Speichern einer Präsentation als Filmdatei oder MP4-Datei

Hinweis:  Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Wenn Sie Ihre Präsentation auf Computern ausführen zu können, die keine PowerPoint installiert haben, können Sie Ihre Präsentation als Film (MOV) Datei speichern.

Sie können den Film dann in einer beliebigen Anwendung wiedergeben, die von QuickTime-Filme unterstützt. MP4-Format ist ein internationale Standard, daher breiterer, besonders auf Hardwaregeräten unterstützt.

Office 365-Abonnent

Exportieren von Videos ist nur für Office 365 Abonnentenverfügbar. Abonnenten erhalten monatlich neuen und verbesserten Features. Klicken Sie zum Testen oder kaufen ein Abonnement auf.

  1. Klicken Sie auf Datei > Exportieren.

  2. Wählen Sie im Menü Dateiformat das gewünschte Videoformat (MP4 oder MOV) aus.

    (Diese Optionen stehen nur für Abonnenten Office 365.)

  3. Wählen Sie die gewünschte Videoqualität aus: Präsentationsqualität, Internetqualität, oder Geringe Qualität. Je höher die Videoqualität, desto größer die Datei.

  4. Wenn Sie Anzeigedauern aufgezeichnet haben und diese in dem aus der Präsentation erstellten Video verwendet werden sollen, vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen neben Aufgezeichnete Zeitabläufe und Kommentare verwenden aktiviert ist. Sie können auch die Zeitspanne festlegen, die im Video für jede Folie verwendet wird, wenn Sie keine Anzeigedauer festgelegt haben.

  5. Nachdem Sie Ihre Auswahl getroffen haben, wählen Sie Exportieren aus.

Hinweis: Wenn Sie die Präsentation als Video exportieren, können eingebettete Mediendateien innerhalb der Präsentation nicht wiedergegeben werden.

Nachdem Sie die Präsentation als Video gespeichert haben, können Sie diese wie jedes andere Video mithilfe von Anwendungen oder Geräten, mit denen Videos geöffnet und wiedergegeben werden können, freigeben.

Wenn Sie die Datei speichern, haben Sie die Möglichkeit, einen Soundtrack und/oder einen Abspann hinzuzufügen und weitere Optionen für die Wiedergabe des Films auszuwählen.

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Als Film speichern.

  2. Wenn Sie Optionen wie einen Abspann oder einen Hintergrundsoundtrack hinzufügen möchten, klicken Sie auf Filmoptionen, und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen aus:

Zweck

Aktion

Soundtrack hinzufügen

Klicken Sie auf Filmeinstellungen, und klicken Sie dann unter Mediaeinstellungen im Popupmenü Hintergrundsoundtrack auf Soundtrack auswählen.

Hinweis: Wenn Sie keine Audiodatei auswählen können, die auf Ihrem Computer wiedergegeben wird, klicken Sie im Popupmenü Aktivieren auf Alle Dateien.

Suchen Sie nach dem gewünschten Soundtrack, und doppelklicken Sie dann darauf.

Abspann hinzufügen

Klicken Sie auf die Registerkarte Abspann, und geben Sie dann die Informationen ein, die im Abspann angezeigt werden sollen, beispielsweise wer den Film erstellt hat oder die Copyrightinformationen.

Hinweis: Der Abspann wird nicht am Ende des Films, sondern den Dateieigenschaften hinzugefügt. Wenn Sie die Dateieigenschaften anzeigen möchten, wählen Sie im Finder die Datei aus, klicken Sie auf Datei, und klicken Sie dann auf Informationen.

Bildschirmgröße ändern

Klicken Sie auf Filmeinstellungen, und wählen Sie dann unter Größe und Qualität die gewünschte Wiedergabegröße aus.

Kontinuierliche Wiedergabe des Films

Klicken Sie auf Filmeinstellungen, und aktivieren Sie dann unter Mediaeinstellungen das Kontrollkästchen Endlosschleife für Film.

Einschränkungen Präsentationen als Filme gespeichert

Hinweise: 

  • Bei der Wiedergabe einer Präsentation als Film werden alle Folien gleich lang angezeigt, sofern Sie keine individuelle Anzeigedauer festlegen oder die Bildschirmpräsentation aufzeichnen, um eine Anzeigedauer für die gesamte Präsentation festzulegen. Weitere Informationen zum Festlegen der Anzeigedauer von Folien finden Sie unter Testen und Festlegen von Folieneinblendezeiten.

  • Mehrere Übergangseffekte werden in einem Film anders wiedergegeben als in einer Präsentation. Animationseffekte werden in einem Film überhaupt nicht wiedergegeben.

  • Wenn Sie eine Präsentation als Film speichern, werden Kommentare nicht gespeichert.

Siehe auch

Animieren von Text und Objekten

Hinzufügen, bearbeiten oder Entfernen von Übergängen

Aufzeichnen einer Bildschirmpräsentation

Testen und Festlegen von Folieneinblendezeiten

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×