Abfragekriterien, Teil 3: Eingabeaufforderung mithilfe eines Parameters

Hinweis: Wir möchten Ihnen die aktuellsten Hilfeinhalte so schnell wie möglich in Ihrer eigenen Sprache bereitstellen. Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Teilen Sie uns bitte über den Link am unteren Rand dieser Seite mit, ob die Informationen für Sie hilfreich sind. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

In Teil 2 dieser Reihe haben Sie die Verwendung des WIE-Operators und der Platzhalterzeichen in Abfragekriterien für die Suche nach teilweisen Übereinstimmungen kennengelernt. Das ist schon ganz gut, doch wie wäre es, wenn in der Abfrage Kriterien angewendet würden, die während der Ausführung bereitgestellt werden? Wie wäre es, wenn die Abfrage zur Eingabe auffordern würde? Das Gute ist: Sie können eine Abfrage mit Eingabeaufforderung erstellen, und das ist sogar ganz einfach.

Zu diesem Zweck verwenden Sie einfach eine Frage, die in eckige Klammern eingeschlossen ist, anstelle eines normalen Kriteriums. Sobald die Abfrage ausgeführt wird, erscheint als Erstes ein Dialogfeld, in dem die von Ihnen eingegebene Frage angezeigt wird. Sehen wir uns mal den Entwurf der Abfrage an, mit der dieses Dialogfeld "Nachname des Kunden?" erzeugt wurde.

Parameterfrage in eckigen Klammern in der Zeile 'Kriterien'

Die Abfrage gibt alle Daten aus der Kundentabelle zurück, jedoch nur die Datensätze, bei denen der Nachname der vom Benutzer gegebenen Antwort entspricht:

Eingeben eines Parameterwerts

Damit ist die Sache erledigt. Es gibt jedoch Möglichkeiten, die Verwendbarkeit der Abfrage zu verbessern. Zum einen können Sie die Parameter deklarieren, damit Access eine entsprechende Fehlermeldung ausgibt, falls der falsche Datentyp eingegeben wird (z. B. bei Eingabe von Text, wenn eine Zahl gefordert ist).

So deklarieren Sie einen Parameter:

  1. Öffnen Sie die Abfrage in der Entwurfsansicht und kopieren Sie die Parameterfrage, einschließlich der Klammern (Parameterfrage markieren und STRG+C drücken), in die Zwischenablage.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Abfragetools | Entwurf in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Parameter.

  3. Fügen Sie im Dialogfeld Abfrageparameter den kopierten Parameter in die Spalte Parameter ein, und legen Sie dann den Datentyp mithilfe der Dropdownliste in der Spalte Datentyp fest.

Einfügen der Frage in das Dialogfeld 'Abfrageparameter'

Wenn Sie Interesses wechseln möchten, können Sie ein Formular zum Sammeln von der Eingabe verwenden. Alle Arten von Optionen, wie z. B. Freigabe Eingabeparameter zwischen einer Reihe von Abfragen oder Bereitstellen einer Datumsauswahl, um ein Datum/Uhrzeit-Eingabeparameter ein Formular angezeigt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Parametern in Abfragen, Formulare und Berichte.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×