Erstellen einer benannten Menge in einem OLAP-PivotTable-Bericht

Hinweis:  Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

When you work with an Online Analytical Processing (OLAP) PivotTable in Excel, you can create named sets, a flexible feature you can use to:

  • Das Gruppieren von Mengen häufig verwendeter Elemente, die Sie wiederverwenden können, selbst wenn diese Mengen in den Daten nicht vorhanden sind.

  • Das Kombinieren von Elementen aus verschiedenen Hierarchien in einer Weise, die in früheren Versionen von Excel nicht möglich war und häufig als asymmetrische Berichterstellung bezeichnet wird.

  • Das Erstellen einer benannten Menge mithilfe benutzerdefinierter MDX-Ausdrücke (Multidimensional Expressions), einer Abfragesprache für OLAP-Datenbanken, die eine Berechnungssyntax zur Verfügung stellt, die Arbeitsblattformeln ähnlich ist.

If you're not familiar with the MDX query language, you can create a named set based on items in the rows or columns of your PivotTable report. To learn more about the MDX query language, see Querying Multidimensional Data.

Wenn Sie mit der MDX-Abfragesprache vertraut sind, können Sie MDX zum Erstellen oder Ändern einer benannten Menge verwenden.

Erstellen einer benannten Menge auf der Grundlage von Zeilen- oder Spaltenelementen

  1. Klicken Sie auf den OLAP-PivotTable-Bericht.

  2. On the Analyze tab, click Fields, Items, & Sets > Create Set Based on Row Items or Create Set Based on Column Items.

    Felder, Elemente und Gruppen

  3. In the Set name box, type the name you want to use for the set.

  4. Zum Auswählen der Zeilen mit Elementen, die Sie in die benannte Menge einschließen möchten, führen Sie mindestens eine der folgenden Aktionen aus:

    • To remove a row, click to the left of the row you want to select, and click Delete Row.

    • To add a new row, click to the left of the row you want to add the new row under, and click Add Row.

    • To create a copy of an item, click to the left of the row you want to copy, and click Copy Row.

    • To move an item, click to the left of the row you want to move, and use the Up and Down arrows.

  5. Elemente von verschiedenen Ebenen werden in der Hierarchie in separaten Feldern angezeigt, und die benannte Menge ersetzt die aktuellen Felder im Zeilen- oder Spaltenbereich.

    • To show those items in the same field as other items, uncheck the Display items from different levels in separate fields box.

    • To keep the current fields shown in the row or column area, uncheck the Replace the fields currently in the row area with the new set box or the Replace the fields currently in the column area with the new set box. The set won't appear in the PivotTable when you click OK, but it will be available in the PivotTable Fields List.

  6. Click OK to create the named set.

    Bedenken Sie, dass auf benannte Mengen keine Filterung angewendet werden kann.

Verwenden von MDX zum Erstellen einer benannten Menge

Wichtig:  Wenn Sie MDX zum Erstellen einer benannten Menge oder zum Ändern der MDX-Definition einer vorhandenen benannten Menge verwenden, kann jede weitere Änderung nur noch mithilfe von MDX vorgenommen werden.

  1. Klicken Sie auf den OLAP-PivotTable-Bericht.

  2. On the Analyze tab, click Fields, Items, & Sets > Manage Sets.

    Felder, Elemente und Gruppen

  3. Click New > Create Set using MDX.

  4. In the Set name box, type the name you want to use for the set.

  5. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um die MDX-Definition für die benannte Menge festzulegen:

    • In the Set definition box, type or paste a copied MDX definition.

    • On the Fields and Items tab, select the field list entry you want to include, and click Insert.

      You can also drag a field list entry to the Set definition box, or double-click a field list entry.

      Available Field List entries

      Feldlisteneintrag

      Beispiele für MDX, die auf der Grundlage des Adventure Works-Cubes erstellt wurden

      Dimension

      [Product]

      Attributhierarchie (schließt Alle Mitglieder ein)

      [Product].[Category]

      Attributhierarchieebene (schließt Alle Mitglieder nicht ein)

      [Product].[Category].[Category]

      Mitglied aus der Attributhierarchie

      [Product].[Category].&[4]

      Benutzerhierarchie

      [Product].[Product Categories]

      Benutzerhierarchieebene

      [Product].[Product Categories].[Category]

      Mitglied aus der Benutzerhierarchie

      [Product].[Product Categories].[Category].&[4]

      Measure

      [Measures].[Internet Sales Amount]

      Berechnetes Measure

      [Measures].[Internet Ratio to Parent Product]

      Benannte Menge

      [Core Product Group]

      KPI-Wert

      KPIValue(“Product Gross Profit Margin)

      KPI-Zielwert

      KPIGoal(“Product Gross Profit Margin”),

      KPI-Status

      KPIStatus(“Product Gross Profit Margin”)

      KPI-Trend

      KPITrend(“Product Gross Profit Margin”)

      Mitgliedseigenschaft aus der Benutzerhierarchie

      [Product].[Product Categories].Properties(“Class” )

      Mitgliedseigenschaft aus der Attributhierarchie

      [Product].[Product].Properties(”Class”)

    • On the Functions tab, select from the available MDX functions you want to use, and click Insert. MDX functions are supported by Analysis Services; they do not include Excel VBA functions.

      Function arguments are placed inside chevron characters (<< >>). You can replace the placeholder arguments by clicking them and typing the names you want to use.

      Einige Beispiele für MDX-Funktionen:

      ADDCALCULATEDMEMBERS( «Set» )
      AGGREGATE( «Set»[, «Numeric Expression»] )
      «Level».ALLMEMBERS
      «Hierarchy».ALLMEMBERS
      ANCESTOR( «Member» «Level» )
      ANCESTOR( «Member», «Distance» )
      ANCESTORS( «Member», «Distance» )
      ANCESTORS( «Member», «Level» )
      ASCENDANTS( «Member» )
      AVG( «Set»[, «Numeric Expression»] )
      AXIS( «Numeric Expression» )
      BOTTOMNCOUNT( «Set», «Count»[, «Numeric Expression»] )
      BOTTOMPERCENT( «Set», «Percentage», «Numeric Expression» )
      BOTTOMSUM( «Set», «Value», «Numeric Expression» ) …

  6. To test the new MDX definition, click Test MDX.

    Elemente von verschiedenen Ebenen werden in der Hierarchie in separaten Feldern angezeigt, Felder sind geordnet, und doppelte Einträge werden automatisch entfernt (da der Menge HIERARCHIZE und DISTINCT hinzugefügt werden), und die benannte Menge ersetzt die aktuellen Felder im Zeilen- oder Spaltenbereich.

    • To show those items in the same field as other items, uncheck the Display items from different levels in separate fields box.

    • To change the default hierarchy and keep duplicate entries, uncheck the Automatically order and remove duplicates from the set box.

    • To keep the current fields shown in the row or column area, uncheck the Replace the fields currently in the row area with the new set box or the Replace the fields currently in the column area with the new set box. The set won't appear in the PivotTable when you click OK, but it will be available in the PivotTable Fields List.

    • Wenn eine Verbindung zu einem SQL Server Analysis Services-Cube besteht, wird eine dynamische benannte Menge erstellt. Für diese Menge wird bei jeder Aktualisierung automatisch eine Neuberechnung durchgeführt.

      To prevent the named set from being recalculated with every update, uncheck the Recalculate set with every update box.

  7. Click OK to create the named set.

Hinweis: Bedenken Sie, dass auf benannte Mengen keine Filterung angewendet werden kann.

Bearbeiten oder Löschen einer benannten Menge

  1. Klicken Sie auf den OLAP-PivotTable-Bericht.

  2. On the Analyze tab, click Fields, Items, & Sets, and then click Manage Sets.

    Felder, Elemente und Gruppen

  3. Wählen Sie die Menge aus, die Sie bearbeiten oder löschen möchten.

  4. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • To edit the named set, click Edit, then make the changes you want.

    • To delete the named set, click Delete, and click Yes to confirm.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×