Umstieg auf OneDrive von Google Drive

OneDrive von Google Drive

Umstieg auf OneDrive von Google Drive

Wechseln Sie von Drive zu OneDrive, und beginnen Sie die Zusammenarbeit anhand dieser schnellen Anleitungen. Darin erfahren Sie, wie Sie Dateien öffnen, hochladen und alleine oder zusammen mit Ihrem Team bearbeiten können.

Hinweis: Die Features und Informationen in diesem Leitfaden gelten für OneDrive über Office 365.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Mit OneDrive sind Ihre Dateien sicher und stehen überall zur Verfügung. Erleben Sie Vorteile wie:

  • Das Beste von Office 365 – Bearbeiten und gemeinsame Dokumenterstellung über den Browser, mobile Apps oder Desktop-Apps, zusammen mit intelligenter Suche und Einblicken

  • Unterstützung für mehr als 270 Dateitypen

  • Sicherheit und IT-Vertrauen

  • Cloud-Führerschaft und -Compliance – vertrauenswürdige Compliance und Sicherheit auf Unternehmensniveau

Unterschiede*

Feature

OneDrive

Drive

Zusammenarbeiten

  • Mehrere Benutzer können Office-Dateien, die auf OneDrive gespeichert sind, mit Office 2016 oder 2019 auf dem Desktop oder aber mit Office Online in einem Browser gleichzeitig bearbeiten.

  • Dokumente in OneDrive können auf einer SharePoint-Seite verlinkt oder zu einer Dokumentbibliothek hinzugefügt werden.

  • Dateien und Ordner sind so lange privat, bis Sie sie freigeben. Sie können die Freigabe hinterher beenden, um Änderungen zu verhindern.

  • Benutzer können sehen, wer eine Datei zuletzt bearbeitet hat, und zu einer früheren Version zurückkehren.

  • Mehrere Benutzer können eine auf Drive gespeicherte G Suite-Produktdatei mit den Google G Suite-Produkten in einem Browser gleichzeitig bearbeiten.

  • Dokumente auf Drive können auf einer Sites-Seite verlinkt oder zu einer CAB-Datei hinzugefügt werden. 

  • Dateien und Ordner sind so lange privat, bis Sie sie freigeben. Sie können die Freigabe hinterher beenden, um Änderungen zu verhindern.

  • Benutzer können sehen, wer eine Datei zuletzt bearbeitet hat, und zu einer früheren Version zurückkehren.

  • Dateien können gesperrt werden, um Änderungen zu verhindern. 

  • Benutzer können Benachrichtigungen erhalten, wenn ein Dokument geändert wurde. 

Öffnen, Speichern und Freigeben von Office-Dateien

  • Keine zusätzliche Software erforderlich, um Office-Dateien mit Desktop-Apps öffnen, speichern und freigeben zu können. 

  • Kann Office-Dateien mit Office-Apps direkt über einen Browser öffnen.

  • Erfordert die mobile OneDrive-App im Store für iOS-, Android- oder Windows-Geräte.

  • Erfordert: Zusätzliche Software muss heruntergeladen werden, um Office-Dateien mit Office-Desktop-Apps öffnen, speichern und freigeben zu können.

  • Erfordert: Drive-App muss als Dokumentanbieter konfiguriert werden, um Office-Dateien mit mobilen Office-Apps öffnen, speichern und freigeben zu können.

Erteilen der Berechtigung bei Freigabe

  • Kann anzeigen

  • Kann bearbeiten (vollständiger Bearbeitungszugriff)

  • Kann anzeigen

  • Kann kommentieren

  • Kann bearbeiten

  • Ist Besitzer (Kann den Besitzer von Datei oder Ordner ändern)

Synchronisieren von Dateien für die Offlineverwendung

  • OneDrive-Synchronisierungsclient ermöglicht das Synchronisieren von Dateien von OneDrive, SharePoint-Websites oder Office 365-Gruppen.

  • Google Drive ermöglicht das Synchronisieren von Dateien auf My Drive.

*Unterschiede basieren auf G-Suite Basic Edition und dem Microsoft Office 365 E3-Plan ab Mai 2017.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×