Konvertieren von SmartArt-Grafiken in Formen

Office 365-Abonnement, Office 2019, Office 2016, Office 2013, Office 2010

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Möglicherweise möchten Sie, dass ein einzelnes Element oder eine Form einer SmartArt-Grafik von einer Folie einfliegt. (derzeit ist dies nur mit der gesamten SmartArt-Grafik möglich.) Oder Sie möchten ein Teil Ihrer SmartArt-Grafik auf andere Weise wieder verwenden. Dazu müssen Sie zuerst die SmartArt-Grafik auseinander halten oder die Gruppierung aufheben.

Nachdem Sie Ihre SmartArt-Grafik in einzelne Formen aufgeteilt haben, können Sie die Shapes nicht wieder in eine SmartArt-Grafik umwandeln.

  1. Klicken Sie auf die SmartArt-Grafik, die Sie Auseinanderbrechen möchten.

  2. Klicken Sie unter SmartArt- Tools auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Zurücksetzen auf konvertieren, und klicken Sie dann auf in Formen konvertieren.

    Konvertieren von SmartArt in Formen

    Wenn die Registerkarten SmartArt- Tools oder Entwurf nicht angezeigt werden, stellen Sie sicher, dass Sie eine SmartArt-Grafik ausgewählt haben. Möglicherweise müssen Sie auf das Shape doppelklicken, um die Registerkarte Entwurf zu öffnen.

Führen Sie die entsprechenden Schritte für die PowerPoint 2007 -Version aus, die Sie verwenden. Informationen zum Ermitteln der verwendeten Version finden Sie unter Abrufen der Versionsnummer für Ihr Office-Programm und Informationen zu Ihrem Computer.

PowerPoint 2007 und PowerPoint 2007 SP1

  1. Klicken Sie auf die SmartArt-Grafik, die Sie in einzelne Formen umwandeln möchten.

  2. Wählen Sie alle Formen in der SmartArt-Grafik aus. Drücken Sie dazu STRG + A, oder klicken Sie auf die erste Form, und halten Sie dann STRG gedrückt, während Sie auf die zusätzlichen Shapes klicken.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zwischenablage auf Ausschneiden.

    Multifunktionsleistenabbildung für Gruppe 'Zwischenablage'

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zwischenablage auf den Pfeil unter Einfügen, und klicken Sie dann auf Inhalte einfügen.

  5. Wählen Sie im Dialogfeld Inhalte einfügen in der Liste als die Option Microsoft Office-Grafikobjekt aus, und klicken Sie dann auf OK.

    Hinweis: Jede Form, die Text enthält, wurde in zwei gruppierte Formen unterteilt: die Form und deren Eigenschaften sowie eine Form, die Text enthält.

  6. Klicken Sie unter Zeichen Tools auf der Registerkarte Format in der Gruppe Anordnen auf Gruppieren und dann auf Gruppierung aufheben.

    'Zeichentools' auf der Registerkarte 'Format' (Abbildung)

    Wenn die Registerkarten Zeichen Tools oder Format nicht angezeigt werden, stellen Sie sicher, dass Sie alle Shapes ausgewählt haben.

  7. Klicken Sie auf den Rahmen der SmartArt-Grafik, und drücken Sie dann ENTF, um den Rahmen zu löschen.

PowerPoint 2007 SP2

  1. Klicken Sie auf die SmartArt-Grafik, deren Gruppierung Sie aufheben möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zeichnung auf anordnen, und klicken Sie dann unter Gruppenobjekte auf Gruppierung aufheben.

    Registerkarte 'Start' in PowerPoint (Abbildung)

    Tipp: Sie können auch mit der rechten Maustaste auf die gesamte SmartArt-Grafik klicken, auf Gruppieren und dann auf Gruppierung aufheben klicken. Wenn Sie auf eine Form statt auf die gesamte SmartArt-Grafik klicken, wird der Befehl "Gruppieren " im Kontextmenü nicht angezeigt.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×