Massenbearbeitung von Inhaltssuchen im Office 365 Security & Compliance Center

Sie können den Massensuchen-Editor im Office 365 Security & Compliance Center verwenden, um mehrere Inhaltssuchen zugleich zu bearbeiten. Mit diesem Tool können Sie die Abfrage und die Inhaltsspeicherorte für eine oder mehrere Suchen schnell ändern. Anschließend können Sie die Suchen erneut ausführen und neue geschätzte Suchergebnisse für die überarbeiteten Suchen erhalten. Im Editor können Sie außerdem Abfragen und Inhaltsspeicherorte aus einer Microsoft Excel-Datei oder Textdatei kopieren und einfügen. Das bedeutet, dass Sie das Suchstatistiktool verwenden können, um die Statistik einer oder mehrerer Suchen anzuzeigen und die Statistik in eine CSV-Datei zu exportieren, in der Sie die Abfragen und Inhaltsspeicherorte in Excel bearbeiten können. Verwenden Sie anschließend den Massensuchen-Editor, um den Suchen die überarbeiteten Abfragen und Inhaltsspeicherorte hinzuzufügen. Nachdem Sie eine oder mehrere Suchen überarbeitet haben, können Sie sie erneut ausführen und neue geschätzte Suchergebnisse erhalten.

Weitere Informationen zur Verwendung des Suchstatistiktools finden Sie unter Anzeigen der Schlüsselwortstatistik für Inhaltssuchergebnisse.

Verwenden des Massensuchen-Editors zum Ändern von Abfragen

  1. Wechseln Sie im Security & Compliance Center zu Suche und Untersuchung > Inhaltssuche.

  2. Wählen Sie in der Liste der Suchvorgänge mindestens eine Suche aus, und klicken Sie dann auf Massensuchen-Editor Schaltfläche "Massensuchen-Editor" .

    Wählen Sie eine oder mehrere Suchen aus, und klicken Sie dann auf "Massensuchen-Editor".

    Die folgenden Informationen werden auf der Seite Abfragen des Massensuchen-Editors angezeigt.

    Die Seite "Massensuchen-Editor" zeigt die Abfragen für die ausgewählten Suchen an.
    1. In der Spalte Suche wird der Name der Inhaltssuche angezeigt. Wie bereits zuvor erwähnt, können Sie die Abfrage für mehrere Suchen bearbeiten.

    2. Die Spalte Abfrage zeigt die Abfrage für die in der Spalte Suche aufgelistete Inhaltssuche an. Wenn die Abfrage mithilfe der Stichwortlisten-Funktion erstellt wurde, sind die Stichwörter durch den Text (c:s) getrennt. Dies weist darauf hin, dass die Stichwörter mit dem OR-Operator verbunden sind. Wenn die Abfrage Bedingungen enthält, sind die Stichwörter und die Bedingungen darüber hinaus durch den Text (c:c) getrennt. Dies weist darauf hin, dass die Stichwörter (oder Stichwortbegriffe) mit den Bedingungen durch den AND-Operator verbunden sind. Beispielsweise wäre im vorhergehenden Screenshot für die Suche "ContosoSearch1" die zu customer (c:s) pricing(c:c)(date=2000-01-01..2016-09-30) äquivalente KQL-Abfrage (customer OR pricing) AND (date=2002-01-01..2016-09-30).

  3. Klicken Sie zum Bearbeiten einer Abfrage in die Zelle der Abfrage, die Sie ändern möchten, und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen aus. Beachten Sie, dass um die Zelle ein blauer Kasten angezeigt wird, wenn Sie auf sie klicken.

    • Geben Sie die neue Abfrage in die Zelle ein. Beachten Sie, dass Sie keinen Teil der Abfrage bearbeiten können. Sie müssen die gesamte Abfrage eingeben.

      Oder

    • Fügen Sie eine neue Abfrage in die Zelle ein. Bei diesem Vorgehen wird angenommen, dass Sie den Abfragetext aus einer Datei kopiert haben, etwa einer Textdatei oder einer Excel-Datei.

  4. Klicken Sie nach dem Bearbeiten einer oder mehrerer Abfragen auf der Seite Abfragen auf Speichern.

    Die überarbeitete Abfrage wird für die ausgewählte Suche in der Spalte Abfrage angezeigt.

  5. Klicken Sie auf Schließen, um den Massensuchen-Editor zu schließen.

  6. Wählen Sie auf der Seite Inhaltssuche die von Ihnen bearbeitete Suche aus, und klicken Sie auf Suche starten, um die Suche unter Verwendung der überarbeiteten Abfrage erneut zu starten.

Hier einige Tipps für das Bearbeiten von Abfragen mithilfe des Massensuchen-Editors:

  • Kopieren Sie die vorhandene Abfrage (mithilfe von Ctrl C) in eine Textdatei. Bearbeiten Sie die Abfrage in der Textdatei, kopieren Sie anschließend die überarbeitete Abfrage, und fügen Sie sie (mithilfe von Ctrl V) wieder in die Zelle auf der Seite Abfragen ein.

  • Sie können Abfragen auch aus anderen Anwendungen (wie etwa Microsoft Word oder Microsoft Excel) kopieren. Seien Sie sich aber der Gefahr bewusst, dass dabei unabsichtlich nicht unterstützte Zeichen in eine Abfrage im Massensuchen-Editor kopiert werden können. Die beste Möglichkeit, nicht unterstützte Zeichen zu vermeiden, besteht darin, einfach die Abfrage in eine Zelle auf der Seite Abfragen einzugeben. Alternativ können Sie eine Abfrage aus Word oder Excel kopieren und sie in einem Nur-Text-Editor wie Microsoft Editor in eine Datei einfügen. Speichern Sie dann die Textdatei, und wählen Sie ANSI in der Dropdownliste Codierung aus. Dadurch werden alle Formatierungs- und nicht unterstützten Zeichen entfernt. Anschließend können Sie die Abfrage aus der Textdatei kopieren und auf der Seite Abfragen einfügen.

Seitenanfang

Verwenden des Massensuchen-Editors zum Ändern von Inhaltsspeicherorten

  1. Klicken Sie im Massensuchen-Editor für eine oder mehrere ausgewählte Suchen auf Massensuchen-Editor aktivieren, und klicken Sie dann auf den Link Speicherorte, der auf der Seite angezeigt wird.

    Die folgenden Informationen werden auf der Seite Speicherorte im Massensuchen-Editor angezeigt.

    Klicken Sie auf "Massensuchen-Editor aktivieren", und klicken Sie dann auf "Speicherorte", um Inhaltsspeicherorte hinzuzufügen oder zu entfernen.
    1. Zu durchsuchende Postfächer   In diesem Abschnitt werden für jede ausgewählte Inhaltssuche eine Spalte und für jedes in die Suche aufgenommene Postfach eine Zeile angezeigt. Ein Kontrollkästchen zeigt an, dass ein Postfach in die Suche aufgenommen wurde. Sie können einer Suche weitere Postfächer hinzufügen, indem Sie die E-Mail-Adresse des Postfachs in eine leere Zeile eingeben und dann auf das Kontrollkästchen für die Inhaltssuche klicken, der Sie das Postfach hinzufügen möchten. Entsprechend können Sie ein Postfach aus einer Suche entfernen, indem Sie das Kontrollkästchen deaktivieren.

    2. Zu durchsuchende SharePoint-Websites   In diesem Abschnitt wird eine Zeile für jede SharePoint- und OneDrive-Website angezeigt, die in der ausgewählten Inhaltssuche enthalten ist. Ein Kontrollkästchen zeigt an, dass eine Website in die Suche aufgenommen wurde. Sie können einer Suche weitere Websites hinzufügen, indem Sie die URL der Website in eine leere Zeile eingeben und dann auf das Kontrollkästchen für die Inhaltssuche klicken, der Sie die Website hinzufügen möchten. Entsprechend können Sie eine Website aus einer Suche entfernen, indem Sie das Kontrollkästchen deaktivieren.

    3. Weitere Suchoptionen   In diesem Abschnitt wird angegeben, ob nicht indizierte Elemente und öffentliche Ordner in die Suche einbezogen werden. Um sie einzuschließen, achten Sie darauf, das entsprechende Kontrollkästchen zu aktivieren. Um sie zu entfernen, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen.

  2. Nachdem Sie einen oder mehrere der Abschnitte auf der Seite Speicherorte bearbeitet haben, klicken Sie auf Speichern.

    Die überarbeiteten Inhaltsspeicherorte werden im entsprechenden Abschnitt für die ausgewählten Suchen angezeigt.

  3. Klicken Sie auf Schließen, um den Massensuchen-Editor zu schließen.

  4. Wählen Sie auf der Seite Inhaltssuche die von Ihnen bearbeitete Suche aus, und klicken Sie auf Suche starten, um die Suche unter Verwendung der überarbeiteten Inhaltsspeicherorte erneut zu starten.

Hier einige Tipps für das Bearbeiten von Inhaltsspeicherorten mithilfe des Massensuchen-Editors:

  • Sie können Inhaltssuchen bearbeiten, um alle Postfächer oder Websites in der Organisation zu durchsuchen, indem Sie Alle in eine leere Zeile im Abschnitt Zu durchsuchende Postfächer oder Zu durchsuchende SharePoint-Websites eingeben und dann auf das Kontrollkästchen klicken.

  • Sie können einer oder mehreren Suchen mehrere Inhaltsspeicherorte hinzufügen, indem Sie mehrere Zeilen aus einer Text- oder Excel-Datei kopieren und sie dann in einen Abschnitt auf der Seite Speicherorte einfügen. Achten Sie nach dem Hinzufügen neuer Speicherorte darauf, das Kontrollkästchen für jede Suche zu aktivieren, der Sie den Speicherort hinzufügen möchten.

    Tipp: Um schnell eine Liste mit E-Mail-Adressen für alle Benutzer in Ihrer Organisation zu generieren, führen Sie den PowerShell-Befehl in Schritt 2 in Verwenden der Inhaltssuche, um das Postfach und die OneDrive for Business-Website nach einer Liste mit Benutzern zu durchsuchen aus. Oder verwenden Sie das Skript in Schritt 2 in Zuweisen von eDiscovery-Berechtigungen zu OneDrive for Business-Websites, um eine Liste aller OneDrive for Business-Websites in Ihrer Organisation zu erstellen. Beachten Sie, dass sie die URL für die MySite-Domäne Ihrer Organisation (z. B. "https://contoso-my.sharepoint.com") an die vom Skript erstellten OneDrive for Business-Websites anfügen müssen. Nachdem Sie die Liste der E-Mail-Adressen oder OneDrive for Business-Websites besitzen, können Sie sie kopieren und im Massensuchen-Editor auf der Seite Speicherorte einfügen.

  • Nachdem Sie auf Speichern klicken, um die Änderungen im Massensuchen-Editor zu speichern, werden die E-Mail-Adressen für Postfächer, die Sie einer Suche hinzugefügt haben, überprüft. Wenn eine E-Mail-Adresse nicht vorhanden ist, wird eine Fehlermeldung angezeigt, die besagt, dass das Postfach nicht gefunden wurde. Beachten Sie, dass URLs von Websites nicht überprüft werden.

Seitenanfang

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×