Webkonferenz-Eigenschaften: Webkonferenz-Edgeserver

Auf der Registerkarte Webkonferenz-Edgeserver können Sie konfigurieren, wie der interne Webkonferenzserver ausgehenden Webkonferenz-Datenverkehr an externe Benutzer sendet und eingehenden Webkonferenz-Datenverkehr empfängt, der nicht aus dem Intranet stammt. Auf dieser Registerkarte können Sie die Ports, über die Verbindungen mit den internen und externen Schnittstellen des Webkonferenz-Edgeservers hergestellt werden, und die internen und externen vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) der einzelnen Webkonferenz-Edgeserver angeben, mit denen dieser Server Verbindungen herstellen kann. Die angegebenen Ports müssen auf allen Webkonferenz-Edgeservern offen sein.

Hinweis : Diese Einstellungen werden automatisch konfiguriert, wenn Sie den Assistenten für die Server- oder Pool-Konfiguration ausführen und den Enterprise-Pool oder Standard Edition-Server für den externen Benutzerzugriff konfigurieren. Über diese Registerkarte können Sie außerdem die Ports und FQDNs der Webkonferenz-Edgeserver aktualisieren sowie FQDNs für einen Webkonferenz-Edgeserver hinzufügen und entfernen.

Externer Port

Hier können Sie den Port angeben, der zum Herstellen einer Verbindung mit der externen Schnittstelle des Webkonferenz-Edgeservers verwendet wird. Externe Benutzer stellen über diesen Port eine Verbindung mit dem Webkonferenz-Edgeserver her. Der Standardwert ist 443.

Interner Port

Hier können Sie den Port angeben, der zum Herstellen einer Verbindung mit der internen Schnittstelle des Webkonferenz-Edgeservers verwendet wird. Interne Server stellen über diesen Port eine Verbindung mit dem Webkonferenz-Edgeserver her. Der Standardwert ist 8057.

FQDNs des Webkonferenz-Edgeservers

Diese Liste enthält die internen und externen FQDNs der einzelnen Webkonferenz-Edgeserver. Mit den Schaltflächen auf dieser Registerkarte können Sie FQDNs für die einzelnen Webkonferenz-Edgeserver hinzufügen, bearbeiten oder entfernen.

Hinzufügen

Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um interne und externe FQDNs eines Webkonferenz-Edgeservers hinzuzufügen.

Bearbeiten

Klicken Sie auf einen Listeneintrag und dann auf Bearbeiten, um einen vorhandenen internen oder externen FQDN eines Webkonferenz-Edgeservers zu ändern.

Entfernen

Klicken Sie auf einen Listeneintrag und dann auf Entfernen, um den ausgewählten internen oder externen FQDN eines Webkonferenz-Edgeservers zu entfernen.

Weitere Informationen online

Erweitern bzw. reduzieren

Ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt "Vorgänge" der technischen Bibliothek von Office Communications Server.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×