Weitere Informationen zu Outlook Connector für soziale Netzwerke und zum Datenschutz

Microsoft Outlook Connector für soziale Netzwerke stellt Ihnen beim Arbeiten mit E-Mail-Nachrichten in Microsoft Outlook Kontextinformationen bereit. Diese Informationen können mit Verbindungen zu sozialen Netzwerken wie Facebook und LinkedIn erweitert werden. In diesem Dokument wird die Interaktion von Outlook Connector für soziale Netzwerke mit den sozialen Netzwerken beschrieben und erläutert, was dies in Hinblick auf den Schutz Ihrer Privatsphäre und der Ihrer Freunde und Kollegen im sozialen Netzwerk bedeutet.

Übersicht

Outlook Connector für soziale Netzwerke fordert in Ihrem Namen Informationen von jedem konfigurierten sozialen Netzwerk an. Die Informationen sind dann in Outlook verfügbar. Bei der Kommunikation mit diesen sozialen Netzwerken werden die folgenden Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz Ihrer Privatsphäre und der Ihrer Freunde und Kollegen, mit denen Sie interagieren, getroffen:

  • Beim Anfordern von Informationen zu einer bestimmten Person in einem sozialen Netzwerk werden E-Mail-Adressen hashcodiert, bevor sie von Outlook an das soziale Netzwerk gesendet werden. Die sozialen Netzwerke können E-Mail-Adressen nur dann zuordnen, wenn sie dem sozialen Netzwerk bereits bekannt sind (ein soziales Netzwerk wie Facebook kennt die E-Mail-Adresse einer Person nur dann, wenn diese mit einem Konto auf Facebook verknüpft ist).

  • Eine nicht hashcodierte E-Mail-Adresse wird nur dann an ein soziales Netzwerk gesendet, wenn Sie explizit mit der Schaltfläche Hinzufügen dem sozialen Netzwerk eine Person hinzufügen.

  • Die Informationen aus einem sozialen Netzwerk, die in Outlook verfügbar sind und angezeigt werden, beruhen auf den Datenschutzeinstellungen dieser Person für das soziale Netzwerk. Wenn die Person die Informationen Ihnen oder öffentlich (jeder Person im sozialen Netzwerk) verfügbar gemacht hat, können diese Informationen auch in Outlook angezeigt werden. Zum Steuern der Datenschutzeinstellungen für Ihre Informationen informieren Sie sich bitte über die Datenschutzrichtlinien des jeweiligen sozialen Netzwerks.

Die Funktionsweise von Outlook Connector für soziale Netzwerke im Detail

Wenn Sie eine E-Mail-Nachricht in Outlook anzeigen, zeigt Outlook Connector für soziale Netzwerke Informationen wie frühere Nachrichten und Anlagen von den Personen in dieser Unterhaltung an. Wenn eine Verbindung mit einem sozialen Netzwerk besteht und Sie in diesem sozialen Netzwerk angemeldet sind, kann Outlook Connector für soziale Netzwerke im sozialen Netzwerk Informationen zu diesen Personen abfragen. Zu den Informationen gehören ggf. Fotos, Statusaktualisierungen, Aktivitätsfeeds und Profilinformationen (Name, Titel, E-Mail-Adresse usw.).

Abhängig von den durch die Ersteller des sozialen Netzwerk-Add-Ins festgelegten Optionen fragt Outlook Connector für soziale Netzwerke beim Anzeigen der Nachricht Informationen zu jeder Person ab, die in den Zeilen "An" und "Cc" der Nachricht aufgeführt ist. Die E-Mail-Adressen dieser Personen werden hashcodiert, bevor sie an das soziale Netzwerk gesendet werden, um die Offenlegung von E-Mail-Adressen zu verhindern. Soziale Netzwerke können die E-Mail-Adresse einer Person nur dann zuordnen, wenn diese Person bereits im sozialen Netzwerk bekannt ist. Sie können sich auch entschließen, die Informationen in Outlook für die Offlineverwendung zu speichern. Wenn Sie weitere Informationen zu Datenschutzpraktiken von Drittanbietern benötigen, wenden Sie sich an den Anbieter des Drittanbieter-Add-Ins, oder lesen Sie dessen Datenschutzbestimmungen.

Öffentliche und private Informationen

Outlook Connector für soziale Netzwerke zeigt Informationen aus einem sozialen Netzwerk nur von den Personen an, die aufgrund ihrer Datenschutzeinstellungen in einem sozialen Netzwerk Informationen zur Verfügung gestellt haben. Wenn Sie alle Informationen öffentlich für jeden in einem sozialen Netzwerk verfügbar gemacht haben, werden diese Informationen jedem Benutzer angezeigt, und zwar unabhängig davon, ob der Benutzer Ihr Freund oder Kollege im sozialen Netzwerk oder ein Fremder ist. Lesen Sie die Datenschutzbestimmungen, und verwenden Sie die Steuerelemente für den Datenschutz des sozialen Netzwerks, damit Sie nur die gewünschten Informationen freigeben. Sie sollten auch bedenken, wie sich andere Beziehungen und Verbindungen auf sozialen Websites (Fanseiten, Netzwerke, Verbindungen usw.) darauf auswirken, welche Informationen wem angezeigt werden.

Nutzungsbedingungen und Datenschutz in sozialen Netzwerken

Auch wenn Outlook Connector für soziale Netzwerke es Ihnen ermöglicht, Informationen aus sozialen Netzwerken, deren Mitglied Sie sind, in Outlook anzuzeigen, sollten Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen, Nutzungsbedingungen und Kontrollmechanismen für den Datenschutz der einzelnen sozialen Netzwerke vertraut machen.

Weitere Informationen zum Datenschutz

Weitere Informationen zum Datenschutz und den Steuerelementen für den Datenschutz von Outlook Connector für soziale Netzwerke finden Sie unter Datenschutzbestimmungen für Office.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×