RecordSelectors-Eigenschaft (Datensatzmarkierer)

Gilt für:

Form-Objekt

Mit der RecordSelectors-Eigenschaft können Sie angeben, ob ein Formular Datensatzmarkierer in der Formularansicht anzeigt. Boolescher Wert mit Lese-/Schreibzugriff.

Ausdruck.RecordSelectors

Ausdruck erforderlich. Ein Ausdruck, der eines der Objekte in der Liste "Gilt für" zurückgibt.

Hinweise

Die RecordSelectors-Eigenschaft verwendet die folgenden Einstellungen.

Einstellung

Visual Basic

Beschreibung

Ja

True

(Standard) Jeder Datensatz verfügt über einen Datensatzmarkierer.

Nein

False

Kein Datensatz verfügt über einen Datensatzmarkierer.


Hinweis: Sie können diese Eigenschaft mit dem Eigenschaftenblatt des Formulars, einem Makro oder mit VBA-Code (Visual Basic for Applications ) festlegen.

Mithilfe dieser Eigenschaft können Sie Datensatzmarkierer löschen, wenn Sie ein Formular als benutzerdefiniertes Dialogfeld oder als Palette verwenden oder erstellen. Sie können diese Eigenschaft auch für Formulare verwenden, deren DefaultView-Eigenschaft auf "Einzelnes Formular" festgelegt ist.

Wenn ein Datensatz bearbeitet wird, zeigt der Datensatzmarkierer den nicht gespeicherten Eintragsindikator an. Ist die RecordSelectors-Eigenschaft auf "Nein" und die RecordLocks-Eigenschaft auf "Bearbeiteter Datensatz" festgelegt (Datensatzsperre ist pessimistisch, Datensätze können also immer nur von einer Person bearbeitet werden), ist kein sichtbarer Hinweis für die Sperrung des Datensatzes vorhanden.

Beispiel

Im folgenden Beispiel wird angegeben, dass im Formular "Employees" (Personal) kein Datensatz über einen Datensatzmarkierer verfügt.

Forms("Employees").RecordSelectors = False

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×