Warnmeldungen-Makroaktion

Verwenden Sie die Warnmeldungen-Aktion, um Systemmeldungen an- oder auszuschalten.

Hinweis : Diese Aktion ist nicht zulässig, wenn die Datenbank nicht vertrauenswürdig ist. Weitere Informationen zum Aktivieren von Makros erhalten Sie, wenn Sie in diesem Artikel auf die Verknüpfungen im Abschnitt Siehe auch klicken.

Einstellung

Die Warnmeldungen-Aktion besitzt das folgende Argument.

Aktionsargument

Beschreibung

Warnmeldungen An

Gibt an, ob Systemmeldungen angezeigt werden. Klicken Sie im Abschnitt Aktionsargumente des Bereichs Makro-Generator im Feld Warnmeldungen An auf Ja (zum Einschalten von Systemmeldungen) oder Nein (zum Ausschalten von Systemmeldungen). Die Standardeinstellung ist Nein.

Hinweise

Mithilfe dieser Aktion können Sie verhindern, dass Modal Warnmeldungen und Meldungsfelder das Makro anhalten. Fehlermeldungen werden jedoch immer angezeigt. Außerdem werden von Microsoft Office Access 2007 nur Dialogfelder angezeigt, in denen nicht nur eine Schaltfläche ausgewählt werden muss (wie OK, Abbrechen, Ja oder Nein), sondern eine Eingabe erforderlich ist. Dazu gehören z. B. alle Dialogfelder, in denen Sie Text eingeben oder unter verschiedenen Optionen auswählen müssen.

Das Ausführen dieser Aktion mit dem Argument Warnmeldungen An auf Nein hat den gleichen Effekt wie das Drücken der EINGABETASTE in Warnmeldungen oder Meldungsfeldern. Normalerweise wird bei der Anzeige einer Warnmeldung oder eines Meldungsfelds auf eine Schaltfläche OK oder Ja geklickt.

Nach Abschluss des Makros werden die Systemmeldungen automatisch von Access wieder angeschaltet.

Diese Aktion wird häufig in Verbindung mit der Echo-Aktion verwendet, bei der die Ergebnisse eines Makros bis zu dessen Abschluss ausgeblendet bleiben. Mit der Warnmeldungen-Aktion können Sie auch die Warnmeldungen und Meldungsfelder ausblenden.

Die Warnmeldungen-Aktion kann zwar die Interaktion mit Makros vereinfachen, das Ausschalten von Systemmeldungen sollte jedoch vorsichtig erfolgen. In einigen Fällen kann das Ausführen eines Makros unangebracht sein, wenn eine bestimmte Warnmeldung angezeigt wird. Verwenden Sie diese Aktion nur, wenn Sie sich über das Ergebnis aller Makroaktionen im Klaren sind.

Verwenden Sie die SetWarnings-Methode des DoCmd-Objekts, um die SendenObjekt-Aktion in einem VBA-Modul (Visual Basic für Applikationen) auszuführen.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×