Definieren der Fälligkeit von Kosten

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Mit Microsoft Project 2010 können Sie die Fälligkeit von Kosten in Vorgängen und ihren Zuweisungen steuern. Mithilfe dieser Einstellung kann die automatische Erstellung der dem Ressourcenverbrauch zugeordneten Kosten (die standardmäßig anteilig sind) außer Kraft gesetzt werden und die Kostenrealisierung am Anfang oder Ende des Vorgangs platzieren. Dies kann für die Ausrichtung verwendet werden, wenn die Kosten durch Abrechnungssysteme realisiert werden, und kann Sie bei der Verwaltung des Cashflows im Projekt unterstützen. Sie können die Kostenfälligkeitsverfahren für Ressourcenkosten und die Fixkosten für Vorgänge definieren

Was möchten Sie tun?

Ändern der Fälligkeit von Ressourcenkosten

Ändern des Fälligkeitsverfahrens für Fixkosten bei neuen Vorgängen

Ändern des Fälligkeitsverfahrens für Fixkosten bei vorhandenen Vorgängen

Ändern der Fälligkeit von Ressourcenkosten

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Ressourcenansichten auf Ressource: Blatt.

  2. Klicken Sie im Feld Ressourcenname auf eine Ressource.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste, um Informationen auszuwählen, und klicken Sie dann im Dialogfeld Ressourceninformationen auf die Registerkarte Kosten.

  4. Wählen Sie in der Liste Kostenfälligkeit das gewünschte Fälligkeitsverfahren aus.

    Achtung:  Wir empfehlen, dass die Ressourceneinstellung für die Kostenfälligkeit beim Erstellen der Ressource vorgenommen und dann nicht mehr geändert wird. Durch Änderungen können geplante und tatsächliche Kosten verschoben werden, was zu Änderungen bei den tatsächlichen Kosten führen kann.

Hinweis: Die Ressourcenkosten pro Einsatz fallen am Anfang oder Ende einer Zuordnung, nicht über die anteilige Fälligkeitsverfahren.

Tipp:  Eine sichere Methode zum Ändern eines falsch festgelegten Fälligkeitswerts besteht im Erstellen und Zuordnen einer neuen Ressource und im Übertragen der Restkosten von der alten auf die neue Ressource.

Seitenanfang

Ändern des Fälligkeitsverfahrens für Fixkosten bei neuen Vorgängen

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.

  2. Klicken Sie in der Microsoft Office-Backstage-Ansicht unter Hilfe auf Optionen.

  3. Die Seite Project-Optionen wird angezeigt. Klicken Sie auf Terminplan.

  4. Wählen Sie im Bereich Berechnungsoptionen für dieses Projekt in der Liste Standardfälligkeit fester Kosten die Fälligkeitsmethode aus, die auf alle neuen Vorgänge im Projekt angewendet werden soll.

    Hinweis:  Wenn Sie diese Fälligkeitsmethode auf alle künftigen Projekte anwenden möchten, wählen Sie in der Beschriftung Berechnungsoptionen für dieses Projekt die Option Alle neuen Projekte aus.

Seitenanfang

Ändern des Fälligkeitsverfahrens für Fixkosten bei vorhandenen Vorgängen

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Ressourcenansichten auf Andere Ansichten.

  2. Wählen Sie in der Liste Weitere Ansichten und dann im Dialogfeld Weitere Ansichten die Option Vorgang: Tabelle aus. Klicken Sie dann auf Übernehmen.

  3. Klicken Sie in der Gruppe Daten auf den Pfeil neben Tabellen und dann auf Kosten.

  4. Wählen Sie im Feld Fälligkeit fester Kosten aus der Liste ein Fälligkeitsverfahren aus, das Sie auf jeden Vorgang anwenden möchten.

Hinweis: Diese Kosteneinstellung hat nur Auswirkungen auf die Fälligkeit von Fixkosten.

Seitenanfang

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×