Weiterleiten und Übergeben von Anrufen

Durch die Kommunikationssoftware Microsoft Lync 2010 ist das Weiterleiten und Übergeben von Anrufen an andere Personen ganz einfach.

Verfügbare Aktionen

Weiterleiten eines Anrufs

Parken eines Anrufs

Weiterleiten eines Anrufs

Einrichten der Anrufweiterleitung

Einrichten von gleichzeitigem Anrufen

Festlegen, wohin Anrufe umgeleitet werden, die Sie nicht entgegennehmen können

Umleiten von Anrufen 

Beantworten eines Anrufs als Stellvertreter und anschließendes Durchstellen des Anrufs

Weiterleiten eines Anrufs

Wenn Sie einen Anruf weiterleiten möchten, führen Sie im Unterhaltungsfenster eine der folgenden Aktionen aus:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiterleiten.

  • Klicken Sie auf eine andere Ihrer Rufnummern, z. B. auf die Rufnummer Ihres Mobiltelefons.

  • Klicken Sie auf Eine andere Person oder Rufnummer, und suchen Sie dann im angezeigten Dialogfeld nach dem Kontakt, an den der Anruf weitergeleitet werden soll, oder wählen Sie diesen aus.

  • Zeigen Sie auf Aktuelle Unterhaltung, und klicken Sie dann auf die Unterhaltung, die mit diesem Anruf zusammengeführt werden soll.

Seitenanfang

Parken eines Anrufs

Wenn Ihr System entsprechend eingerichtet ist, können Sie Anrufe parken. Damit wird der Anruf in die Warteschleife gestellt, sodass er von einer anderen Person herangeholt werden kann.

  1. Klicken Sie im Unterhaltungsfenster auf die Schaltfläche Durchstellen, und klicken Sie dann auf Parkplatz.

  2. Im Unterhaltungsfenster wird eine Benachrichtigung angezeigt, in der die Nummer angezeigt wird, die angerufen werden muss, um den Anruf heranzuholen.

  3. Kontaktieren Sie das Team, das den Anruf beantworten soll, und geben Sie dem Team die Nummer aus der Benachrichtigung.

Nur der Audioteil eines Anrufs kann geparkt werden. Videos, Sofortnachrichten und freigegebene Teile einer Unterhaltung werden beendet. Sie können keine Anrufe mit mehr als zwei Teilnehmern parken

Wenn Sie genau wissen, wer den Anruf beantworten soll, ist es besser, den Anruf durchzustellen, da geparkte Anrufe von jeder Person beantwortet werden können, die die Nummer zum Heranholen wählt.

Seitenanfang

Weiterleiten eines Anrufs

Sie leiten eingehende Anrufe weiter, indem Sie Weiterleitungsregeln festlegen. Die Anrufweiterleitungsoptionen stehen nur zur Verfügung, wenn sie von der Konfiguration Ihrer Organisation unterstützt werden. Wenn Sie nicht wissen, welche Funktionen von Microsoft Lync 2010 aktiviert sind, wenden Sie sich an das Supportteam Ihrer Organisazion.

Wenn Anrufweiterleitungsoptionen aktiviert sind, können Sie mit Lync 2010 Anrufe an eine andere Rufnummer oder an einen anderen Kontakt weiterleiten. Die Anrufweiterleitungsfunktionen sind insbesondere dann hilfreich, wenn Sie viel unterwegs sind oder zu Hause arbeiten, da Anrufe an Ihren jeweiligen Standort weitergeleitet werden können. Wenn Sie nicht im Büro sind, können die Anrufe automatisch an einen Kollegen weitergeleitet werden, damit keine wichtigen Anrufe verloren gehen.

Einrichten der Anrufweiterleitung

Wenn Sie im Dialogfeld Lync - Optionen Einstellungen für die Anrufweiterleitung festlegen, werden sämtliche eingehenden Anrufe automatisch an das gewählte Ziel weitergeleitet. Auf dem Computer wird bei eingehenden Anrufen weder ein Klingelton wiedergegeben, noch wird eine Anrufbenachrichtigung angezeigt. Sie können Anrufe auch an Voicemail weiterleiten. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Voicemail.

  1. Öffnen Sie Lync, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Optionen und anschließend auf Anrufweiterleitung.

  2. Klicken Sie auf Meine Anrufe weiterleiten an, und gehen Sie dann wie folgt vor:

    • Klicken Sie auf eine andere Ihrer Rufnummern, z. B. auf die Rufnummer Ihres Mobiltelefons.

    • Klicken Sie auf Neue(r) Rufnummer/Kontakt, und suchen Sie dann im nun angezeigten Dialogfeld nach einem Kontakt, oder klicken Sie auf einen Kontakt.

    • Klicken Sie auf Meine Stellvertretungen, und fügen Sie dann im Dialogfeld Stellvertretungen die Kontakte hinzu, die Ihre Anrufe entgegennehmen sollen. Sie können auch einen Zeitraum festlegen, nach dessen Ablauf Anrufe an Stellvertreter weitergeleitet werden sollen.

Einrichten von gleichzeitigem Anrufen

Sie können Ihre eingehenden Anrufe so einrichten, dass der Anruf gleichzeitig an eine andere Rufnummer oder einen Kontakt weitergeleitet wird, wenn Sie beschäftigt oder aktuell nicht verfügbar sind. Diese Einstellung kann sicherstellen, dass Anrufer kein Besetztzeichen hören bzw. vergeblich anrufen. Auch ist ihnen nicht bewusst, dass ihr Anruf weitergeleitet wurde.

  1. Klicken Sie auf Gleichzeitig anrufen, und führen Sie dann einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf eine andere Ihrer Rufnummern, z. B. auf die Rufnummer Ihres Mobiltelefons.

    • Klicken Sie auf Neue Nummer, und geben Sie dann im nun angezeigten Dialogfeld eine neue Rufnummer ein.

    • Klicken Sie auf Meine Stellvertretungen, und fügen Sie dann im Dialogfeld Stellvertretungen die Kontakte hinzu, die Anrufe für Sie entgegennehmen sollen. Sie können auch einen Zeitraum festlegen, nach dessen Ablauf Anrufe an Stellvertreter weitergeleitet werden sollen. Stellvertreter können auch in Ihrem Namen Anrufe tätigen.

  2. Klicken Sie auf Meine Teamanrufgruppe, und fügen Sie dann im Dialogfeld Teamanrufgruppe die Kontakte hinzu, an die Ihre Anrufe gleichzeitig durchgestellt werden sollen. Sie können auch festlegen, dass Anrufe erst nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne an diese Personen durchgestellt werden.

Seitenanfang

Festlegen, wohin Anrufe umgeleitet werden, die Sie nicht entgegennehmen können

  1. Klicken Sie im Hauptfenster von Lync auf die Schaltfläche Optionen und dann auf Anrufweiterleitung.

  2. Klicken Sie auf Unbeantwortete Anrufe gehen an.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Unbeantwortete Anrufe eine Rufnummer und eine Verzögerungszeit aus.

Seitenanfang

Umleiten von Anrufen 

Sie können eingehende Anrufe einzeln umleiten, bevor Sie sie entgegennehmen. Weitere Informationen finden Sie unter Beantworten oder Ablehnen eines Anrufs.

Seitenanfang

Beantworten eines Anrufs als Stellvertreter und anschließendes Durchstellen des Anrufs

Wenn Sie die Stellvertretung für mindestens eine Person übernommen haben, z. B. für Ihren Vorgesetzten, können Sie in deren Namen Anrufe tätigen und entgegennehmen. In der Benachrichtigung über den eingehenden Anruf wird angegeben, dass der Anruf für die andere Person bestimmt ist. Sie können den Anruf entgegennehmen und dann an Ihren Vorgesetzten durchstellen oder den Anruf umleiten, ohne ihn anzunehmen. Alle Anrufweiterleitungen von einem Stellvertreter an einen Vorgesetzten werden automatisch an den Stellvertreter zurückgegeben, wenn der Vorgesetzte den Anruf nicht annimmt.

  1. Klicken Sie im Unterhaltungsfenster auf die Schaltfläche Weiterleiten.

  2. Klicken Sie auf den Namen der Person, an die der Anruf weitergeleitet werden soll.

Weitere Informationen finden Sie unter Tätigen eines Telefonanrufs und Entgegennehmen oder Ablehnen eines Anrufs

Seitenanfang

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×