Freigeben und gemeinsam Bearbeiten

Nachverfolgen von Änderungen in Word

Nachverfolgen von Änderungen in Word

Das Aktivieren von "Änderungen nachverfolgen" bietet Ihnen und Ihren Kollegen eine Möglichkeit, Änderungen vorzunehmen, die einfach zu erkennen sind. Die Änderungen sind wie Vorschläge, die Sie überprüfen und dann entweder entfernen oder dauerhaft übernehmen können.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren von Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Tipp: Ist das Video nicht in Ihrer Sprache? Wählen Sie Untertitel Schaltfläche "Untertitel" aus.

Aktivieren und deaktivieren Sie "Änderungen nachverfolgen", indem Sie zu Überprüfen > Änderungen nachverfolgen wechseln.

Nachverfolgen von Änderungen
  • Wenn das Feature aktiviert ist, werden Löschungen als durchgestrichener und Hinzufügungen als unterstrichener Text gekennzeichnet. Die Änderungen verschiedener Autoren werden durch unterschiedliche Farben angegeben.

  • Wenn das Feature deaktiviert wird, beendet Word das Kennzeichnen von Änderungen, doch der farbig unterstrichene und durchgestrichene Text bleibt im Dokument erhalten.

Anzeigen vorgeschlagener Änderungen

Wenn Sie die Änderungen in Ihrem Dokument überprüfen möchten, wechseln Sie zu Überprüfen > Nachverfolgung > Für Überarbeitung anzeigen.

  • Zum Überprüfen der Änderungen, die durch eine rote Linie am Seitenrand gekennzeichnet sind, wählen Sie Einfaches Markup aus.

  • Für eine detaillierte Ansicht der Änderungen wählen Sie Markup: alle aus.

  • Um in einer Vorschau anzuzeigen, wie das Dokument aussehen wird, wenn Sie alle vorgeschlagenen Änderungen dauerhaft übernehmen, wählen Sie Markup: keine aus.

  • Um das ursprüngliche Dokument so anzuzeigen, als ob alle vorgeschlagenen Änderungen entfernt worden wären, wählen Sie Original aus.

  • Wählen Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung die Option Änderungen nachverfolgen aus.

    Die Option Änderungen nachverfolgen ist hervorgehoben, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt.

    Gruppe "Nachverfolgung" mit aktiviertem "Änderungen nachverfolgen"

Hinweis: Wenn das Feature Änderungen nachverfolgen nicht verfügbar ist, müssen Sie möglicherweise den Dokumentschutz deaktivieren. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Schützen auf Bearbeitung einschränken, und klicken Sie dann unten im Aufgabenbereich Dokument schützen auf Schutz aufheben. (Möglicherweise müssen Sie das Dokumentkennwort kennen.)

Sie können auch der Statusleiste eine Überarbeitungsanzeige hinzufügen.

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Statusleiste, und wählen Sie Änderungen nachverfolgen aus.

    Statusleiste mit aktiviertem "Änderungen nachverfolgen"

    Hinweis: Sie können die Option "Änderungen nachverfolgen" jetzt mithilfe der Überarbeitungsanzeige auf der Statusleiste aktivieren oder deaktivieren.

Wenn Sie die Änderungsnachverfolgung deaktivieren, können Sie das Dokument überarbeiten, ohne die Änderungen zu kennzeichnen. Wenn Sie das Feature deaktivieren, werden jedoch nicht sämtliche Änderungen entfernt, die bereits nachverfolgt wurden.

  • Wählen Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung die Schaltfläche Änderungen nachverfolgen aus.

    Die Schaltfläche Änderungen nachverfolgen wird nicht mehr hervorgehoben, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt.

    Gruppe 'Nachverfolgung'

Wichtig: Verwenden Sie zum Entfernen der nachverfolgten Änderungen die Befehle Annehmen und Ablehnen auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Änderungen.

Was möchten Sie tun?

Anzeigen aller Änderungen inline

Gemäß der Standardeinstellung werden in Word die Löschungen und Kommentare in Sprechblasen am Rand des Dokuments angezeigt. Sie können die Anzeige jedoch ändern, damit Kommentare inline angezeigt und alle Löschungen durch durchgestrichenen Text dargestellt werden, anstatt sie in Sprechblasen anzuzeigen.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung auf Markup anzeigen.

    Befehl "Markup anzeigen"

  2. Zeigen Sie auf Sprechblasen, und klicken Sie auf Alle Überarbeitungen inline anzeigen, um Löschungen als durchgestrichenen Text und Kommentare inline anzuzeigen.

Anzeigen von Kommentaren in QuickInfos statt in Sprechblasen

Gemäß der Standardeinstellung werden in Word die Löschungen und Kommentare in Sprechblasen am Rand des Dokuments angezeigt. Sie können jedoch die Anzeige ändern, um Kommentare inline anzuzeigen. Inline-Kommentare können angezeigt werden, wenn Sie den Mauszeiger auf dem Kommentarindikator positionieren.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung auf Markup anzeigen.

    Befehl "Markup anzeigen"

  2. Zeigen Sie auf Sprechblasen, und klicken Sie auf Alle Überarbeitungen inline anzeigen, um Löschungen als durchgestrichenen Text und Kommentare inline anzuzeigen.

  3. Positionieren Sie den Mauszeiger auf einem Kommentar im Dokument. Der Kommentar wird in einer QuickInfo angezeigt.

    Inlinekommentar

Anzeigen von Änderungen nach Bearbeitungstyp oder Bearbeiter

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung auf Markup anzeigen.

    Befehl "Markup anzeigen"

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie auf die Art der Änderung, die Sie anzeigen möchten.

      Klicken Sie beispielsweise auf "Kommentare" oder "Einfügungen und Löschungen". Das Häkchen neben dem Element gibt an, dass das Element ausgewählt ist.

      Liste der Optionen von "Markup anzeigen"

      Wichtig: Auch wenn Sie einen Markuptyp ausblenden, indem Sie ihn im Menü Markup anzeigen deaktivieren, wird das Markup automatisch jedes Mal angezeigt, wenn das Dokument von Ihnen oder einem Bearbeiter geöffnet wird.

    • Zeigen Sie auf Bearbeiter, und deaktivieren Sie dann alle Kontrollkästchen, bis auf die Kontrollkästchen neben den Namen der Bearbeiter, deren Änderungen und Kommentare Sie anzeigen möchten.

      Hinweis: Um alle Kontrollkästchen für alle Bearbeiter in der Liste zu aktivieren oder deaktivieren, klicken Sie auf Alle Bearbeiter.

Anzeigen von Änderungen und Kommentaren für bestimmte Bearbeiter

Ein Verfasser oder Bearbeiter möchte ein Dokument in der Regel so anzeigen, wie es aussehen wird, nachdem die Änderungen übernommen wurden. Dieses Verfahren bietet einem Verfasser oder Bearbeiter die Möglichkeit zu prüfen, wie das Dokument mit den Änderungen aussehen wird.

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung auf den Pfeil im Feld Für Überarbeitung anzeigen, und wählen Sie die gewünschte Option aus.

    Optionen von "Für Überarbeitung anzeigen"

    • Abgeschlossen: Markups anzeigen    In dieser Ansicht wird das endgültige Dokument mit allen nachverfolgten Änderungen und Kommentaren angezeigt. Dies ist die Standardansicht für alle in Word geöffneten Dokumente.

    • Abgeschlossen    In dieser Ansicht wird das Dokument mit allen in den Text integrierten Änderungen angezeigt, ohne die nachverfolgten Änderungen einzublenden. Alle nicht angenommenen, abgelehnten oder gelöschten Änderungen oder Kommentare verbleiben jedoch im Dokument.

    • Original: Markups anzeigen    In dieser Ansicht wird der ursprüngliche Text mit nachverfolgten Änderungen und Kommentaren angezeigt.

    • Original    In dieser Ansicht wird das ursprüngliche Dokument ohne nachverfolgte Änderungen und Kommentare angezeigt. Alle nachverfolgten Änderungen oder Kommentare, die nicht angenommen, abgelehnt oder gelöscht wurden, verbleiben jedoch im Dokument.

Hinweis: Wenn Sie Kommentare und nachverfolgte Änderungen in Sprechblasen anzeigen möchten, müssen Sie sich in der Seitenlayoutansicht oder Weblayoutansicht befinden.

Ausblenden von nachverfolgten Änderungen beim Drucken

Durch das Ausblenden von Änderungen werden diese Änderungen nicht aus dem Dokument entfernt. Sie müssen die Befehle Annehmen und Ablehnen in der Gruppe Änderungen verwenden, um Markup aus dem Dokument zu entfernen.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  2. Klicken Sie auf Drucken.

  3. Klicken Sie unter Einstellungen auf den Pfeil neben Alle Seiten drucken.

  4. Klicken Sie auf Markup drucken, um das Häkchen zu löschen.

    "Markup drucken" in Word

Was möchten Sie tun?

Anzeigen einer Zusammenfassung von Überarbeitungen

Der Überarbeitungsbereich ist ein praktisches Tool für die Sicherstellung, dass alle Überarbeitungen aus dem Dokument entfernt wurden und nicht anderen Personen angezeigt werden, die das Dokument möglicherweise anzeigen. Der Abschnitt "Zusammenfassung" am oberen Rand des Überarbeitungsbereichs zeigt die genaue Anzahl der sichtbaren Überarbeitungen und Kommentare an, die sich noch in Ihrem Dokument befinden.

Der Überarbeitungsbereich ermöglicht zudem das Lesen langer Kommentare, die nicht komplett in eine Kommentarsprechblase passen.

Hinweis: Im Gegensatz zum Dokument oder den Kommentarblasen ist der Überarbeitungsbereich nicht das beste Tool zum Vornehmen von Änderungen an Ihrem Dokument. Nehmen Sie alle redaktionellen Änderungen im Dokument vor, anstatt Text oder Kommentare im Überarbeitungsbereich zu löschen oder dort andere Änderungen durchzuführen. Die Änderungen werden dann im Überarbeitungsbereich angezeigt.

Gruppe 'Nachverfolgung'

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung eine der folgenden Optionen aus:

    • Wählen Sie zum Anzeigen der Zusammenfassung am Seitenrand des Bildschirms die Option Überarbeitungsbereich aus.

    • Damit die Zusammenfassung am unteren Rand des Bildschirms angezeigt wird, wählen Sie in der Liste Überarbeitungsbereich die Option Überarbeitungsbereich horizontal aus.

  2. Wählen Sie Ausführliche Zusammenfassung anzeigen aus, um die Anzahl der einzelnen Typen von Änderungen anzuzeigen.

    Zusammenfassung

Überprüfen der einzelnen Überarbeitungen und Kommentare in einer Folge

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Änderungen auf Weiter oder Zurück.

    Office 2010-Menüband

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wählen Sie in der Gruppe Änderungen die Option Annehmen aus.

    • Wählen Sie in der Gruppe Änderungen die Option Ablehnen aus.

    • Wählen Sie in der Gruppe Kommentare die Option Löschen aus.

  3. Nehmen Sie Änderungen an, oder lehnen Sie sie ab, und löschen Sie Kommentare, bis sich keine weiteren Überarbeitungen oder Kommentare in Ihrem Dokument befinden. Bestätigen Sie dann, dass alle Überarbeitungen angenommen oder abgelehnt sowie alle Kommentare gelöscht wurden.

  4. Wählen Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung die Option Überarbeitungsbereich aus.

    Hinweis: Der Abschnitt "Zusammenfassung" am oberen Rand des Überarbeitungsbereichs zeigt die genaue Anzahl der Überarbeitungen und Kommentare an, die sich noch in Ihrem Dokument befinden.

Überprüfen der Änderungen nach Bearbeitungsart oder einem bestimmten Bearbeiter

  1. Führen Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung eine der folgenden Aktionen aus:

    Gruppe 'Nachverfolgung'

    • Deaktivieren Sie in der Liste Markup anzeigen alle Kontrollkästchen, mit Ausnahme derjenigen neben den Typen von Änderungen, die Sie überprüfen möchten.

    • Wählen Sie in der Liste Markup anzeigen die Option Bearbeiter aus, und deaktivieren Sie dann alle Kontrollkästchen, mit Ausnahme von denen, die sich neben Namen von Bearbeitern befinden, deren Änderungen Sie anzeigen möchten.

    • Wählen Sie in der Liste Markup anzeigen die Option Alle Bearbeiter aus, um die Kontrollkästchen für alle Bearbeiter in der Liste zu aktivieren oder zu deaktivieren.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Änderungen die Option Weiter oder Zurück aus.

    Office 2010-Menüband

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wählen Sie in der Gruppe Änderungen die Option Annehmen aus.

    • Wählen Sie in der Gruppe Änderungen die Option Ablehnen aus.

Gleichzeitiges Annehmen aller Änderungen

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Änderungen die Option Weiter oder Zurück aus.

    Office 2010-Menüband

  2. Wählen Sie in der Liste Annehmen die Option Alle Änderungen im Dokument annehmen aus.

Gleichzeitiges Ablehnen aller Änderungen

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Änderungen die Option Weiter oder Zurück aus.

    Office 2010-Menüband

  2. Wählen Sie in der Liste Ablehnen die Option Alle Änderungen im Dokument ablehnen aus.

Löschen von Kommentaren

  1. Klicken Sie auf den Kommentar.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Kommentare auf Löschen.

    Wenn Sie alle Kommentare auf einmal löschen möchten, klicken Sie auf den Pfeil unter Löschen und dann auf Alle Kommentare im Dokument löschen.

Was möchten Sie tun?

Sie können nachverfolgte Änderungen und Kommentare während des Arbeitens in einem Dokument ganz einfach erstellen und anzeigen. Standardmäßig verwendet Microsoft Office Word 2007 Sprechblasen zum Anzeigen von Löschungen, Kommentaren, Formatierungsänderungen und verschobenen Inhalten. Wenn Sie alle Änderungen inline anzeigen möchten, können Sie die Einstellungen ändern, damit nachverfolgte Änderungen und Kommentare auf die von Ihnen gewünschte Weise angezeigt werden.

Nachverfolgen von Änderungen mit Sprechblasen

Formatierungsänderungen, Kommentare und Löschungen werden in Sprechblasen (1) angezeigt.

Hinweis: Word zeigt nachverfolgte Änderungen und Kommentare standardmäßig an, damit Sie Dokumente, die nachverfolgte Änderungen und Kommentare enthalten, nicht versehentlich verteilen. Abgeschlossen: Markups anzeigen ist die Standardoption für das Feld Für Überarbeitung anzeigen.

  1. Öffnen Sie das Dokument, das Sie überarbeiten möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung auf die Schaltfläche Änderungen nachverfolgen. Die Schaltfläche Änderungen nachverfolgen wird hervorgehoben, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt.

    Aktivierte Schaltfläche "Änderungen nachverfolgen"

  3. Optional. Fügen Sie der Statusleiste eine Überarbeitungsanzeige hinzu. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Statusleiste, und klicken Sie auf Änderungen nachverfolgen. Klicken Sie auf der Statusleiste auf die Anzeige Änderungen nachverfolgen, um die Änderungsnachverfolgung zu aktivieren oder zu deaktivieren.

    Überarbeitungsanzeige

  4. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor, indem Sie Text oder Grafiken einfügen, löschen, verschieben oder formatieren. Sie können auch Kommentare hinzufügen.

Hinweis: Wenn Sie die Funktion zum Nachverfolgen von Änderungen aktivieren und dann das Dokument als Webseite (HTM- oder HTML-Datei) speichern, werden auf der Webseite die vorgenommenen Änderungen angezeigt.

So deaktivieren Sie die Änderungsnachverfolgung:

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung auf die Schaltfläche Änderungen nachverfolgen.

    Die Schaltfläche Änderungen nachverfolgen wird nicht mehr hervorgehoben, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt.

    Abbildung des Word-Menübands

Wenn Sie die Statusleiste so angepasst haben, dass sie eine Überarbeitungsanzeige enthält, wird durch Klicken auf Änderungen nachverfolgen in der Gruppe Nachverfolgung auch die Anzeige in der Statusleiste deaktiviert.

Hinweis: Wenn Sie die Funktion zum Nachverfolgen von Änderungen deaktivieren, werden die nachverfolgten Änderungen im Dokument dadurch nicht entfernt. Wenn Sie sicherstellen möchten, dass das Dokument keine nachverfolgten Änderungen mehr enthält, stellen Sie zunächst sicher, dass alle Änderungen angezeigt werden, und wenden Sie dann den Befehl Annehmen bzw. Ablehnen auf alle Änderungen im Dokument an.

Beachten Sie, dass es eine Reihe von Möglichkeiten gibt, diese nachverfolgten Änderungen oder Kommentare auszublenden. Doch alle Änderungen, die vorgenommen wurden, während das Feature zum Nachverfolgen von Änderungen aktiviert war, und alle eingefügten Kommentare bleiben Teil des Dokuments, bis sie angenommen oder abgelehnt werden (bzw. bis die Kommentare gelöscht werden).

Durch das Ausblenden von nachverfolgten Änderungen (z. B. durch Löschen des Häkchens für Einfügungen und Löschungen unter Markup anzeigen) werden vorhandene nachverfolgte Änderungen und Kommentare nicht aus dem Dokument gelöscht. Das Ausblenden der nachverfolgten Änderungen ermöglicht es Ihnen lediglich, das Dokument anzuzeigen, ohne sich durch unter- bzw. durchgestrichene Textstellen oder Sprechblasen stören zu lassen.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, nachverfolgte Änderungen und Kommentare auszublenden, durch die Sie den Eindruck haben könnten, dass sich die Elemente nicht mehr im Dokument befinden. Beispiel:

  • Feld Für Überarbeitung anzeigen    Auf der Registerkarte Überprüfen wird in der Gruppe Nachverfolgung im Feld Für Überarbeitung anzeigen angezeigt, in welchem Anzeigemodus Sie sich befinden. Dieses Feld enthält außerdem zusätzliche Anzeigeoptionen für das Dokument. Wenn Sie Abgeschlossen oder Original auswählen, werden nachverfolgte Änderungen und Kommentare ausgeblendet. Wählen Sie Abgeschlossen: Markups anzeigen oder Original: Markups anzeigen aus, um sie anzuzeigen.

    Abbildung des Word-Menübands

  • Markup anzeigen    Auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung befindet sich die Liste Markup anzeigen, mit der Sie Kommentare und nachverfolgte Änderungen ausblenden können. Elemente, die unter Markup anzeigen mit einem Häkchen versehen sind, werden angezeigt. Elemente ohne Häkchen werden ausgeblendet. Klicken Sie im Menü Markup anzeigen auf ein Element, z. B. Einfügungen und Löschen, um es anzuzeigen.

    Abbildung des Word-Menübands

Gemäß der Standardeinstellung werden in Word die Löschungen und Kommentare in Sprechblasen am Rand des Dokuments angezeigt. Sie können die Anzeige jedoch ändern, damit Kommentare inline angezeigt und Löschungen durch durchgestrichenen Text dargestellt zu werden, anstatt sie in Sprechblasen anzuzeigen.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung auf Sprechblasen.

    Abbildung des Word-Menübands

  2. Klicken Sie auf Alle Überarbeitungen inline anzeigen, um Löschungen als durchgestrichenen Text und Kommentare inline anzuzeigen.

Es gibt mehrere Optionen zum Ändern der Anzeige von nachverfolgten Änderungen (Markup).

  • Sie können die Farbe oder andere Formatierungen ändern, die Word zum Markieren von geändertem Text und Grafiken verwendet, indem Sie auf den Pfeil neben Änderungen nachverfolgen und dann auf Optionen zum Nachverfolgen von Änderungen ändern klicken.

    Hinweis: Obwohl Sie Änderungen bestimmter Bearbeiter keine bestimmten Farben zuweisen können, werden die Änderungen jedes Bearbeiters in einer unterschiedlichen Farbe im Dokument angezeigt, sodass Sie die Arbeit verschiedener Bearbeiter nachverfolgen können.

  • Sie können alle Änderungen, einschließlich Löschungen, anstatt in Sprechblasen, die am Rand des Dokuments angezeigt werden, auch inline anzeigen. Um Änderungen inline anzuzeigen, klicken Sie in der Gruppe Nachverfolgung auf Sprechblasen, und klicken Sie dann auf Alle Überarbeitungen inline anzeigen.

    Wenn Sie auf Alle Überarbeitungen inline anzeigen klicken, werden alle Überarbeitungen und Kommentare im Dokument inline angezeigt.

  • Klicken Sie unter Markup anzeigen auf Markupbereichshervorhebung, um den Randbereich zu markieren, in dem alle Sprechblasen angezeigt werden.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung auf den Pfeil neben Markup anzeigen.

    Abbildung des Word-Menübands

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wählen Sie die Art der Änderung aus, die Sie anzeigen möchten.

      Hinweis: Auch wenn Sie einen Markuptyp ausblenden, indem Sie ihn im Menü Markup anzeigen deaktivieren, wird das Markup automatisch jedes Mal angezeigt, wenn das Dokument von Ihnen oder einem Bearbeiter geöffnet wird.

    • Zeigen Sie auf Bearbeiter, und deaktivieren Sie dann alle Kontrollkästchen, bis auf die Kontrollkästchen neben den Namen der Bearbeiter, deren Änderungen und Kommentare Sie anzeigen möchten.

      Hinweis: Um alle Kontrollkästchen für alle Bearbeiter in der Liste zu aktivieren oder deaktivieren, klicken Sie auf Alle Bearbeiter.

Mithilfe der Liste Für Überarbeitung anzeigen in der Gruppe Nachverfolgung können Sie ein Dokument in verschiedenen Phasen des Bearbeitungsprozesses anzeigen. Jede der vier Optionen in der Liste bietet eine andere Ansicht des Dokuments. Abgeschlossen: Markups anzeigen ist die Standardeinstellung, wenn Sie ein beliebiges Dokument öffnen.

Abbildung des Word-Menübands

  • Abgeschlossen: Markups anzeigen    In dieser Ansicht wird das endgültige Dokument mit allen nachverfolgten Änderungen und Kommentaren angezeigt. Dies ist die Standardansicht für alle in Word geöffneten Dokumente.

  • Abgeschlossen    In dieser Ansicht wird das Dokument mit allen in den Text integrierten Änderungen angezeigt, ohne die nachverfolgten Änderungen einzublenden. Alle nicht angenommenen, abgelehnten oder gelöschten Änderungen oder Kommentare verbleiben jedoch im Dokument.

  • Original: Markups anzeigen    In dieser Ansicht wird der ursprüngliche Text mit nachverfolgten Änderungen und Kommentaren angezeigt.

  • Original    In dieser Ansicht wird das ursprüngliche Dokument ohne nachverfolgte Änderungen und Kommentare angezeigt. Alle nachverfolgten Änderungen oder Kommentare, die nicht angenommen, abgelehnt oder gelöscht wurden, verbleiben jedoch im Dokument.

Gemäß der Standardeinstellung werden in Word die Löschungen und Kommentare in Sprechblasen am Rand des Dokuments angezeigt. Sie können jedoch die Anzeige ändern, um Kommentare inline anzuzeigen. Inline-Kommentare können angezeigt werden, wenn Sie den Mauszeiger auf dem Kommentarindikator positionieren.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung auf Sprechblasen.

    Abbildung des Word-Menübands

  2. Klicken Sie auf Alle Überarbeitungen inline anzeigen, um Löschungen als durchgestrichenen Text und Kommentare inline anzuzeigen.

  3. Positionieren Sie den Mauszeiger auf einem Kommentar im Dokument. Der Kommentar wird in einer QuickInfo angezeigt.

    Inlinekommentar

Weitere Informationen zu Kommentaren finden Sie unter Einfügen und Löschen von Kommentaren.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Änderungen auf Weiter oder Zurück.

    Office 2010-Menüband

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wählen Sie in der Gruppe Änderungen die Option Annehmen aus.

    • Wählen Sie in der Gruppe Änderungen die Option Ablehnen aus.

    • Wählen Sie in der Gruppe Kommentare die Option Löschen aus.

  3. Nehmen Sie Änderungen an, oder lehnen Sie sie ab, und löschen Sie Kommentare, bis sich keine weiteren Überarbeitungen oder Kommentare in Ihrem Dokument befinden. Bestätigen Sie dann, dass alle Überarbeitungen angenommen oder abgelehnt sowie alle Kommentare gelöscht wurden.

  4. Wählen Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung die Option Überarbeitungsbereich aus.

    Hinweis: Der Abschnitt "Zusammenfassung" am oberen Rand des Überarbeitungsbereichs zeigt die genaue Anzahl der Überarbeitungen und Kommentare an, die sich noch in Ihrem Dokument befinden.

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Änderungen die Option Weiter oder Zurück aus.

    Office 2010-Menüband

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    Wählen Sie in der Liste Annehmen die Option Alle Änderungen im Dokument annehmen aus.

    Wählen Sie in der Liste Ablehnen die Option Alle Änderungen im Dokument ablehnen aus.

Office Word 2007 stellt die Dokumentprüfung bereit. Mit diesem Feature können Sie jedes Dokument auf nachverfolgte Änderungen, Kommentare, ausgeblendeten Text und andere persönliche Informationen überprüfen. So prüfen Sie ein Dokument:

  1. Öffnen Sie das Dokument, in dem nach Kommentaren und nachverfolgten Änderungen gesucht werden soll.

  2. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche  Abbildung der Office-Schaltfläche , zeigen Sie auf Vorbereiten, und klicken Sie dann auf Dokument prüfen.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Dokumentprüfung auf Prüfen.

  4. 5.Schauen Sie sich die Ergebnisse der Prüfung an. Wenn die Dokumentprüfung Kommentare und nachverfolgte Änderungen gefunden hat, werden Sie aufgefordert, neben Kommentare, Überarbeitungen, Versionen und Anmerkungen auf Alle entfernen zu klicken.

  5. Klicken Sie auf Erneut prüfen oder auf Schließen.

Wechseln Sie vor dem Drucken des Dokuments zur Seitenlayoutansicht, und zeigen Sie die nachverfolgten Änderungen und Kommentare auf die Weise an, wie sie im gedruckten Dokument erscheinen sollen. Hierfür haben Sie mehrere Möglichkeiten.

  • Drucken: Gesamtes Markup anzeigen    Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung auf Markup anzeigen.

    Abbildung des Word-Menübands

    Hinweis: Wenn Sie auf Markup anzeigen klicken, wird das gesamte Markup im Dokument für ausgewählte Bearbeiter angezeigt. Wenn Sie das gesamte Markup anzeigen, sind alle Arten von Markup im Menü Markup anzeigen ausgewählt.

  • Drucken: Änderungen und Kommentare nach Typ oder Bearbeiter anzeigen    Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung auf Markup anzeigen, und wählen Sie dann die Art der Änderung aus, die Sie anzeigen möchten.

    Abbildung des Word-Menübands

  • Drucken: Änderungen und Kommentare für einen Verfasser oder anderen Bearbeiter    Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung im Feld Für Überarbeitung anzeigen auf Abgeschlossen: Markups anzeigen.

    Abbildung des Word-Menübands

Wenn das Markup auf die gewünschte Weise angezeigt wird, sind Sie bereit, das Dokument zu drucken.

  1. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche Abbildung der Office-Schaltfläche  und dann auf Drucken.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Drucken im Feld Drucken auf Dokument mit Markups, und klicken Sie dann auf OK.

    Hinweise: 

    • Standardmäßig wählt Microsoft Word den Zoomfaktor und die Seitenausrichtung aus, um die nachverfolgten Änderungen im gedruckten Dokument optimal anzuzeigen.

    • Wenn Sprechblasen aktiviert sind, wird das Dokument entsprechend verkleinert, damit die Sprechblasen auf die gedruckte Seite passen. Damit die gedruckte Seite lesbar wird, können Sie die Sprechblasen deaktivieren, indem Sie in der Gruppe Nachverfolgung auf Sprechblasen und dann auf Alle Überarbeitungen inline anzeigen klicken. Sie können für das Seitenlayout auch das Querformat festlegen, um die Sprechblasen und den Text in einem besser lesbaren Format zu drucken. Klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout unter Seite einrichten auf Ausrichtung und dann auf Querformat.

Ändern des Layouts zum Drucken von nachverfolgten Änderungen

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Nachverfolgung auf den Pfeil neben Änderungen nachverfolgen, und klicken Sie dann auf Optionen zum Nachverfolgen von Änderungen ändern.

  2. Klicken Sie unter Sprechblasen in der Liste Papierausrichtung beim Drucken auf eine der folgenden Optionen:

    • Automatisch     Wenn Sie diese Option auswählen, bestimmt Word die Ausrichtung, die für Ihr Dokument das beste Layout bereitstellt.

    • Beibehalten     Wenn Sie diese Option auswählen, druckt Word das Dokument mit der Ausrichtung, die im Dialogfeld Seite einrichten angegeben ist.

    • Querformat erzwingen     Wenn Sie diese Option auswählen, wird das Querformat verwendet und am meisten Platz für Sprechblasen gelassen.

Drucken einer Liste der Änderungen an einem Dokument

  1. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche Abbildung der Office-Schaltfläche  und dann auf Drucken.

  2. Klicken Sie im Feld Drucken auf Markupliste.

Durch das Ausblenden von Änderungen werden diese Änderungen nicht aus dem Dokument entfernt. Sie müssen die Befehle Annehmen und Ablehnen in der Gruppe Änderungen verwenden, um Markup aus dem Dokument zu entfernen.

  1. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche Abbildung der Office-Schaltfläche  und dann auf Drucken.

  2. Klicken Sie im Feld Drucken auf Dokument (anstatt auf Dokument mit Markups).

Siehe auch

Einfügen oder Löschen eines Kommentars

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×