Zusammenführen von zwei oder mehr Spalten mithilfe einer Funktion

Angenommen, Sie haben zwei oder mehr Spalten mit Daten, die Sie in einer einzigen Spalte kombinieren möchten, beispielsweise Namen und Adresse einer Person. Zum Zusammenführen von zwei oder mehr Spalten verwenden Sie die Funktion VERKETTEN in einer Formel in einer nahe gelegenen Zelle (normalerweise rechts der letzten Spalten mit Daten, die Sie zusammenführen möchten) und ziehen dann die Formel nach unten über die Zeilen, die die Daten enthalten. Beim Erstellen der Formel können Sie ein Leerzeichen oder ein Semikolon hinzufügen, um Namen und Adressen in der neuen Spalte sauber zu trennen, indem Sie diese in Anführungszeichen einschließen. Sie können auch die Funktion ZEICHEN und einen ASCII-Code verwenden, um ein Sonderzeichen wie eine Zeilenschaltung einzufügen, wenn Sie die Daten zusammenführen, sodass Namen auf einer anderen Zeile als Straße, Ort und Postleitzahl angezeigt werden.

Beispiel

Möglicherweise wird das Beispiel verständlicher, wenn Sie es in ein leeres Arbeitsblatt kopieren.

  1. Markieren Sie den Text im Beispiel. Beginnen Sie mit "Vorname", und beenden Sie die Markierung mit der Telefonnummer in der letzten Zeile.

  2. Drücken Sie zum Kopieren des Texts STRG+C.

  3. Markieren Sie im Arbeitsblatt die Zelle A1, und drücken Sie STRG+V.

    Zum Wechseln zwischen der Anzeige der Ergebnisse und der Anzeige der Formeln, die das Ergebnis liefern, drücken Sie STRG+` (Graviszeichen), oder klicken Sie auf der Registerkarte Formeln in der Gruppe Formelüberwachung auf die Schaltfläche Formeln anzeigen.

Hinweis : Damit Sie das Ergebnis im Arbeitsblatt ohne Zeilenumbruch zwischen Name oder Adresse sehen können, erhöhen Sie die Breite der Spalten.

Vorname

Nachname   

Telefon

Funktion

Martina

Rienstra

555-1875 Durchwahl 2007

=VERKETTEN(A2;" ";B2;" ";C2)

Therese

Adams

555-2306

Johannes

Hauser

555-1896

Wendelin

Weyer

555-2307 Durchwahl 705

Bei der Formel in der Spalte FUNKTION der vorherigen Beispieltabelle wird die Funktion VERKETTEN verwendet, um den Inhalt von drei Zellen in den Spalten A, B und C zusammenzuführen. In der Funktion trennen Sie die Zeichenfolgen, die Sie zusammenführen möchten, durch Semikolons. Wenn Sie ein Leerzeichen zwischen die Zeichenfolgen einfügen möchten, schließen Sie dieses Leerzeichen in Anführungszeichen (" ") ein. Wenn Sie die Funktion VERKETTEN in der Formel näher betrachten, sehen Sie, dass hiermit der Inhalt von A2 gefolgt von einem Leerzeichen, der Inhalt von B2 gefolgt von einem weiteren Leerzeichen und der Inhalt von C2 zusammengeführt werden.

Nachdem Sie das Beispiel in Ihr Arbeitsblatt einfügt haben, ziehen Sie die Formel in D2 nach unten über die Zellen D3 bis D5, um die Inhalte dieser Zellen zusammenzuführen.

Nachstehend ein ähnliches Beispiel, in dem die Funktion ZEICHEN zum Einfügen einer neuen Zeile verwendet wird. Diese Ausgabe ist besser für Adressetiketten geeignet.

Vorname

Nachname   

Straße

Ort

Bundesland/Kanton

Postleitzahl

Martina

Rienstra

Hauptstraße 4567

Berlin

Berlin

10115

Funktion

Beschreibung

=VERKETTEN("Die Familie ";B2;ZEICHEN(10);C2;ZEICHEN(10);F2;" ";D2;ZEICHEN(10);E2)

Verkettet den Nachnamen mit den Zeichenfolgen "Die" und "Familie" und verkettet dann die Adresse damit. ZEICHEN(10) fügt eine neue Zeile ein.

Ergebnis:

Die Familie Rienstra
Hauptstraße 4567
12345 Berlin, Berlin

Im vorherigen Beispiel wird die Funktion ZEICHEN in der Funktion VERKETTEN dazu verwendet, ein Zeichen, das sich möglicherweise nicht ohne weiteres in eine Formel eingeben lässt (beispielsweise ein Semikolon oder Leerzeichen, weil es dazu führt, dass die Formel schlecht lesbar wird), oder ein anderes nicht alphanumerisches Zeichen einzufügen (etwa ein Zeilenumbruch oder ein Symbol). Im Beispiel wird ZEICHEN(10) dazu verwendet, um Zeilenumbrüche in der Zelle einzugeben.

Für die Funktion ZEICHEN ist ein Zahlenwert in den Klammern erforderlich. Diese Zahl wird von der Funktion an Excel übergeben, das das Zeichen zurückgibt, das dieser Zahl entspricht. Das Zeilenumbruchzeichen wird durch die Zahl 10 dargestellt.

Weitere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie unter Funktion VERKETTEN und unter Funktion ZEICHEN.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×