Zu Hauptinhalt springen

Verfahren zum Zählen von Werten in einem Arbeitsblatt

Zählen ist ein integraler Bestandteil der Datenanalyse, ob Sie die Mitarbeiteranzahl einer Abteilung in Ihrer Organisation durchzählen oder die Anzahl der Einheiten, die im Quartalsvergleich verkauft wurden. Excel stellt eine Reihe von Techniken zur Verfügung, die Sie zum Zählen von Zellen, Zeilen oder Spalten mit Daten verwenden können. Damit Sie die beste Auswahl treffen können, finden Sie in diesem Artikel eine umfassende Zusammenfassung der Methoden, eine herunterladbare Arbeitsmappe mit interaktiven Beispielen sowie Links zu verwandten Themen, um weitere Informationen zu erhalten.

Hinweis: Zählen sollte nicht mit Summieren verwechselt werden. Weitere Informationen zum Summieren von Werten in Zellen, Spalten oder Zeilen finden Sie unter Summieren von Möglichkeiten zum Hinzufügen und zählen von Excel-Daten.

Herunterladen unserer Beispiele

Sie können eine Beispielarbeitsmappe herunterladen, die Beispiele enthält, die die Informationen in diesem Artikel ergänzen. Die meisten Abschnitte in diesem Artikel beziehen sich auf das entsprechende Arbeitsblatt in der Beispielarbeitsmappe, in dem Beispiele und weitere Informationen enthalten sind.

Herunterladen von Beispielen zum zählen von Werten in einem Arbeitsblatt

Inhalt dieses Artikels

Einfaches Zählen

Sie können die Anzahl der Werte in einem Bereich oder einer Tabelle mithilfe einer einfachen Formel, durch Klicken auf eine Schaltfläche oder mithilfe einer Tabellenfunktion ermitteln.

Excel kann auch die Anzahl von ausgewählten Zellen in der Excel-Statusleiste anzeigen. Die nachstehende Videodemo zeigt kurz, wie die Statusleiste verwendet wird. Weitere Informationen finden Sie auch im Abschnitt Anzeigen von Berechnungen und der Anzahl in der Statusleiste. Sie können sich auf die in der Statusleiste angezeigten Werte beziehen, wenn Sie einen schnellen Blick auf Ihre Daten werfen möchten und keine Zeit für die Eingabe von Formeln haben.

Video: Zählen von Zellen mithilfe der Excel-Statusleiste

Schauen Sie sich das folgende Video an, um zu erfahren, wie die Anzahl auf der Statusleiste angezeigt wird.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Verwenden von AutoSumme

Verwenden Sie AutoSumme , indem Sie einen Zellbereich auswählen, der mindestens einen numerischen Wert enthält. Klicken Sie dann auf der Registerkarte Formeln auf AutoSumme #a0 zählen von Zahlen.

Anzahl Zahlen

Excel gibt die Anzahl der numerischen Werte in dem Bereich in einer zu dem ausgewählten Bereich benachbarten Zelle zurück. Im Allgemeinen wird dieses Ergebnis in einer Zelle rechts neben einem horizontalen Bereich oder unterhalb eines vertikalen Bereichs angezeigt.

Seitenanfang

Hinzufügen einer Ergebniszeile

Sie können Ihren Excel-Daten eine Teilergebnis Zeile hinzufügen. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle in den Daten, und klicken Sie dann auf Daten #a0 Teil Ergebnis.

Hinweis: Die Option Teil Ergebnis kann nur an normalen Excel-Daten und nicht an Excel-Tabellen, PivotTables oder PivotCharts ausgeführt werden.

Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf Teilergebnis, um in ihren Excel-Daten eine Teilergebnis Zeile hinzuzufügen.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln:

Seitenanfang

Zählen von Zellen in einer Liste oder Excel-Tabellenspalte mithilfe der Funktion TEILERGEBNIS

Verwenden Sie die Funktion Teil Ergebnis , um die Anzahl der Werte in einer Excel-Tabelle oder einem Zellbereich zu zählen. Wenn die Tabelle oder der Bereich ausgeblendete Zellen enthält, können Sie diese ausgeblendeten Zellen mithilfe von Teilergebnis einbeziehen oder ausschließen, und dies ist der größte Unterschied zwischen den Funktionen Summe und Teilergebnis.

Die Syntax der Teilergebnis Syntax geht wie folgt vor:

TEILERGEBNIS(Funktion;Bezug1;[Bezug2];...)

Beispiel für Teilergebnis

Wenn Sie ausgeblendete Werte in ihren Bereich einbeziehen möchten, sollten Sie das Argument Funktions auf 2festzulegen.

Wenn Sie ausgeblendete Werte in Ihrem Bereich ausschließen möchten, setzen Sie das Argument Funktions auf 102.

Seitenanfang

Zählen auf der Grundlage einer oder mehrerer Bedingungen

Sie können die Anzahl der Zellen in einem Bereich zählen, die Bedingungen (auch als Kriterien bezeichnet) genügen, die Sie mithilfe einer Reihe von Tabellenfunktionen angeben.

Video: Verwenden der Funktionen ANZAHL, ZÄHLENWENN und ANZAHL2

Betrachten Sie das folgende Video, um Informationen zur Verwendung der Funktion ANZAHL und der Funktionen ZÄHLENWENN und ANZAHL2 zu erhalten, um nur die Zellen zu zählen, die den von Ihnen angegebenen Bedingungen genügen.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Seitenanfang

Zählen von Zellen in einem Bereich mithilfe der Funktion ANZAHL

Verwenden Sie die Funktion ANZAHL in einer Formel, um die Anzahl der numerischen Werte in einem Bereich zu ermitteln.

Beispiel für die Funktion Anzahl

Im obigen Beispiel sind a2, a3 und A6 die einzigen Zellen, die numerische Werte im Bereich enthalten, daher ist die Ausgabe 3.

Hinweis: Bei A7 handelt es sich um einen Zeitwert, aber er enthält Text (a.m.), daher wird für count kein numerischer Wert berücksichtigt. Wenn Sie a. mentfernen möchten in der Zelle berücksichtigt die Anzahl A7 als numerischen Wert, und die Ausgabe wird in 4 geändert.

Seitenanfang

Zählen von Zellen in einem Bereich auf der Grundlage einer einzelnen Bedingung mithilfe der Funktion ZÄHLENWENN

Verwenden Sie die Funktion Funktion ZÄHLENWENN , um zu zählen, wie oft ein bestimmter Wert in einem Zellbereich angezeigt wird.

Beispiele für ZÄHLENWENN

Seitenanfang

Zählen von Zellen in einer Spalte auf der Grundlage einer oder mehrerer Bedingungen mithilfe der Funktion DBANZAHL

DBANZAHL-Funktion zählt die Zellen, die Zahlen enthalten, in einem Feld (einer Spalte) mit Datensätzen in einer Liste oder Datenbank, die den von Ihnen angegebenen Bedingungen entsprechen.

Im folgenden Beispiel möchten Sie die Anzahl der Monate ermitteln, einschließlich oder später als März 2016, bei denen mehr als 400 Einheiten verkauft wurden. Die erste Tabelle auf dem Arbeitsblatt, von a1 bis B7, enthält die Verkaufsdaten.

Beispieldaten für DBANZAHL

DBANZAHL verwendet Bedingungen, um zu bestimmen, von wo die Werte zurückgegeben werden sollen. Bedingungen werden in der Regel in Zellen auf dem Arbeitsblatt selbst eingegeben, und Sie verweisen dann im Argument Criteria auf diese Zellen. In diesem Beispiel enthalten die Zellen A10 und B10 zwei Bedingungen – einen, der angibt, dass der Rückgabewert größer als 400 sein muss, und der andere, der angibt, dass der Endmonat gleich oder größer als der 31. März 2016 sein soll.

Verwenden Sie die folgende Syntax:

= DBANZAHL (a1: B7; "Monatsende"; A9: B10)

DBANZAHL überprüft die Daten im Bereich a1 bis B7, wendet die in A10 und B10 angegebenen Bedingungen an und gibt 2zurück, die Gesamtzahl der Zeilen, die beide Bedingungen erfüllen (Zeilen 5 und 7).

Seitenanfang

Zählen von Zellen in einem Bereich auf der Grundlage mehrerer Bedingungen mithilfe der ZÄHLENWENNS-Funktion

Die Funktion ZÄHLENWENNS unterscheidet sich von der Funktion ZÄHLENWENN nur in einem wichtigen Punkt: In ZÄHLENWENNS können Sie Kriterien auf Zellen über mehrere Bereiche hinweg anwenden, und es wird gezählt, wie viele Male alle Kriterien erfüllt sind. Bei ZÄHLENWENNS können Sie bis zu 127 Bereich/Kriterien-Paare angeben.

ZÄHLENWENNS hat folgende Syntax:

ZÄHLENWENNS(Kriterienbereich1; Kriterien1; [Kriterienbereich2; Kriterien2];…)

Sehen Sie sich dazu das folgende Beispiel an:

Beispiel für ZÄHLENWENNS

Seitenanfang

Zählen anhand von Kriterien mit gemeinsamer Nutzung der Funktionen ANZAHL und WENN

Angenommen, Sie müssen ermitteln, wie viele Verkäufer einen bestimmten Artikel in einem bestimmten Gebiet verkauft haben, oder Sie möchten wissen, wie viele Verkäufe über einem bestimmten Wert ein bestimmter Verkäufer getätigt hat. Sie können die Funktionen WENN und ANZAHL zusammen verwenden, indem Sie zunächst mit der Funktion WENN auf eine Bedingung testen und dann, sofern die Funktion WENN das Ergebnis "Wahr" hat, mit der Funktion ANZAHL Zellen zählen.

Hinweise: 

  • Die Formeln in diesem Beispiel müssen als Matrixformeln (Arrayformeln) eingegeben werden. Wenn Sie diese Arbeitsmappe in Excel für Windows oder Excel 2016 für Mac geöffnet haben und die Formel ändern oder eine ähnliche Formel erstellen möchten, drücken Sie F2 und dann STRG+UMSCHALT+EINGABE, damit die Formel die erwarteten Ergebnisse zurückgibt. Verwenden Sie in früheren Versionen von Excel für Mac BEFEHL + UMSCHALT + EINGABETASTE.

  • Damit die Beispielformeln funktionieren, muss das zweite Argument für die Funktion WENN eine Zahl sein.

Beispiele für geschachtelte ANZAHL- und WENN-Funktionen

Seitenanfang

Zählen, wie oft mehrere Text- oder Zahlenwerte vorkommen: SUMME und WENN zusammen verwenden

In den folgenden Beispielen verwenden wir die Funktionen Wenn und Summe zusammen. Die Wenn -Funktion testet zunächst die Werte in einigen Zellen und dann, wenn das Ergebnis des Tests wahr ist, addiert Sum die Werte, die den Test bestehen.

Beispiel 1

Beispiel 1: SUMME und WENN, in einer Formel geschachtelt

Die vorstehende Funktion besagt: Wenn C2:C7 die Werte Bühlmann und Schmitz enthält, sollte die Funktion SUMME die Summe der Datensätze anzeigen, in denen die Bedingung erfüllt ist. Die Formel findet im angegebenen Bereich drei Datensätze für Bühlmann und einen Datensatz für Schmitz und zeigt 4 an.

Beispiel 2

Beispiel 2: SUMME und WENN, in einer Formel geschachtelt

Die vorstehende Funktion besagt: Wenn D2:D7 Werte kleiner 9.000 € oder größer 19.000 € enthält, sollte SUMME die Summe aller Datensätze anzeigen, in denen diese Bedingung erfüllt ist. Die Formel findet zwei Datensätze (D3 und D5) mit Werten kleiner 9.000 € und zwei Datensätze (D4 und D6) mit Werten größer 19.000 € und zeigt 4 an.

Beispiel 3

Beispiel 3: SUMME und WENN, in einer Formel geschachtelt

Die obige Funktion besagt, wenn D2: D7 Rechnungen für Buchanan für weniger als $9000 hat, sollte Sum die Summe der Datensätze anzeigen, bei denen die Bedingung erfüllt ist. Die Formel ermittelt, dass C6 die Bedingung erfüllt, und zeigt 1 an.

Wichtig: Die Formeln in diesem Beispiel müssen als Matrixformeln (Arrayformeln) eingegeben werden. Das bedeutet, dass Sie F2 drücken und dann STRG + UMSCHALT + EingabeTaste drücken. In früheren Versionen von Excel für Mac verwenden Sie BEFEHL + UMSCHALT + EINGABETASTE.

Weitere Hinweise finden Sie in den folgenden Knowledge Base-Artikeln:

Seitenanfang

Zählen von Zellen in einer Spalte oder Zeile in einer PivotTable

Eine PivotTable fasst ihre Daten zusammen und unterstützt Sie bei der Analyse und dem Drilldown in Ihre Daten, indem Sie die Kategorien auswählen, für die Sie Ihre Daten anzeigen möchten.

Sie können schnell eine PivotTable erstellen, indem Sie eine Zelle in einem Datenbereich oder einer Excel-Tabelle auswählen und dann auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Tabellen auf PivotTable klicken.

Beispiel für eine PivotTable und die Korrelation der Felder mit der Liste "Felder"

Schauen Sie sich ein Beispielszenario für eine Umsatztabelle an, in der Sie zählen können, wie viele Umsatzwerte für "Golf" und "Tennis" für bestimmte Quartale darin vorkommen.

Hinweis: Für eine interaktive Umgebung können Sie diese Schritte für die Beispieldaten ausführen, die im PivotTable -Blatt in der herunterladbaren Arbeitsmappe bereitgestellt werden.

  1. Geben Sie die nachstehenden Daten in eine Excel-Tabelle ein.

    Beispieldaten für PivotTable
  2. Wählen Sie A2:C8 aus.

  3. Klicken Sie auf Einfügen > PivotTable.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld "PivotTable erstellen" auf Tabelle oder Bereich auswählen, anschließend auf Neues Arbeitsblatt und dann auf OK.

    In einem neuen Blatt wird eine leere PivotTable erstellt.

  5. Führen Sie im Bereich "PivotTable-Felder" folgende Aktionen aus:

    1. Ziehen Sie Sport in den Bereich Zeilen.

    2. Ziehen Sie Quartal in den Bereich Spalten.

    3. Ziehen Sie Umsatz in den Bereich Werte.

    4. Wiederholen Sie Schritt c.

      Der Feldname wird in den Bereichen "PivotTable" und "Werte" als Umsatzsumme2 angezeigt.

      Zu diesem Zeitpunkt sieht der Bereich "PivotTable-Felder" folgendermaßen aus:

      PivotTable-Felder
    5. Klicken Sie im Bereich Werte auf den Dropdownpfeil neben Umsatzsumme2, und wählen Sie Wertfeldeinstellungen aus.

    6. Gehen Sie im Dialogfeld Wertfeldeinstellungen wie folgt vor:

      1. Wählen Sie im Abschnitt Wertfeld zusammenfassen nach den Wert Anzahl aus.

      2. Ändern Sie im Feld Benutzerdefinierter Name den Namen in Anzahl.

        Dialogfeld "Wertfeldeinstellungen"
      3. Klicken Sie auf OK.

    Die PivotTable zeigt die Anzahl der Datensätze für "Golf" und "Tennis" in "Quartal 3" und "Quartal 4" zusammen mit den Umsatzzahlen an.

    PivotTable

Seitenanfang

Zählen, wenn die Daten Leerwerte enthalten

Mithilfe von Tabellenfunktionen können Sie Zellen zählen, die entweder Daten enthalten oder leer sind.

Zählen von nicht leeren Werten in einem Bereich mithilfe der Funktion ANZAHL2

Verwenden Sie die Funktion COUNTA, um nur Zellen in einem Bereich zu zählen, die Werte enthalten.

Manchmal möchten Sie beim Zählen von Zellen alle leeren Zellen ignorieren, weil nur die Zellen mit Werten für Sie von Bedeutung sind. So möchten Sie beispielsweise die Gesamtzahl der Verkäufer zählen, die einen Verkauf getätigt haben (Spalte D).

Beispiel für COUNTA

COUNTA ignoriert die leeren Werte in D3, D4, D8 und D11 und zählt nur die Zellen, die Werte in Spalte D enthalten. Die Funktion findet sechs Zellen in Spalte D, die Werte enthalten, und zeigt 6 als Ausgabe an.

Seitenanfang

Zählen nicht leerer Zellen in einer Liste mit bestimmten Bedingungen mithilfe der DBANZAHL2-Funktion

Verwenden Sie die Funktion DBANZAHL2, um die Anzahl nicht leerer Zellen in einer Spalte mit Datensätzen in einer Liste oder Datenbank zu zählen, die den von Ihnen angegebenen Bedingungen entspricht.

Im folgenden Beispiel wird die DBANZAHL2 -Funktion verwendet, um die Anzahl von Datensätzen in der Datenbank zu zählen, die im Bereich a1: B7 enthalten sind, die den im Kriterienbereich A9: B10 angegebenen Bedingungen entsprechen. Diese Bedingungen sind, dass der Product ID-Wert größer als oder gleich 2000 sein muss und der Wert der Bewertungen größer oder gleich 50 sein muss.

Ein Beispiel für die DBANZAHL2-Funktion

DBANZAHL2 findet zwei Zeilen, die den Bedingungen entsprechen, Zeilen 2 und 4, und zeigt den Wert 2 als Ausgabe an.

Seitenanfang

Zählen von leeren Zellen in einem zusammenhängenden Bereich mithilfe der Funktion ANZAHLLEEREZELLEN

Verwenden Sie die Funktion Funktion ANZAHLLEEREZELLEN , um die Anzahl der leeren Zellen in einem zusammenhängenden Bereich zurückzugeben (Zellen sind zusammenhängend, wenn Sie alle in einer ununterbrochenen Sequenz verbunden sind). Wenn eine Zelle eine Formel enthält, die leeren Text zurückgibt (""), wird diese Zelle gezählt.

Beim Zählen von Zellen gibt es viele Situationen, in denen Sie leere Zellen mitzählen möchten, da sie für Sie eine Bedeutung haben. Im folgenden Beispiel einer Kalkulationstabelle für den Lebensmittelhandel. angenommen, Sie möchten herausfinden, wie viele Zellen nicht über die angegebenen Verkaufszahlen verfügen.

Ein Beispiel für ANZAHLLEEREZELLEN

Hinweis: Die ANZAHLLEEREZELLEN-Arbeitsblattfunktion bietet die bequemste Methode zum Ermitteln der Anzahl von leeren Zellen in einem Bereich, aber Sie funktioniert nicht sehr gut, wenn sich die Zellen von Interesse in einer geschlossenen Arbeitsmappe befinden oder wenn Sie keinen zusammenhängenden Bereich bilden. Der Knowledge Base-Artikel XL: Wenn Sie "Summe" (wenn ()) anstelle von ANZAHLLEEREZELLEN () verwenden möchten, wird gezeigt, wie Sie in diesen Fällen eine Sum (wenn ())-Matrixformel verwenden.

Seitenanfang

Zählen von leeren Zellen in einem nicht zusammenhängenden Bereich mithilfe einer Kombination der Funktionen SUMME und WENN

Verwenden Sie eine Kombination der Funktion SUMME und der Funktion WENN. Im Allgemeinen verwenden Sie die Wenn -Funktion in einer Matrixformel, um zu bestimmen, ob jede Zelle, auf die verwiesen wird, einen Wert enthält, und dann die Anzahl der von der Formel zurückgegebenen falschen Werte summieren.

Einige Beispiele für Sum-und wenn-Funktionskombinationen in einem vorherigen Abschnitt zählen, wie oft mehrere Text-oder Zahlenwerte vorkommen, indem die Funktionen Summe und wenn in diesem Thema zusammen verwendet werden .

Seitenanfang

Zählen der eindeutigen Vorkommen von Werten

Sie können eindeutige Werte in einem Bereich zählen, indem Sie die Funktionen PivotTable, ZÄHLENWENN, Summe und wenn zusammenoder das Dialogfeld Erweiterter Filter verwenden.

Zählen der Anzahl eindeutiger Werte in einer Listenspalte mithilfe von "Spezialfilter"

Verwenden Sie das Dialogfeld Spezialfilter, um die eindeutigen Werte in einer Spalte mit Daten zu ermitteln. Sie können die Werte entweder am Platz filtern oder sie extrahieren und an einer neuen Position einfügen. Anschließend können Sie die Funktion ZEILEN verwenden, um die Anzahl der Elemente im neuen Bereich zu zählen.

Wenn Sie den erweiterten Filter verwenden möchten, klicken Sie auf die Registerkarte Daten , und klicken Sie in der Gruppe #a0 Filter sortieren auf erweitert.

Die folgende Abbildung zeigt, wie Sie den Spezialfilter verwenden können, um nur die eindeutigen Datensätze an eine neue Position auf dem Arbeitsblatt zu kopieren.

Erweiterter Filter

In der folgenden Abbildung enthält Spalte E die Werte, die aus dem Bereich in Spalte D kopiert wurden.

Eine Spalte, die von einem anderen Speicherort kopiert wurde

Hinweise: 

  • Wenn Sie Daten am Platz filtern, werden keine Werte aus Ihrem Arbeitsblatt gelöscht – jedoch können Zeilen ausgeblendet werden. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Löschen, um diese Werte wieder anzuzeigen.

  • Wenn Sie nur schnell die Anzahl der eindeutigen Werte sehen möchten, wählen Sie die Daten aus, nachdem Sie den Spezialfilter angewendet haben (entweder die gefilterten oder die kopierten Daten), und blicken Sie dann auf die Statusleiste. Der Wert Anzahl auf der Statusleiste sollte gleich der Anzahl der eindeutigen Werte sein.

Weitere Informationen finden Sie unter Filtern mithilfe von erweiterten Kriterien

Seitenanfang

Zählen der Anzahl eindeutiger Werte in einem Bereich, die eine oder mehrere Bedingungen erfüllen, mithilfe von if-, Sum-, Frequency-, Match-und len-Funktionen

Verwenden Sie verschiedene Kombinationen der Funktionen WENN, SUMME, HÄUFIGKEIT, VERGLEICH und LÄNGE.

Weitere Informationen und Beispiele finden Sie im Abschnitt "zählen der Anzahl eindeutiger Werte mithilfe von Funktionen" im Artikel zählen eindeutiger Werte unter Duplikaten.

Außerdem im Artikel XL: Ermitteln der Anzahl eindeutiger Elemente in einer Liste.

Seitenanfang

Sonderfälle (alle Zellen zählen, Wörter zählen)

Sie können die Anzahl der Zellen oder die Anzahl der Wörter in einem Bereich mithilfe verschiedener Kombinationen von Tabellenfunktionen zählen.

Zählen der Gesamtzahl der Zellen in einem Bereich mithilfe der Funktionen ZEILEN und SPALTEN

Angenommen, Sie möchten die Größe eines großen Arbeitsblatts ermitteln, um zu entscheiden, ob Sie für die Arbeitsmappe manuelle oder automatische Berechnung verwenden sollten. Um alle Zellen in einem Bereich zu zählen, verwenden Sie eine Formel, die die Rückgabewerte mithilfe der Funktionen Zeilen und Spalten multipliziert. Ein Beispiel finden Sie in der folgenden Abbildung:

Beispiel für die Funktion "Zeilen und Spalten", um die Anzahl der Zellen in einem Bereich zu zählen

Seitenanfang

Zählen von Wörtern in einem Bereich mithilfe einer Kombination aus Sum-, if-, Länge-, Trim-und stell vertretungsfunktionen

Sie können eine Kombination aus den Funktionen Summe, Wenn, Länge, Trimmenund ersetzen in einer Matrixformel verwenden. Das folgende Beispiel zeigt das Ergebnis der Verwendung einer geschachtelten Formel, um die Anzahl der Wörter in einem Bereich von 7 Zellen zu ermitteln (von denen 3 leer sind). Einige der Zellen enthalten führende oder schließende Leerzeichen – die Funktionen GLÄTTEN und WECHSELN entfernen diese zusätzlichen Leerzeichen vor dem Zählen. Sehen Sie sich dazu das folgende Beispiel an:

Beispiel für eine geschachtelte Formel zum zählen von Wörtern

Damit die obige Formel ordnungsgemäß funktioniert, müssen Sie diese zu einer Arrayformel machen, da andernfalls die Formel die #Value! zurückgibt. Fehler. Klicken Sie dazu auf die Zelle mit der Formel, und drücken Sie dann in der Bearbeitungsleiste STRG + UMSCHALT + EINGABETASTE. Excel fügt am Anfang und am Ende der Formel eine geschweifte Klammer hinzu und macht damit eine Matrixformel.

Weitere Informationen zu Matrixformeln finden Sie unter Übersicht über Formeln in Excel und Erstellen einer Matrixformel.

Seitenanfang

Anzeigen von Berechnungen und Zählergebnissen auf der Statusleiste

Wenn eine oder mehrere Zellen ausgewählt sind, werden Informationen zu den in diesen Zellen enthaltenen Daten in der Excel-Statusleiste angezeigt. Wenn beispielsweise vier Zellen auf dem Arbeitsblatt ausgewählt sind, die die Werte "2", "3", eine Textzeichenfolge (z. B. "Cloud") und "4" enthalten, können alle folgenden Werte gleichzeitig auf der Statusleiste angezeigt werden: Mittelwert, Anzahl, numerische Zahl, Minimum, Maximum und Summe. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Statusleiste, um diese Werte einzeln oder gemeinsam ein- oder auszublenden. Diese Werte sind in der folgenden Abbildung dargestellt.

Statusleiste

Seitenanfang

Haben Sie eine bestimmte Frage Excel betreffend?

Helfen Sie uns, Excel zu verbessern

Haben Sie Vorschläge, wie wir die kommende Version von Excel verbessern könnten? Wenn ja, lesen Sie die Themen unter Excel User Voice

Hinweis:  Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Lassen Sie uns bitte wissen, ob diese Informationen hilfreich für Sie waren. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×