Zu Hauptinhalt springen

Feldfunktionen: Ref-Feld

Hinweis:  Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Das Feld Ref fügt den Text oder die Grafik ein, der bzw. die durch die angegebene Textmarke definiert wird. Die Textmarke muss im Aktives Dokument definiert sein. Wenn Sie mit Textmarken versehenen Text oder Grafiken aus einem anderen Dokument einfügen möchten, verwenden Sie das IncludePicture- oder IncludeText-Feld. Der Befehl Querverweis (Registerkarte Einfügen, Gruppe Links) fügt Ref-Felder ein, um Querverweise zu erstellen.

In den meisten Fällen können Sie den Textmarkennamen anstelle des Ref-Felds verwenden. Die Verwendung des Ref-Felds ist optional. Eine Ausnahme liegt vor, wenn ein Textmarkenname mit einem Microsoft Word-Feldnamen übereinstimmt. Wenn der Textmarkenname z. B. "Title" lautet (und somit mit dem Word-Feldnamen "Title" identisch ist), muss das Ref-Feld anstelle des Textmarkennamens verwendet werden. Das Feld { REF Title } fügt den Text ein, der durch die Textmarke "Title" definiert ist, während das Feld {Title } den Inhalt des Felds Titel auf der Registerkarte Zusammenfassung im Dialogfeld Eigenschaften einfügt.

Hinweis: Wenn Sie Text einfügen, der von einer anderen Position im gleichen Dokument kopiert wurde, fügt der Befehl Inhalte einfügen (Registerkarte Start, Gruppe Zwischenablage, Befehl Einfügen) ein Ref-Feld mit der Textmarke INTER_LINKn ein, wobei n automatisch inkrementiert wird. Sie sollten eine Textmarke des Typs INTER_LINKn in einem Ref-Feld nicht bearbeiten. Beachten Sie außerdem, dass Ref-Felder mit Textmarken des Typs INTER_LINKn in einem Seriendruckhauptdokument beim Seriendruck zu Fehlern führen können.

Syntax

Wenn Sie das Ref-Feld in einem Dokument anzeigen, sieht die Syntax wie folgt aus:

{ [REF] Textmarke [Schalter ] }

Hinweis: Mit einer Feldfunktion wird angegeben, was im Feld angezeigt werden soll. Die Feldergebnisse sind das, was im Dokument angezeigt wird, nachdem die Feldfunktion ausgewertet wurde. Wenn Sie zwischen der Anzeige der Feldfunktion und der Ergebnisse der Feldfunktion umschalten möchten, drücken Sie ALT+F9.

Anweisungen

Textmarke

Der Name einer Textmarke. Wenn der durch die Textmarke markierte Text eine Absatzmarke enthält, wird für den dem REF-Feld vorausgehenden Text die Formatierung des Absatzes in der Textmarke angenommen.

Schalter

\d

Gibt die Zeichen an, die Sequenznummern (z. B. Kapitelnummern) und Seitenzahlen trennen.

\f

Erhöht Fußnote, Endnote oder Anmerkung Zahlen, die durch die Textmarke markiert sind, und fügt das entsprechende Anmerkung oder Kommentar Text. Die Textmarke "Fußnote1" kennzeichnet z. B. das Fußnotenzeichen von Fußnote 1. Das Feld { REF Fußnote1 \f } wird hinter Fußnote 2 eingefügt. Das Feldergebnis zeigt das Fußnotenzeichen "3" im Text Dokuments und der Text von Fußnote 1 in das Fenster Fußnote eingefügt.

\h

Erstellt einen Link zu dem mit einer Textmarke versehenen Absatz.

\n

Bewirkt, dass das Feld die gesamte Absatznummer für einen Absatz, auf den verwiesen wird, ohne nachstehende Punkte anzeigt. Es werden nur dann Informationen zu vorherigen Ebenen angezeigt, wenn diese als Teil der aktuellen Ebene eingeschlossen sind.

\p

Bewirkt, dass das Feld seine Position relativ zur Quelltextmarke anzeigt, wobei die Angaben "above" oder "below" verwendet werden.

Wenn das REF-Feld im Dokument vor der Textmarke positioniert ist, erfolgt die Auswertung in "below". Wenn das REF-Feld im Dokument hinter der Textmarke positioniert ist, erfolgt die Auswertung in "above." Wenn das REF-Feld innerhalb der Textmarke positioniert ist, wird ein Fehler zurückgegeben.

Dieser Schalter kann auch in Verbindung mit \n, \r und Schalter \w verwendet werden. Wenn dies der Fall, wird "above" oder "below" bis zum Ende des Feldergebnisses angefügt.

\r

Fügt die gesamte Absatznummer des mit einer Textmarke versehenen Absatzes im relativen Kontext (oder relativ zu seiner Position im Nummerierungsschema) ohne nachstehende Punkte ein.

\t

Bewirkt, dass das REF-Feld nicht-Trennzeichen oder nicht numerischen Text wird in Verbindung mit dem Schalter \n, \r oder \w verwendet wird.

Mit diesem Schalter kann z. B. auf "Abschnitt 1.01" verwiesen werden, wobei im Ergebnis nur "1.01" angezeigt wird.

\w

Fügt die Absatznummer des mit einer Textmarke versehenen Absatzes im vollständigen Kontext aus einer beliebigen Position im Dokument ein.

"Beispielsweise würde Absatz"Ii."verwiesen wird, ein REF-Feld mit dem Schalter \w 1.a.ii" zurück als Ergebnis.

Beispiele

Das folgende REF-Feld weist das Ergebnis eines ASK-Felds zu, das den Benutzer zur Eingabe des Stückpreises auffordert. Das ASK-Feld fordert die Informationen vom Benutzer an, wenn das Feld aktualisiert wird. Anschließend wird die Eingabe des Benutzers der Textmarke "Stückpreis" zugewiesen:

{ ASK Stückpreis "Wie lautet der Stückpreis?"}

{ REF Stückpreis}

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×