Zusammenarbeit zwischen Office 365-Mandanten

In diesem Artikel werden verschiedene Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zwischen zwei Office 365-Mandanten beschrieben. Dieser Artikel richtet sich an Office 365-Administratoren.

Angenommen, zwei Organisationen, Fabrikam und Contoso, verfügen jeweils über einen Office 365 Business-Mandanten und möchten an mehreren Projekten zusammenarbeiten. Einige dieser Projekte haben einen begrenzten Zeitrahmen, während andere fortlaufend sind. Wie können Fabrikam und Contoso ihren Mitarbeitern und Teams eine effektivere Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Office 365-Mandanten auf sichere Weise ermöglichen? Office 365 bietet in Verbindung mit der Azure Active Directory B2B-Zusammenarbeit mehrere Optionen. In diesem Artikel werden einige wichtige Szenarien beschrieben, die Fabrikam und Contoso in Betracht ziehen können.

Die Optionen für die Zusammenarbeit zwischen Office 365-Mandanten umfassen die Verwendung eines zentralen Speicherorts für Dateien und Unterhaltungen, die Freigabe von Kalendern, die Verwendung von Chatnachrichten, Audio-/Videoanrufe für die Kommunikation und das Sichern des Zugriffs auf Ressourcen und Anwendungen. In den folgenden Tabellen können Sie Lösungen auswählen und auf weitere Informationen zugreifen.

Optionen für die Zusammenarbeit in Exchange Online

Freigabeziel

Administratoraktion

Informationen zur Vorgehensweise

Freigeben von Kalendern für eine andere Office 365-Organisation

Administratoren können verschiedene Ebenen des Kalenderzugriffs in Exchange Online einrichten, sodass Unternehmen mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten und die Benutzer Terminpläne (Frei/Gebucht-Informationen) für andere Personen freigeben können.

Freigabe in Exchange Online

Organisationsbeziehungen in Exchange Online

Erstellen einer Organisationsbeziehung in Exchange Online

Ändern einer Organisationsbeziehung in Exchange Online

Entfernen einer Organisationsbeziehung in Exchange Online

Freigeben von Kalendern für externe Benutzer

Steuern, wie Benutzer ihre Kalender für Personen außerhalb Ihrer Organisation freigeben können

Administratoren wenden Freigaberichtlinien auf Postfächer von Benutzern an, um zu steuern, für welche Personen diese freigegeben und welche Zugriffsebene erteilt werden kann.

Freigaberichtlinien in Exchange Online

Erstellen einer Freigaberichtlinie in Exchange Online

Anwenden von Freigaberichtlinien auf Postfächer in Exchange Online

Ändern, Deaktivieren oder Entfernen einer Freigaberichtlinie in Exchange Online

Konfigurieren sicherer E-Mail-Kanäle und Steuern des Nachrichtenflusses mit Partnerorganisationen

Administratoren erstellen Connectors, um Sicherheit auf den E-Mail-Austausch mit einer Partnerorganisation oder einem Dienstanbieter anzuwenden. Die Connectors erzwingen Verschlüsselung über TLS (Transport Layer Security) und ermöglichen Einschränkungen für Domänennamen oder IP-Adressbereiche, von denen die Partner E-Mails senden können.

So sichert Exchange Online mithilfe von TLS E-Mail-Verbindungen in Office 365

Konfigurieren des Nachrichtenflusses mit Connectors in Office 365

Remotedomänen in Exchange Online

Einrichten von Connectors für sicheren Nachrichtenfluss mit einer Partnerorganisation

Bewährte Methoden für die Nachrichtenübermittlung für Exchange Online und Office 365 (Übersicht)

Optionen für die Zusammenarbeit in SharePoint Online und OneDrive for Business

Freigabeziele

Administratoraktion

Informationen zur Vorgehensweise

Freigeben von Websites und Dokumenten für externe Benutzer

Administratoren konfigurieren die Freigabe auf Mandantenebene oder auf Websitesammlungsebene für authentifizierte Microsoft-Konten, authentifizierte Geschäfts-, Schul- oder Unikonten oder Gastkonten.

Verwalten der externen Freigabe für Ihre SharePoint Online-Umgebung

Eingeschränkte Domänenfreigabe in Office 365 SharePoint Online und OneDrive for Business

Zusammenarbeit zwischen Unternehmen über SharePoint: Extranet für Partner mit Office 365

Nachverfolgen und Steuern der externen Freigabe für Endbenutzer

OneDrive for Business-Dateibesitzer und SharePoint Online-Endbenutzer konfigurieren die Freigabe von Websites und Dokumenten und richten Benachrichtigungen zum Nachverfolgen der Freigabe ein.

Konfigurieren von Benachrichtigungen für externe Freigaben für OneDrive for Business

Freigeben von Websites oder Dokumenten für Personen außerhalb Ihrer Organisation

Optionen für die Zusammenarbeit in Skype for Business

Freigabeziel

Administratoraktion

Informationen zur Vorgehensweise

Skype for Business Online - Chatnachrichten, Anrufe und Anwesenheitsinformationen für andere Skype for Business-Benutzer

Administratoren können für Skype for Business Online-Benutzer Chatnachrichten, Audio-/Videoanrufe und die Anzeige von Anwesenheitsinformationen für Benutzer in einem anderen Office 365-Mandanten aktivieren.

Zulassen, dass Benutzer externe Skype for Business-Benutzer kontaktieren

Skype for Business Online - Chatnachrichten, Anrufe und Anwesenheitsinformationen für Skype-Benutzer (Privatkunden)

Administratoren können für Skype for Business Online-Benutzer Chatnachrichten, Anrufe und die Anzeige von Anwesenheitsinformationen für Skype-Benutzer (Privatkunden) aktivieren.

Zulassen, dass Benutzer externe Kontakte aus Skype hinzufügen

Optionen für die Zusammenarbeit in Azure Active Directory B2B

Freigabeziel

Administratoraktion

Informationen zur Vorgehensweise

Azure Active Directory B2B-Zusammenarbeit - Inhaltsfreigabe durch Hinzufügen externer Benutzer zu einer Gruppe im Verzeichnis einer Organisation

Ein globaler Administrator für einen Office 365-Mandanten kann Personen in einem anderen Office 365-Mandanten zur Teilnahme am Verzeichnis einladen, diese externen Benutzer zu einer Gruppe hinzufügen und Zugriff auf Inhalte wie SharePoint-Websites und Bibliotheken für die Gruppe gewähren.

Informationen zur Vorschau der Azure AD B2B-Zusammenarbeit

Azure AD B2B: New updates make cross-business collab easy

Externe Office 365-Freigaben und Azure Active Directory B2B-Zusammenarbeit

Azure Active Directory B2B-Zusammenarbeit: API und Anpassung

Azure AD und Identity Show: Azure AD B2B-Zusammenarbeit (Business-to-Business

Optionen für die Zusammenarbeit in Office 365

Freigabeziel

Administratoraktion

Informationen zur Vorgehensweise

Office 365-Gruppen - E-Mail, Kalender, OneNote und freigegebene Dateien an einem zentralen Ort

Gruppen werden in Business Essentials und Business Premium sowie den Plänen Enterprise E1, E3 und E5 unterstützt. Personen in einem Office 365-Mandanten können eine Gruppe erstellen und Personen in einem anderen Office 365-Mandanten als Gastbenutzer einladen. Dies gilt auch für Dynamics CRM.

Weitere Informationen zu Office 365-Gruppen

Gastzugriff in Office 365-Gruppen

Bereitstellen von Office 365-Gruppen

Optionen für die Zusammenarbeit in Yammer

Freigabeziel

Administratoraktion

Informationen zur Vorgehensweise

Yammer - Zusammenarbeit über ein soziales Medium des Unternehmens

Sofern die Möglichkeit zum Erstellen externer Gruppen nicht vom Yammer-Administrator deaktiviert wird, können Benutzer externe Gruppen für die Zusammenarbeit in Yammer über Unterhaltungen, die Möglichkeit zum Bewerten und Folgen für Beiträge, das Freigeben von Dateien und Onlinechats erstellen.

Erstellen und Verwalten von externen Gruppen in Yammer

Zu beachtende Punkte für eine Zusammenarbeit zwischen Office 365-Mandanten

Jede Organisation verwalte ihre eigenen Benutzerkonten, Identitäten, Sicherheitsgruppen, Abonnements, Lizenzen und Speicher. Personen verwenden die Zusammenarbeitsfeatures in Office 365 zusammen mit Freigaberichtlinien und Sicherheitseinstellungen, um Zugriff auf benötigte Informationen zu bieten und gleichzeitig die Kontrolle über die Unternehmensressourcen zu behalten.

  • Benutzerkonten:    Es ist nicht möglich, Konten zwischen den Mandanten oder Partitionen in den lokalen Active Directory-Verzeichnisdiensten freizugeben oder zu duplizieren.

  • Lizenzen und Abonnements:    In Office 365 erhalten Benutzer über Lizenzen aus Lizenzplänen (auch als SKUs oder Office 365-Pläne bezeichnet) Zugriff auf die Office 365-Dienste, die für diese Pläne definiert sind.

  • Speicher:    In Office 365-Plänen werden Softwarelimits und -beschränkungen für SharePoint Online und Speicherbegrenzungen für Postfächer getrennt verwaltet. Speicherbegrenzungen für Postfächer werden mit Exchange Online eingerichtet und verwaltet. In beiden Fällen kann Speicher nicht von mehreren Mandanten gemeinsam genutzt werden.

Nein. Benutzerdefinierte Domänen, z. B. "fabrikam.com" oder "tailspintoys.com", können nur jeweils einem Mandanten zugeordnet sein und von diesem verwendet werden. Jeder Mandant muss einen eigenen Namespace haben; UPN-, SMTP- und SIP-Namespaces können nicht von Mandanten gemeinsam genutzt werden.

Lokale Hybridkomponenten, z. B. eine Exchange-Organisation und Azure AD Connect, können nicht auf mehrere Mandanten aufgeteilt werden.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×