Wiedergeben einer Adobe Macromedia Flash-Animation in einer Präsentation

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Wenn Sie über eine animierte Grafik verfügen, die mithilfe von Adobe Macromedia Flash erstellt und als Shockwavedatei mit der Erweiterung SWF gespeichert wurde, können Sie die Datei in einer Microsoft Office PowerPoint 2007-Präsentation mithilfe des ActiveX-Steuerelements Shockwave Flash-Objekt und Adobe Macromedia Flash Player ausführen. Um die Flashdatei auszuführen, fügen Sie der Folie ein ActiveX-Steuerelement hinzu und erstellen eine Verknüpfung mit der Flashdatei, oder Sie betten die Datei in die Präsentation ein.

Die Sicherheitseinstellungen für ActiveX-Steuerelemente befinden sich im Vertrauensstellungscenter. Dort finden Sie Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen für 2007 Microsoft® Office System-Programme. Möglicherweise müssen Sie die Sicherheitseinstellungen anpassen, damit ActiveX-Steuerelemente ausgeführt werden können. ActiveX-Einstellungen im Vertrauensstellungscenter gelten für alle 2007 Office Release-Produkte. Wenn Sie beispielsweise eine Einstellung in PowerPoint ändern, wird diese Einstellung auch für andere Office-Programme geändert, die das Vertrauensstellungscenter verwenden. Weitere Informationen zu ActiveX-Steuerelementen sowie zum Ändern von Einstellungen finden Sie unter Aktivieren oder Deaktivieren von ActiveX-Steuerelementen in Office-Dokumenten.

Wichtig : 

  • Das Shockwave Flash-Objekt muss auf dem Computer registriert sein, damit die Flashdatei in einer Präsentation wiedergegeben werden kann. Um zu prüfen, ob das Shockwave Flash-Objekt registriert ist, klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Weitere Steuerelemente  Schaltflächensymbol . Wenn das Shockwave Flash-Objekt in der Liste der Steuerelemente angezeigt wird, ist es auf dem Computer registriert. Wenn es nicht registriert ist, laden Sie die neueste Version von Flash Player von der Adobe-Website herunter, um das Shockwave Flash-Objekt auf dem Computer zu registrieren.

  • Um sicherzustellen, dass komplexe Animationen ordnungsgemäß ausgeführt werden, installieren Sie die neueste Version von Flash Player, auch wenn auf dem Computer ältere Versionen des Shockwave Flash-Objekts registriert sind.

Hinzufügen einer Flashdatei zu einer Präsentation

  1. Installieren Sie Flash Player auf dem Computer.

  2. Zeigen Sie in PowerPoint die Folie in der Normalansicht an, auf der Sie die Animation ausführen möchten.

  3. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche Abbildung der Office-Schaltfläche und anschließend auf PowerPoint-Optionen.

  4. Klicken Sie auf Häufig verwendet. Aktivieren Sie unter Wichtigste Optionen für das Arbeiten mit Excel das Kontrollkästchen Entwicklerregisterkarte in der Multifunktionsleiste anzeigen, und klicken Sie dann auf OK.

    Hinweis : Die Multifunktionsleiste ist Bestandteil der Microsoft Office Fluent-Benutzeroberfläche.

  5. Klicken Sie in der Gruppe Steuerelemente auf der Registerkarte Entwicklertools auf Weitere Steuerelemente Schaltflächensymbol .

  6. Klicken Sie in der Liste mit Steuerelementen auf Shockwave Flash-Objekt, klicken Sie auf OK, und ziehen Sie dann den Mauszeiger auf der Folie, um das Steuerelement zu zeichnen.

    Ändern Sie die Größe des Steuerelements, indem Sie die Ziehpunkte ziehen.

  7. Mit der rechten Maustaste Shockwave Flash-Objekt, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  8. Klicken Sie auf der Registerkarte alphabetisch auf die Eigenschaft Movie.

  9. Geben Sie in der Wertespalte (die leere Zelle neben Movie) den vollständigen Laufwerkpfad mit dem Dateinamen (z. B. "C\:Datei.swf") oder die URL (Uniform Resource Locator) für die Flashdatei ein, die Sie ausführen möchten.

  10. Um bestimmte Optionen für die Wiedergabe der Animation festzulegen, führen Sie die folgenden Aktionen aus, und schließen Sie dann das Dialogfeld Eigenschaften:

    • Um die Datei bei der Anzeige der Folie automatisch wiederzugeben, legen Sie für die Eigenschaft Playing den Wert True fest. Wenn in der Flashdatei ein Steuerelement zum Starten/Zurückspulen integriert ist, können Sie für die Eigenschaft Playing den Wert False festlegen.

    • Wenn Sie nicht möchten, dass die Animation ständig wiedergegeben wird, legen Sie für die Eigenschaft Loop den Wert False fest.

Anzeigen einer Vorschau für eine Animation in der Bildschirmpräsentationsansicht

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Präsentationsansichten auf Bildschirmpräsentation, oder drücken Sie F5.

    Drücken Sie ESC, um die Bildschirmpräsentation beenden und zur Normalansicht zurückzukehren.

    Hinweise : 

    • Im Gegensatz zu Bildern oder Zeichnungen sind Flashdateien immer mit der Präsentation verknüpft und nicht darin eingebettet. Wenn Sie eine verknüpfte Datei einfügen, erstellt PowerPoint einen Link zum aktuellen Speicherort der Datei. Falls Sie die Datei später an einen anderen Speicherort verschieben, kann sie von PowerPoint nicht gefunden werden, wenn die Datei wiedergegeben werden soll. Es ist eine gute Vorgehensweise, die Flashdateien in denselben Ordner wie die Präsentation zu kopieren, bevor Sie die Dateien einfügen. Dann erstellt PowerPoint einen Link zur Flashdatei und kann sie wiederfinden, solange sie im Präsentationsordner gespeichert ist. Dies gilt sogar für den Fall, dass sie den Ordner auf einen anderen Computer kopieren oder verschieben. Eine weitere Möglichkeit, um sicherzustellen, dass sich Ihre verknüpften Dateien in demselben Ordner wie die Präsentation befinden, ist das Verwenden des Features "Verpacken für CD". Von diesem Feature werden alle Dateien zusammen mit der Präsentation an einen Speicherort (eine CD oder einen Ordner) kopiert und alle Verknüpfungen für die Dateien automatisch aktualisiert. Wenn die Präsentation verknüpfte Dateien enthält, müssen Sie diese Dateien, genauso wie die Präsentation, kopieren, falls Sie die Präsentation auf einen anderen Computer verschieben oder an jemanden in einer E-Mail senden möchten.

    • Die im vorliegenden Artikel behandelten Produkte von Drittanbietern wurden durch Hersteller produziert, die von Microsoft unabhängig sind; wir übernehmen daher keinerlei ausdrückliche oder konkludente Garantien bezüglich der Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×