Zählen in Berichten

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Es kann sinnvoll sein, die Anzahl der in einem Bericht enthaltenen Datensätze zu zählen. In Zusammenfassungsberichten können Sie anzeigen, wie viele Datensätze in jeder Gruppe enthalten sind. Außerdem können Sie jedem Datensatz eine Zeilennummer hinzufügen, um das Verweisen auf einen bestimmten Datensatz zu vereinfachen. In diesem Artikel wird schrittweise erklärt, wie einem Bericht Zählfunktionen und Zeilennummern hinzugefügt werden.

Was möchten Sie tun?

Zählen der Anzahl von Datensätzen in einem Bericht oder einer Gruppe

Hinzufügen einer Zeilennummer für jeden Datensatz in einem Bericht oder einer Gruppe

Zählen der Datensätze in einem Bericht oder einer Gruppe

Die Layoutansicht bietet die schnellste Möglichkeit, einem Bericht Zählfunktionen hinzuzufügen.

Zählen von Datensätzen unter Verwendung der Layoutansicht

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste in des Berichts, und klicken Sie dann auf Layoutansicht Schaltflächensymbol im Kontextmenü auf.

  2. Klicken Sie auf ein Feld, das einbezogen werden sollen. Um sicherzustellen, dass alle Datensätze gezählt werden, klicken Sie auf ein Feld, das Sie wissen keine null-Werte, wie etwa ein ID-Feld enthält.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Format in der Gruppe Gruppierung und Summen auf Summen. Schaltflächensymbol

  4. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Zum Zählen aller Datensätze in dem Bericht unabhängig davon, ob sich in dem markierten Feld ein Wert befindet, klicken Sie auf Datensätze zählen.

    • Wenn Sie nur die Datensätze zählen möchten, für die sich in dem markierten Feld ein Wert befindet, klicken Sie auf Werte zählen.

      Hinweis : Die Option Werte zählen ist für Felder der folgenden Datentypen nicht verfügbar:

      • Memo

      • OLE-Objekt

      • Hyperlink

Access fügt dem Berichtsfußabschnitt ein Textfeld hinzu und stellt die Steuerelementinhalt-Eigenschaft auf einen Ausdruck ein, der die Anzahl-Funktion ausführt. Wenn der Bericht Gruppierungsebenen enthält, wird in Access jedem Berichtsfuß, der dieselbe Berechnung ausführt, außerdem ein Textfeld hinzugefügt.

Hinweis : Wenn Sie die Layoutansicht verwenden, um eine Anzahl für ein bestimmtes Feld zu erstellen, erstellt Access einen Ausdruck, der ausschließlich die Datensätze zählt, bei denen das Feld keinen Nullwert enthält. Wenn beispielsweise 10 Datensätze in einem Bericht enthalten sind und Sie einem Feld, das 3 Nullwerte enthält, die Zählfunktion hinzufügen, zeigt das Textfeld für die Anzahl 7 an, also die Anzahl der Datensätze, die keine Nullwerte enthalten. Sie können dies vermeiden, indem Sie Zählfunktionen nur Feldern hinzufügen, die keine Nullwerte zulassen (z. B. ID-Felder). Sie können außerdem den Steuerelementinhalt des Textfelds bearbeiten, sodass alle Datensätze gezählt werden, unabhängig davon, ob diese Nullwerte enthalten oder nicht. Führen Sie hierzu die folgenden Schritte aus:

  1. Wählen Sie das Textfeld aus, das die Anzahl anzeigt. Wenn das Eigenschaftenblatt nicht bereits angezeigt wird, drücken Sie F4, um es anzuzeigen.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten.

  3. Klicken Sie im Eigenschaftenfeld Steuerelementinhalt löschen Sie den Ausdruck aus, und geben Sie =Anzahl(*).

  4. Speichern Sie den Bericht, und wechseln Sie zur Berichtsansicht, um die Ergebnisse anzuzeigen.

Zählen von Datensätzen unter Verwendung der Entwurfsansicht

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste in des Berichts, und klicken Sie auf Entwurfsansicht Schaltflächensymbol im Kontextmenü auf.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Steuerelemente auf Textfeld. Schaltflächensymbol

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus: 

    • Um die Anzahl aller Datensätze im Bericht hinzuzufügen, klicken Sie im Abschnitt Berichtskopf oder Berichtsfuß, die Stelle, an der das Textfeld eingefügt werden sollen.

    • Um die Anzahl aller Datensätze in jeder Gruppe eines gruppierten Berichts hinzuzufügen, klicken Sie im Abschnitt Gruppe Kopf- oder Fußzeile der Gruppe, die Stelle, an der das Textfeld eingefügt werden sollen.

  4. Wählen Sie das Textfeld aus, und drücken Sie F4, um das Eigenschaftenblatt anzuzeigen.

  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten.

  6. Geben Sie im Eigenschaftenfeld Steuerelementinhalt=Anzahl(*)aus.

    Dieses Ausdruck verwendet die Count-Funktion zum Zählen aller Datensätze im Bericht oder Gruppe, auch wenn einige Felder in bestimmten Datensätzen null sind. Zum Zählen von Datensätzen nur Stelle, an der ein bestimmtes Feld nicht null (beispielsweise ein) ist, verwenden Sie stattdessen den folgenden Ausdruck: =CDbl(Nz(Anzahl ([ein]), 0)).

Seitenanfang

Hinzufügen einer Zeilennummer für jeden Datensatz in einem Bericht oder einer Gruppe

Sie können die Elemente in einem Bericht nummerieren. In einem Bericht Verkäufe nach Artikel möchten Sie möglicherweise dem ersten Element in einer Produktgruppe die Nummer "1" voranstellen, dem zweiten Element die Nummer "2" usw. Zu Beginn der nächsten Produktgruppe beginnt die Zählfunktion erneut und stellt dem ersten Element erneut die Nummer "1" voran.

Nummerieren von Elementen in einem Bericht

Sie können die Elemente in einem Bericht nummerieren, indem Sie ein berechnetes Steuerelement verwenden und dessen Laufende Summe-Eigenschaft einstellen.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste in des Berichts, und klicken Sie dann auf Entwurfsansicht Schaltflächensymbol im Kontextmenü auf.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Steuerelemente auf Textfeld. Schaltflächensymbol

  3. Ziehen Sie im Detailabschnitt des Berichts den Mauszeiger, um das Textfeld zu erstellen, und stellen Sie sicher, dass es groß genug ist, um die größte Elementanzahl anzuzeigen.

    Wenn Sie z. B. ungefähr 100 Bestellungen haben, ist Platz für mindestens drei Zeichen (100) erforderlich. Wenn neben dem Textfeld ein Bezeichnungsfeld angezeigt wird, löschen Sie das Bezeichnungsfeld, indem Sie darauf klicken und dann ENTF drücken. Wenn Sie das Textfeld in der Nähe des linken Rands platziert haben, kann es sein, dass das Bezeichnungsfeld unter dem Textfeld verborgen liegt. Ziehen Sie das Textfeld dann mithilfe des Verschiebepunkts an der linken oberen Ecke nach rechts, bis das Bezeichnungsfeld sichtbar wird. Klicken Sie anschließend auf das Bezeichnungsfeld und drücken Sie ENTF.

  4. Wählen Sie das Textfeld aus. Drücken Sie F4, um es anzuzeigen, wenn das Eigenschaftenblatt nicht bereits angezeigt wird.

  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Alle. Geben Sie im Eigenschaftenfeld Name einen Namen ein, beispielsweise TxtItemNumbeR.

  6. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten.

  7. Wählen Sie im Eigenschaftenfeld Laufende Summe die Option Über Gruppe aus.

  8. Geben Sie im Eigenschaftenfeld Steuerelementinhalt= 1ein.

  9. Klicken Sie auf die Registerkarte Format.

  10. Geben Sie in das Eigenschaftenfeld Format#. (ein Pfundzeichen gefolgt von einem Punkt).

    Hierdurch wird die Zeilennummer mit einem Punkt nach der Zahl formatiert.

  11. Speichern Sie den Bericht, und wechseln Sie zur Berichtsansicht, um die Ergebnisse anzuzeigen.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×