Wiederherstellen von Daten in einer Business Contact Manager-Datenbank

Nur der Datenbankbesitzer kann mithilfe einer Sicherungsdatei eine Datenbank in einer früheren Version Wiederherstellen oder die Daten in der Datenbank durch Daten aus einer anderen Datenbank ersetzen. Wenn Sie Business Contact Manager für Outlook deinstallieren und das Programm später neu installieren möchten, können Sie Ihre Daten mittels der Sicherungsdatei wiederherstellen.

Wenn Sie in Business Contact Manager Daten verwenden möchten, die aus einer anderen Datenbank gesichert wurden, können Sie beim Wiederherstellen dieser Datenbank eine andere vorhandene Datenbank überschreiben. Wenn Sie nicht bereits eine Datenbank erstellt haben, müssen Sie zuerst eine Datenbank erstellen. Verwenden Sie anschließend die Sicherungsdatei, um die Daten in der neu erstellten Datenbank durch die Daten in der Sicherungsdatei zu ersetzen.

Wiederherstellen von Daten in einer Business Contact Manager-Datenbank

  1. Klicken Sie im Menü Business Contact Manager auf Datenbanktools und dann auf Datenbank verwalten.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Datenbank verwalten auf der Registerkarte Sichern/Wiederherstellen auf Datenbank wiederherstellen.

  3. Geben Sie im Dialogfeld Datenbank wiederherstellen im Feld Datendatei für Wiederherstellung auswählen den Speicherort und Namen der Sicherungsdatei ein, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um einen Speicherort zu suchen. Falls sich die Sicherungsdateien auf einem USB Memory Stick, einer CD, einer Diskette oder einem Ziplaufwerk befinden, legen Sie den Datenträger ein.

    Hinweis : Falls sich die Sicherungsdateien auf mehreren externen Datenträgern befinden, legen Sie den letzten Datenträger zuerst ein, da sich darauf Anweisungen zu den wiederherzustellenden Dateien befinden.

  4. Sind die Dateien durch ein Kennwort geschützt, geben Sie das Kennwort im Feld Kennwort ein, und klicken Sie dann auf OK.

Jetzt können Sie mit der wiederhergestellten Datenbank arbeiten.

Warnung : Wenn Sie eine Datenbank wiederhergestellt haben, die zuvor freigegeben war, und Ihr Computer zu einer Arbeitsgruppe gehört, werden die alten Benutzernamen und Kennwörter vom neuen Computer nicht erkannt. Sie müssen die Freigabe der Datenbank aufheben und sie nach der Wiederherstellung erneut freigeben. Im Verlauf der Freigabe können Sie Benutzer erneut hinzufügen, damit diese auf die Datenbank zugreifen können.

Hinweise : 

  • Wenn Ihr Computer zu einer Arbeitsgruppe statt zu einer Domäne gehört und Sie eine Datenbank auf einem Computer wiederherstellen, der nicht demjenigen Computer entspricht, auf dem sich die Datenbank ursprünglich befand, wird die automatische Zuordnung gesendeter und empfangener E-Mail-Nachrichten mit Firmen und Geschäftskontakten für diese Datenbank deaktiviert. Mithilfe von Automatische E-Mail-Verknüpfung verwalten im Menü Business Contact Manager können Sie diese Verknüpfungen erneut erstellen.

  • Dies ist eine der Optionen, mit denen die Business Contact Manager-Datenbanken effizient arbeiten. Um zu diesem Bildschirm zu gelangen, zeigen Sie im Menü Business Contact Manager auf Datenbanktools und klicken dann auf Datenbank verwalten.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×