Benutzerdefiniertes Formularskript ist nun standardmäßig deaktiviert

Letzte Aktualisierung: 13. Okt. 2017

PROBLEM

Das benutzerdefinierte Formularskript ist nun standardmäßig deaktiviert und macht die Festlegung von Registrierungsschlüsseln erforderlich, um wieder aktiviert zu werden.

  1. Der neue Registrierungsschlüssel hat den Standardwert 1, der angibt, dass das Formularskript nicht ausgeführt werden sollte.

    Erstellen Sie zuerst diesen Schlüssel:

    32-Bit-Office unter 64-Bit-Windows

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Security

    32-Bit-Office unter 32-Bit-Windows oder 64-Bit-Office unter 64-Bit-Windows

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Security

    Erstellen Sie dann den DWORD-Wert 0 (32 Bit), und legen Sie den Namen auf DisableCustomFormItemScript fest, um benutzerdefinierte Formularskripts zu aktivieren.

  2. Nachdem benutzerdefinierte Formularskripts insgesamt aktiviert wurden, müssen sie nun pro Formularnachrichtenklasse aktiviert werden. Wenn Sie beispielsweise ein Formular mit der Nachrichtenklasse IPM.Note.Custom haben, müssen Sie "IPM.Note.Custom" als vertrauenswürdige Formularnachrichtenklasse registrieren. Erstellen Sie hierzu zuerst diesen Schlüssel:

    32-Bit-Office unter 64-Bit-Windows

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Forms\TrustedFormScriptList

    32-Bit-Office unter 32-Bit-Windows oder 64-Bit-Office unter 64-Bit-Windows

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Forms\TrustedFormScriptList

Erstellen Sie dann in diesem Schlüssel REG_SZ-Werte für jedes Formular, das Skripts ausführen können soll. Im vorstehenden Beispiel erstellen Sie einen REG_SZ-Wert mit Namen "IPM.Note.Custom" mit leeren Daten.

Beim Entwurf eines Formulars führen Sie mit Dieses Formular ausführen ein Formular unter Verwendung der Nachrichtenklasse des Basisformulars aus. Wenn Sie also mit dem Entwurf eines IPM.Note-Formulars begonnen haben und dieses Formular ausführen möchten, muss IPM.Note registriert sein. Nach der Veröffentlichung wird die veröffentlichte Nachrichtenklasse geprüft. Nachdem Sie den Entwurf Ihres Formulars abgeschlossen und es unter einem benutzerdefinierten Formularnamen veröffentlicht haben, entfernen Sie "IPM.Note" aus der vertrauenswürdigen Liste.

Hinweise: 

  • Nach der Festlegung des Schlüssels TrustedFormScriptList müssen Sie Outlook neu starten.

  • Die Beispielregistrierungsschlüssel verwenden 16.0 für Outlook 2016. Verwenden Sie 15.0 für Outlook 2013, 14.0 für Outlook 2010 und 12.0 für Outlook 2007.

Nachdem Sie die vorstehenden Änderungen ausgeführt haben, sehen die Registrierungsschlüssel wie folgt aus:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Security]

DisableCustomFormItemScript"=dword:00000000

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Forms\TrustedFormScriptList]

"IPM.Note.Custom"=""

"IPM.Note"=""

Registrierungsschlüssel

Registrierungsschlüssel

HINWEIS: In einigen Fällen funktioniert Formulare in sekundären Postfächern und öffentlichen Ordnern nach Ändern der Registrierungsschlüsseleinstellungen immer noch nicht. Zum Beheben dieses Problems aktivieren Sie Skripts im Trust Center:

  1. Klicken Sie auf Datei > Optionen. Wählen Sie dann Trust Center > Einstellungen für das Trust Center > E-Mail-Sicherheit aus.

  2. Klicken Sie im Abschnitt Skript in Ordnern auf das Kontrollkästchen für Skript in freigegebenen Ordnern zulassen und Skript in Öffentlichen Ordnern zulassen, und klicken Sie anschließend auf OK und nochmals OK, um die Fenster zu schließen.

STATUS

Die Änderung wurde am 12. September 2017 zuerst mit den öffentlichen Outlook-Updates eingeführt und ist Teil der folgenden MSI-Updates, für die nun die Registrierungsschlüssel erforderlich sind.

Outlook 2007

Outlook 2010

Outlook 2013

Outlook 2016

Der Klick-und-Los-Status lautet wie folgt:

  1. Im monatlichen Kanal (aktueller Kanal) wird mit der Unterstützung der Registrierungsschlüssel mit der für den 18. September geplanten Version, Build 16.0.8431.2079, begonnen.

  2. Im halbjährlichen Kanal (FRDC) werden die Registrierungsschlüssel mit Build 16.0.8431.2079 unterstützt.

  3. Im zurückgestellten Kanal werden die Registrierungsschlüssel mit Build 16.0.8201.2193 unterstützt.

  4. Der Status für zurückgestellte erweiterte Updates muss noch definiert werden.

  5. Der Insider Fast-Status muss noch definiert werden.

  6. Bei Monatlicher Kanal (gezielt) werden die Registrierungsschlüssel mit Build 16.0.8431.2079 unterstützt.

Weitere Ressourcen

Experten-Symbol (Gehirn, Zahnräder)

Fragen Sie Experten

Nehmen Sie Kontakt zu Experten auf, diskutieren Sie über die aktuellen Neuigkeiten und bewährten Methoden für Outlook, und lesen Sie unseren Blog.

Outlook Tech Community

Community-Symbol

Holen Sie sich Hilfe in der Community

Stellen Sie eine Frage, und erhalten Sie Lösungen von Supportmitarbeitern, MVPs, Ingenieuren und Outlook-Benutzern.

Outlook-Forum für Antworten

Symbol zum Anfordern von Features (Glühbirne, Idee)

Neues Feature vorschlagen

Wir freuen uns über Ihre Vorschläge und Ihr Feedback. Teilen Sie Ihre Gedanken und Ideen mit anderen. Wir freuen uns darauf.

Outlook UserVoice

Siehe auch

Korrekturen oder Problemumgehungen für aktuelle Probleme in Outlook für Windows

Lösen von Problemen mit Outlook für Windows mit automatisierten Problembehandlungstools

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×