Einfügen und Wiedergeben einer Videodatei von Ihrem PC oder OneDrive

Einfügen und Wiedergeben einer Videodatei von Ihrem PC oder OneDrive

In PowerPoint 2010 und höheren Versionen können Sie ein eingebettetes Video einfügen (Standardverhalten) oder einen Link zu einer auf Ihrem PC gespeicherten Videodatei einfügen.

  • Eingebettete Videos einzufügen, ist praktisch, erhöht jedoch die Größe Ihrer Präsentation.

  • Ein verknüpftes Video verkleinert Ihre Präsentationsdatei, die Links können jedoch unterbrochen werden. Es wird empfohlen, Präsentationen und verknüpfte Videos im selben Ordner zu speichern.

Wählen Sie im Dialogfeld "Video einfügen" zwischen "Einfügen" (d. h. "Einbetten") oder "Mit Datei verknüpfen" aus.

Unterstützte Videoformate

In PowerPoint 2016 sollten Sie mit H.264-Video (auch bekannt als MPEG-4 AVC) und AAC-Audio kodierte MP4-Dateien verwenden.

Weitere Details finden Sie unter In PowerPoint unterstützte Video- und Audiodateiformate.

Einbetten eines auf dem Computer gespeicherten Videos

  1. Klicken Sie in der Normalansicht auf die Folie, in die Sie das Video einfügen möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen auf den Pfeil unter Video, und klicken Sie dann auf Video auf meinem Computer.

  3. Klicken Sie im Feld Video einfügen auf das gewünschte Video und dann auf Einfügen.

Einfügen einer Verknüpfung zu einem Video, das auf dem Computer gespeichert ist

Um fehlerhafte Verknüpfungen zu vermeiden, empfehlen wir, das Video in denselben Ordner wie Ihre Präsentation zu kopieren, und es dann von dort aus zu verknüpfen.

  1. Klicken Sie in der Normalansicht auf die Folie, in der Sie die Verknüpfung zum Video einfügen möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen auf den kleinen Pfeil unter Video und dann auf Video auf meinem Computer.

  3. Klicken Sie im Feld Video einfügen auf die Datei, zu der Sie eine Verknüpfung herstellen möchten, anschließend auf den Abwärtspfeil neben der Schaltfläche Einfügen und dann auf Einfügen.

    Abbildung des Dialogfelds 'Video einfügen' in PowerPoint

PowerPoint 2016 unterstützt die Wiedergabe von Videos mit mehreren Audiospuren. Darüber hinaus unterstützt es Untertitel für Hörgeschädigte und andere Untertitel, die in Videodateien eingebettet sind.  Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen barrierefreier PowerPoint-Präsentationen.

YouTube-Video

Wenn Sie ein YouTube-Video einfügen möchten, lesen Sie Einfügen von oder Verknüpfung mit einem Video auf YouTube.

Einbetten eines auf OneDrive gespeicherten Videos

Sie können auch Videos einfügen, die Sie auf Ihrem OneDrive gespeichert haben.

  1. Klicken Sie in PowerPoint 2016 auf die Folie, der Sie ein Video hinzufügen möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen auf Video > Onlinevideo.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Video einfügen auf OneDrive, und navigieren Sie dann zu dem Speicherort, an den das Video hochgeladen wurde.

    Das Dialogfeld "Video einfügen" enthält eine Option für das Einbetten eines Videos aus OneDrive.
  4. Klicken Sie auf Einfügen.

Die Videodatei wird auf Ihren Computer heruntergeladen und dann in die Präsentation eingebettet.

Anzeigen der Vorschau eines Videos

Wenn ein Video auf einer Folie ausgewählt wird, wird unterhalb des Videos eine Symbolleiste angezeigt, auf der sich eine Schaltfläche für "Wiedergabe" und "Pause", eine Statusanzeige, Schaltflächen für die schrittweise Vorwärts- und Rückwärtsbewegung, ein Timer und ein Lautstärkesteuerelement befinden. Klicken Sie links auf der Symbolleiste auf die Schaltfläche Wiedergabe, um das Video in der Vorschau zu betrachten.

Die Wiedergabesteuerelemente für ein Video auf der PowerPoint-Folie

Automatische Wiedergabe eines Videos und Wiedergabe auf Mausklick

Ein Video in einer Bildschirmpräsentation wird standardmäßig als Teil der Klickreihenfolge wiedergegeben.    Sobald Sie also an eine beliebige Stelle auf der Folie klicken, um zum nächsten Schritt zu wechseln bzw. sobald Sie die LEERTASTE, NACH-RECHTS-TASTE oder eine andere Taste drücken, mit der Sie zum nächsten Schritt wechseln, wird das Video wiedergegeben. Diese Start-Option heißt In Klickreihenfolge.

Bei Bedarf können Sie jedoch dafür sorgen, dass das Video automatisch gestartet wird, sobald es auf dem Bildschirm angezeigt wird, oder dass es wiedergegeben wird, wenn darauf geklickt wird:

  1. Wählen Sie den Videoframe aus.

  2. Öffnen Sie auf dem PowerPoint 2016-Menüband auf der Registerkarte Tools für die Videowiedergabe die Liste Start, und wählen Sie dann die gewünschte Option aus.

    Wiedergabeoptionen für ein Video auf Ihrem PC: "In Klickreihenfolge", "Automatisch" oder "Beim Klicken"

    Option

    Beschreibung

    In Klickreihenfolge

    Dies ist das Standardverhalten, wie oben beschrieben. Wenn Sie an einer beliebigen Stelle auf der Folie klicken, um zum nächsten Schritt zu wechseln, wird das Video wiedergegeben.

    Automatisch

    Das Video wird automatisch gestartet.

    (Wenn Animationsschritte vor dem Video vorhanden sind, werden diese zuerst wiedergegeben, und anschließend beginnt automatisch die Wiedergabe des Videos. Wenn vor dem Video keine weiteren Animationsschritte auf der Folie vorhanden sind, wird das Video sofort wiedergegeben.) 

    Beim Klicken

    Das Video wird nur dann gestartet, wenn darauf geklickt wird.

Weitere Details zu den Optionen zur Wiedergabe eines Videos in einer Bildschirmpräsentation finden Sie unter Einrichten der Wiedergabeoptionen für ein Video.

Unterstützte Videoformate

In PowerPoint 2013 sollten Sie mit H.264-Video (auch bekannt als MPEG-4 AVC) und AAC-Audio kodierte MP4-Dateien verwenden.

Weitere Details finden Sie unter In PowerPoint unterstützte Video- und Audiodateiformate.

Einbetten eines auf dem Computer gespeicherten Videos

  1. Klicken Sie in der Normalansicht auf die Folie, in die Sie das Video einfügen möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen auf den Pfeil unter Video, und klicken Sie dann auf Video auf meinem Computer.

  3. Klicken Sie im Feld Video einfügen auf das gewünschte Video und dann auf Einfügen.

Einfügen einer Verknüpfung zu einem Video, das auf dem Computer gespeichert ist

Um fehlerhafte Verknüpfungen zu vermeiden, empfehlen wir, das Video in denselben Ordner wie Ihre Präsentation zu kopieren, und es dann von dort aus zu verknüpfen.

  1. Klicken Sie in der Normalansicht auf die Folie, in der Sie die Verknüpfung zum Video einfügen möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen auf den kleinen Pfeil unter Video und dann auf Video auf meinem Computer.

  3. Klicken Sie im Feld Video einfügen auf die Datei, zu der Sie eine Verknüpfung herstellen möchten, anschließend auf den Abwärtspfeil neben der Schaltfläche Einfügen und dann auf Einfügen.

    Abbildung des Dialogfelds 'Video einfügen' in PowerPoint

YouTube-Video

Wenn Sie ein YouTube-Video einfügen möchten, lesen Sie Einfügen von oder Verknüpfung mit einem Video auf YouTube.

Anzeigen der Vorschau eines Videos

Wenn ein Video auf einer Folie ausgewählt wird, wird unterhalb des Videos eine Symbolleiste angezeigt, auf der sich eine Schaltfläche für "Wiedergabe" und "Pause", eine Statusanzeige, Schaltflächen für die schrittweise Vorwärts- und Rückwärtsbewegung, ein Timer und ein Lautstärkesteuerelement befinden. Klicken Sie links auf der Symbolleiste auf die Schaltfläche Wiedergabe, um das Video in der Vorschau zu betrachten.

Die Wiedergabesteuerelemente für ein Video auf der PowerPoint-Folie

Automatische Wiedergabe eines Videos und Wiedergabe auf Mausklick

Im Bildschirmpräsentationsmodus wird das Video standardmäßig wiedergegeben, wenn darauf geklickt wird. Bei Bedarf können Sie jedoch dafür sorgen, dass das Video automatisch gestartet wird, sobald es auf dem Bildschirm angezeigt wird.

  1. Wählen Sie den Videoframe aus.

  2. Öffnen Sie auf der PowerPoint-Symbolleiste auf der Registerkarte Tools für die Videowiedergabe die Liste Start, und wählen Sie dann Automatisch aus.

    Bei Videos, die Sie von Ihrem Computer einfügen, können Sie angeben, dass diese automatisch gestartet werden oder wenn darauf geklickt wird.

Weitere Details zu den Optionen zur Wiedergabe eines Videos in einer Bildschirmpräsentation finden Sie unter Einrichten der Wiedergabeoptionen für ein Video.

Unterstützte Videoformate

In PowerPoint 2010 sollten Sie WMV-Dateien verwenden.

Weitere Details finden Sie unter In PowerPoint unterstützte Video- und Audiodateiformate.

Einbetten eines auf dem Computer gespeicherten Videos

  1. Klicken Sie in der Normalansicht auf die Folie, auf der Sie das Video einbetten möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Medien auf den Pfeil unter Video.

  3. Wählen Sie Video aus Datei aus, wechseln Sie zum Speicherort des Videos, und wählen Sie es aus.

  4. Klicken Sie auf der Schaltfläche Einfügen auf den Pfeil nach unten, und klicken Sie dann auf Einfügen.

Einfügen einer Verknüpfung zu einem Video, das auf dem Computer gespeichert ist

Um fehlerhafte Verknüpfungen zu vermeiden, empfehlen wir, das Video in denselben Ordner wie Ihre Präsentation zu kopieren, und es dann von dort aus zu verknüpfen.

  1. Klicken Sie zum Hinzufügen eines Videos oder einer animierten GIF-Datei in der Normalansicht auf der Registerkarte Folien auf die Folie, der Sie das Video oder die animierte GIF-Datei hinzufügen möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Medien auf den Pfeil unter Video.

  3. Wählen Sie Video aus Datei aus, wechseln Sie zum Speicherort des Videos, und wählen Sie es aus.

  4. Klicken Sie auf der Schaltfläche Einfügen auf den Pfeil nach unten, und klicken Sie dann auf Verknüpfung mit Datei.

    Verknüpfen mit einer Videodatei

Anzeigen der Vorschau eines Videos

Wenn ein Video auf einer Folie ausgewählt wird, wird unterhalb des Videos eine Symbolleiste angezeigt, auf der sich eine Schaltfläche für "Wiedergabe" und "Pause", eine Statusanzeige, Schaltflächen für die schrittweise Vorwärts- und Rückwärtsbewegung, ein Timer und ein Lautstärkesteuerelement befinden. Klicken Sie links auf der Symbolleiste auf die Schaltfläche Wiedergabe, um das Video in der Vorschau zu betrachten.

Die Wiedergabesteuerelemente für ein Video auf der PowerPoint-Folie

Automatische Wiedergabe eines Videos und Wiedergabe auf Mausklick

Im Bildschirmpräsentationsmodus wird das Video standardmäßig wiedergegeben, wenn darauf geklickt wird. Bei Bedarf können Sie jedoch dafür sorgen, dass das Video automatisch gestartet wird, sobald es auf dem Bildschirm angezeigt wird.

  1. Wählen Sie den Videoframe aus.

  2. Öffnen Sie auf der PowerPoint-Symbolleiste auf der Registerkarte Tools für die Videowiedergabe die Liste Start, und wählen Sie dann Automatisch aus.

    Videooptionen

Weitere Details zu den Optionen zur Wiedergabe eines Videos in einer Bildschirmpräsentation finden Sie unter Einrichten der Wiedergabeoptionen für ein Video.

In PowerPoint 2007 können Sie nur eine Verknüpfung zu einem Video herstellen.

Zum Vermeiden von Problemen mit Verknüpfungen ist es eine gute Idee, die Filme vor dem Hinzufügen der Filme zur Präsentation in denselben Ordner zu kopieren, in dem sich die Präsentation befindet.

Erstellen einer Verknüpfung zu einem Film

  1. Klicken Sie zum Hinzufügen eines Films oder einer animierten GIF-Datei in der Normalansicht auf die Folie, der Sie den Film oder die Datei hinzufügen möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Mediaclips auf den Pfeil unter Film.

    Registerkarte 'Einfügen' (Abbildung)

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie auf Film aus Datei, suchen Sie den Ordner mit der Datei, und doppelklicken Sie dann auf die hinzuzufügende Datei.

    • Klicken Sie auf Film aus Clip Organizer, scrollen Sie im AufgabenbereichClipArt nach unten, um den gewünschten Clip zu suchen, und klicken Sie dann darauf, um ihn der Folie hinzuzufügen.

      Tipp: Sie können einen Clip in der Vorschau anzeigen, bevor Sie ihn zur Präsentation hinzufügen. Bewegen Sie den Mauszeiger im Aufgabenbereich ClipArt im Feld Ergebnisse, in dem die verfügbaren Clips angezeigt werden, über das Miniaturbild des Clips, klicken Sie auf den angezeigten Pfeil, und klicken Sie dann auf Vorschau/Eigenschaften.

Beim Einfügen eines Films werden Sie in einer Meldung gefragt, wie der Film gestartet werden soll: automatisch (Automatisch) oder beim Klicken auf den Film (Wenn darauf geklickt wurde).

  • Um den Film automatisch zu starten, wenn die Folie angezeigt wird, klicken Sie auf Automatisch. Sie können einen Film während der Wiedergabe anhalten, indem Sie darauf klicken. Um die Wiedergabe des Films fortzusetzen, klicken Sie erneut darauf.

  • Klicken Sie auf Wenn darauf geklickt wurde, um den Film durch Klicken darauf auf der Folie zu starten.

Wenn Sie einen Film einfügen, wird eine Pauseauslösungseffekt hinzugefügt. Dies wird als Trigger bezeichnet, da Sie auf irgendetwas Spezielles auf der Folie klicken müssen, um den Film wiederzugeben. In einer Präsentation klicken Sie beispielsweise auf den Filmrahmen, um den Film anzuhalten, und erneut darauf, um die Wiedergabe wiederaufzunehmen.

Hinweis: Sie können diese Option jederzeit ändern. Klicken Sie auf den Film, und klicken Sie dann unter Filmtools auf die Registerkarte Optionen. Wählen Sie in der Gruppe Filmoptionen in der Liste Film wiedergeben die gewünschte Option aus.

Registerkarte 'Optionen' im Dialogfeld 'Filmtools'

Sie können einen Film so wiedergeben, dass er den gesamten Bildschirm ausfüllt, wenn Sie eine Präsentation vorführen, anstatt ihn nur als Teil einer Folie Ihrer Präsentation wiederzugeben. Dies wird als Wiedergabe des Films im Vollbildmodus bezeichnet. Je nach der Auflösung der ursprünglichen Filmdatei kann der Film verzerrt angezeigt werden, wenn er vergrößert wird. Sie sollten Ihren Film immer in der Vorschau betrachten, sodass Sie die Option "Vollbildmodus" rückgängig machen können, wenn der Film verzerrt oder verschwommen angezeigt wird. Im Allgemeinen sieht ein kleiner Film, der auf die Wiedergabe im Vollbildmodus eingestellt ist, nicht optimal aus, wenn er vergrößert wird.

Wenn Sie für einen Film die Anzeige im Vollbildmodus festlegen und dieser außerdem auf automatisches Starten festgelegt ist, können Sie den Filmrahmen aus der Folie ziehen, sodass der Rahmen auf der Folie nicht sichtbar ist oder kurz aufblinkt, bevor der Film in den Vollbildmodus wechselt.

  1. Klicken Sie in der Normalansicht auf der Folie auf den Filmrahmen, der im Vollbildmodus wiedergegeben werden soll.

  2. Aktivieren Sie unter Filmtools auf der Registerkarte Optionen in der Gruppe Filmoptionen das Kontrollkästchen Wiedergabe im Vollbildmodus.

    Registerkarte 'Optionen' im Dialogfeld 'Filmtools'

  • Klicken Sie in der Normalansicht auf der Folie auf den Filmrahmen, auf den Sie eine Vorschau anzeigen möchten.

  • Klicken Sie unter Filmtools auf der Registerkarte Optionen in der Gruppe Wiedergeben auf Vorschau.

    Registerkarte 'Optionen' im Dialogfeld 'Filmtools'

Tipps    

  • Sie können auch eine Vorschau eines Films in der Normalansicht anzeigen, indem Sie darauf doppelklicken.

  • Wenn der Film oder die animierte GIF-Datei Teil einer benutzerdefinierten Animationssequenz sind, klicken Sie zum Anzeigen einer Vorschau auf Wiedergeben im Aufgabenbereich Benutzerdefinierte Animation.

  • Wenn sich in der Präsentation mehrere Folien befinden, verwenden Sie den Titelplatzhalter zum Identifizieren der Folie mit dem Filmrahmen, sodass Sie wissen, auf welche Folie geklickt werden muss und welche Folie wiedergegeben werden muss.

  • Wenn der eingefügte Film ein in Microsoft Windows Media Player wiederzugebendes Objekt ist, müssen Sie möglicherweise zum Steuern des Films auf die Schaltflächen Beenden, Start und Anhalten in Windows Media Player klicken.

Möglicherweise soll ein Film, den Sie in eine Präsentation eingefügt haben, weiterhin wiedergegeben werden, wenn die nächste Folie aufgerufen wird. Hierfür müssen Sie angeben, wann die Wiedergabe des Films beendet werden soll. Andernfalls wird sie mit dem nächsten Mausklick beendet.

Hinweis: Sie müssen über einen Wiedergabeeffekt verfügen, um den folgenden Vorgang auszuführen. Wenn der Film bereits eingefügt wurde und Sie bei Aufforderung Wenn darauf geklickt wurde ausgewählt haben, können Sie zum Hinzufügen eines Wiedergabeeffekts zur Option Automatisch umschalten.

Umschalten von "Wenn darauf geklickt wurde" auf "Automatisch"

  1. Klicken Sie in der Normalansicht auf den Film.

  2. Klicken Sie unter Filmtools auf die Registerkarte Optionen. Klicken Sie dann in der Gruppe Filmoptionen in der Liste Film wiedergeben auf Automatisch.

    Registerkarte 'Optionen' im Dialogfeld 'Filmtools'

Wiedergeben des Films über mehrere Folien

Hinweis: Durch diesen Vorgang wird der Film einmal für die Länge der Filmdatei wiedergegeben. Der Film wird nicht wiederholt wiedergegeben.

  1. Klicken Sie in der Normalansicht auf der Folie auf den Filmrahmen.

  2. Klicken Sie unter Filmtools auf die Registerkarte Optionen. Klicken Sie dann in der Gruppe Filmoptionen in der Liste Film wiedergeben auf Folienübergreifend wiedergeben.

    Registerkarte 'Optionen' im Dialogfeld 'Filmtools'

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Animationen in der Gruppe Animationen auf Benutzerdefinierte Animation.

    Bild der Registerkarte 'Animationen'

  4. Klicken Sie im AufgabenbereichBenutzerdefinierte Animation auf die den Filmwiedergabeeffekt darstellende Zeile (die Zeile mit dem Dreieck), klicken Sie auf den Pfeil, und klicken Sie dann auf Effektoptionen.

  5. Klicken Sie zum folienübergreifenden Wiedergeben des Films unter Wiedergabe beenden auf Nach, und legen Sie dann die Gesamtzahl der Folien fest, für die die Datei übergreifend wiedergegeben werden soll.

    Tipp: Wenn dieser Wert auf 999 festgelegt wird (das Maximum), und der Film lang genug ist, wird der Film für die gesamte Präsentation wiedergegeben. Beim Hinzufügen oder Löschen von Folien zur bzw. aus der Präsentation muss der Wert nicht angepasst werden.

Möglicherweise soll ein Film für die Dauer einer Präsentation wiedergegeben werden oder weiterhin wiedergegeben werden, bis er beendet wird. Wenn die Länge des Films kürzer ist als die Länge der Präsentation, können Sie festlegen, dass der Film nach dem Ende erneut gestartet wird, sodass ein Teil des Films während der Präsentation immer wiedergegeben wird.

  1. Klicken Sie in der Normalansicht auf der Folie auf den Filmrahmen.

  2. Aktivieren Sie unter Filmtools auf der Registerkarte Optionen in der Gruppe Filmoptionen das Kontrollkästchen Endlos weiterspielen.

    Registerkarte 'Optionen' im Dialogfeld 'Filmtools'

Tipp: Wenn Sie einen Film in einer Endlosschleife wiedergeben, wird er wiederholt, bis Sie darauf klicken. Sie können einen Film auch über mehrere Folien wiedergeben.

Wenn der Film nicht wiedergegeben wird, lesen Sie den Artikel Problemloses Wiedergeben von Audio- und Videodateien in einer Präsentation für Informationen zur Problembehandlung.

Ein Apple QuickTime-Film (MOV) kann nicht in eine Microsoft Office PowerPoint 2007-Präsentation eingefügt werden. Um einen QuickTime-Film während der Präsentation wiederzugeben, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Stellen Sie eine Verknüpfung zu dem QuickTime-Film her.    Lesen Sie hierzu den Abschnitt Erstellen einer Verknüpfung zu einem Film weiter oben. Klicken Sie während der Präsentation auf das verknüpfte Objekt oder den verknüpften Text, um QuickTime für Windows zu starten und den Film automatisch wiederzugeben.

  • Konvertieren Sie die Datei in ein Microsoft Windows-Video (AVI)- oder ein anderes kompatibles Multimediadateiformat, das in PowerPoint 2007 eingefügt werden kann.    Informationen zum Konvertieren von Videodateien und den von PowerPoint unterstützten Dateitypen finden Sie unter In PowerPoint unterstützte Video- und Audiodateiformate.

Sie können Filme und animierte GIF-Dateien aus Dateien auf Ihrem Computer, aus Microsoft Clip Organizer, aus einem Netzwerk oder aus einem Intranet zu Folien hinzufügen. Zum Hinzufügen eines Films oder einer animierte GIF-Datei fügen Sie das Objekt auf der gewünschten Folie ein. Es gibt mehrere Möglichkeiten zum Starten eines Films oder einer GIF-Datei: Das Objekt kann automatisch wiedergegeben werden, wenn die Folie angezeigt wird, Sie können darauf klicken, oder Sie können eine Anzeigedauer hierfür erstellen, damit es nach einer bestimmten Zeitverzögerung wiedergegeben wird. Sie können einen Film auch über mehrere Folien wiedergeben oder dafür sorgen, dass er während der gesamten Präsentation kontinuierlich wiedergegeben wird. Sie können auch Filmoptionen festlegen, wie den Rahmen ausblenden oder die Größe des Films ändern.

Im Gegensatz zu Bildern oder Zeichnungen sind Filmdateien immer mit der Präsentation verknüpft und nicht darin eingebettet. Wenn Sie eine verknüpfte Filmdatei einfügen, erstellt PowerPoint einen Link zum aktuellen Speicherort der Datei. Falls Sie die Filmdatei später an einen anderen Speicherort verschieben, kann sie von PowerPoint nicht gefunden werden, wenn die Datei wiedergegeben werden soll. Es ist eine gute Vorgehensweise, die Filme in denselben Ordner wie die Präsentation zu kopieren, bevor Sie die Filme einfügen. Dann erstellt PowerPoint einen Link zur Filmdatei und kann sie wiederfinden, solange sie im Präsentationsordner gespeichert ist. Dies gilt sogar für den Fall, dass sie den Ordner auf einen anderen Computer kopieren oder verschieben.

Eine weitere Möglichkeit, um sicherzustellen, dass sich Ihre verknüpften Dateien in demselben Ordner wie die Präsentation befinden, ist das Verwenden des Features "Verpacken für CD". Von diesem Feature werden alle Dateien zusammen mit der Präsentation an einen zentralen Speicherort (eine CD oder einen Ordner) kopiert und alle Verknüpfungen für die Filmdateien automatisch aktualisiert. Wenn die Präsentation verknüpfte Dateien enthält, müssen Sie diese Dateien – genauso wie die Präsentation – kopieren, falls Sie die Präsentation auf einen anderen Computer verschieben oder per E-Mail an eine andere Person senden möchten.

Wenn Sie einen Film einfügen, wird eine Pauseauslösungseffekt hinzugefügt. Diese Einstellung wird als Trigger bezeichnet, da Sie auf irgendetwas auf der Folie klicken müssen, um den Film wiederzugeben. In einer Präsentation klicken Sie auf den Filmrahmen, um den Film anzuhalten, und erneut darauf, um die Wiedergabe wiederaufzunehmen.

Funktionsweise der Effekte für die Wiedergabe und das Anhalten bei Filmen, deren Wiedergabe automatisch gestartet wird

Wenn Sie einen Film einfügen und dann Automatisch auswählen, werden dem AufgabenbereichBenutzerdefinierten Animation zwei Effekte hinzugefügt: ein Pauseneffekt und ein Wiedergabeeffekt. Ohne den Pauseneffekt würde der Film jedes Mal von Anfang an neu gestartet, wenn Sie darauf klicken, anstatt angehalten und fortgesetzt zu werden, wenn Sie erneut darauf klicken.

Nach dem Einfügen des Films sollte der Aufgabenbereich Benutzerdefinierte Animation ähnlich wie in der Abbildung angezeigt werden.

Filmeffekte in der Liste 'Aufgabenbereich'

In dieser Abbildung ist die erste Zeile (mit einer "0") der Wiedergabeeffekt. Er steht für den automatischen Start. Das Uhrsymbol ist das Symbol für die Starteinstellung mit Namen Nach vorherigem beginnen. Mithilfe dieser Einstellung kann Ihr Film automatisch wiedergegeben werden, nachdem die Folie angezeigt oder nachdem ein anderer Effekt (sofern vorhanden) wiedergegeben wurde. Das Dreiecksymbol (ähnlich dem Symbol auf der Taste "Wiedergabe" eines Videorecorders oder eines DVD-Players steht für den Wiedergabeeffekt.

Die zweite Zeile ist die Triggerleiste, und darunter (in der Zeile mit einer "1") befindet sich der Pauseneffekt. Sie sehen ein Maussymbol und ein Symbol mit einem doppelten Balken (ähnlich dem Symbol auf der Taste "Pause" eines Videorecorders oder eines DVD-Players). Dieser Effekt wird hinzugefügt, wenn der Film automatisch oder per Mausklick gestartet wird. Seine Position unterhalb der Triggerleiste gibt an, dass Sie auf den Film klicken müssen (und nicht an eine andere Position auf der Folie), um den Film zu starten.

Funktionsweise des Effekts für das Anhalten bei Filmen, deren Wiedergabe durch Klicken gestartet wird

Nach dem Einfügen des Films sollte der Aufgabenbereich Benutzerdefinierte Animation ähnlich wie in der Abbildung angezeigt werden.

Filmeffekt in der Liste 'Aufgabenbereich'

Anders als bei der Option zum automatischen Starten der Filmwiedergabe wird bei der Option zum Starten der Filmwiedergabe durch Klicken nur ein Effekt hinzugefügt. Hierbei handelt es sich um den Effekt zum Anhalten. Dieser wird in der Zeile mit dem Maussymbol und dem Symbol mit den zwei Balken (Pausensymbol) angezeigt.

Stattdessen YouTube?

Einfügen eines YouTube-Videos

Stattdessen Mac?

Wechseln Sie zu Hinzufügen eines Videos auf Ihrem Mac

Siehe auch

In PowerPoint unterstützte Video- und Audiodateiformate

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×