Hinzufügen benutzerdefinierter Titel oder Symbole zu einer Datenbank

Indem Sie Ihre Microsoft Access-Datenbank mit einem aussagekräftigen Titel oder Symbol versehen, erleichtern Sie Benutzern, die Datenbank zu identifizieren.

Was möchten Sie tun?

Hinzufügen eines benutzerdefinierten Titels

Hinzufügen eines benutzerdefinierten Symbols

Hinzufügen eines benutzerdefinierten Titels

Der Anwendungstitel ist der Text, der in der Titelleiste des Access-Fensters und auf der Schaltfläche "Windows-Taskleiste" für die Datenbank angezeigt wird.

Titelleiste und Taskleistenschaltfläche für die Datenbank

1. Titelleiste

2. Taskleistenschaltfläche

Hinweis: Unter Windows 10 können Sie keine benutzerdefinierten Titel und Symbole für die Windows-Taskleiste anzeigen.

Wenn Sie keinen benutzerdefinierten Titel für die Datenbank eingeben, zeigt Access einen Standardtitel an, der auf dem Dateinamen und der Version der Datenbank basiert. Für eine Access 2016-Datenbankdatei namens "Studenten.accdb" lautet der Standardtext der Titelleiste z. B. Studenten : Datenbank (Access 2007-2016-Dateiformat) – Access. Der angezeigte Dateiformattext unterscheidet sich je nachdem, welche Version von Access Sie verwenden. Der Standardtext für die Taskleistenschaltfläche sowie der Text, der angezeigt wird, wenn Sie ALT+TAB drücken, um zwischen Fenstern zu wechseln, lautet Microsoft Access – Studenten: Datenbank (Access 2007-2016). Indem Sie einen benutzerdefinierten Titel angeben, können Sie diesen Text durch aussagekräftigeren Text ersetzen, z. B. Schüler des Ulmengymnasiums.

Hinweis: Wenn Sie einen benutzerdefinierten Titel hinzufügen, wird nicht der Dateiname der Datenbank geändert.

  1. Klicken Sie auf Datei und dann auf Access-Optionen. Wenn Sie Access 2007 verwenden, klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche und dann auf Access-Optionen.

  2. Klicken Sie auf Aktuelle Datenbank.

  3. Geben Sie unter Anwendungsoptionen im Feld Anwendungstitel den Titel ein, der angezeigt werden soll.

    Hinzufügen eines benutzerdefinierten Titels zur Anwendung

  4. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern. Hinweis: Sie müssen Ihre Datenbank möglicherweise schließen und dann erneut öffnen, damit alle Änderungen angezeigt werden.

Hinzufügen eines benutzerdefinierten Symbols

Ein Anwendungssymbol ist die kleine Grafik, die neben dem Titel in der Windows-Taskleistenschaltfläche für die Datenbank angezeigt wird. Dieses Symbol wird auch angezeigt, wenn Sie ALT+TAB drücken, um zwischen Fenstern zu wechseln. Standardmäßig zeigt Access das Access-Programmsymbol an. Access bietet keine anderen alle Symbole, aber Sie können das Standardsymbol durch ein von Ihnen erstelltes oder aus einer anderen Datenquelle abgerufenes Symbol ersetzen.

  1. Klicken Sie auf Datei und dann auf Access-Optionen. Wenn Sie Access 2007 verwenden, klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche und dann auf Access-Optionen.

  2. Klicken Sie auf Aktuelle Datenbank.

  3. Führen Sie unter Anwendungsoptionen im Feld Anwendungssymbol eine der folgenden Aktionen aus:

    • Geben Sie den vollständigen Pfad des Symbols ein, das angezeigt werden soll.

    • Um zum Dateispeicherort des Symbols zu navigieren, klicken Sie auf Durchsuchen.

      Hinzufügen eines benutzerdefinierten Symbols zur Anwendung

      Hinweis: Gültige Dateitypen sind Symbol (*.ico), Cursor (* .cur) und Bitmap (*.bmp).

  4. Soll das Symbol auf der Dokumentenregisterkarte jedes Formulars oder Berichts bzw. in der Titelleiste des Formulars oder Berichts angezeigt werden, wenn überlappende Fenster verwendet werden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Formular- und Berichtssymbol verwenden.

  5. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern. Hinweis: Sie müssen Ihre Datenbank möglicherweise schließen und dann erneut öffnen, damit alle Änderungen angezeigt werden.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×