Zu Hauptinhalt springen

Fehlercode 30094 bei der Installation von Office

Wenn Sie bei der Installation von Office eine Fehlermeldung erhalten, die den Wert 30094 enthält, finden Sie hier verschiedene Möglichkeiten zum Beheben des Problems. Wir haben die am häufigsten verwendeten Lösungen zuerst aufgeführt. Probieren Sie sie deshalb auch in dieser Reihenfolge aus.

Fehlercode 30094-4 bei der Installation von Office

1. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Gerät SHA-2-Zertifikate unterstützt (Nur für Windows 7)

Wenn Sie Office auf einem Gerät mit Windows 7 verwenden, stellen Sie sicher, dass Ihr Windows 7-Gerät SHA-2-Zertifikate unterstützt. Sofern die automatischen Windows-Updates nicht deaktiviert sind, sollte das Update zur Unterstützung der SHA-2-Codesignierung automatisch heruntergeladen und auf Ihrem PC installiert worden sein.

Wird diese Fehlermeldung angezeigt, stellen Sie sicher, dass Sie die neuesten Windows 7-Updates installiert haben, und versuchen Sie dann erneut, Office zu installieren.

  1. Wählen Sie Start > Systemsteuerung > System und Sicherheit > Windows Update aus.

  2. Wählen Sie im Fenster "Windows Update" entweder Wichtige Updates sind verfügbar oder Optionale Updates sind verfügbar aus.

  3. Wählen Sie Updates installieren aus.

  4. Starten Sie das Gerät neu. Wiederholen Sie diese Schritte, bis keine Updates mehr zum Installieren verfügbar sind.

    Hinweis: IT-Experten, die weitere Details zu diesem Update benötigen, finden diese auch unter Unterstützung der SHA-2-Codesignierung für Windows und WSUS (2019).

Hinweis: Der Support für Windows 7 endet am 14. Januar 2020. Unter Windows 7 Ende des Supports und Office erfahren Sie mehr darüber, wie sich dies auf Ihre Version von Office auswirkt.

2. Löschen Ihrer temporären Dateien

  1. Verwenden Sie die Datenträgerbereinigung, um Ihre temporären Dateien zu löschen:

  2. Starten Sie die Office-Installation nach Abschluss der Datenträgerbereinigung erneut. Siehe Installieren von Office auf Ihrem PC oder Mac, und befolgen Sie die Schritte für Ihren Office-Plan.

3. Reparieren Sie Office über die Systemsteuerung.

Die Schritte für den Zugriff auf das Reparaturtool sind je nach Betriebssystem unterschiedlich. Wählen Sie unten das von Ihnen verwendete Betriebssystem aus.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Startschaltfläche Start  Windows-Schaltfläche "Start" in Windows 8 und Windows 10 (unten links), und wählen Sie im Einblendmenü den Eintrag Apps und Funktionen aus.

    Screenshot des Startmenüs mit Apps und Funktionen
  2. Wählen Sie das Microsoft Office-Produkt aus, das Sie reparieren möchten, und wählen Sie Ändern aus.

    Hinweis: Die gesamte Office-Suite wird repariert, auch wenn nur eine Anwendung, z. B. Word oder Excel, repariert werden soll. Wenn Sie eine eigenständige App installiert haben, können Sie anhand des Namens nach dieser Anwendung suchen.

  3. Je nachdem, ob es sich bei Ihrer Kopie von Office um eine Klick-und-Los- oder eine MSI-basierte Installation handelt, werden die folgenden Optionen für die weitere Vorgehensweise angezeigt. Folgen Sie den Schritten für Ihren Installationstyp.

    Klick-und-Los

    Wählen Sie im Fenster Wie möchten Sie Ihre Office-Programme reparieren? die Option Onlinereparatur > Reparieren aus, um sicherzustellen, dass alles repariert wird. (Die Option Schnellreparatur steht ebenfalls zur Verfügung, die zwar schneller ausgeführt wird, bei der aber nur beschädigte Dateien erkannt und dann ersetzt werden.)

    MSI-basiert

    Wählen Sie in Installation ändernOption Reparatur aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm zur Ausführung der Reparatur.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Startschaltfläche  Windows-Schaltfläche "Start" in Windows 8 und Windows 10 (unten links), und wählen Sie im Einblendmenü den Eintrag Systemsteuerung aus.

    Liste der Optionen und Befehle, die nach dem Drücken von WINDOWS-TASTE+X angezeigt wird
  2. Wählen Sie in der Ansicht Kategorie unter Programme die Option Programm deinstallieren aus.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Microsoft Office-Produkt, das Sie reparieren möchten, und wählen Sie Ändern aus dem Dropdownmenü aus.

    Hinweis: Falls Sie über eine Suite wie Office 365 Home oder Office Home and Student 2013 oder 2016 verfügen, suchen Sie nach dem Namen der Suite – auch dann, wenn Sie nur eine bestimmte Anwendung wie Word oder Excel reparieren möchten. Wenn Sie über eine eigenständige Anwendung wie Word oder Excel verfügen, suchen Sie nach dem Namen der Anwendung.

  4. Je nachdem, ob es sich bei Ihrer Kopie von Office um eine Klick-und-Los- oder eine MSI-basierte Installation handelt, gehen Sie entsprechend dem Office-Installationstyp folgendermaßen vor:

    Klick-und-Los-Installationstyp:

    Wählen Sie in Wie möchten Sie Ihre Office-Programme reparieren? die Option Onlinereparatur aus, um sicherzustellen, dass alles repariert wird. Wählen Sie dann Reparieren aus. (Die Option Schnellreparatur steht ebenfalls zur Verfügung, die zwar schneller ausgeführt wird, bei der aber nur beschädigte Dateien erkannt und dann ersetzt werden.)

    MSI-basierter Installationstyp:

    Wählen Sie in Installation ändernOption Reparatur aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Folgen Sie den übrigen Anweisungen auf dem Bildschirm zur Ausführung der Reparatur.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start  Schaltfläche "Start" in Windows 7 und dann auf Systemsteuerung.

  2. Wählen Sie in der Ansicht Kategorie unter Programme die Option Programm deinstallieren aus.

  3. Klicken Sie auf das Office-Produkt, das Sie reparieren möchten, und dann auf Ändern.

    Hinweis: Falls Sie über eine Suite wie Office 365 Home oder Office Home and Student 2013 oder 2016 verfügen, suchen Sie nach dem Namen der Suite – auch dann, wenn Sie nur eine bestimmte Anwendung wie Word oder Excel reparieren möchten. Wenn Sie über eine eigenständige Anwendung wie Word oder Excel verfügen, suchen Sie nach dem Namen der Anwendung.

  4. Je nachdem, ob es sich bei Ihrer Kopie von Office um eine Klick-und-Los- oder eine MSI-basierte Installation handelt, gehen Sie entsprechend dem Office-Installationstyp folgendermaßen vor:

    Klick-und-Los-Installationstyp:

    Wählen Sie in Wie möchten Sie Ihre Office-Programme reparieren? die Option Onlinereparatur aus, um sicherzustellen, dass alles repariert wird. Wählen Sie dann Reparieren aus. (Die Option Schnellreparatur steht ebenfalls zur Verfügung, die zwar schneller ausgeführt wird, bei der aber nur beschädigte Dateien erkannt und dann ersetzt werden.)

    MSI-basierter Installationstyp:

    Wählen Sie in Installation ändernOption Reparatur aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Folgen Sie den übrigen Anweisungen auf dem Bildschirm zur Ausführung der Reparatur.

4. Office deinstallieren und erneut installieren

  1. Klicken Sie auf die untenstehende Schaltfläche, um das Supporttool für die Office-Deinstallation herunterzuladen und zu installieren.

  2. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Supporttool für die Deinstallation für Ihren Browser herunterzuladen.

    Tipp: Das Herunterladen und Installieren des Tools kann ein paar Minuten dauern. Nach Abschluss der Installation wird das Fenster zum Deinstallieren von Office-Produkten geöffnet.

    Edge oder Internet Explorer

    Wählen Sie am unteren Rand des Browserfensters die Option Ausführen aus, um SetupProd_OffScrub.exe zu starten.

    So finden und öffnen Sie die Download-Datei des Support-Assistenten im Webbrowser Microsoft Edge oder Internet Explorer

    Chrome

    Klicken Sie in der linken unteren Ecke mit der rechten Maustaste auf SetupProd_OffScrub.exe > Öffnen.

    So finden und öffnen Sie die Download-Datei des Support-Assistenten im Webbrowser Chrome

    Firefox

    Wählen Sie im Popupfenster die Option Datei speichern aus.

    Als Nächstes wählen Sie oben rechts im FireFox-Browserfenster den Downloadpfeil und dann SetupProd_OffScrub.exe aus.

    So finden und öffnen Sie die Download-Datei des Support-Assistenten im Webbrowser Chrome
  3. Wählen Sie die Version, die Sie deinstallieren möchten, und dann "Weiter" aus.

  4. Führen Sie die restlichen Bildschirme aus, und starten Sie Ihren Computer neu, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

    Nach dem Neustart Ihres Computers wird das Tool für die Deinstallation automatisch erneut geöffnet, um den letzten Schritt des Deinstallationsvorgangs auszuführen. Folgen Sie den verbleibenden Anweisungen.

  5. Wählen Sie die Schritte für die Version von Office aus, die Sie installieren oder erneut installieren möchten. Schließen Sie das Tool für die Deinstallation.

    Office 365 | Office 2019 | Office 2016 | Office 2013 | Office 2010 | Office 2007

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×