine Entsprechung enthalten.

  3. Wenn Sie eine weitere Suche ausführen möchten, klicken Sie auf Suchzeichenfolge löschen Schaltfläche 'Suchzeichenfolge löschen' , oder drücken Sie die RÜCKTASTE, um eingegebene Zeichen zu löschen, und geben Sie dann den neuen Text ein, nach dem gesucht werden soll.

    Hinweis: Wenn Sie den Inhalt des Felds Suchleiste löschen, werden im Navigationsbereich wieder alle verfügbaren Objekte angezeigt.

Seitenanfang

Erstellen und Ändern benutzerdefinierter Kategorien und Gruppen

Wenn Sie eine neue Datenbank erstellen, ohne dazu eine Vorlage zu verwenden, enthält die Datenbank standardmäßig die Kategorie Benutzerdefiniert, in der eine Gruppe angezeigt wird, in der alle Objekte enthalten sind, die in der Datenbank definiert sind. Sie können die Kategorie Benutzerdefiniert umbenennen, weitere benutzerdefinierte Gruppen in ihr erstellen und diesen Gruppen Objekte zuweisen. Standardmäßig lautet die Sortieroption für Gruppen Alle Tabellen.

Wenn Sie benutzerdefinierte Kategorien und Gruppen im Navigationsbereich anzeigen, sehen Sie stets die Verknüpfungen zu den Objekten. Dass es sich um eine Verknüpfung handelt, erkennen Sie an dem kleinen Pfeil unten links neben dem Objektsymbol.

Verknüpfungen in einer benutzerdefinierten Kategorieansicht Beim Öffnen einer Verknüpfung, öffnen Sie das Objekt, das, dem Sie auf verweist. Jedoch wenn Sie eine Verknüpfung löschen, Office Access 2007 nicht das Objekt in der Datenbank gelöscht, die auf die Verknüpfung verweist. Sie können auch ausblenden und Tastenkombinationen umbenennen, ohne die Daten, die die Tastenkombinationen zu, in der Datenbank verweisen zu ändern.

Eine Möglichkeit, die Objekte in einer Datenbank anzupassen, besteht darin, benutzerdefinierte Kategorien zu erstellen. Sie können z. B. eine benutzerdefinierte Kategorie verwenden, wenn Sie ein Formular mit bestimmten Schaltflächen oder Verknüpfungen erstellen möchten, mit denen die Sie in der Datenbank navigieren können. Wenn Sie eine benutzerdefinierte Kategorie erstellen, gilt diese nur für die aktuelle Datenbank. Es ist nicht möglich, benutzerdefinierte Kategorien und Gruppen in andere Datenbanken zu übertragen. Sie können eine benutzerdefinierte Kategorie erstellen, indem Sie die in Access vorgegebene Kategorie Benutzerdefiniert umbenennen oder eine neue benutzerdefinierte Kategorie erstellen. Wenn Sie die Anzahl von benutzerdefinierten Kategorien und Gruppen in der Datenbank beschränken, können Sie die Suche nach Daten erleichtern.

Hinweis: Zwar ist es möglich, Objekte aus einer benutzerdefinierten Kategorie oder Gruppe zu entfernen, aber es ist nicht möglich, Objekte aus einer vordefinierten Kategorie oder Gruppe zu entfernen.

Rufen Sie das Dialogfeld Navigationsoptionen auf, um benutzerdefinierte Kategorien und Gruppen zu erstellen und zu verwalten. In dem Dialogfeld werden eine Liste aller in der Datenbank definierten Kategorien und die Gruppen für eine ausgewählte Kategorie angezeigt.

Erstellen benutzerdefinierter Kategorien

Wenn Sie eine neue benutzerdefinierte Kategorie erstellen, werden für diese Kategorie Gruppen mit den Namen Nicht zugewiesene Objekte und Benutzerdefinierte Gruppe 1 erstellt. Standardmäßig platziert Office Access 2007 keine Objekte in der Gruppe Nicht zugewiesene Objekte. Stattdessen werden alle Objekte in einer Kategorie, die keiner Gruppe zugewiesen sind, in der Gruppe Nicht zugewiesene Objekte im Navigationsbereich angezeigt.

  1. Klicken Sie zum Erstellen einer neuen Kategorie oben im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste, und klicken Sie dann auf Navigationsoptionen.

  2. Klicken Sie unter Kategorien auf Element hinzufügen.

    Daraufhin wird im Dialogfeld Navigationsoptionen unter Kategorien eine neue Kategorie angezeigt.

  3. Geben Sie einen Namen für die neue Kategorie ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

Umbenennen einer benutzerdefinierten Kategorie

Wenn eine nicht verwendete benutzerdefinierte Kategorie vorhanden ist, können Sie diese umbenennen, statt eine neue benutzerdefinierte Kategorie hinzuzufügen.

  1. Klicken Sie zum Umbenennen einer benutzerdefinierten Kategorie oben im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste, und klicken Sie dann auf Navigationsoptionen.

  2. Klicken Sie unter Kategorien auf Benutzerdefiniert, und klicken Sie dann auf Element umbenennen.

  3. Geben Sie einen neuen Namen für die Kategorie ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

Nachdem Sie eine benutzerdefinierte Kategorie erstellt oder umbenannt haben, müssen Sie unter jeder benutzerdefinierten Kategorie benutzerdefinierte Gruppen erstellen.

Access erstellt automatisch eine Gruppe Benutzerdefinierte Gruppe 1 und eine Gruppe Nicht zugewiesene Objekte unter jeder neuen Kategorie. Objekte, die keiner Gruppe zugeordnet sind, werden automatisch in der Gruppe Nicht zugewiesene Objekte platziert. Sie können entweder eine neue benutzerdefinierte Gruppe erstellen, oder Sie können der Gruppe Benutzerdefinierte Gruppe 1 einen beliebigen Namen zuweisen.

Erstellen einer benutzerdefinierten Gruppe

  1. Klicken Sie zum Erstellen einer neuen benutzerdefinierten Gruppe oben im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste, und klicken Sie dann auf Navigationsoptionen.

  2. Klicken Sie unter Gruppen für Kategoriename auf Gruppe hinzufügen.

  3. Geben Sie einen Namen für die neue Gruppe ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

Umbenennen einer benutzerdefinierten Gruppe

  1. Klicken Sie zum Umbenennen einer benutzerdefinierten Gruppe oben im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste, und klicken Sie dann auf Navigationsoptionen.

  2. Klicken Sie unter Gruppen für Kategoriename auf die benutzerdefinierte Gruppe, und klicken Sie dann auf Gruppe umbenennen.

  3. Geben Sie einen neuen Namen für die Gruppe ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

Wenn Sie eine benutzerdefinierte Gruppe in einer benutzerdefinierten Kategorie erstellt haben, können Sie Objekte, z.  Tabellen, zu der benutzerdefinierten Gruppe hinzufügen oder daraus entfernen.

Seitenanfang

Hinzufügen von Objekten zu einer benutzerdefinierten Gruppe

Es gibt mehrere Möglichkeiten, einer benutzerdefinierten Gruppe Objekte hinzuzufügen. Beispielsweise können Sie durch Ziehen eines Objekts eine Verknüpfung erstellen, oder Sie können Objekte aus externen Quellen kopieren und einfügen oder importieren. Das Ausschneiden eines Objekts aus einer Gruppe kann allerdings zu Problemen führen. Es wird davon abgeraten, Objekte auszuschneiden, da eine Datenbank eine Gruppe von Komponenten ist, die zusammenarbeiten, und wenn ein Objekt aus dieser Gruppe von Komponenten gelöscht wird, kann dies dazu führen, dass ein Teil der Datenbank oder gar die gesamte Datenbank nicht mehr funktioniert.

  • Wenn Sie der benutzerdefinierten Gruppe Objekte hinzufügen oder Objekte aus der Datenbank in eine benutzerdefinierte Gruppe verschieben möchten, klicken Sie oben im Navigationsbereich auf den Dropdownpfeil, und klicken Sie dann auf die erstellte benutzerdefinierte Gruppe.

  • Klicken Sie unter Nicht zugewiesene Objekte mit der rechten Maustaste auf das Objekt, das hinzugefügt oder verschoben werden soll.

  • Klicken Sie im Kontextmenü auf Zur Gruppe hinzufügen, und klicken Sie dann auf die benutzerdefinierte Gruppe, der das Objekt hinzugefügt werden soll.

Kopieren und Einfügen von Objekten

  • Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf das Objekt, das Sie kopieren möchten, und klicken Sie dann auf Kopieren.

  • Mit der rechten Maustaste in der Gruppe im Navigationsbereich, in der Sie das Objekt einfügen möchten, und klicken Sie dann auf Einfügen. Sie können auch das Objekt in einer anderen Datenbank im Navigationsbereich einfügen, die in Access 2010 geöffnet ist.

Das Importieren von Tabellen aus anderen Datenbanken oder von Daten aus anderen Programmen (z. B. von Textdaten und Microsoft Office Excel-Arbeitsmappen) ist eine andere Möglichkeit zum Hinzufügen von Objekten zur Datenbank. Informationen zum Importieren externer Daten erhalten Sie, wenn Sie auf die Verknüpfungen im Abschnitt Siehe auch in diesem Artikel klicken.

Seitenanfang

Entfernen und Wiederherstellen von Objekten in benutzerdefinierten Gruppen

Wenn Sie benutzerdefinierte Objekte im Navigationsbereich anzeigen, werden eigentlich die Verknüpfungen zu diesen Objekten angezeigt. Ein Objekt mit einem kleinen Pfeil links unten neben dem Objektsymbol ist eine Verknüpfung zu dem tatsächlichen Objekt bzw. ein Verweis darauf.

Verknüpfungen in einer benutzerdefinierten Kategorieansicht Wenn Sie entfernen oder einer Verknüpfung aus dem Navigationsbereich löschen, können Sie nur entfernen den Mauszeiger auf das Objekt und nicht das Objekt aus der Datenbank entfernt. Die Verknüpfung eines Objekts aus einer benutzerdefinierten Gruppe im Navigationsbereich entfernt wird, wird der Bezug auf das Objekt aus der benutzerdefinierten Gruppe entfernt, und das Objekt in der Gruppe Nicht zugewiesene Objekte im Navigationsbereich angezeigt wird.

  • Klicken Sie zum Entfernen einer Verknüpfung im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf das Objekt, und klicken Sie dann auf Entfernen.

  • Wenn Sie die Verknüpfung für das Objekt wiederherstellen möchten, ziehen Sie das Objekt aus der Gruppe Nicht zugewiesene Objekte im Navigationsbereich in die benutzerdefinierte Gruppe.

Wichtig: Sie können zwar vordefinierte und benutzerdefinierte Gruppen löschen (d. h. dauerhaft entfernen), aber von dieser Vorgehensweise wird abgeraten, da dies zu Problemen in der Datenbank führen kann. Eine Datenbank ist eine Gruppe von Komponenten, die zusammenarbeiten, und wenn ein Objekt aus dieser Gruppe von Komponenten gelöscht wird, kann dies dazu führen, dass ein Teil der Datenbank oder gar die gesamte Datenbank nicht mehr funktioniert.

Seitenanfang

Ausblenden von Objekten und Gruppen

Statt Objekte oder Gruppen zu löschen, wenn sie nicht verwendet werden oder der Zugriff darauf eingeschränkt werden soll, können Sie sie auch ausblenden. Durch das Ausblenden von Objekten werden an der Datenbank keine Änderungen vorgenommen, wohingegen das Löschen von Objekten oder Gruppen (auch wenn es den Anschein hat, es handele sich um Duplikate) dazu führen kann, dass ein Teil der Datenbank oder gar die gesamte Datenbank nicht mehr funktioniert.

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um ein Objekt oder eine Gruppe im Navigationsbereich auszublenden:

  • Klicken Sie zum Ausblenden eines Objekts mit der rechten Maustaste auf das Objekt, und klicken Sie dann auf In dieser Gruppe ausblenden.

  • Klicken Sie zum Ausblenden einer ganzen Gruppe mit der rechten Maustaste auf die Gruppe, und klicken Sie dann auf Ausblenden.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein Objekt oder eine Gruppe auszublenden, das bzw. die im Navigationsbereich abgeblendet angezeigt wird:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Menüleiste am oberen Rand des Navigationsbereichs, und klicken Sie dann auf Navigationsoptionen.

  2. Deaktivieren Sie im Dialogfeld Navigationsoptionen das Kontrollkästchen Ausgeblendete Objekte anzeigen, und klicken Sie dann auf OK.

Seitenanfang

Einblenden von Objekten und Gruppen

Gehen Sie wie folgt vor, um ausgeblendete Objekte oder Gruppen einzublenden, ohne den Zugriff darauf zu gewähren:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Menüleiste am oberen Rand des Navigationsbereichs, und klicken Sie dann auf Navigationsoptionen.

  • Aktivieren Sie im Dialogfeld Navigationsoptionen das Kontrollkästchen Ausgeblendete Objekte anzeigen, und klicken Sie dann auf OK.

Wenn die ausgeblendeten Objekte und Gruppen im Navigationsbereich abgeblendet angezeigt werden, sind sie nicht aktiviert. Gehen Sie wie folgt vor, um diese ausgeblendeten Objekte oder Gruppen im Navigationsbereich verfügbar zu machen:

  • Klicken Sie zum Aktivieren eine Objekts mit der rechten Maustaste auf das Objekt, und klicken Sie dann auf In dieser Gruppe einblenden.

  • Klicken Sie zum Einblenden einer Gruppe mit der rechten Maustaste auf die Gruppe, und klicken Sie dann auf Einblenden.

Seitenanfang

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×