Problembehandlung für Microsoft To-Do in Office 365

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Die Verwendung von Microsoft To-Do-Apps mit einem Geschäfts-, Schul- oder Unikonto unterliegt einer Reihe von Bedingungen, einschließlich Lizenzierung, Administratoreinstellungen und Voraussetzungen. Unten finden Sie Informationen zu jeder dieser Bedingungen und zu den möglichen Schritten beim Auftreten von Fehlern.  

Microsoft To-Do ist aktuell für Benutzer der folgenden Office 365-Suites verfügbar:  

Business Essentials  
Business Premium  
Microsoft 365 Firstline F1  
Enterprise Firstline F1  
Enterprise Firstline F2  
Enterprise E1  
Enterprise E2  
Enterprise E3  
Enterprise E4  
Enterprise E5  
Secure Productive Business  
Secure Productive Enterprise E3  
Secure Productive Enterprise E5  
Education E1  
Education E2  
Education E3  
Education E4  
Education A1  
Education A3  
Education A4  
Education A5  
Microsoft 365 A3  
Microsoft 365 A5 

Hinweis: Wir sind dabei, Microsoft to-do-Pläne zu Exchange Online-Abonnements hinzuzufügen. Dies wird im März abgeschlossen sein.

Bitte beachten Sie, dass dieses Release keine regierungsamtlichen Organisationen oder Mandanten in souveränen/unabhängigen Clouds beinhaltet. Zusätzlich zu einer Lizenz für eine der oben aufgeführten Suiten benötigen Sie ein Exchange Online-Postfach, damit Speicherung und Synchronisierung funktionieren.  Daher können wir keine lokalen Exchange-Konten unterstützen, die nicht außerdem über Postfächer in der Cloud verfügen. Wenn Sie Grund zu der Annahme haben, dass Sie eine der Meldungen irrtümlich empfangen haben oder mehr über den Zugriff auf Microsoft To-Do erfahren möchten, sollten Sie sich an Ihren IT-Administrator wenden, der Sie bestmöglich unterstützen kann.    

Ihr Office 365-Abonnement schließt Lizenzen für Microsoft To-Do auf Benutzerebene ein, die Ihr Administrator zum Verwalten des individuellen Zugriffs auf die Microsoft To-Do-Apps verwenden kann. Wenn Ihr Administrator sich entschieden hat, Ihre Lizenz für Microsoft To-Do zu deaktivieren, können Sie die apps für Windows, IOS oder Android nicht mehr verwenden. Wenn Sie Grund zu der Annahme haben, dass Sie diese Meldung irrtümlich empfangen haben oder mehr über den Zugriff auf Microsoft To-Do erfahren möchten, sollten Sie sich an Ihren IT-Administrator wenden, der Sie bestmöglich unterstützen kann.  

Aktuell ist für Microsoft To-Do ein Exchange Online-Postfach erforderlich, damit Ihre Aufgaben gespeichert und synchronisiert werden können. Da es sich hier um wichtige Funktionen von Microsoft To-Do handelt, können Sie die App erst verwenden, wenn Sie über ein Exchange Online-Postfach verfügen. Zu den derzeit unterstützten Plänen gehören: Exchange Essentials, Exchange Online Kiosk, Exchange Online Plan 1, Exchange Online (Plan 1), Exchange Online (Plan 2), Exchange Online (P1) und Exchange Online POP. 

Daher können wir keine lokalen Exchange-Konten unterstützen, die nicht außerdem über Postfächer in der Cloud verfügen. Wir arbeiten an der zukünftigen Unterstützung weiterer Kontotypen, bis dahin sollten Sie sich aber an Ihren IT-Administrator wenden, der Sie bestmöglich unterstützen kann.  

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×