Einrichten der Standard oder Targeted Release-Optionen in Office 365

Mit Office 365 erhalten Sie neue Produktupdates und -features, sobald diese verfügbar werden, und müssen nicht alle paar Jahre teure Updates erwerben. Sie können die Bereitstellung dieser Updates für Ihre Organisation verwalten. Beispielsweise können Sie sich für eine frühe Veröffentlichung (Early Release) registrieren, damit Ihre Organisation die Updates zuerst erhält. Sie können festlegen, dass nur bestimmte Personen die Updates erhalten. Alternativ können Sie beim standardmäßigen Veröffentlichungszeitplan (Standard Release) bleiben und die Updates später erhalten. In diesem Artikel werden die verschiedenen Optionen vorgestellt und es wird deren Verwendung für Ihre Organisation erläutert.

Wichtig: Die in diesem Artikel beschriebenen Office 365-Updates gelten für Office 365, SharePoint Online und Exchange Online. Sie gelten nicht für Skype for Business und zugehörige Dienste. Diese Release-Optionen sind zielgerichtete, nach bestem Bemühen entwickelte Möglichkeiten, Änderungen in Office 365 zu veröffentlichen, sie können aber nicht immer und nicht für alle Updates garantiert werden.

Funktionsweise – Releaseüberprüfung

Jedes neue Release wird zunächst durch das Feature-Team, dann durch das gesamte Office 365-Feature-Team und abschließend vom gesamten Microsoft-Team getestet und überprüft. Nach den internen Tests und Überprüfungen besteht der nächste Schritt in der Bereitstellung eines Targeted Release ("Gezielte Freigabe", vormals First Release) für Kunden, die die entsprechende Option aktivieren. Bei jedem Release Ring sammelt Microsoft Feedback und führt durch die Überwachung der wichtigsten Nutzungsmetriken weitere Qualitätsprüfungen durch. Diese Reihe von fortschreitenden Überprüfungen wurde eingeführt, um sicherzustellen, dass das weltweite Release so robust wie möglich ist. Die Releases sind in der folgenden Abbildung dargestellt.

Ringe der Releaseüberprüfung für Office 365.

Office-Kunden werden in der öffentlichen Office 365-Roadmap über wesentliche Aktualisierungen vorab informiert. Wenn der Termin des Updaterollouts näher rückt, wird Ihnen dies über Ihr Office 365-Nachrichtencenter mitgeteilt.

Standard Release

Dies ist die Standardoption, bei der Sie und Ihre Benutzer die neuesten Updates erhalten, wenn sie für alle Office 365-Kunden freigegeben werden.

Eine bewährte Methode besteht darin, die Mehrheit der Benutzer im Standard Release und IT-Profis und Power Usern im Targeted Release zu belassen, um neue Funktionen zu evaluieren und Teams zur Unterstützung von Unternehmenskunden und Führungskräften vorzubereiten.

Hinweis: Wenn Sie von "Targeted Release" zurück zu "Standard Release" wechseln, verlieren Ihre Benutzer möglicherweise Zugriff auf die Features, die noch nicht im Standard Release-Programm freigegeben wurden.

Targeted Release

Mit dieser Option gehören Sie und Ihre Benutzer zu den ersten Personen, die die neuesten Updates erhalten, und können durch Ihr frühes Feedback bei der weiteren Gestaltung des Produkts helfen. Sie können wählen, ob einzelne Personen oder die gesamte Organisation die Aktualisierungen frühzeitig erhalten sollen.

Wichtig: Große oder komplexe Updates können länger dauern als andere, sodass keine Benutzer beeinträchtigt werden. Es gibt keine Garantie für den genauen Freigabetermin einer Version.

Targeted Release für die gesamte Organisation

Wenn Sie sich für diese Option anmelden, erhalten alle Ihre Benutzer die Targeted Release-Oberfläche. Für Organisationen mit mehr als 300 Benutzern empfehlen wir die Verwendung eines Testabonnements für diese Option. Wenden Sie für Informationen zum Testabonnement an Ihren Microsoft-Kontakt.

Gezielte Freigabe für bestimmte Benutzer

Wenn Sie sich für diese Option anmelden, können Sie bestimmte Benutzer auswählen, in der Regel Power User, die den frühen Zugriff auf Features und Funktionen erhalten.

Vorteile der gezielten Freigabe

In der gezielten Freigabe können Administratoren die Manager bzw. anderen Benutzer ändern, die für Office 365-Updates zur Vorbereitung auf die anstehenden Änderungen verantwortlich sind und folgende Aufgaben ausführen:

  • Neue Updates testen und überprüfen, bevor diese für alle Benutzer in der Organisation freigegeben werden.

  • Benutzerbenachrichtigung und -dokumentation vorbereiten, bevor die Updates weltweit veröffentlicht werden.

  • Das interne Helpdesk auf anstehende Änderungen vorbereiten.

  • Compliance- und Sicherheitsüberprüfungen ausführen.

  • Featuresteuerelemente verwenden (sofern zutreffend), um die Veröffentlichung von Updates für Endbenutzer zu steuern.

Einrichten der Release-Option im Office 365 Admin Center

Sie können wie folgt ändern, wie Ihre Organisation Office 365-Updates erhält. Sie müssen ein globaler Administrator in Office 365 sein, um sich anzumelden.

Wichtig: Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Änderungen in Office 365 wirksam werden. Wenn Sie sich bei "Targeted Release" abmelden, nachdem Sie es zuvor aktiviert hatten, verlieren Ihre Benutzer möglicherweise Zugriff auf Features, deren geplanter Freigabetermin noch nicht erreicht ist.

  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Firmen- oder Schulkonto an.

  2. Wechseln Sie zum Office 365 Admin Center.

  3. Navigieren Sie zu Einstellungen > Organisationsprofil.

    Navigieren Sie im Admin Center zu "Einstellungen" und dann zum Organisationsprofil.
  4. Klicken Sie neben Release-Einstellungen auf Bearbeiten.

  5. Um "Targeted Release" zu deaktivieren, wählen Sie Standard Release aus. Klicken Sie dann auf Weiter und auf Ja, um die Auswahl zu bestätigen. Springen Sie zum letzten Schritt.

  6. Wenn Sie "Targeted Release" für alle Benutzer in Ihrer Organisation aktivieren möchten, wählen Sie Targeted Release für alle Benutzer aus. Klicken Sie dann auf Weiter und auf Ja, um Ihre Auswahl zu bestätigen. Springen Sie zum letzten Schritt.

  7. Wenn Sie "Targeted Release" nur für einige Benutzer in Ihrer Organisation aktivieren möchten, wählen Sie Targeted Release für ausgewählte Benutzer aus. Klicken Sie dann auf Weiter und auf Ja, um Ihre Auswahl zu bestätigen.

  8. Wählen Sie Personen hinzufügen aus, um die Benutzer einzeln hinzuzufügen. Suchen Sie nach deren Namen, und klicken Sie dann zum Hinzufügen auf +.

  9. Wenn Sie alle gewünschten Benutzer hinzugefügt haben, klicken Sie auf Speichern und dann auf Schließen.

Hinzufügen von Benutzern in Massen

  1. Klicken Sie neben "Release-Einstellungen" unter der Überschrift "Standard Release" auf Aktionen > + Massenhinzufügen von Personen für First Release.

  2. Wählen Sie Durchsuchen aus, um eine Datei auszuwählen, in der sich die E-Mail-Adressen aller Personen befindet.

  3. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Schließen.

Zum Installieren einer Targeted Release-Version von Officegehen Sie wie hier beschrieben vor. Damit erhalten Sie frühzeitigen Zugriff auf die neuen Features von Office 2016 für Windows-Desktops.

Hier finden Sie weitere Informationen zu anstehenden Office 365-Updates und -Versionen gemäß der öffentlichen Office 365-Roadmap und den Benachrichtigungen, die Sie im Office 365-Nachrichtencenter erhalten.

Symbol für LinkedIn Learning Neu bei Office 365?
Entdecken Sie kostenlose Videokurse für Office 365-Administratoren und IT-Experten, bereitgestellt von LinkedIn Learning.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×