Excel-Datei ist für die Bearbeitung durch einen anderen Benutzer gesperrt

Sie versuchen, eine Excel-Datei zu öffnen, und folgende Meldung wird angezeigt: "Datei wird verwendet: Die Datei ist für die Bearbeitung durch einen anderen Benutzer gesperrt." Manchmal wurde die Datei von einem anderen Benutzer gesperrt, und manchmal sind Sie selbst der "andere Benutzer". Wenn Sie die Datei selbst gesperrt haben, ist die Datei möglicherweise auf einem anderen Gerät geöffnet, oder die vorherige Instanz der Datei wurde nicht ordnungsgemäß geschlossen.

Stellen Sie sicher, dass die Datei auf allen Ihren Geräten geschlossen ist. Wenn der Fehler weiterhin auftritt, warten Sie einige Minuten, bis der Server die Sperre für die Datei freigibt. (Manchmal dauert es eine gewisse Zeit, bis der Server den aktuellen Status der Datei erkennt.)

Wenn Sie die Datei nicht selbst gesperrt haben, können Sie warten, bis die andere Person fertig ist und die Datei geschlossen wurde. Sie können die Datei auch schreibgeschützt öffnen. Alternativ können Sie die andere Person bitten, die Datei zu schließen, einzuchecken oder Ihnen Berechtigungen zum Bearbeiten zu gewähren.

Wenn Sie zur gleichen Zeit wie andere Personen an der Datei arbeiten möchten, stellen Sie sicher, dass jeder eine Version von Excel verwendet, die die gemeinsame Dokumenterstellung unterstützt. Bei der gemeinsamen Dokumenterstellung kann eine Datei von mehreren Personen geöffnet werden, und Ihnen werden die Änderungen der anderen Benutzer schnell angezeigt – innerhalb von Sekunden.

Excel-Versionen, die die gemeinsame Dokumenterstellung unterstützen:

  • Excel 2016 für Windows*

  • Excel 2016 für Mac*

  • Excel Online

  • Excel für Android

  • Excel für iOS

  • Excel Mobile

* Für die gemeinsame Dokumenterstellung in dieser Version muss die neueste Version von Excel installiert sein und Sie müssen sich bei Office mit einem Office 365-Abonnementkonto anmelden. Beachten Sie Folgendes: Wenn Sie über ein Geschäfts-, Schul- oder Unikonto verfügen, verwenden Sie möglicherweise eine Version von Office, die die gemeinsame Dokumenterstellung noch nicht unterstützt. Der Grund hierfür kann sein, dass Ihr Administrator noch nicht die neueste Version zur Installation bereitgestellt hat. Wenn Sie Excel 2016 für Windows verwenden, kann die Ursache auch darin liegen, dass sich Ihr Unternehmen bzw. Ihre Bildungseinrichtung im halbjährlichen Updatekanal befindet. Unter Datei > Konto können Sie feststellen, ob Sie sich in diesem Kanal befinden. Wenn hier neben Info zu Excel die Angabe Halbjährlicher Kanal steht, dann ist die gemeinsame Dokumenterstellung für Sie noch nicht verfügbar.

Wenn nur eine Person eine Excel-Version verwendet, die die gemeinsame Dokumenterstellung nicht unterstützt, wird allen Benutzern der Fehler "gesperrt" angezeigt, selbst wenn alle anderen eine Excel-Version verwenden, die die gemeinsame Dokumenterstellung unterstützt.

Wenn Benutzer nicht genau wissen, welche Version der App sie verwenden, empfehlen Sie ihnen, die gemeinsame Dokumenterstellung in Excel Online in einem Webbrowser zu nutzen.

Wenn Sie Fehler bei der Verwendung der gemeinsamen Dokumenterstellung mit anderen Personen vermeiden möchten, speichern Sie die Datei in OneDrive, OneDrive for Business oder SharePoint. Wenn die Datei an einem anderen Speicherort gespeichert ist, der die gemeinsame Dokumenterstellung nicht unterstützt, erhalten Benutzer die "Gesperrt"-Fehlermeldung. Die folgenden Speicherorten unterstützen die gemeinsame Dokumenterstellung nicht:

  • Serverpfade wie \\Server\Ordner und smb://Server/Ordner

  • Cloud-Speicherorte wie DropBox, Box und Google Drive

  • Lokale Ordner auf Ihrem Windows- oder Mac-Computer

  • Bibliotheken auf lokalen SharePoint-Websites. Wenn Sie über eine lokale Website verfügen und Excel 2016 verwenden, nutzen Sie die gemeinsame Dokumenterstellung stattdessen in Excel Online.

Windows: Wenn Sie versuchen, die gemeinsame Dokumenterstellung zu verwenden, überprüfen Sie den Dateinamen, und stellen Sie sicher, dass die Datei das XLSX-, XLSM- oder XLSB-Format aufweist. Wenn die Datei in einem anderen Format vorliegt, wechseln Sie zu Datei > Speichern unter > Durchsuchen > Dateityp, und wählen Sie das Format XLSX, XLSM oder XLSB aus.

Mac: Wenn Sie versuchen, die gemeinsame Dokumenterstellung zu verwenden, überprüfen Sie den Dateinamen, und stellen Sie sicher, dass die Datei das XLSX-, XLSM- oder XLSB-Format aufweist. Wenn die Datei in einem anderen Format vorliegt, wechseln Sie zu Datei > Speichern unter, und wählen Sie das Format XLSX, XLSM oder XLSB aus.

Wenn Sie den OneDrive-Synchronisierungsclient für Windows verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie über die neueste Version verfügen. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Synchronisierungsclient nicht angehalten wurde.

Bei Verwendung der gemeinsamen Dokumenterstellung kann der "Gesperrt"-Fehler auftreten, wenn die Datei ein Feature verwendet, das von der gemeinsamen Dokumenterstellung nicht unterstützt wird. Bitten Sie die Person, die die Datei geöffnet hat, eine oder mehrere der folgenden Aktionen auszuführen. Als erstes sollten Sie versuchen, das Feature "Freigegebene Arbeitsmappe" zu deaktivieren. Und wenn Sie eine Momentaufnahme von SharePoint öffnen möchten, öffnen Sie stattdessen die Arbeitsmappe selbst. Wenn diese zwei Lösungen nicht funktionieren, probieren Sie es mit den folgenden Vorgehensweisen.

Windows:

  • Entfernen Sie, wenn möglich, die Kennwortverschlüsselung oder den eingeschränkten Zugriff von der Datei. Wechseln Sie zu Datei > Informationen > Arbeitsmappe schützen, und entfernen Sie alle Kennwörter oder Einstellungen für den eingeschränkten Zugriff.

  • Deaktivieren Sie die Einstellung Daten beim Öffnen der Datei aktualisieren für alle Tabellen und PivotTables in der Datei. Wählen Sie die Tabelle oder PivotTable aus, und wechseln Sie zu Tabellentools | Entwurf > Aktualisieren > Verbindungseigenschaften. Deaktivieren Sie dann Daten beim Öffnen der Datei aktualisieren.

  • Deaktivieren Sie ein Add-In, das die Sperre verursacht. Wählen Sie Datei > Optionen > Add-Ins > Excel-Add-ins > Gehe zu aus, und deaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen für das Add-In.

Mac:

  • Entfernen Sie, wenn möglich, die Kennwortverschlüsselung von der Datei. Wechseln Sie dazu zur Registerkarte Überprüfen. Wenn Arbeitsmappe schützen hervorgehoben ist, klicken Sie darauf, um den Schutz aufzuheben. Geben Sie, falls Sie dazu aufgefordert werden, das Kennwort ein.

  • Wenn möglich, entfernen Sie den eingeschränkten Zugriff. Wechseln Sie zu Datei > Berechtigungen einschränken > keine Einschränkungen.

  • Deaktivieren Sie die Einstellung Daten beim Öffnen der Datei aktualisieren für alle Tabellen und PivotTables in der Datei. Wählen Sie die Tabelle oder PivotTable aus, und wechseln Sie zur Registerkarte Tabelle, klicken Sie auf Aktualisieren > Verbindungseigenschaften, und deaktivieren Sie dann Daten beim Öffnen der Datei aktualisieren.

  • Deaktivieren Sie ein Add-In, das die Sperre verursacht. Wählen Sie Extras > Excel-Add-Ins aus, und deaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen für das Add-In.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×