Hinzufügen einer Bearbeitungssprache oder Festlegen von Spracheinstellungen in Office

Mithilfe der Office-Sprachoptionen können Sie eine Sprache hinzufügen, die Anzeigesprache für die Benutzeroberfläche auswählen und die Bearbeitungs- und Korrektursprache festlegen.

Die Sprachoptionen befinden sich im Abschnitt Office-Spracheinstellungen festlegen, auf den Sie über Datei > Optionen > Sprache zugreifen können. Die Anzeige- und Bearbeitungssprache können unabhängig voneinander festgelegt werden. Sie können beispielsweise alles entsprechend der Sprache des Betriebssystems festlegen oder aber eine Kombination aus Sprachen für das Betriebssystem, zum Bearbeiten und zum Anzeigen der Office-Benutzeroberfläche verwenden.

Welche Sprachen verfügbar sind, ist von der Sprachversion von Office sowie von weiteren Sprachpaketen, Sprachschnittstellen Paketen oder QuickInfo-Sprachen abhängig, die auf Ihrem Computer installiert sind. 

Hinzufügen einer Sprache

Sie können eine Anzeige- oder Bearbeitungssprache hinzufügen. Eine Anzeigesprache bestimmt die Sprache, die von Office in der Benutzeroberfläche – Schaltflächen des Menübands, in Dialogfeldern usw. – verwendet wird. Die Bearbeitungssprache bestimmt das Tastaturlayout und die Korrekturhilfen für die jeweilige Sprache. Die Korrekturhilfen umfassen sprachspezifische Features wie Wörterbücher für die Rechtschreib- und Grammatikprüfung oder Schaltflächen für die Absatzrichtung. (Die Standardbearbeitungssprache wird ganz oben in der Liste fett formatiert angezeigt. Bei Bedarf kann dies geändert werden, indem Sie die gewünschte Sprache auswählen und auf Als Standard festlegen klicken.)

  1. Öffnen Sie ein Office-Programm wie z. B. Word.

  2. Klicken Sie auf Datei > Optionen > Sprache.

  3. Führen Sie unter Office-Spracheinstellungen festlegen eine oder beide der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie unter Office-Anzeigesprachen auf Zusätzliche Anzeigesprachen von Office.com installieren.

    • Klicken Sie unter Office-Dokumenterstellungssprachen und -Korrektur auf Sprache hinzufügen....

  4. die Liste Weitere Bearbeitungssprachen hinzufügen, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

    Die hinzugefügte Sprache wird in der Liste der Bearbeitungssprachen angezeigt.

Wenn Nicht installiert in der Spalte Dokumentprüfung angezeigt wird, müssen Sie möglicherweise ein Sprachpaket oder Benutzeroberflächen-Sprachpaket beschaffen, um die Korrekturhilfen für Ihre Sprache zu erhalten.

  • Klicken Sie auf den Link Nicht installiert, um in den Onlinemodus zu wechseln und das benötigte Sprachpaket abzurufen.

Beide Arten von Office-Sprachen (Anzeige- und Bearbeitungssprache) besitzen eine Standardsprache, die Sie unabhängig voneinander festlegen können.

Die Standardsprache wird in jeder Sprachenliste ganz oben fett formatiert angezeigt. Die Reihenfolge der Sprachen in der Liste entspricht der, in der die Sprachen in Office verwendet werden. Wenn bei Ihnen beispielsweise die Reihenfolge der Anzeigesprachen "Spanisch <Standardeinstellung>, Deutsch und Japanisch" lautet und die Korrekturhilfen für Spanisch vom Computer entfernt werden, dann wird Deutsch als Standardanzeigesprache verwendet.

Gehen Sie zum Festlegen der Standardsprache wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie ein Office-Programm wie z. B. Word.

  2. Klicken Sie auf Datei > Optionen > Sprache.

  3. Führen Sie unter Office-Spracheinstellungen festlegen eine oder beide der folgenden Aktionen aus:

    • Wählen Sie unter Office-Anzeigesprache die gewünschte Sprache aus der Liste aus, und klicken Sie dann auf Als bevorzugte festlegen.

    • Wählen Sie unter Office-Dokumenterstellungssprachen und -Korrektur die gewünschte Sprache aus der Liste aus, und klicken Sie dann auf Als bevorzugte festlegen.

Mithilfe der Office-Sprachoptionen können Sie eine Sprache hinzufügen oder die Sprache auswählen, in der die Hilfe und QuickInfos angezeigt werden.

Die Sprachoptionen befinden sich im Dialogfeld Office-Spracheinstellungen festlegen, auf das Sie über Datei > Optionen > Sprache zugreifen können. Die Anzeige- und Hilfesprachen können unabhängig voneinander festgelegt werden. Sie können beispielsweise alles entsprechend der Sprache des Betriebssystems festlegen oder aber eine Kombination aus Sprachen für das Betriebssystem, zum Bearbeiten, zum Anzeigen und für die Hilfe verwenden.

Welche Sprachen verfügbar sind, ist von der Sprachversion von Office sowie von weiteren Sprachpaketen, Sprachschnittstellen Paketen oder QuickInfo-Sprachen abhängig, die auf Ihrem Computer installiert sind. 

Hinzufügen einer Sprache

Sie können eine Sprache in Office-Programmen durch Hinzufügen einer Bearbeitungssprache hinzufügen. Zur Bearbeitungssprache gehören das Tastaturlayout und die Korrekturhilfen für die jeweilige Sprache. Die Korrekturhilfen umfassen sprachspezifische Features wie Wörterbücher für die Rechtschreib- und Grammatikprüfung oder Schaltflächen für die Absatzrichtung. (Die Standardbearbeitungssprache wird ganz oben in der Liste fett formatiert angezeigt. Bei Bedarf kann dies geändert werden, indem Sie die gewünschte Sprache auswählen und auf Als Standard festlegen klicken.)

  1. Öffnen Sie ein Office-Programm wie z. B. Word.

  2. Klicken Sie auf Datei > Optionen > Sprache.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Office-Spracheinstellungen festlegen unter Bearbeitungssprachen auswählen die Bearbeitungssprache, die Sie hinzufügen möchten, in der Liste Weitere Bearbeitungssprachen hinzufügen aus, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

    Die hinzugefügte Sprache wird in der Liste der Bearbeitungssprachen angezeigt.

Wenn Nicht aktiviert in der Spalte Tastaturlayout angezeigt wird, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf den Link Nicht aktiviert.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Sprachen hinzufügen auf Sprache hinzufügen, wählen Sie in der Liste Ihre Sprache aus, und klicken Sie anschließend auf Hinzufügen.

  3. Schließen Sie das Dialogfeld Sprachen hinzufügen. Für Ihre Sprache sollte unter Tastaturlayout im Abschnitt Bearbeitungssprachen auswählen die Option Aktiviert angezeigt werden.

Wenn Nicht installiert in der Spalte Dokumentprüfung angezeigt wird, müssen Sie möglicherweise ein Sprachpaket oder Benutzeroberflächen-Sprachpaket beschaffen, um die Korrekturhilfen für Ihre Sprache zu erhalten.

  • Klicken Sie auf den Link Nicht installiert, um in den Onlinemodus zu wechseln und das benötigte Sprachpaket abzurufen.

Bei den Anzeige- und Hilfesprachen handelt es sich um die Sprachen, die in Office für Anzeigeelemente (wie Menüelemente, Befehle und Registerkarten) verwendet werden, sowie um die Sprache zur Anzeige der Hilfedatei.

Die Standardsprache wird ganz oben in der Liste fett formatiert angezeigt. Die Reihenfolge der Sprachen in den Anzeige- und Hilfelisten entspricht der Reihenfolge, in der die Sprachen in Office verwendet werden. Wenn bei Ihnen beispielsweise die Reihenfolge der Anzeigesprachen "Spanisch <Standardeinstellung>, Deutsch und Japanisch" lautet und die Korrekturhilfen für Spanisch vom Computer entfernt werden, dann wird Deutsch als Standardanzeigesprache verwendet.

Gehen Sie zum Festlegen der Standardsprache wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie ein Office-Programm wie z. B. Word.

  2. Klicken Sie auf Datei > Optionen > Sprache.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Office-Spracheinstellungen festlegen unter Anzeige- und Hilfesprachen auswählen die Sprache aus, die verwendet werden soll, und klicken Sie dann auf Als Standard festlegen.

Welche Anzeigesprache wird für welches Office-Programm verwendet?

Wenn Sie mehrere Sprachen verwenden und Office an die gewünschte Arbeitsweise angepasst haben, können Sie alle Office-Programme prüfen und anzeigen, welche Sprache jeweils als Standardanzeigesprache festgelegt ist.

  • Klicken Sie im Dialogfeld Office-Spracheinstellungen festlegen unter Anzeige- und Hilfesprachen auswählen auf Für die einzelnen Microsoft Office-Programme installierte Anzeigesprachen anzeigen.

Hinweis: Dieses Feature steht nur für die folgenden Office-Programme zur Verfügung: Excel, OneNote, Outlook, PowerPoint, Publisher, Visio und Word. Es ist in Office 2016-Programmen nicht verfügbar.

QuickInfos sind kleine Popupfenster, in denen eine kurze kontextbezogene Hilfe eingeblendet wird, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf ein Anzeigeelement wie eine Schaltfläche, eine Registerkarte, ein Steuerelement in einem Dialogfeld oder ein Menü zeigen. Wenn Sie die QuickInfo-Sprache in einem Office-Programm festlegen, wird sie für alle installierten Office-Programme festgelegt.

  1. Öffnen Sie ein Office-Programm wie z. B. Word.

  2. Klicken Sie auf Datei > Optionen > Sprache.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Office-Spracheinstellungen festlegen unter QuickInfo-Sprache auswählen auf die gewünschte QuickInfo-Sprache.

    Hinweise: 

    • Dieses Feature ist in Office 2016 nicht verfügbar.

    • Wenn die gewünschte Sprache nicht in der Liste vorhanden ist, müssen Sie gegebenenfalls weitere Sprachdienste hinzufügen. Klicken Sie auf Weitere QuickInfo-Sprachen von Office.com beziehen, und folgen Sie dann den Download- und Installationsanweisungen.

    • Nachdem Sie eine QuickInfo-Sprache installiert haben, wird sie als QuickInfo-Standardsprache verwendet.

Weitere Informationen zu QuickInfos finden Sie unter Ein- oder Ausblenden von QuickInfos.

Siehe auch

Aktivieren oder Ändern der Sprache für das Tastaturlayout

Rechtschreib- und Grammatikprüfung in einer anderen Sprache

Aktivieren der automatischen Sprachoptionen

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×