Was ist der Unterschied zwischen OneNote und OneNote 2016?

OneNote 2016 steht (ebenso wie OneNote 2010 und 2013) im Rahmen der Office-Suite zur Verfügung und kann kostenlos von www.onenote.com heruntergeladen werden. Möglicherweise haben Sie auf Ihrem Windows 10-Computer oder -Gerät jedoch eine andere Version von OneNote entdeckt, die sich einfach "OneNote" nennt. Diese neue App, die vollkommen neu entwickelt wurde, eignet sich hervorragend für alle PCs, Tablets oder Smartphones, auf denen Windows 10 ausgeführt wird.


Screenshot des Windows-Startmenüs mit OneNote und OneNote 2016


Die OneNote-App für Windows 10 und die Desktopversion von OneNote 2016 sind sehr ähnlich, doch gibt es einige wichtige Unterschiede. OneNote für Windows 10 ist benutzerfreundlich und wird regelmäßig mit neuen Features aktualisiert. OneNote 2016 enthält andererseits aber auch einige klassische Features, die bereits vorhandene Benutzer möglicherweise vorziehen. Viele der wichtigsten Features in OneNote 2016 werden OneNote im Laufe der Zeit hinzugefügt.

Die App, die Sie auswählen, ist davon abhängig was für Benutzertyp Sie sind. Wenn Sie ein Feature benötigen, dass nur in OneNote 2016 verfügbar ist, können Sie jederzeit diese Version verwenden. OneNote für Windows 10 enthält jedoch eine Vielzahl neuer interessanter Features, die Sie an anderer Stelle nicht finden und ist zudem einfacher und benutzerfreundlicher in der Anwendung. (Möglicherweise empfiehlt auch Ihr Unternehmen oder Ihre Schule eine bestimmte Version.)

Sie können weiterhin Ihre bevorzugte Version oder beide Apps parallel verwenden – die Wahl liegt bei Ihnen!


OneNote für Windows 10

Screenshot von OneNote für Windows 10


OneNote 2016

Screenshot von OneNote 2016


Hinweis : Wenn Sie bereits OneNote oder OneNote 2016 nutzen und Ihre Notizbücher nicht angezeigt werden, müssen Sie sie erneut öffnen. Klicken Sie dazu in OneNote für Windows 10 unten links auf das Symbol  und dann auf Weitere Notizbücher . In OneNote 2016 klicken Sie neben dem Namen des aktuellen Notizbuchs auf den Abwärtspfeil und dann in der eingeblendeten Liste auf Andere Notizbücher öffnen.

Wenn Sie auf Ihrem Computer über beide OneNote-Versionen verfügen, können Sie eine Version zu Ihrem Standard machen, um OneNote zugeordnete Links und Dateizuordnungen zu öffnen. Informationen zum Ändern der Standardversion von OneNote.

Sie können OneNote- und OneNote 2016-Symbole an die Windows-Taskleiste und das Startmenü anheften und dann zwischen den Apps schnell wechseln.


Anheften an das Startmenü

OneNote ist im Startmenü bereits enthalten. So heften Sie OneNote 2016 an:

  1. Klicken Sie unten links auf die Windows-Schaltfläche "Start" und dann auf Alle Apps.

  2. Scrollen Sie zu "OneNote 2016", klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol, und wählen Sie An Startmenü anheften aus.

Anheften an die Taskleiste

  1. Klicken Sie unten links auf die Windows-Schaltfläche "Start" und dann auf Alle Apps.

  2. Scrollen Sie zu "OneNote 2016", klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol, und wählen Sie An Taskleiste anheften aus.

    Wiederholen Sie die vorstehenden Schritte, um OneNote der Taskleiste hinzuzufügen.

Wenn Sie mit OneNote 2016 vertraut sind, werden Sie in OneNote für Windows 10 einige Unterschiede feststellen – beispielsweise befindet sich die Seitenliste auf der gegenüberliegenden Seite, und das Menüband wurde optimiert –, doch wird Ihnen dies ebenfalls sehr vertraut vorkommen. Diese Einfachheit erleichtert es ideal, wenn Sie mit OneNote zum ersten Mal arbeiten. Die OneNote-App wird ebenfalls regelmäßig mit den neuesten und besten OneNote-Features aktualisiert.


Nur in OneNote für Windows 10 verfügbar

  • Anzeigen aller Ihrer Notizen, sortiert nach dem Zeitpunkt der letzten Aktualisierung

  • Anzeigen einer Vorschau Ihrer Notizen, ohne dass die Seite geöffnet werden muss

  • Automatisches Transformieren Ihrer Zeichnungen in Formen

  • Anzeigen, wer mit Ihnen gemeinsam mit einem freigegebenen Notizbuch arbeitet und direkter Wechsel zu der Seite, auf der sich diese Personen gerade befinden

  • Freigeben einer einzelnen Seite anstelle des gesamten Notizbuchs

  • Wiedergeben der Abfolge handschriftlicher Notizen vorwärts und rückwärts, um Inhalte aus- und einzublenden, schrittweise Anleitungen zu geben oder den Gedankenfluss anderer Personen besser zu verstehen

  • Schreiben einer Formel, damit OneNote und der Freihand-Mathe-Assistent Ihnen schrittweise bei der Lösung helfen

  • Verwenden des Tools "Bleistiftähnliche Freihand" zum Zeichnen oder Skizzieren (setzt das Windows 10 Anniversary Update voraus)

  • Aufpeppen Ihrer Notizen und Anmerkungen mit neuen Freihandfarben wie "Regenbogen", "Galaxy", "Gold" und mehr

  • Integration in Windows 10, darunter:

    • Auf dem Surface Pen auf die Schaltfläche klicken, um OneNote – sogar bei gesperrtem Gerät – zu öffnen und eine Notiz zu erstellen

    • Anweisung an Cortana, eine von Ihnen gesprochene Notiz zu erfassen

    • Schnelles Springen zu einer neuen Seite durch Auswählen der Schaltfläche "Notiz" im Info-Center

    • Schreiben einer Webseite in Microsoft Edge und Speichern Ihrer Anmerkungen in OneNote

    • Teilen von Notizen mit jeder beliebigen App über die Schaltfläche "Freigabe"

  • Verwenden der Kamera des Geräts zum Erfassen von Dokumenten, Whiteboards, Bestätigungen und mehr direkt in OneNote

  • Maximieren des Zeichenraums durch Ausblenden der Seitenliste und des Menübands


Nur in OneNote 2016 verfügbar

OneNote ist zwar für alle Benutzer hervorragend geeignet, ggf. müssen Sie jedoch OneNote 2016 verwenden, wenn Sie auf eines der folgenden Features angewiesen sind:

  • Erfassen eines Bildschirmausschnitts (WINDOWS+UMSCHALT+S) und Hinzufügen zu Ihren Notizen oder zur Zwischenablage

  • Drucken von Elementen auf Ihrem Computer direkt in OneNote

  • Integration der Office-Suite, darunter:

    • Einfügen von Besprechungsdetails aus Outlook in Ihre Notizen

    • Einfügen einer eingebetteten Excel-Tabelle in Ihre Notizen

    • Erstellen von Aufgaben in OneNote und sie in Outlook anzeigen

  • Konvertieren von Handschrift in Text

  • Erstellen von Notizen während einer Aufzeichnung und Festlegen, dass OneNote bei einer späteren Wiedergabe der Aufzeichnung die geschriebene Stelle hervorhebt

  • Verwenden des Formel-Editors zum Hinzufügen komplexer Formeln zu Ihren Notizen

  • Einfügen von Standardformen aus dem Menü "Zeichnen"

  • Kategorisieren von Notizen mit benutzerdefinierten Tags und schnelles Wiederfinden der Notizen zu einem späteren Zeitpunkt

  • Anwenden einer Vorlage auf Seiten, damit ein bestimmtes Erscheinungsbild oder Layout beibehalten wird

  • Speichern von Notizbüchern auf Ihrer lokalen Festplatte statt in der Cloud

  • Speichern oder Sichern Ihrer Notizen auf einer lokalen Festplatte und nicht in der Cloud


Die Häufigkeit von OneNote für Windows 10-Updates bedeutet: Sie können erwarten, dass jeden Monat weitere Features hinzugefügt werden. Wenn Sie in OneNote 2016 ein Lieblingsfeature haben, das auch in OneNote für Windows 10 enthalten sein sollte, teilen Sie uns dies bitte über UserVoice mit. Die App wird ständig verbessert. Ihr Feedback hilft uns bei der Entscheidung, was als Nächstes integriert wird.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×