Erstellen einer selbstablaufenden Präsentation

Hinweis:  Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Sie können eine selbstablaufende Präsentation verwenden, die unbeaufsichtigt an einem Messestand oder an einem Kiosk auf einer Messe oder Veranstaltung vorgeführt wird, oder Sie können diese Präsentation als Video speichern und dann an einen Kunden senden.

Office 2016, 2010 und 2013

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine PowerPoint-Präsentation einzurichten, die automatisch abläuft:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Bildschirmpräsentation auf Bildschirmpräsentation einrichten.

  2. Suchen Sie unter Art der Präsentation eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn Sie es den Betrachtern Ihrer Bildschirmpräsentation ermöglichen möchten, die Folien selbst weiterzublättern, aktivieren Sie Präsentation durch einen Redner (volle Bildschirmgröße).

    • Wenn Sie Ihre Bildschirmpräsentation in einem Fenster vorführen möchten, in dem den Betrachtern keine Steuerelemente zum Weiterblättern der Folien zur Verfügung stehen, aktivieren Sie Ansicht durch eine Einzelperson (Fenster).

    • Wenn Sie Ihre Bildschirmpräsentation endlos wiedergeben möchten, bis die Betrachter die ESC-TASTE drücken, aktivieren Sie Ansicht an einem Kiosk (volle Bildschirmgröße).

      Zeigt das PowerPoint-Dialogfeld für selbstausführende Präsentationen

Bei Auswahl der Präsentationsarten Präsentation durch einen Redner (volle Bildschirmgröße) und Ansicht an einem Kiosk (volle Bildschirmgröße) können Sie die Anzeigedauern für Effekte und Folien testen und aufzeichnen.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Bildschirmpräsentation auf Neue Anzeigedauern testen.

    Hinweis:  Der Zeitgeber für die Präsentation wird sofort gestartet, wenn Sie auf Neue Anzeigedauern testen klicken.

    Die Symbolleiste Probelauf wird angezeigt, und das Feld Folienzeitdauer beginnt mit dem Anzeigen der Präsentationsdauer.

    Zeigt das Feld für die Aufnahmedauer in PowerPoint
    Die Symbolleiste "Probelauf"

    1 Weiter mit nächster Folie

    2 Anhalten

    Legendenbild Folienzeitdauer

    Legendenbild Wiederholen

    5 Gesamte Präsentationsdauer

  2. Während der Anzeigedauer der Präsentation können Sie eine der folgenden Aktionen in der Symbolleiste Probelauf ausführen:

    • Klicken Sie auf Weiter, um mit der nächsten Folie fortzufahren.

    • Klicken Sie auf Anhalten, um die Aufzeichnung der Zeit vorübergehend zu beenden.

    • Klicken Sie erneut auf Anhalten, um die Aufzeichnung der Zeit nach dem Anhalten fortzusetzen.

    • Geben Sie die Zeitdauer im Feld Folienzeitdauer ein, um eine genaue Zeitdauer für die Anzeige einer Folie festzulegen.

    • Klicken Sie auf Wiederholen, um die Aufzeichnung der Zeit für die aktuelle Folie erneut zu starten.

  3. Nach dem Festlegen der Zeit für die letzte Folie wird in einem Meldungsfeld die Gesamtzeit für die Präsentation angezeigt, und Sie werden aufgefordert, eine der folgenden Aktionen auszuführen:

    • Klicken Sie auf Ja, um die aufgezeichneten Folienanzeigedauern beizubehalten.

    • Klicken Sie auf Nein, um die aufgezeichneten Folienanzeigedauern zu verwerfen.

      Die Foliensortieransicht wird eingeblendet und zeigt die Anzeigedauer jeder einzelnen Folie in der Präsentation an.

Damit Sie einen Kommentar aufzeichnen können, muss Ihr Computer mit einer Soundkarte, einem Mikrofon und, falls das Mikrofon nicht Teil des Computers ist, einem Mikrofonanschluss ausgestattet sein.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Bildschirmpräsentation in der Gruppe Einrichten auf den Pfeil auf der Schaltfläche Bildschirmpräsentation aufzeichnen.

    Abbildung der Schaltfläche 'Bildschirmpräsentation aufzeichnen' in PowerPoint

  2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

    • Aufzeichnung am Anfang beginnen

    • Aufzeichnung ab aktueller Folie beginnen

  3. Aktivieren Sie im Dialogfeld Bildschirmpräsentation aufzeichnen das Kontrollkästchen Kommentare und Laserpointer, und aktivieren bzw. deaktivieren Sie, sofern zutreffend, das Kontrollkästchen Anzeigedauer für Folien und Animationen.

  4. Klicken Sie auf Aufzeichnung starten.

    Tipps: 

    • Klicken Sie zum Anhalten des Kommentars in der Bildschirmpräsentationsansicht im Kontextmenü Wird aufgezeichnet auf Aufzeichnung anhalten. Klicken Sie zum Fortsetzen des Kommentars auf Aufzeichnung fortsetzen.

    • Aufzeichnung des Kommentars anhalten

  5. Klicken Sie zum Beenden der Aufzeichnung der Bildschirmpräsentation mit der rechten Maustaste auf die Folie, und klicken Sie dann auf Präsentation beenden.

  6. Die aufgezeichneten Werte für die Anzeigedauer werden automatisch gespeichert, und die Bildschirmpräsentation wird in der Foliensortieransicht mit Zeitangaben neben jeder Folie angezeigt.

Sie können eine Erzählung vor dem Vorführen einer Präsentation aufzeichnen, oder notieren Sie sich während der Präsentation und Zielgruppe Kommentare enthalten. Wenn Sie keine Kommentare in der gesamten Präsentation, können Sie Sounds oder Kommentare auf ausgewählten Folien oder Objekten aufzeichnen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Aufzeichnen einer Bildschirmpräsentation mit Kommentaren und Folienanzeigedauer.

Office 2007

Wenn Sie eine selbstablaufende Präsentation entwerfen, sollten Sie die Umgebung berücksichtigen, in der die Präsentation gezeigt wird: beispielsweise, ob sich die Kabine oder der Kiosk an einem unbeaufsichtigten Ort befindet oder ob eine betreuende Person vorhanden sein wird. Durch Berücksichtigung der Umgebung können Sie besser entscheiden, welche Elemente Sie der Präsentation hinzufügen sollten, wie viele Steuerungsmöglichkeiten das Publikum haben soll, und welche Schritte erforderlich sind, um eine Fehlbedienung zu verhindern.

Zu den Optionen, die Sie beim Entwurf einer selbstablaufenden Präsentation berücksichtigen sollten, gehören die folgenden:

  • Links und interaktive Schaltflächen    Sie können Links verwenden, um es Ihrem Publikum zu ermöglichen, in Ihrer Präsentation oder zu anderen Programme zu navigieren. Sie können auch interaktive Schaltflächen verwenden, die integrierte Navigationsschaltflächen sind, die Ihrer Präsentation das Aussehen und die Vertrautheit einer Webseite geben können, mit Schaltflächen für "Startseite", "Hilfe", "Zurück", "Weiter" usw.

  • Sprachkommentar    Sie können einen aufgezeichneten Kommentar hinzufügen, der mit Ihrer Präsentation abgespielt wird.

  • Automatische oder manuelle Anzeigedauern    Sie können Ihre Präsentation so einrichten, dass sie selbstständig anhand von automatischen Anzeigedauern (Zeitsteuerungen) ausgeführt wird oder dass ein Betrachter durch Klicken auf interaktive Schaltflächen in seinem eigenen Tempo durch die Präsentation navigieren kann. Wenn Sie Ihre Präsentation für ein Ausführen an einem Kiosk einrichten, kann nur auf Objekte mit Links oder interaktiven Schaltflächen geklickt werden.

Wenn das Publikum die Möglichkeit haben, sich frei in Ihrer selbstablaufenden Präsentation bewegen zu können, fügen Sie Links oder interaktive Schaltflächen hinzu, um Navigation bereitzustellen.

  • Links    

    Sie können Links hinzufügen, die zu angepassten Ausstellungen, bestimmten Folien innerhalb Ihrer Präsentation, anderen Präsentationen, Microsoft Office Word-Dokumenten, Microsoft Office Excel-Arbeitsblättern, Speicherorten im Internet oder in einem Intranet oder E-Mail-Adressen führen. Sie können aus jedem beliebigen Objekt einen Link erstellen, einschließlich Text, Formen, Tabellen, Grafiken und Bildern.

    Erfahren, wie Sie einen Link hinzufügen, finden Sie unter Erstellen oder Bearbeiten eines Links.

  • Interaktive Schaltflächen    

    PowerPoint enthält gebrauchsfertige Schaltflächen, die Sie Ihrer Präsentation hinzufügen können und für die Sie Links definieren können. Interaktive Schaltflächen enthalten Formen, etwa Pfeil nach rechts und Pfeil nach links. Verwenden Sie diese, wenn Sie allgemein bekannte Symbole für ein Wechseln zur nächsten, vorherigen, ersten oder letzten Folie einfügen möchten. PowerPoint hat außerdem interaktive Schaltflächen zum Wiedergeben von Filmen oder Sounds.

Durch Hinzufügen eines Kommentars können die Informationen in Ihrer selbstablaufenden Präsentation klarer dargestellt werden.

Wenn Sie einen Kommentar aufzeichnen können, benötigen Desktopcomputer an einer Soundkarte, einem Mikrofon und einen Mikrofonanschluss. Laptopcomputer benötigen lediglich ein Mikrofon und einen Mikrofonanschluss. Sie können eine Erzählung vor dem Vorführen einer Präsentation aufzeichnen, oder notieren Sie sich während der Präsentation und Zielgruppe Kommentare enthalten. Wenn Sie keine Kommentare in der gesamten Präsentation, können Sie Sounds oder Kommentare auf ausgewählten Folien oder Objekten aufzeichnen.

Hinweis: Seien Sie darauf vorbereitet, mit der Zeitsteuerung Ihrer Präsentation unmittelbar nach dem ersten Schritt in diesem Verfahren zu beginnen.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Bildschirmpräsentation in der Gruppe Einrichten auf Neue Anzeigedauern testen.

    Die Symbolleiste Probelauf wird angezeigt, und das Feld Folienzeitdauer beginnt mit dem Anzeigen der Präsentationsdauer.

    Dialogfeld 'Probelauf'
    Die Symbolleiste "Probelauf"

    1 Weiter mit nächster Folie

    2 Anhalten

    Legendenbild Folienzeitdauer

    Legendenbild Wiederholen

    5 Gesamte Präsentationsdauer

  2. Führen Sie während der Anzeigedauer der Präsentation eine der folgenden Aktionen in der Symbolleiste Probelauf aus:

    • Klicken Sie auf Weiter, um mit der nächsten Folie fortzufahren.

    • Klicken Sie auf Anhalten, um die Aufzeichnung der Zeit vorübergehend zu beenden.

    • Klicken Sie erneut auf Anhalten, um die Aufzeichnung der Zeit nach dem Anhalten fortzusetzen.

    • Geben Sie die Zeitdauer im Feld Folienzeitdauer ein, um eine genaue Zeitdauer für die Anzeige einer Folie festzulegen.

    • Klicken Sie auf Wiederholen, um die Aufzeichnung der Zeit für die aktuelle Folie erneut zu starten.

  3. Nach dem Festlegen der Zeit für die letzte Folie wird in einem Meldungsfeld die Gesamtzeit für die Präsentation angezeigt, und Sie werden aufgefordert, eine der folgenden Aktionen auszuführen:

    • Klicken Sie auf Ja, um die aufgezeichneten Folienanzeigedauern beizubehalten.

    • Klicken Sie auf Nein, um die aufgezeichneten Folienanzeigedauern zu verwerfen.

      Die Foliensortieransicht wird eingeblendet und zeigt die Anzeigedauer jeder einzelnen Folie in der Präsentation an.

Wenn Sie eine Präsentation für die Ausführung an einem Kiosk einrichten, können Sie steuern, ob ein Mausklick an einer beliebigen Stelle auf dem Bildschirm zur nächsten Folie führt. Soll Ihre Präsentation z. B. mit einer bestimmten Geschwindigkeit angezeigt werden, legen Sie automatische Anzeigedauern fest, und richten Sie die Präsentation dann für die Ausführung an einem Kiosk ein. Wenn Sie Benutzern zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten geben möchten, können Sie den Folien Navigation hinzufügen, z. B. Links oder interaktive Schaltflächen.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Bildschirmpräsentation in der Gruppe Einrichten auf Bildschirmpräs. einrichten.

  2. Klicken Sie unter Art der Präsentation auf Ansicht an einem Kiosk (volle Bildschirmgröße).

Wichtig: Wenn Sie einer Präsentation für die Ausführung an einem Kiosk einrichten, denken Sie daran, die auch automatischen Anzeigedauern oder Navigationsleiste Linksverwenden. Andernfalls wird die selbstablaufende Präsentation nicht über die erste Folie voranschreiten.

Siehe auch

Office 2016

Wenn Sie eine Präsentation PowerPoint einrichten, die automatisch abläuft, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Bildschirmpräsentation auf Bildschirmpräsentation einrichten.

  2. Suchen Sie unter Art der Präsentation eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn Sie Ihre Bildschirmpräsentation in einem Fenster vorführen möchten, in dem dem Betrachter Steuerelemente zum Weiterblättern zur Verfügung stehen, aktivieren Sie Ansicht durch eine Einzelperson (Fenster).

    • Wenn Sie Ihre Bildschirmpräsentation endlos wiedergeben möchten, bis die Betrachter die ESC-TASTE drücken, aktivieren Sie Ansicht an einem Kiosk (volle Bildschirmgröße).

      Hinweis: Bei Auswahl dieser Option wird automatisch das Kontrollkästchen Wiederholen, bis "Esc" gedrückt wird aktiviert. Dadurch läuft Ihre Bildschirmpräsentation in einer Dauerschleife.

    Optionen für "Art der Präsentation"

Wenn eine Bildschirmpräsentation automatisch in einem Kiosksystem ausgeführt werden soll, können Sie steuern, wann und wie die Folien weitergeblättert werden sollen. Dabei können Sie denselben Übergang auf alle Folien in der Präsentation anwenden und festlegen, dass der Übergang nach einem bestimmten Zeitintervall automatisch erfolgt.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Übergänge auf den gewünschten Übergang.

    Optionen auf der Registerkarte "Übergänge"

    Wenn Sie weitere Übergänge anzeigen möchten, zeigen Sie auf einen Übergang, und klicken Sie auf  Pfeil nach unten für weitere Informationen .

  2. Führen Sie auf der Registerkarte Übergänge die folgenden Schritte aus:

    • Um die Anzeigedauer für die einzelnen Folien festzulegen, wählen Sie Nach aus, und geben Sie die gewünschte Anzahl von Sekunden ein.

    • Um die Dauer der einzelnen Übergänge zwischen den Folien festzulegen, geben Sie den Zeitraum im Feld Dauer ein.

    • Klicken Sie auf Für alle übernehmen.

    Einstellungen für Folienübergänge

Office 365 Abonnenten können eine Präsentation als Filmdatei exportieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Speichern einer Präsentation als Filmdatei .

Office 2011

Wenn Sie eine Präsentation PowerPoint einrichten, die automatisch abläuft, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Bildschirmpräsentation auf Bildschirmpräsentation einrichten.

  2. Suchen Sie unter Art der Präsentation eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn Sie Ihre Bildschirmpräsentation in einem Fenster vorführen möchten, in dem dem Betrachter Steuerelemente zum Weiterblättern zur Verfügung stehen, aktivieren Sie Ansicht durch eine Einzelperson (Fenster).

    • Wenn Sie Ihre Bildschirmpräsentation endlos wiedergeben möchten, bis die Betrachter die ESC-TASTE drücken, aktivieren Sie Ansicht an einem Kiosk (volle Bildschirmgröße).

      Hinweis: Bei Auswahl dieser Option wird automatisch das Kontrollkästchen Wiederholen, bis "Esc" gedrückt wird aktiviert. Dadurch läuft Ihre Bildschirmpräsentation in einer Dauerschleife.

    Optionen für "Art der Präsentation"

Wenn eine Bildschirmpräsentation automatisch in einem Kiosksystem ausgeführt werden soll, können Sie steuern, wann und wie die Folien weitergeblättert werden sollen. Dabei können Sie denselben Übergang auf alle Folien in der Präsentation anwenden und festlegen, dass der Übergang nach einem bestimmten Zeitintervall automatisch erfolgt.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Übergänge auf Übergang, den gewünschte wie Ausschneiden, Verblassen, zurücksetzen oder Teilen.

    Um weitere Übergänge angezeigt wird, zeigen Sie auf einen Übergang, und klicken Sie dann auf den Pfeil unterhalb des Katalogs Übergänge.

  2. Führen Sie auf der Registerkarte Übergänge die folgenden Schritte aus:

    • Um die Anzeigedauer für die einzelnen Folien festzulegen, wählen Sie Nach aus, und geben Sie die gewünschte Anzahl von Sekunden ein.

    • Um die Dauer der einzelnen Übergänge zwischen den Folien festzulegen, geben Sie den Zeitraum im Feld Dauer ein.

    • Klicken Sie unter Anwenden auf auf Alle Folien.

Office 365 Abonnenten können eine Präsentation als Filmdatei exportieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Speichern einer Präsentation als Filmdatei .

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×