Zu Hauptinhalt springen
OneDrive-Versionshinweise

OneDrive-Versionshinweise

Letzte Aktualisierung: 18. März 2020

Dieser Artikel enthält Details zu den neuesten OneDrive-Versionen für Windows, Mac, Android, iOS und der Store-App für Windows 10-Geräte. Versionshinweise sind nur für Builds enthalten, die den Production-Ring erreichen.

OneDrive für Windows herunterladen – Version 19.232.1124.0010 (12. März 2020)

Neuerungen

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • OneDrive-Hilfebereich, wenn Benutzer auf die Option "Hilfe" klicken.

Aktuelle und Vorabversionen

Insiders-Ring

Production-Ring

Enterprise-Ring

Letzter freigegebener Build

20.028.0206.0009

19.232.1124.0010

19.222.1110.0011

Rollout

20.052.0311.0002

19.232.1124.0010

Hinweise: 

  • Ein leeres Feld in der Tabelle bedeutet, dass in diesem Ring derzeit kein Rollout stattfindet.

  • Um OneDrive-Synchronisierungs-App-Updates anzuwenden, müssen Computer folgende Websites erreichen können: „oneclient.sfx.ms“ und „g.live.com“. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Domänen nicht blockieren. Sie werden auch zum Aktivieren und Deaktivieren von Features und zum Anwenden von Fehlerbehebungen verwendet. Weitere Informationen zu den in Office 365 verwendeten URLs und IP-Adressbereichen

  • Weitere Informationen zum Updateprozess der OneDrive-Synchronisierungsapp.

  • Nach Abschluss eines Enterprise-Ring-Releases warten wir manchmal, bis das Release eines Builds im Production-Ring abgeschlossen ist, bevor wir ihn als nächstes Release des Enterprise-Rings auswählen. In diesen Fällen wird die Spalte "Enterprise-Ring" in "Nächstes Release: 19.222.x" oder ähnliches aktualisiert, um Kunden bei der Planung zu unterstützen, bevor wir die genaue Buildnummer und das Zieldatum veröffentlichen.

OneDrive für Windows – Versionshinweise (Production-Ring)

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • OneDrive-Hilfebereich, wenn Benutzer auf die Option "Hilfe" klicken.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Unterstützung der Migration eines lokalen OneNote-Notizbuchs in PC-Ordnersicherung (KFM) für geschäftliche Benutzer.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Nutzer eingeführt:

    • Abonnieren der PC-Ordnersicherung (KFM) in der erstmalig ausgeführten Setup-Oberfläche für persönliche Benutzer.

    • Neue Benutzeroberfläche zum Anzeigen und Lösen von OneDrive-Synchronisierungsfehlern.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Die Installation der Synchronisierungsapp pro Computer ist nun allgemein verfügbar. Weitere Informationen

    • Unterstützung für SharePoint Server 2019 und Dateien auf Anfrage mit FSLogix. Weitere Informationen

    • Das Setup-Programm für die erste Ausführung wurde aktualisiert und enthält den dunklen Modus, Barrierefreiheit und einen neuen, modernen Look.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Nutzer eingeführt:

    • Volumeübergreifende Verschiebungen mit PC-Ordnersicherung (KFM).

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Neues OneDrive-Symbol-Design im Datei-Explorer und in der Taskleiste.

    • B2B Sync: OneDrive kann nun SharePoint Online-Inhalte von externen Organisationen, die für Sie freigegeben wurden, wie Inhalte von Ihrer eigenen Organisation synchronisieren. Weitere Informationen

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Public Preview der Installation von Synchronisierungs-App pro Computer. Weitere Informationen

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Geschäftskunden können die neue „Hilfe"-Option im OneDrive-Aktivitätscenter nutzen, um ein Supportticket zu erstellen.

    • Verbesserte Netzwerk-Erkennungslogik beginnt unverzüglich mit der Synchronisierung, sobald eine gültige Verbindung verfügbar ist. Bisher konnte es in bestimmten Szenarien bis zu fünf Minuten dauern, bis sich der Synchronisierungs-App neu verbunden hat. 

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt: 

    • Wenn sich Benutzer vom PC abmelden, werden sie jetzt über laufende Dateiuploads benachrichtigt.

  • Fehlerkorrektur zur Verbesserung der Zuverlässigkeit.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt: 

    • Benutzer können nun Dateien über das Kontextmenü "Nach OneDrive verschieben" in ihren OneDrive-Ordner verschieben.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Die Gruppenrichtliniendefinitionen wurden mit klareren Beschreibungen der Funktionalität und Verhaltensweisen aktualisiert.

OneDrive für Windows – Versionshinweise (Enterprise-Ring)

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Unterstützung der Migration eines lokalen OneNote-Notizbuchs in PC-Ordnersicherung (KFM) für geschäftliche Benutzer.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Die Installation der Synchronisierungsapp pro Computer ist nun allgemein verfügbar. Weitere Informationen

    • Unterstützung für SharePoint Server 2019 und Dateien auf Anfrage mit FSLogix. Weitere Informationen

    • Die Oberfläche der First Run-Einrichtung wurde aktualisiert und bietet jetzt den dunklen Modus, Barrierefreiheit und einen neuen, modernen Look.

    • Volumeübergreifende Verschiebungen mit PC-Ordnersicherung (KFM).

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Neues OneDrive-Symbol-Design im Datei-Explorer und in der Taskleiste.

    • Geschäftskunden können die neue „Hilfe"-Option im OneDrive-Aktivitätscenter nutzen, um ein Supportticket zu erstellen.

    • Verbesserte Netzwerk-Erkennungslogik beginnt unverzüglich mit der Synchronisierung, sobald eine gültige Verbindung verfügbar ist. Bisher konnte es in bestimmten Szenarien bis zu fünf Minuten dauern, bis sich der Synchronisierungs-App neu verbunden hat. 

    • B2B Sync: OneDrive kann nun SharePoint Online-Inhalte von externen Organisationen, die für Sie freigegeben wurden, wie Inhalte von Ihrer eigenen Organisation synchronisieren. Weitere Informationen

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Wenn sich Benutzer vom PC abmelden, werden sie jetzt über laufende Dateiuploads benachrichtigt.

    • Benutzer können nun Dateien über das Kontextmenü "Nach OneDrive verschieben" in ihren OneDrive-Ordner verschieben.

    • Gruppenrichtlinie zur Konfiguration von Benutzerkonten im Hintergrund unterstützt nun SharePoint Server 2019.

So überprüfen Sie, welche Version Sie verwenden

  1. Klicken Sie auf das OneDrive-Cloudsymbol im Infobereich, und wählen Sie Mehr > Einstellungen aus.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Info aus, um die Versionsnummer unter Info zu Microsoft OneDrive anzuzeigen.

OneDrive für Mac herunterladen (eigenständige PKG-Datei) Version 19.232.1124.0008 (13. Februar 2020)

Auch verfügbar über den Mac App Store.

Neuerungen

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Nutzer eingeführt:

    • Benutzer, die OneDrive über den Mac App Store installiert haben, können jetzt Office 365-Abonnements innerhalb der App kaufen.

Aktuelle und Vorabversionen

Insiders-Ring

Production-Ring

Enterprise-Ring

Letzter freigegebener Build

20.028.0206.0006

19.232.1124.0008
(Eigenständig)

19.232.1124.0008
(Mac App Store)

19.222.1110.0006

Rollout

20.052.0311.0002

Hinweise: 

  • Ein leeres Feld in der Tabelle bedeutet, dass in diesem Ring derzeit kein Rollout stattfindet.

  • Um OneDrive-Synchronisierungs-App-Updates anzuwenden, müssen Computer folgende Websites erreichen können: „oneclient.sfx.ms“ und „g.live.com“. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Domänen nicht blockieren. Sie werden auch zum Aktivieren und Deaktivieren von Features und zum Anwenden von Fehlerbehebungen verwendet. Weitere Informationen zu den in Office 365 verwendeten URLs und IP-Adressbereichen

  • Weitere Informationen zum Updateprozess der OneDrive-Synchronisierungsapp.

  • Nach Abschluss eines Enterprise-Ring-Releases warten wir manchmal, bis das Release eines Builds im Production-Ring abgeschlossen ist, bevor wir ihn als nächstes Release des Enterprise-Rings auswählen. In diesen Fällen wird die Spalte "Enterprise-Ring" in "Nächstes Release: 19.222.x" oder ähnliches aktualisiert, um Kunden bei der Planung zu unterstützen, bevor wir die genaue Buildnummer und das Zieldatum veröffentlichen.

OneDrive für Mac – Versionshinweise (Production-Ring)

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Nutzer eingeführt:

    • Benutzer, die OneDrive über den Mac App Store installiert haben, können jetzt Office 365-Abonnements innerhalb der App kaufen.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Unterstützung für die Anmeldung, wenn eine Richtlinie für den bedingten Zugriff konfiguriert ist.

    • Unterstützung für einmaliges Anmelden, wenn ein Benutzer bei Office-Apps angemeldet ist.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrektur zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Das OneDrive-Symbol wurde an das neue Design des gesamten Produkts angepasst, einschließlich Finder und der Menüleiste.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt: 

    • Verbesserte Netzwerk-Erkennungslogik beginnt unverzüglich mit der Synchronisierung, sobald eine gültige Verbindung verfügbar ist. Bisher konnte es in bestimmten Szenarien bis zu fünf Minuten dauern, bis sich der Synchronisierungs-App neu verbunden hat.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Geschäftskunden können die neue „Hilfe"-Option im OneDrive-Aktivitätscenter nutzen, um ein Supportticket zu erstellen.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Verbesserte Unterstützung für Konfigurationen mit mehreren Bildschirmen.

    • Dies ist die letzte Version, die unter Mac OS X 10.11 ausgeführt werden kann. Weitere Informationen

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt: 

    • SharePoint Server 2019-Synchronisierungsunterstützung ist nun für MacOS verfügbar. Die Implementierung funktioniert mit Standard-, NTLM- und Kerberos-Authentifizierungsprotokollen.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt: 

    • Dateien bei Bedarf ist jetzt für Benutzer unter macOS 10.14.2 und höher verfügbar. Sie können "Dateien bei Bedarf" im Menü "Einstellungen" aktivieren.

OneDrive für Mac – Versionshinweise (Enterprise-Ring)

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Unterstützung für die Anmeldung, wenn eine Richtlinie für den bedingten Zugriff konfiguriert ist.

    • Unterstützung für einmaliges Anmelden, wenn ein Benutzer bei Office-Apps angemeldet ist.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Das OneDrive-Symbol wurde an das neue Design des gesamten Produkts angepasst, einschließlich Finder und der Menüleiste.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Geschäftskunden können die neue „Hilfe"-Option im OneDrive-Aktivitätscenter nutzen, um ein Supportticket zu erstellen.

    • Verbesserte Netzwerk-Erkennungslogik beginnt unverzüglich mit der Synchronisierung, sobald eine gültige Verbindung verfügbar ist. Bisher konnte es in bestimmten Szenarien bis zu fünf Minuten dauern, bis sich der Synchronisierungs-App neu verbunden hat. 

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung.

So überprüfen Sie, welche Version Sie verwenden

  1. Klicken Sie auf das OneDrive-Cloudsymbol im Infobereich, und wählen Sie Mehr > Einstellungen aus.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Info aus, um die Versionsnummer unter Info zu Microsoft OneDrive anzuzeigen.

OneDrive für Android herunterladen - v6.1 (12. März 2020)

Hinweis: Der Google Play Store und die OneDrive-App für Android sind in China nicht verfügbar. Da OneDrive.com in China von der Behördenfirewall blockiert wird, funktioniert die OneDrive-App in China nicht, wenn Sie sich mit einem Microsoft-Konto anmelden.

Neuerungen

  • Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass mit diesem Release von OneDrive alle auf ihre Kosten kommen: Sie können jetzt das dunkle Design sowie einen tollen neuen Satz von Microsoft-Symbolen in der gesamten App nutzen.

  • Fotoliebhaber, die sich mit einem privaten Microsoft-Konto anmelden, können jetzt Erinnerungen vergangener Jahre lebendig werden lassen: Rufen Sie einfach Ihre Fotos-Registerkarte auf, um Bilder, die in früheren Jahren an diesem selben Tag aufgenommen wurden, anzuzeigen.

  • Bitte beachten Sie, dass Sie jetzt Android 6.0 oder höher benötigen, um die OneDrive-Android-App zu installieren.

Vorabversionen

Nehmen Sie an der OneDrive-Vorschau für Android teil, und erhalten Sie frühen Zugriff auf neue Features in der OneDrive für Android-App.

OneDrive Versionshinweise für Android

Dies wäre ohne Ihr Feedback nicht möglich. Falls Probleme auftreten, öffnen Sie bitte die App, schütteln Sie Ihr Gerät und tippen Sie auf „Problem melden“.

  • Wir verbessern das Layout der Dateiliste und Kachelansichten, damit Ihr Inhalt auf allen ihren Geräten schöner und einheitlicher aussieht. Die Suche nach Dateien in Geschäfts-, Schul- und Unikonten ist jetzt noch schneller und besser. Es tut uns leid, wenn Sie dadurch all Ihre Hausaufgaben einfacher finden können!

  • Und wie immer haben wir kleinere Fehler behoben sowie Leistung und Zuverlässigkeit in der gesamten App verbessert.

  • Für unsere Privatkunden laden wir Fotos schneller und stilvoller.

  • Unsere Geschäftskunden können nun Word- und PowerPoint-Dateien über die Schaltfläche „Plus“ in der oberen rechten Ecke erstellen.

  • Ein Fehler, durch den sich die Anmeldung erschwerte, wurde behoben, einiges wurde beschleunigt und einige Oberflächen wurden verbessert.

  • Zusätzlich zu einem PIN-Code können Sie die OneDrive-App nun mit Ihrem Fingerabdruck sperren.

  • Wir haben unsere Rasteransicht verbessert, damit sich Ihre Fotos abheben und optimal aussehen. Außerdem ist es einfacher denn je, auf der Registerkarte "Fotos" zu erkennen, welche Fotos gesichert werden.

OneDrive für iOS herunterladen - v11.24.3 (11. März 2020)

Neuerungen

  • Bei einigen Versionen von iOS 13 konnten Benutzer sich nicht anmelden oder auf Dateien in ihrem persönlichen Tresor zugreifen. Beide Probleme wurden behoben.

  • In unserem PDF-Editor wurde ein Fehler behoben, bei dem das Zeichnen manchmal beim ersten Versuch nicht funktioniert hat. Falls Sie auf dieses Problem auf Ihrem iPad gestoßen sind und dachten, dass es an Ihrem Apple-lag, entschuldigen wir uns förmlich bei Ihrem Stift, da dieser Fehler auf unser Konto ging.

Vorabversionen.

Nehmen Sie an der OneDrive-Vorschau für iOS teil, und erhalten Sie frühen Zugriff auf neue Features in der OneDrive für iOS-App. 

OneDrive für iOS – Versionshinweise

Dies wäre ohne Ihr Feedback nicht möglich. Falls Probleme auftreten, öffnen Sie bitte die App, schütteln Sie Ihr Gerät und tippen Sie auf „Problem melden“.

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das einigen Benutzern beim Anmelden bei einigen Versionen von iOS 13 ein leerer Bildschirm angezeigt wurde.

  • Sie können ein Album nun über die App mit der Berechtigung "Anzeigen" und "Bearbeiten" freigeben. Mit anderen Worten: Sie und alle Ihre Freunde können jetzt dem freigegebenen Album Fotos hinzufügen und zusammen in Erinnerungen schwelgen.

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das das Senden einer Kopie einer Datei in Outlook einen Fehler verursacht hat. Dies wurde behoben, Ihre Dateien werden jetzt wieder ordnungsgemäß angefügt.

  • In einigen Fällen wurden neue Office-Dokumente nicht im gewünschten Ordner sondern in der Stammebene von freigegebenen Bibliotheken erstellt. Dieser Fehler wurde behoben.

  • Beim Scannen wurden PDFs nicht immer im 1.7-Format erstellt. Dieses Problem wurde behoben, alle PDFs werden jetzt gleich (und im 1.7-Format) erstellt.

  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Kopfzeile für einige Freigabemenüs transparent dargestellt wurde, was den Titel schwer lesbar machte. Wir sind zwar für Transparenz, aber nicht dieser Art.

  • Manchmal wird das Blatt "Teilen" geschlossen, wenn Sie auf "Personen einladen" tippen. Dieses Problem wurde behoben, und Sie können wieder andere zum Anzeigen und Bearbeiten Ihrer Dateien einladen, indem Sie Ihre Freigabeeinstellungen wie gewünscht anpassen.

  • Dieses Update enthält Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen.

  • High Efficiency Image-Bilder (das Standardbildformat von Apple) wird jetzt im ursprünglichen .heic-Format hochgeladen. Dadurch bleibt die ursprüngliche Bildqualität erhalten und die Dateigrößen bleiben schön klein, was für den Benutzer Platzeinsparung in OneDrive bedeutet. Dieses Update betrifft Benutzer unter IOS 11 oder höher, wenn Sie ein iPhone 7 oder höher verwenden.

  • Das Symbol „Dateien“ in der Registerkartenleiste war etwas verschwommen. Dieses Problem wurde behoben, und wir sehen jetzt 20-20.

  • Für Business-Benutzer hat die Discover-Anzeige in dem linken Drawer zwischen Offline-Dateien und Papierkorb ein neues Zuhause.

  • Es wurde ein Problem mit der Datumsauswahl von „Abgelaufene Links“ behoben, bei der die Tage nicht angezeigt werden konnten. Auch wenn die Wochentage manchmal miteinander verschmelzen, glauben wir, dass die Auswahl eines Datums immer noch wichtig ist. Unsere Premium-Benutzer können erneut ein benutzerdefiniertes Ablaufdatum für Ihre Freigabelinks auswählen.

  • Die Ansicht „Freigegebene Dateien“ ist jetzt noch besser mit neuen Gruppierungen für Personen, die Dokumente an Sie freigeben haben und Informationen darüber, wann diese freigegeben wurden. Wenn Sie Ihre Ansicht freigegebener Dateien einfach organisieren können, ist es ein Kinderspiel, zu Ihrer Zusammenarbeit zurückzukehren!

  • iOS 13-Benutzer, die OneDrive-Dateien über die Nachrichten-App freigeben, haben möglichweise bemerkt, dass dies der App schwer fällt. Wir haben sie an die OS-Schule geschickt und sie ist dieser Aufgabe nun gewachsen.

  • Für einige iPad-Benutzer traten beim Zurückkehren zur OneDrive-App Probleme auf: schwarzer Bildschirm, Crashes, usw. Dieses Problem wurde behoben, und die App funktioniert wieder wie erwartet.

  • Benutzern, die eine ganz bestimmte Gruppe von Aktionen in einer freigegebenen Bibliothek durchführten, konnte es passieren, dass die obere Leiste das Symbol für die freigegebene Bibliothek überdeckte. Dieses Problem wurde behoben.

  • Wir haben ein Problem mit der Multi-Fenster-Oberfläche auf dem iPad behoben, wodurch verhindert wurde, dass einige PDFs und Office-Dateien in einem neuen Fenster geöffnet werden können. Dieses Problem wurde behoben, und alle Ihre PDFs, Word-, Excel-und PowerPoint-Dateien sollten nun erfolgreich in einem neuen Fenster geöffnet werden.

  • Das iPad-Befehlsmenü sprang auf dem Bildschirm herum wie eine weniger unterhaltsame Version von Whac-A-Mole. Wir haben die Energiestufe unseres Menüs auf eine 7 heruntergesetzt und es bleibt nun an einer Stelle.

  • Benachrichtigung-Badges für das Hochladen von Fotos, die roten Dinger mit der Nummer, werden angezeigt, wenn der Kamera-Upload deaktiviert wurde. Wir haben unsere Abakuslogik überarbeitet, und diese Benachrichtigungen kennen jetzt den Unterschied zwischen Ein und Aus.

  • iOS 13-Nutzer, die das Freigabeblatt geöffnet und anschließend versucht haben, die Freigabeoptionen zu ändern, haben die App zum Absturz gebracht. Dies wurde behoben und es gab uns die Möglichkeit, unsere branchenführenden Freigabeoptionennoch besser zu nutzen.

  • Wenn Sie das Telefon in der Fotoansicht zur Seite drehen, konnte die App abstürzen. Dies machte das Anzeigen von Zero G Fotos fast unmöglich – es wurde also behoben.

  • Das Freigeben einer Datei vom geteilten Bildschirm auf einem iPad führte dazu, dass die App abstürzt. „Sharing is caring“, aber das war nicht sehr achtsam von uns. Dieser Fehler wurde behoben.

  • Wir hatten einen Layoutfehler, bei dem auf einigen Bildschirmen bestimmter Text abgeschnitten wurde. Dieses Problem wurde behoben, und der beredte Text kann wieder vollständig geschätzt werden.

  • Wir haben ein Problem mit unserer Freigabeerweiterung in einigen Apps behoben, bei denen die angemeldeten Konten nicht angezeigt wurden. Dies wurde behoben und Sie sollten wieder in der Lage sein, Dateien von diesen Apps mit der Freigabeerweiterung auf OneDrive zu speichern.

  • Wir haben ein Problem behoben, durch das die App für einige Nutzer durchgehend abstürzte. Während eine Neuinstallation dieses Problem behebt, haben wir dies auch in dieser Version bereinigt und die App sollte wieder reibungslos funktionieren.

  • Es wurde ein Problem, durch das die Beschreibung des Freigabelinks für Benutzer von iOS 13 ausgeblendet wurde, behoben. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der Link-Hinweis inzwischen seinen Lampenfieber überstanden hat und für alle Nutzer erneut angezeigt werden sollte.

  • Wir haben Unterstützung für das neue IOS 13-Feature für mehrere Fenster auf iPads hinzugefügt. Wenn Sie ein iPad mit iOS 13 zur Hand haben, können Sie jetzt mehrere Dateien gleichzeitig zum Anzeigen und Bearbeiten öffnen.

  • Das Tippen auf Benachrichtigungen für freigegebene Office-Dokumente führte manchmal zum Absturz der App. Dieses Problem wurde behoben.

  • Einigen Benutzern wurde beim Öffnen von Microsoft Visio-Dateien eine Fehlermeldung angezeigt. Dieser Fehler wurde behoben. Diese Dateien werden jetzt in der Microsoft Visio Viewer-App geöffnet.

  • In Übereinstimmung mit dem neuen dunklen Modus in iOS 13 unterstützt die App diesen nun auch. Wenn Sie die App im dunklen Modus verwenden möchten, aktivieren Sie das neue Feature für dunkles Aussehen auf Ihrem iOS 13-Gerät. Glühbirnen sind separat erhältlich.

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Miniaturansichten von Dateien auf dem Bildschirm hin- und hersprangen. Die Thumbnails haben nun tief durchgeatmet, sich beruhigt und bleiben an Ort und Stelle.

  • iOS 11-Benutzer sahen eine Kombination aus Farben, während sie die App verwendeten. Dieser Fehler wurde behoben.

  • Einige Geschäftskunden erlitten beim Durchsuchen einer Datei einen Programmabsturz. Dieser Fehler wurde auch behoben.

  • Die App hat nun ein neues Aussehen und Verhalten und unser Designteam kann stolz auf sich sein. Die Kopfzeile ist aussagekräftiger und die Suche einfacher zu finden. Die Dinge sollten sich einfach ein bisschen vertrauter auf Ihrem Gerät anfühlen.

  • Die Seite „Einstellungen“ wurde ebenfalls überarbeitet. Die einzelnen Elemente sind leichter zu finden und wurden gemäß Ihren Präferenzen optimiert.

  • Das Scan-Symbol – ja, dass war ein Scan-Symbol – sieht jetzt wie eine Kamera aus. Dies sollte die Frage vermeiden, was eine Autofelge in der App zu suchen hat. Tippen Sie auf das neue Symbol, um Dokumente, Whiteboards und sogar alte Fotos zu digitalisieren.

  • Und schließlich lassen sich PDFs viel, viel einfacher bearbeiten. Die Bearbeitung ist nun ein Kinderspiel. Die Funktionen zum Schreiben, Löschen und Hervorheben befinden sich unten im Bildschirm. 


  • Unser Textdatei-Viewer hatte Probleme beim Rendern einiger Zeichen. Dies wurde behoben, und nun sollten Sie in der Lage sein, die Dateiinhalte zu verstehen, ohne binäres Kauderwelsch zu sprechen.

  • Manchmal wechselte die App beim Öffnen von „Privaten“ zu „Geschäftskonten“. Dies wurde ebenfalls in Ordnung gebracht, und die Work-Life-Balance kann wiederhergestellt werden.

  • Bei Benutzern des neuen iOS 13 Beta, die „Fett formatierten Text" testeten, kam es zu einem Absturz in der App. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass dies behoben wurde, und wir danken Ihnen für Ihre Tests der Betaversion.

  • Beim Senden von Freigabelinks in anderen Apps wie iMessage und E-Mails würde die App-Kopfzeile unerwartet transparent werden. Wir sind für Transparenz, aber nicht dieser Art.

  • Die Dateigrößen auf Mobilgeräten entsprachen nicht den in OneDrive Web angezeigten Angaben. Hierbei handelte es sich leider um einen Fehler und nicht um bahnbrechende Middle-Out-Komprimierung. Dieser Fehler wurde glücklicherweise behoben.

  • Beim Auszeichnen einiger freigegebener PDFs, z. B. beim Spielen von Besprechungsgalgen oder dem Verstärken von I nach E, wurden Bearbeitungen für einige Benutzer nicht hochgeladen. Dies funktioniert jetzt.

  • Benutzer, deren E-Mail-Adressen mit „_“ endeten, wie z. B. OneDriveFan4Life_@Outlook.com, konnten sich bei der App nicht anmelden. Dies wurde von unserem Techniker James_ behoben, und Benutzer wie OneDriveFan4Life_ können sich wieder bei der App anmelden.

  • Safari-Seiten schienen als PDFs, die über die Datei-App hochgeladen wurden, erfolgreich hochgeladen zu werden – in Wirklichkeit aber nicht erfolgreich. Wir haben dieses Problem behoben, und diese Uploads werden angezeigt und tatsächlich erfolgreich hochgeladen.

  • Dieses Update enthält Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen.

  • Bei einigen Benutzern funktionierte die Textübersetzung nicht. Das führte dazu, dass einige Optionen auf der Seite "Einstellungen" nur durch Raten herauszufinden waren. Dieses Problem wurde behoben und die Seite wird wie gewohnt angezeigt.

  • Jetzt ist es dank unserer neuen und verbesserten gemeinsamen Ansicht für Geschäftskunden noch einfacher, mit anderen zusammenzuarbeiten! Jetzt ist es noch einfacher, Dinge zu finden, da Sie sehen können, wer Dokumente für Sie freigegeben hat und wann diese freigegeben wurden.

  • Datei- und Ordnernamen, die mit dem ^-Zeichen beginnen, wurden als leerer Name angezeigt. Dieses Problem wurde behoben und ^diese ^Dateinamen ^werden ^jetzt ^funktionieren. ^.^

  • Dieses Update enthält zudem weitere Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen.

Es wurde ein Problem behoben, bei dem einige Benutzer mit nicht endenden Ladezeiten nach der Anmeldung bei einem Geschäftskonto konfrontiert waren. Jetzt können Benutzer direkt nach der Anmeldung auf ihre Dateien zugreifen – genau, wie Sie es erwarten.

Wir haben die Farbe unseres Ordner-Symbols auf eine Mischung aus Toskana und Honig mit einem Hauch von Butterscotch aktualisiert. Für einige ist es nur eine Symbolaktualisierung, aber wir nennen es den Goldstandard.

Wir haben unser App-Symbol aktualisiert, um die Vereinfachung und Modernisierung der Cloudproduktivität widerzuspiegeln – mit sorgfältig ausgearbeiteten Oberflächen, die das Office-Erbe würdigen und die Zukunft Willkommen heißen.

Wir haben ein Problem mit unserer Datumsauswahl „Abgelaufene Links“ behoben, bei dem das Datum und der Wochentag nicht korrekt angezeigt wurden. Sie können versichert sein, dass unsere Datumsauswahl jetzt ordnungsgemäß funktioniert, obwohl sich Mittwoche manchmal wie Montage anfühlen können.

OneDrive Store-App herunterladen v19.22.5 (4. November 2019)

Die OneDrive-Store-App für Windows 10-Geräte wurde aktualisiert. Sie optimiert die Benutzererfahrung, die Leistung und ermöglicht es uns, Ihnen schneller als je zuvor neue Funktionen bereitzustellen.

Wichtig: 

  • Die OneDrive-Store-App synchronisiert Ihre Dateien nicht. Unter Welche OneDrive-App? erfahren Sie, ob Sie OneDrive optimal nutzen, oder lernen, wie Sie herausfinden, welche Version von OneDrive Sie aktuell verwenden.

  • Da der Support für Windows 10 Mobile beendet wurde, können Sie die neue App nicht auf einem Windows-Telefon verwenden.

Neuerungen

  • Der Dunkle Modus wird nun unterstützt. Sie finden die Option in Einstellungen & Mehr> Einstellungen.

  • Die Suchfunktion wurde verbessert, um zu einer Vorschau des ausgewählten Suchvorschlags zu navigieren oder ihn zu starten.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit & Leistung.

OneDrive Anmerkungen zu dieser Version der Store-App

Dies wäre ohne Ihr Feedback nicht möglich. Wechseln Sie zu Einstellungen > Feedback, um uns mitzuteilen, was Ihnen gefällt oder auch nicht gefällt.

  • Moderne Umgebung, die enger an der aktuellen OneDrive-Website orientiert ist, einschließlich verbesserter Interaktion mit Dateien und verknüpften Aktionen wie Auswählen mehrerer Dateien, Verschieben und Kopieren von Dateien und Auswählen unterschiedlicher Ansichten.

  • Neuer Download-Bereich, in dem Sie heruntergeladene Dateien in Ihrer Standard-App anzeigen und starten können.

  • Bessere Vorschau für Ihre Dateien und Fotos.

  • Sie können sich mit nur einem persönlichen OneDrive for Business- und einem OneDrive-Konto gleichzeitig registrieren.

  • Die Offline-Bereitstellung von Dateien wird nicht mehr unterstützt. Lesen Sie Offline arbeiten.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Welche OneDrive-App?

Weitere Informationen finden Sie im OneDrive-Hilfecenter

Online

Aufrufen der Onlinehilfe
Weitere Informationen finden Sie auf den Supportseiten für OneDrive und OneDrive for Business.
Informationen zur mobilen OneDrive-App finden Sie unter Beheben von Problemen mit der mobilen OneDrive-App.

Symbol "E-Mail an Support senden"

E-Mail-Support
Wenn Sie immer noch Hilfe benötigen, schütteln Sie Ihr mobiles Gerät, während die OneDrive-App geöffnet ist, oder senden Sie eine E-Mail an das OneDrive-Supportteam.

Um sich von Ihrem PC oder Mac an den OneDrive for Business-Support zu wenden, klicken Sie auf das OneDrive-Symbol im Benachrichtigungsbereich oder in der Menüleiste, und wählen Sie dann Mehr > Feedback senden > Mir gefällt etwas nicht aus.

OneDrive for Business Administratoren können darüber hinaus die OneDrive for Business Tech Community, die Hilfe für OneDrive for Business-Administratoren anzeigen oder sich an den Office 365 Business-Support wenden.

Office 365-Communityforen

Tipps
Wenn Sie uns Ihren Standort mitteilen, können wir Ihr Problem schneller lösen.

Alle Probleme behoben? Wenn Sie uns kontaktiert haben und OneDrive wieder funktioniert, teilen Sie es uns bitte mit, indem Sie auf die E-Mail antworten, die wir Ihnen gesendet haben.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×