Erstellen einer AdressListe für den Seriendruck

Office 365-Abonnement, Office 2019, Office 2016, Office 2013, Office 2010

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Verwenden Sie den SerienDruck, um Ihren Publikationen automatisch Adress Adressen oder andere personalisierte Informationen hinzuzufügen.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Sendungen auf Seriendruck > Seriendruck -Assistent.

  2. Wählen Sie im Bereich Seriendruck unter Empfängerliste erstellen eine der folgenden Aktionen aus:

    • Verwenden einer vorhandenen Liste

    • Wählen Sie aus Outlook-Kontakten aus.

    • Geben Sie eine neue Liste ein.

  3. Klicken Sie auf Weiter: Erstellen oder Herstellen einer Verbindung mit einer Empfängerliste.

  4. Die Optionen für die Empfängerliste sind von der in Schritt 2 getroffenen Auswahl abhängig:

    • Um eine vorhandene Empfängerliste zu verwenden, wählen Sie die Liste im Dialogfeld Datenquelleauswählen aus.

    • Wenn Sie aus Ihren Outlook-Kontakten auswählen möchten, wählen Sie die Kontaktliste im Dialogfeld Kontakte auswählen aus, und klicken Sie auf OK. Wählen Sie dann im Dialogfeld Seriendruckempfänger einzelne Empfänger aus, und klicken Sie auf OK.

    • Zum Erstellen einer neuen Liste geben Sie im Dialogfeld neue Adressliste die Namen, Adressen und weiteren Details für Ihre Empfänger ein, und klicken Sie dann auf OK.

      Hinweis: Bevor Sie mit der Eingabe von Informationen in Ihre neue Liste beginnen, können Sie Felder hinzufügen, entfernen oder umbenennen, die im Dialogfeld neue Adressliste angezeigt werden. Klicken Sie auf Spalten anpassen, und nehmen Sie dann die gewünschten Änderungen vor.

      Wenn Sie das Hinzufügen von Empfängerdetails abgeschlossen haben, geben Sie Ihrer Liste einen Namen, und klicken Sie dann auf OK.

  5. Klicken Sie auf Weiter: Vorbereiten der Publikation.

  6. Bereiten Sie Ihre Publikation vor, indem Sie Empfänger Informationselemente (wie Name und Adresse) auf Ihre Publikation ziehen.

  7. Klicken Sie auf Weiter: Seriendruckpublikationen erstellen.

  8. Wählen Sie unter Seriendruckpublikationen erstellen eine der folgenden Optionen aus:

    • Drucken, um die zusammengeführten Seiten zu drucken.

    • Seitenansicht, um die Seiten anzuzeigen, bevor Sie Sie drucken.

    • Mit einer neuen Publikation zusammenführen, um eine neue Publikation mit den zusammengeführten Seiten zu erstellen.

    • Zu vorhandener Publikation hinzufügen, um die zusammengeführten Seiten am Ende der Publikation hinzuzufügen.

    Sie können auch auswählen, dass Sie Ihre Empfängerliste drucken, eine Verknüpfung mit der Liste speichern oder die Liste in eine neue Datei exportieren möchten.

  1. Zeigen Sie im Menü Extras auf Sendungen und Kataloge, und klicken Sie dann auf Adressliste erstellen.

  2. Bevor Sie mit der Eingabe von Informationen in Ihre Liste beginnen, können Sie Felder hinzufügen, entfernen oder umbenennen, die im Dialogfeld neue Adressliste angezeigt werden.

    So wird's gemacht

    1. Klicken Sie im Dialogfeld neue Adressliste auf Spalten anpassen. Führen Sie im Dialogfeld Adressliste anpassen eine der folgenden Aktionen aus:

      • Wenn Sie ein Feld hinzufügen möchten, klicken Sie auf Hinzufügen. Geben Sie im Dialogfeld Feld hinzufügen einen Namen für das neue Feld ein, und klicken Sie dann auf OK.

      • Wenn Sie ein Feld entfernen möchten , wählen Sie unter Feldnamen einen Feldnamen aus, und klicken Sie dann auf Löschen.

      • Wenn Sie einen Feldnamen umbenennen möchten , wählen Sie unter Feldnamen einen Feldnamen aus, und klicken Sie dann auf Umbenennen. Geben Sie im Dialogfeld Feld Umbenennen einen neuen Namen in das Feld an ein, und klicken Sie dann auf OK.

    2. Wiederholen Sie diese Schritte, bis Sie die Überarbeitung der Liste der Feldnamen abgeschlossen haben, und klicken Sie dann auf OK.

  3. Geben Sie im Dialogfeld neue Adressliste die Informationen für den ersten Eintrag in die relevanten Felder ein (Titel, Vorname, Nachname usw.).

  4. Wenn Sie die Eingabe von Informationen für den ersten Eintrag abgeschlossen haben, klicken Sie auf neuer Eintrag.

  5. WiederHolen Sie Schritt 3 und Schritt 4, bis Sie alle Einträge hinzugefügt haben.

  6. Klicken Sie auf OK.

  7. Geben Sie im Dialogfeld Adressliste speichern im Feld Dateiname einen Namen für Ihre Adressliste ein.

    Standardmäßig wird die Adressliste im Ordner Eigene Datenquellen gespeichert. Es empfiehlt sich, die Adressliste hier beizubehalten, da dies der Standardordner ist, in dem Microsoft Publisher nach Datenquellen sucht.

  8. Klicken Sie auf Speichern.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×