Hinzufügen von positiven bzw. negativen Abweichungsbalken, Bezugs-, Verbindungs- und Spannweitenlinien zu Diagrammen

Hinweis:  Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Sie können VerbindungslinienDatenreihe in 2D-gestapeltes Balkendiagramm zum Verbinden hinzufügen und Säulendiagramme. Bezugslinien stehen in 2D- und 3D-Diagrammen Fläche und Linie. Spannweitenlinien und Positive/negative Abweichungsbalken sind in 2D-Liniendiagramme verfügbar. Kursdiagramme verfügen bereits über Spannweitenlinien und Balken nach oben und unten.

Um diese Linien und Balken allen Datenreihen desselben Diagrammtyps hinzuzufügen, markieren Sie lediglich eine Datenreihe.

  1. Klicken Sie auf eine Datenreihe in dem Diagramm, dem Sie Balken oder Linien hinzufügen möchten.

  2. Klicken Sie im Menü Format auf Markierte Datenreihen und dann auf die Registerkarte Optionen.

  3. Wählen Sie den gewünschten Linien- oder Abweichungsbalkentyp aus.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×