Zugangssteuerung im Live Meeting-Dienst

Aus Sicherheitsgründen müssen Besprechungsorganisatoren steuern können, welche Personen an einer Besprechung teilnehmen dürfen und wie Teilnehmer der Besprechung beitreten. Da Referenten im Vergleich zu anderen Teilnehmern eine umfassendere Kontrolle über die Live Meeting-Umgebung haben, können Besprechungsorganisatoren den Zugang für Referenten anders steuern als für Teilnehmer.

Am sichersten ist es, wenn Sie nur Personen die Teilnahme ermöglichen, die eingeladen wurden und Mitglieder Ihres Live Meeting-Dienstkontos sind. Mitglieder Ihres Live Meeting-Dienstkontos besitzen einen Live Meeting-Benutzernamen und ein Kennwort, mit denen sie sich bei Live Meeting Manager anmelden müssen. Wenn Sie den Zugang zu einer Besprechung auf Mitglieder Ihres Live Meeting-Dienstkontos beschränken möchten, verwenden Sie die Option Zugriffssteuerungsliste.

Wenn die Beschränkung des Zugangs zu Ihrer Besprechung keine hohe Priorität hat oder wenn Personen Zugang erhalten sollen, die kein Mitglied Ihres Live Meeting-Dienstkontos sind, können Sie den Zugang über eine Besprechungs-ID und einen Besprechungsschlüssel steuern. Wenn Sie beispielsweise eng mit einem anderen Unternehmen zusammenarbeiten und ein Mitarbeiter dieses Unternehmens als Referent teilnehmen soll, müssen Sie keine Mitgliedschaft einrichten, damit diese Person der Besprechung beitreten kann. Der Besprechungsschlüssel fungiert als Kennwort. Alle Benutzer, die die richtige Besprechungs-ID und den richtigen Besprechungsschlüssel eingeben, können an der Besprechung teilnehmen. Damit Benutzer anhand der Besprechungs-ID und des Besprechungsschlüssels an der Besprechung teilnehmen können, wählen Sie die Option Besprechungsschlüssel aus.

Wenn Sie die Option Besprechungsschlüssel auswählen, müssen Sie auch definieren, ob für jede Besprechung ein neuer Schlüssel vom System erstellt werden soll oder ob Sie Ihren eigenen Besprechungsschlüssel erstellen und verwenden.

Wichtig : Wenn Sie nicht für jede Besprechung einen neuen Besprechungsschlüssel generieren, kann jeder, dem der Besprechungsschlüssel bekannt ist, ihn erneut verwenden und so jederzeit Zugang zu Ihren Besprechungen erhalten. Sie sollten daher vom System generierte Besprechungsschlüssel verwenden, um zu verhindern, dass Teilnehmer aus früheren Besprechungen mit einem alten Besprechungsschlüssel an weiteren Besprechungen teilnehmen können. Dieser Schutz ist besonders zur Steuerung des Zugangs für Referenten wichtig. Je nach Thema sollten Sie jedoch auch für andere Teilnehmer vom System generierte Besprechungsschlüssel verwenden.

Die am wenigsten sichere Zugangssteuerungsoption, die nur für Teilnehmer festgelegt werden kann, ist die Option Freier Zugang. Wenn diese Option festgelegt ist, kann jede Person, die über eine Besprechungs-ID verfügt, an Besprechungen teilnehmen. Ein Besprechungsschlüssel ist in diesem Fall nicht erforderlich. Der freie Zugang empfiehlt sich für allgemeine Präsentationen, bei denen keine vertraulichen Informationen preisgegeben werden.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×