Zu Hauptinhalt springen

Feldfunktionen: TOA (Table of Authorities)

Hinweis:  Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Mit dem Feld TOA (Table of Authorities, Rechtsgrundlagenverzeichnis) wird ein Rechtsgrundlagenverzeichnis erstellt und eingefügt. Das TOA-Feld sammelt Einträge, die durch TA-Felder ((Rechtsgrundlagenverzeichnis-Eintrag) gekennzeichnet sind. Microsoft Office Word fügt das TOA-Feld ein, wenn Sie auf der Registerkarte Verweise in der Gruppe Rechtsgrundlagenverzeichnis auf Rechtsgrundlagenverzeichnis einfügen klicken.

Syntax

Wenn Sie das Feld TOA in einem Dokument anzeigen, sieht die Syntax wie folgt aus:

{ TOA [Schalter ] }

Hinweis: Mit einer Feldfunktion wird angegeben, was im Feld angezeigt werden soll. Die Feldergebnisse sind das, was im Dokument angezeigt wird, nachdem die Feldfunktion ausgewertet wurde. Wenn Sie zwischen der Anzeige der Feldfunktion und der Ergebnisse der Feldfunktion umschalten möchten, drücken Sie ALT+F9.

Schalter

\c "Kategorie"

Gibt die Kategorie der in einem Rechtsgrundlagenverzeichnis zu sammelnden Einträge an. Ein \c-Schalter ist für jedes TOA-Feld erforderlich. Das Feld { TOA \c 2 } erfasst nur Einträge, die durch TA-Felder wie { TA \l "Hotels gg. Ferienanlagen" \c 2 } gekennzeichnet sind.

\b Textmarke

Berücksichtigt nur Einträge aus dem mit der Textmarke angegebenen Teil des Dokuments.

\e "Trennzeichen"

Gibt die Zeichen (maximal 5) an, die als Trennzeichen zwischen einem Rechtsgrundlagenverzeichnis-Eintrag und der dazugehörigen Seitenzahl verwendet werden. Schließen Sie die Zeichen in Anführungszeichen ein. Wenn kein Schalter "\e" angegeben ist, wird ein Tabstopp mit Punkten als Füllzeichen verwendet. In dem Rechtsgrundlagenverzeichnis, das durch das Feld { TOA \e ", " } erstellt wird (Angabe eines Kommas und eines Leerzeichens), werden die Einträge in der Form "Phillip gg. Ebers, 3" angezeigt.

\f

Entfernt die Formatierung des Eintragstextes im Dokument vom Eintrag im Rechtsgrundlagenverzeichnis. Beispiel: "Hotelvereinigung gg. Anwaltsbüro Herder. 483 F.2d 247 (OLG 1990)" im Dokument erscheint im Rechtsgrundlagenverzeichnis in der Form "Hotelvereinigung gg. Anwaltsbüro Herder 483 F.2d 247 (OLG 1990)".

\g "Trennzeichen"

Gibt die Zeichen (maximal 5) an, die als Trennzeichen in einem Seitenbereich verwendet werden. Schließen Sie die Zeichen in Anführungszeichen ein. Wenn Sie den Schalter \g nicht angeben, wird ein Gedankenstrich (–) verwendet. Das Feld { TOA \g " bis " } bewirkt, dass die Seitenbereiche im Rechtsgrundlagenverzeichnis in der Form "Phillip gg. Ebers.........4 bis 5" angezeigt werden.

\h

Schließt für die Einträge im Rechtsgrundlagenverzeichnis die Überschrift der Kategorie ein. Das Feld { TOA \h \c "5" } bewirkt, dass die Überschrift "Abhandlungen" über dem Rechtsgrundlagenverzeichnis in der Kategorie "Abhandlungen" eingefügt wird.

\l

Gibt die Zeichen (maximal 5) an, die als Trennzeichen für mehrere Verweise auf unterschiedliche Seiten verwendet werden. Schließen Sie die Zeichen in Anführungszeichen ein. Wenn Sie den Schalter \l nicht angeben, verwendet Microsoft Word ein Komma und ein Leerzeichen (, ). Das Feld { TOA \l "; " } bewirkt, dass die Seitenbereiche im Rechtsgrundlagenverzeichnis in der Form "Phillip gg. Ebers.........23; 45; 66" angezeigt werden.

\p

Ersetzt fünf oder mehr Verweise auf unterschiedliche Seiten zu demselben Stichwort durch "passim" (z. B. "Phillip gg. Ebers .........passim").

\s Erkennungszeichen

Fügt vor der Seitenzahl eine Nummer ein (z. B. die Nummer des Falls oder des Bereich). Das Element muss mit einem SEQ-Feld nummeriert sein, und Erkennungszeichen muss dem Erkennungszeichen im SEQ-Feld entsprechen. Wenn z. B. das { SEQ Fälle }-Feld zum Nummerieren von Fällen verwendet wird, zeigt { TOA \s Fälle } die Seitenzahlen im Format "2-14" an, wobei "2" die Fallnummer angibt.

\d "Trennzeichen"

Gibt bei Verwendung mit dem Schalter "\s" die Zeichen (maximal 5) an, die die Folgenummern von den Seitenzahlen trennen. Schließen Sie die Zeichen in Anführungszeichen ein. Ein Bindestrich (-) wird verwendet, wenn kein Schalter "\d" angegeben ist. In dem von { TOA \s Abschnitt \d ":" } erstellten Rechtsgrundlagenverzeichnis werden Absatznummer und Seitennummern durch einen Doppelpunkt voneinander getrennt. Beispiel: "Phillip gg. Ebers, VII:3."

Beispiel

Das Feld { TOA \e " " \h \c 1 \p \f } erstellt ein Rechtsgrundlagenverzeichnis von Kategorie 1 mit der Überschrift "Fälle".

Fälle
Hoffmann gg. Albrecht, 58 Wn. 2d 243 (1961) 5, 6
Contoso Corp. gg. HKM Bochum, 79 Wn. 2d 214 (1971) passim

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×