Zu Hauptinhalt springen

Speichern einer Datei in Office für Mac

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Sie können eine Datei an einem Speicherort auf Ihrem Computer (z. B. auf einem Festplattenlaufwerk oder Speicherstick) oder bei einem Onlinedienst, z. B. auf OneDrive speichern. Sie können auch Dateien in verschiedenen Dateiformaten exportieren und unter anderen Dateinamen speichern.

Wichtig: Auch wenn Sie "AutoWiederherstellen" aktiviert haben, sollten Sie eine Datei während der Bearbeitung oft speichern, um zu vermeiden, dass Daten aufgrund eines unerwarteten Stromausfalls oder eines anderen Problems verloren gehen. AutoWiederherstellen wird später im Thema "Automatisches Speichern von autoWiederherstellen-Informationen" beschrieben.

Wenn Sie eine Datei speichern, können Sie in der Regel den Dateinamen, den Speicherort und das Dateiformat gleichzeitig ändern, falls Sie dies möchten. Möglicherweise möchten Sie jedoch nicht alle diese Angaben ändern, und so werden in diesem Thema die jeweiligen Optionen einzeln beschrieben.

Speichern einer Datei

Standardmäßig speichert Office eine Datei in einem Standardarbeitsordner.

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern, oder drücken Sie BEFEHL +S.

    Tipp: Sie können auch auf das Symbol Klicken Sie zum Speichern eines Dokuments oben im Fenster auf das Datenträgersymbol. Speichern in der oberen linken Ecke des Fensters klicken.

  2. Wenn Sie das Dokument zum ersten Mal speichern, müssen Sie einen Dateinamen eingeben.

Verwandte Aufgaben

Wenn Sie das aktuell geöffnete Dokument in einem neuen oder anderen Dateinamen speichern möchten, als aktuell vorhanden ist, verwenden Sie Speichernunter.

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter, oder drücken Sie BEFEHL +UMSCHALT+S.

  2. Wenn Sie die Datei in einem anderen als dem aktuellen Ordner speichern möchten, navigieren Sie zum entsprechenden Ordner.

  3. Geben Sie im Feld Speichern unter einen anderen Dateinamen ein.

    Geben Sie im Feld "Speichern unter" den Dateinamen für das aktuelle Dokument ein, oder ändern Sie ihn.
  4. Klicken Sie auf Speichern.

Wenn Sie die Datei nicht im Standardordner, sondern an einem anderen Speicherort auf Ihrem Computer speichern möchten, verwenden Sie Speichern unter.

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter, oder drücken Sie BEFEHL +UMSCHALT+S.

  2. Wenn im Dialogfeld kein Ordner auf Ihrem Computer angezeigt wird, klicken Sie auf Auf meinem Mac.

    Wenn Sie eine Datei auf Ihrem Computer statt auf OneDrive oder SharePoint speichern möchten, klicken Sie auf "Auf meinem Mac".

    Wenn die Schaltfläche Online Speicherorte angezeigt wird, zeigt das Dialogfeld aktuell einen Ordner auf Ihrem Computer an.

  3. Navigieren Sie auf Ihrem Computer zu dem Ordner, in dem Sie die Datei speichern möchten.

    Tipp: Wenn Sie die Favoriten und Anzeigeoptionen für Ordner anzeigen möchten, die im Finder verfügbar sind, klicken Sie neben dem Feld Speichern unter auf den nach unten weisenden Pfeil.

    Klicken Sie neben dem Feld "Speichern unter" auf den Abwärtspfeil zum Erweitern der Ordneransicht, um die Ordnerverknüpfungen und Anzeigeoptionen anzuzeigen.

  4. Wenn Sie einen neuen Ordner in dem aktuell angezeigten Ordner erstellen möchten, klicken Sie auf Neuer Ordner, und geben Sie dann einen Namen für den Ordner ein.

  5. Geben Sie ggf. im Feld Speichern unter einen anderen Dateinamen ein.

  6. Klicken Sie auf Speichern.

In Office können Sie Dateien in Onlineordnern speichern, die von OneDrive und SharePoint bereitgestellt werden. Wenn Sie über Konten verfügen, die Ihnen den Zugriff auf diese Dienste ermöglichen, können Sie dort gespeicherte Dateien ebenso speichern und darauf zugreifen wie (auf) Dateien, die auf Ihrem Computer gespeichert sind.

SharePoint-Dienste und- OneDrive for Business werden in der Regel von einem Arbeitgeber oder einer Organisation angeboten, doch Sie können OneDrive selbst verwenden. Weitere Informationen zu diesen Diensten finden Sie in den entsprechenden Themen unter Siehe auch.

Wenn Sie die Datei an einem anderen Onlinespeicherort und nicht im Standardordner speichern möchten, verwenden Sie Speichern unter. Sie können Dateien aus Word, Excel oder PowerPoint direkt in Ordnern auf OneDrive-und SharePoint-Diensten speichern.

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter, oder drücken Sie BEFEHL +UMSCHALT+S.

  2. Wenn im Dialogfeld anstelle eines Ordners auf einem Onlinedienst ein Ordner auf Ihrem Computer angezeigt wird, klicken Sie auf Onlinespeicherorte.

    Klicken Sie auf "Onlinespeicherorte", um Ordner in den Onlinediensten anzuzeigen, bei denen Sie angemeldet sind.

    Wenn die Schaltfläche " auf meinem Mac " angezeigt wird, zeigt das Dialogfeld aktuell einen Onlinespeicherort an.

  3. Navigieren Sie zu dem Ordner, in dem Sie Ihre Datei speichern möchten.

    Möglicherweise müssen Sie auf der linken Seite auf den Namen eines Diensts klicken, bevor Sie auf den gewünschten Ordner zugreifen können. Wenn der Dienst, auf den Sie zugreifen müssen, nicht angezeigt wird, klicken Sie auf das Pluszeichen, um einen Dienst hinzuzufügen.

    Zum Hinzufügen eines Onlinediensts klicken Sie im Dialogfeld "Speichern unter" am Ende der linken Spalte auf das Pluszeichen.
  4. Wenn Sie einen neuen Ordner in dem aktuell angezeigten Ordner erstellen möchten, klicken Sie auf Neuer Ordner, und geben Sie dann einen Namen für den Ordner ein.

  5. Geben Sie ggf. im Feld Speichern unter einen anderen Dateinamen ein.

  6. Klicken Sie auf Speichern.

Wenn Sie eine Datei für eine andere Person freigeben müssen, die nicht über Office für Mac verfügt oder über eine ältere Version verfügt, können Sie Ihr Dokument in einem Dateiformat speichern, das eine andere oder ältere Anwendung lesen kann. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, ein Dokument beispielsweise als PDF- oder HTML-Datei zu exportieren.

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter.

  2. Wenn Sie den Dateinamen ändern möchten, ändern Sie den Namen im Feld Speichern unter.

  3. Klicken Sie in der Liste Dateiformat auf das zu verwendende Dateiformat.

    Klicken Sie z. B. auf Word 97-2004-Dokument (.doc), um eine Datei zu erstellen, die mit Word 97 und höheren Word-Versionen kompatibel ist, die das XML-basierte Dateiformat (DOCX) nicht verwenden.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

AutoWiederherstellen kann Ihnen beim Wiederherstellen einer Datei helfen, die Sie nach einem Stromausfall oder einem anderen Problem, das Sie während der Bearbeitung der Datei unterbricht, bearbeitet haben. Je häufiger Dateiinformationen von "AutoWiederherstellen" gespeichert werden, desto umfassender ist die Wiederherstellung nach einem Fehler.

Die Verwendung von autoWiederherstellen ersetzt jedoch nicht das Speichern Ihrer Dateien in regelmäßigen Abständen oder wenn Sie mit der Bearbeitung der Datei fertig sind. Möglicherweise ist es auch hilfreich, mehrere Versionen einer Datei in unterschiedlichen Dateinamen (beispielsweise nach jeder wichtigen Änderung) zu speichern, damit Sie bei Bedarf überprüfen oder zu einer früheren Version zurückkehren können.

Wenn Sie die nach einem Ausfall oder Fehler wiederhergestellte Version einer Datei nicht speichern, nachdem Sie sie geöffnet haben, wird die Datei gelöscht, und nicht gespeicherte Änderungen gehen verloren. Wenn Sie die wiederhergestellte Datei speichern, ersetzt sie die Originaldatei, sofern Sie keinen neuen Dateinamen angeben.

  1. Klicken Sie im Menü Word, PowerPoint oder Excel auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie unter Ausgabe und Freigabe auf Speichern.

  3. Wählen Sie AutoWiederherstellen-Info speichern aus.

    Aktivieren Sie im Dialogfeld "Speichern" das Kontrollkästchen "AutoWiederherstellen-Informationen speichern", und geben Sie im Feld "Speichern alle" das Intervall in Minuten ein.
  4. Geben Sie im Feld Speichern alle die Anzahl von Minuten ein, die Sie als Intervall für die Speicherung der AutoWiederherstellen-Informationen festlegen möchten.

    Jedes Mal, wenn die Anwendung AutoWiederherstellen-Informationen speichert, wartet Sie auf die Anzahl der Minuten, die Sie hier angeben, bevor Sie die AutoWiederherstellen-Informationen erneut speichern.

Speichern einer Datei

Standardmäßig speichert Office eine Datei in einem Standardarbeitsordner.

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern, oder drücken Sie BEFEHL +S.

    Tipp: Sie können auch auf das Symbol Speichern in der oberen linken Ecke des Fensters klicken.

  2. Wenn Sie das Dokument zum ersten Mal speichern, müssen Sie einen Dateinamen eingeben.

Verwandte Aufgaben

Wenn Sie das aktuell geöffnete Dokument in einem neuen oder anderen Dateinamen speichern möchten, als aktuell vorhanden ist, verwenden Sie Speichernunter.

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichernunter.

  2. Wenn Sie die Datei in einem anderen als dem aktuellen Ordner speichern möchten, navigieren Sie zum entsprechenden Ordner.

  3. Geben Sie im Feld Speichern unter einen anderen Dateinamen ein.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

In Office können Sie Dateien in Onlineordnern speichern, die von OneDrive und SharePoint bereitgestellt werden. Wenn Sie über Konten verfügen, die Ihnen den Zugriff auf diese Dienste ermöglichen, können Sie dort gespeicherte Dateien ebenso speichern und darauf zugreifen wie (auf) Dateien, die auf Ihrem Computer gespeichert sind.

SharePoint-Dienste und- OneDrive for Business werden in der Regel von einem Arbeitgeber oder einer Organisation angeboten, doch Sie können OneDrive selbst verwenden. Weitere Informationen zu diesen Diensten finden Sie unter Verwandte Themen.

Wenn Sie eine Datei an einem anderen Onlinespeicherort als dem Standardordner speichern möchten, verwenden Sie Freigeben. Sie können Dateien aus Word, Excel oder PowerPoint direkt in Ordnern auf OneDrive-und SharePoint-Diensten speichern.

Hinweis: Wenn Sie Probleme beim Speichern an einem Onlinespeicherort haben, stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Internet verbunden sind und dass Sie bei SharePoint oder OneDrive angemeldet sind. Wenn Sie in einem Unternehmensnetzwerk arbeiten, stellen Sie sicher, dass Ihre Netzwerkverbindung funktioniert.

Auf OneDrive speichern

  1. Klicken Sie auf Ihrem Computer auf Datei > Freigeben > auf OneDrivespeichern.

  2. Wenn Sie zum ersten Mal versucht haben, auf OneDrive zuzugreifen, geben Sie Ihr Microsoft-Konto und Ihr Kennwort ein, und klicken Sie dann auf Anmelden.

  3. Geben Sie im Feld Speichern unter den Namen Ihres Dokuments ein.

  4. Klicken Sie unter Persönliche Ordner oder unter Freigegebene Ordner auf den Ordner, in dem Sie das Dokument speichern möchten, und klicken Sie dann auf Speichern.

Auf SharePoint speichern

  1. Klicken Sie auf Ihrem Computer auf Datei > Freigeben > Auf SharePoint speichern.

  2. Klicken Sie zum Hinzufügen einer SharePoint-Website auf Standort Speicherort hinzufügen Hinzufügen, geben Sie die URL für die SharePoint-Bibliothek ein, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

  3. Geben Sie im Feld Speichernunter den Namen des Dokuments ein.

  4. Klicken Sie unter Zuletzt verwendete Speicherorte oder Gespeicherte Orte auf die SharePoint-Bibliothek, in der Sie das Dokument speichern möchten, und klicken Sie dann auf Speichern.

Wenn Sie eine Arbeitsmappe erstellen und speichern, Speichern Word, Excel und PowerPoint die Datei automatisch im Open XML-Format. Sie können die Datei jedoch in einem anderen Format speichern oder das Standarddateiformat ändern.

Speichern einer Datei im Open XML-Format (Standard)

Speichern einer Datei im Office 2004 für Mac-Dateiformat

Speichern einer Datei als PDF

Ändern des Standarddateiformats zum Speichern von Dateien

Speichern einer Datei als Webseite (nur Word und Excel)

Speichern einer Datei als nur-Text (nur Word)

Speichern einer Datei als JPEG (nur PowerPoint)

Speichern einer Datei als Film (nur PowerPoint)

Speichern einer Datei im Open XML-Format (das Standarddateiformat für Office für Mac 2011)

  1. Erstellen Sie eine Datei, oder öffnen Sie die zu speichernde Datei.

  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter.

  3. Geben Sie im Feld Speichern unter einen Namen für die Datei ein.

  4. Vergewissern Sie sich, dass im Popupmenü Format die Option Word-Dokument (. docx), PowerPoint-Präsentation (PPTX)oder Excel-Arbeitsmappe (XLSX) ausgewählt ist, je nachdem, welches Office-Programm Sie verwenden.

  5. Klicken Sie auf Speichern.

Speichern einer Datei im Office 2004 für Mac-Dateiformat

Wichtig: Einige Elemente, die mithilfe von Features in Office für Mac 2011 erstellt wurden, Verhalten sich möglicherweise anders, wenn das Dokument im Dateiformat gespeichert wird, das von Office 2004 für Mac oder früheren Versionen verwendet wird. Verwenden Sie den Kompatibilitätsbericht, um die Verwendung neuer Office-Features zu vermeiden, die in früheren Versionen von Office möglicherweise ein anderes Verhalten aufweisen.

  1. Erstellen Sie eine Datei, oder öffnen Sie die zu speichernde Datei.

  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter.

  3. Geben Sie im Feld Speichern unter einen Namen für die Datei ein.

  4. Klicken Sie im Popupmenü Format auf Word 97-2004-Dokument (. doc), PowerPoint 97-2004-Präsentation (. ppt)oder Excel 97-2004-Arbeitsmappe (xls), je nachdem, welches Office-Programm Sie verwenden.

    Hinweis: Wenn Sie eine Datei öffnen, die in Office 2004 für Mac oder einer früheren Version erstellt wurde, und dann eine Kopie dieser Datei speichern, wird die Datei automatisch im richtigen Dateiformat gespeichert.

  5. Klicken Sie auf Speichern.

Speichern einer Datei als PDF

Sie können Ihr Dokument als PDF-Datei speichern, um die Dokumentformatierung beizubehalten und das Dokument lesbar, aber nicht bearbeitbar zu machen. Nachdem Dokumente in diesem Dateiformat gespeichert wurden, müssen Sie zum Anzeigen dieser Dokumente Adobe Reader verwenden.

Hinweis: PDF-Dateien, die in Office 2011 erstellt wurden, sind auf druckbare Inhalte limitiert. Wird also der Inhalt beim Drucken nicht angezeigt, wird er auch nicht in der PDF angezeigt.

  1. Erstellen Sie eine Datei, oder öffnen Sie die zu speichernde Datei.

  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter.

  3. Geben Sie im Feld Speichern unter einen Namen für die Datei ein.

  4. Klicken Sie im Popupmenü Format auf PDF.

  5. Klicken Sie auf Speichern.

Ändern des Standarddateiformats zum Speichern von Dateien

Sie können das Dateiformat ändern, in dem Dokumente von Office für Mac immer gespeichert werden. Wenn Sie beispielsweise regelmäßig Dokumente gemeinsam mit anderen Personen nutzen, die eine frühere Version von Office für Mac verwenden, können Sie Dokumente immer in dem von dieser Version verwendeten Dateiformat speichern.

In Word und PowerPoint:

  1. Öffnen Sie eine Datei, oder erstellen Sie eine neue Datei.

  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter.

  3. Klicken Sie auf Optionen, und klicken Sie dann im Popupmenü [Program]-Dateien speichern unter auf das gewünschte Dateiformat.

In Excel:

  1. Öffnen Sie eine Datei, oder erstellen Sie eine neue Datei.

  2. Klicken Sie im Menü Excel auf Einstellungen.

  3. Klicken Sie unter Freigabe und Datenschutz auf Kompatibilität  Schaltfläche "Kompatibilität" in den Excel-Einstellungen .

  4. Klicken Sie unter Umsteigen im Popupmenü Dateien in diesem Format speichern auf das gewünschte Dateiformat.

    Wenn Sie das Standarddateiformat zum Arbeiten mit Office 2004 für Mac oder früheren Versionen ändern möchten, klicken Sie auf Excel 97-2004-Arbeitsmappe (.xls).

Speichern einer Datei als Webseite (nur Word und Excel)

Sie können eine Datei als Webseite speichern, wodurch die Datei in ein Dateiformat konvertiert wird, das von Webbrowsern lesbar ist. Die Ergebnisse der Konvertierung hängen jedoch von der Art der Inhalte Ihrer Datei ab. Office für Mac wandelt die Datei Formatierung in die nächstgelegene entsprechende webformatierung um. Daher sieht die Webseite möglicherweise sehr anders als die ursprüngliche Datei aus. Viele Texteffekte wie Animationen, Reliefs oder gegliederter Text werden beispielsweise als einfacher oder schattierter Text angezeigt.

Hinweis: Wir empfehlen, dass Sie die Datei in einem Webbrowser in der Vorschau anzeigen, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse Ihren Vorstellungen entsprechen. Klicken Sie hierzu im Menü Datei auf Webseitenvorschau.

  1. Erstellen Sie eine Datei, oder öffnen Sie die zu speichernde Datei.

  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Als Webseite speichern.

  3. Geben Sie im Feld Speichern unter einen Namen für die Datei ein.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

Speichern einer Datei als nur-Text (nur Word)

Sie können ein Dokument als unformatierten Text (Nur-Text) speichern, sodass das Dokument in zahlreichen Textbearbeitungsprogrammen geöffnet werden kann. Allerdings werden beim Speichern eines Dokuments als Nur-Text die Formatierung, das Layout sowie andere Features des Dokuments nicht zuverlässig beibehalten.

  1. Erstellen Sie eine Datei, oder öffnen Sie die zu speichernde Datei.

  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter.

  3. Geben Sie im Feld Speichern unter einen Namen für die Datei ein.

  4. Klicken Sie im Popupmenü Format auf Nur Text (.txt).

  5. Klicken Sie auf Speichern.

Speichern einer Datei als JPEG (nur PowerPoint)

Wenn Sie eine Präsentation als JPEG speichern, werden die einzelnen Folien als Bilder eingefügt. Wenn Sie die Präsentation dann auf einer Website bereitstellen, kann die Präsentation einfacher angezeigt werden.

  1. Erstellen Sie eine Datei, oder öffnen Sie die zu speichernde Datei.

  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Als Bilder speichern.

  3. Geben Sie im Feld Speichern unter einen Namen für die Datei ein.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

Speichern einer Datei als Film (nur PowerPoint)

Wenn Sie Ihre Präsentation auf einem Computer ausführen möchten, auf dem PowerPoint nicht installiert ist, können Sie die Präsentation als Filmdatei (MOV-Datei) speichern. Sie können dann den Film in jeder Anwendung wiedergeben, die QuickTime-Filme unterstützt.

  1. Erstellen Sie eine Datei, oder öffnen Sie die zu speichernde Datei.

  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Als Film speichern.

  3. Geben Sie im Feld Speichern unter einen Namen für die Datei ein.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

AutoWiederherstellen kann Ihnen beim Wiederherstellen einer Datei helfen, die Sie nach einem Stromausfall oder einem anderen Problem, das Sie während der Bearbeitung der Datei unterbricht, bearbeitet haben. Je häufiger Dateiinformationen von "AutoWiederherstellen" gespeichert werden, desto umfassender ist die Wiederherstellung nach einem Fehler.

Die Verwendung von autoWiederherstellen ersetzt jedoch nicht das Speichern Ihrer Dateien in regelmäßigen Abständen oder wenn Sie mit der Bearbeitung der Datei fertig sind. Möglicherweise ist es auch hilfreich, mehrere Versionen einer Datei in unterschiedlichen Dateinamen (beispielsweise nach jeder wichtigen Änderung) zu speichern, damit Sie bei Bedarf überprüfen oder zu einer früheren Version zurückkehren können.

Wenn Sie die nach einem Ausfall oder Fehler wiederhergestellte Version einer Datei nicht speichern, nachdem Sie sie geöffnet haben, wird die Datei gelöscht, und nicht gespeicherte Änderungen gehen verloren. Wenn Sie die wiederhergestellte Datei speichern, ersetzt sie die Originaldatei, sofern Sie keinen neuen Dateinamen angeben.

  1. Klicken Sie im Menü Word, PowerPoint oder Excel auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie auf Speichern.

  3. Geben Sie im Feld Auto Wiederherstellen die gewünschte Anzahl von Minuten als Intervall zwischen dem Speichern von AutoWiederherstellen-Informationen ein.

    Jedes Mal, wenn die Anwendung AutoWiederherstellen-Informationen speichert, wartet Sie auf die Anzahl der Minuten, die Sie hier angeben, bevor Sie die AutoWiederherstellen-Informationen erneut speichern.

Wenn Sie ein Dokument in Word für Mac 2011 öffnen, das in einer früheren Version von Word erstellt wurde, sei es Word für Mac oder Word für Windows, wird der Kompatibilitätsmodus aktiviert. [Kompatibilitätsmodus] wird dann in der Titelleiste des Dokumentfensters angezeigt. Der Kompatibilitätsmodus gibt an, dass das Dokument in einer älteren Version von Word erstellt oder in einem älteren Dateiformat gespeichert wurde. Im Kompatibilitätsmodus sind die neuen oder verbesserten Features von Word 2011 nicht verfügbar. Die Benutzer können das Dokument jedoch trotzdem mit den Features bearbeiten, die mit dem früheren Dateiformat kompatibel sind.

Sie können im Kompatibilitätsmodus arbeiten oder das Dokument in das Word 2011-Dateiformat konvertieren. Wenn Sie im Word 2011-Format speichern, erscheint das Dokumentlayout, als ob das Dokument in Word 2011 erstellt worden wäre, und das Dateiformat wechselt von DOC zu DOCX. In diesem Format an können Sie auf die neuen und verbesserten Features von Word 2011 zugreifen. Benutzer, die eine frühere Version von Word verwenden, werden jedoch möglicherweise am Zugriff gehindert oder haben Probleme beim Bearbeiten von Teilen des Dokuments, die mithilfe der neuen oder verbesserten Features erstellt wurden.

Dokumentelemente, die sich im Kompatibilitätsmodus anders verhalten

Die in der folgenden Tabelle aufgelisteten Elemente ändern sich möglicherweise dauerhaft, wenn Sie im Kompatibilitätsmodus arbeiten. Sie können sie nicht in Word 2011-Elemente zurückkonvertieren, auch nicht, wenn Sie das Dokument später nach Word 2011 konvertieren.

Word 2011-Element

Verhalten im Kompatibilitätsmodus

Literaturverweise

In statischen Text konvertiert.

Blockierte Autoren

Informationen darüber, an welchen Stellen das Dokument von anderen Autoren bearbeitet wurde, gehen endgültig verloren.

Zitate

In statischen Text konvertiert.

Erweiterte Typografiefeatures

Alle erweiterten Typografiefeatures auf Schriftartebene, z. B. Ligaturen, werden entfernt, wenn das Dokument im DOC-Dateiformat gespeichert wird.

Eingebettete Open XML-Objekte

Dauerhaft in statische Inhalte konvertiert.

Platzhaltertext in Inhaltssteuerelementen

In statischen Text konvertiert.

Relative Textfeldpositionierung

In absolute Positionen konvertiert.

Textausrichtung in Textfeldern

Sämtlicher Text, der noch nicht oben ausgerichtet ist, wird in oben ausgerichteten Text konvertiert.

Texteffekte

Texteffekte, wie etwa Spiegelung, Leuchten, 3D-Format und 3D-Drehung, gehen verloren.

Alternativtext in Tabellen

Alternativtext in Tabellen wird endgültig entfernt.

Designs, Designfarben, Designschriftarten und Designeffekte

Dauerhaft in Formatvorlagen konvertiert. Wenn die Datei später in Word 2011 geöffnet wird, ist der automatische Wechsel der Formatvorlage durch Auswählen von Designs nicht mehr möglich.

Nachverfolgte Verschiebungen

In Löschungen und Einfügungen konvertiert.

WordArt

In statischen Text konvertiert.

Die in der folgenden Tabelle aufgelisteten Dokumentelemente ändern sich beim Arbeiten im Kompatibilitätsmodus. Sie können sie jedoch in Word 2011-Elemente konvertieren, wenn Sie sich später entscheiden, Ihr Dokument in Word 2011 zu konvertieren.

Word 2011-Element

Verhalten im Kompatibilitätsmodus

SmartArt-Grafiken

In Bilder konvertiert und keine Möglichkeit zur Bearbeitung.

Diagramme

In Bilder konvertiert und keine Möglichkeit zur Bearbeitung.

Formen und Textfelder

In Effekte umgewandelt, die im DOC-Dateiformat zur Verfügung stehen.

Formeln

Für Dokumente im Kompatibilitätsmodus als Bilder dargestellt, die nicht bearbeitet werden können. Formeln können bearbeitet werden, wenn das Dokument im Word 2011-Dateiformat gespeichert wird.

Aktivieren des Kompatibilitätsmodus

Mithilfe des Kompatibilitätsmodus können Sie neue Dokumente erstellen, die mit früheren Versionen von Word kompatibel sind.

  1. Öffnen Sie ein neues Dokument

  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter.

  3. Geben Sie im Feld Speichern unter einen Namen für das Dokument ein.

  4. Wählen Sie im Popupmenü Format das Element Word 97-2004-Dokument (.doc) aus, und klicken Sie dann auf Speichern.

    [Kompatibilitätsmodus] wird in der Titelleiste hinter dem Dokumentnamen angezeigt.

Konvertieren eines Dokuments aus dem Kompatibilitätsmodus

Der Befehl Dokument konvertieren entfernt die Kompatibilitätsoptionen, sodass das Dokumentlayout so dargestellt wird, als ob das Dokument in Word 2011 erstellt worden wäre. Wenn die Datei im DOC-Format vorliegt, erfolgt mit dem Befehl Dokument konvertieren außerdem ein Upgrade auf das DOCX-Format. Nach dem Konvertieren des Dokuments können Sie auf die neuen und verbesserten Features Word 2011 zugreifen. Benutzer, die eine frühere Version von Word verwenden, werden jedoch möglicherweise am Zugriff gehindert oder haben Probleme beim Bearbeiten von bestimmten Teilen des Dokuments, die mithilfe der neuen oder verbesserten Features von Word 2011 erstellt wurden.

  • Klicken Sie im Menü Datei auf Dokument konvertieren.

Siehe auch

Was ist OneDrive?

Was ist OneDrive for Business?

Was ist SharePoint?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden