Webkonferenz-Eigenschaften: Webkonferenz-Edgeserver

Auf der Registerkarte Webkonferenz-Edgeserver können Sie konfigurieren, wie der interne Webkonferenzserver ausgehenden Webkonferenz-Datenverkehr an externe Benutzer sendet und eingehenden Webkonferenz-Datenverkehr empfängt, der nicht aus dem Intranet stammt. Auf dieser Registerkarte können Sie die Ports, über die Verbindungen mit den internen und externen Schnittstellen des Webkonferenz-Edgeservers hergestellt werden, und die internen und externen vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) der einzelnen Webkonferenz-Edgeserver angeben, mit denen dieser Server Verbindungen herstellen kann. Die angegebenen Ports müssen auf allen Webkonferenz-Edgeservern offen sein.

Hinweis : Diese Einstellungen werden automatisch konfiguriert, wenn Sie den Assistenten für die Server- oder Pool-Konfiguration ausführen und den Enterprise-Pool oder Standard Edition-Server für den externen Benutzerzugriff konfigurieren. Über diese Registerkarte können Sie außerdem die Ports und FQDNs der Webkonferenz-Edgeserver aktualisieren sowie FQDNs für einen Webkonferenz-Edgeserver hinzufügen und entfernen.

Externer Port

Hier können Sie den Port angeben, der zum Herstellen einer Verbindung mit der externen Schnittstelle des Webkonferenz-Edgeservers verwendet wird. Externe Benutzer stellen über diesen Port eine Verbindung mit dem Webkonferenz-Edgeserver her. Der Standardwert ist 443.

Interner Port

Hier können Sie den Port angeben, der zum Herstellen einer Verbindung mit der internen Schnittstelle des Webkonferenz-Edgeservers verwendet wird. Interne Server stellen über diesen Port eine Verbindung mit dem Webkonferenz-Edgeserver her. Der Standardwert ist 8057.

FQDNs des Webkonferenz-Edgeservers

Diese Liste enthält die internen und externen FQDNs der einzelnen Webkonferenz-Edgeserver. Mit den Schaltflächen auf dieser Registerkarte können Sie FQDNs für die einzelnen Webkonferenz-Edgeserver hinzufügen, bearbeiten oder entfernen.

Hinzufügen

Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um interne und externe FQDNs eines Webkonferenz-Edgeservers hinzuzufügen.

Bearbeiten

Klicken Sie auf einen Listeneintrag und dann auf Bearbeiten, um einen vorhandenen internen oder externen FQDN eines Webkonferenz-Edgeservers zu ändern.

Entfernen

Klicken Sie auf einen Listeneintrag und dann auf Entfernen, um den ausgewählten internen oder externen FQDN eines Webkonferenz-Edgeservers zu entfernen.

Weitere Informationen online

Erweitern bzw. reduzieren

Ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt "Vorgänge" der technischen Bibliothek von Office Communications Server.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×