Vorbereiten der Suchergebnisse für die erweiterte eDiscovery in Office 365

Nachdem eine Suche erfolgreich ausgeführt wurde, können Sie die Suchergebnissen zur weiteren Analyse mit Erweiterte eDiscovery in Office 365 vorbereiten. So können Sie große, unstrukturierte Datensätze analysieren und die Menge der Daten verringern, die in einem Rechtsfall relevant sind. Zu den Features von Erweiterte eDiscovery gehören:

  • Beinahe-Duplikaterkennung   Ermöglicht es Ihnen, Ihre Datenprüfung effizienter zu strukturieren, damit eine Gruppe von ähnlichen Dokumenten von derselben Person überprüft wird. Dadurch wird verhindert, dass sich mehrere Personen mit unterschiedlichen Versionen desselben Dokuments befassen.

  • E-Mail-Threading   Hilft Ihnen, die eindeutigen Nachrichten in einem E-Mail-Thread zu identifizieren, damit Sie sich nur auf die neuen Informationen in den einzelnen Nachrichten konzentrieren können. In einem E-Mail-Thread enthält die zweite Nachricht die erste Nachricht. Analog dazu enthalten neuere Nachrichten alle vorherigen Nachrichten. Durch das E-Mail-Threading entfällt die Notwendigkeit, jede Nachricht in einem E-Mail-Thread in ihrer Gesamtheit zu überprüfen.

  • Predictive Coding   Ermöglicht es Ihnen, das System entsprechend Ihren Suchanforderungen zu trainieren, indem Sie Entscheidungen für eine kleine Gruppe von Dokumenten treffen können (ob etwas relevant ist oder nicht). Erweiterte eDiscovery wendet dann diese Lernergebnisse (basierend auf Ihrer Anleitung) bei der Analyse aller Dokumente in einem Datensatz an. Basierend auf diesen Lernergebnissen erstellt Erweiterte eDiscovery eine Relevanzrangfolge, welche Dokumente zu überprüfen sind, basierend darauf, welches Dokument für den Fall am ehesten relevant ist.

  • Designs   Helfen Ihnen, wertvolle Einsichten in Ihre Daten zu erlangen, die über Schlüsselwortsuchstatistiken hinaus gehen.. Designs unterstützen Untersuchungen, indem Sie verwandte Dokumente gruppieren, damit Sie die Dokumente im Kontext anzeigen können. Wenn Sie Designs verwenden, können Sie verwandte Designs für eine Reihe von Dokumenten anzeigen, Überlappung bestimmen und dann Schnittmengen verwandter Daten ermitteln.

  • Exportieren von Daten für Prüfanwendungen   Sie können Daten aus Erweiterte eDiscovery und Office 365 exportieren, nachdem Sie die Analyse abgeschlossen und die Datenmenge reduziert haben. Das Exportpaket enthält eine CSV-Datei mit den Eigenschaften der exportierten Inhalte und Metadaten der Analyse. Dieses Exportpaket kann dann in eine eDiscovery-Prüfanwendung importiert werden.

Vorbemerkung

  • Zur Analyse der Daten eines Benutzers mit Erweiterte eDiscovery muss dem Benutzer (dem Verwalter der Daten) eine Office 365 E5-Lizenz zugewiesen sein. Alternativ kann Benutzern mit einer Office 365 E1- oder E3-Lizenz eine eigenständige Erweiterte eDiscovery-Lizenz zugewiesen werden. Administratoren und Compliance Officer, denen Fälle zugewiesen sind und die Erweiterte eDiscovery zum Analysieren von Daten verwenden, benötigen keine E5-Lizenz.

  • Sie müssen ein eDiscovery-Manager oder ein eDiscovery-Administrator im Office 365 Security & Compliance Center sein, um Suchergebnisse für Erweiterte eDiscovery vorbereiten zu können. Ein eDiscovery-Manager ist ein Mitglied der Rollengruppe "eDiscovery-Manager". Ein eDiscovery-Administrator ist ebenfalls Mitglied der Rollengruppe "eDiscovery-Manager", ihm wurden jedoch zusätzliche eDiscovery-Berechtigungen zugewiesen. Informationen zum Zuweisen von eDiscovery-Administratorberechtigungen finden Sie unter eDiscovery-Fälle, im Office 365 Security & Compliance Center.

  • Sie müssen ein eDiscovery-Administrator sein, um auf Erweiterte eDiscovery zugreifen zu können. Dies liegt daran, dass eDiscovery-Administratoren im Security & Compliance Center automatisch als Administratoren in Erweiterte eDiscovery hinzugefügt werden. Alternativ können Sie auf Erweiterte eDiscovery zugreifen, wenn Sie direkt als Administrator in Erweiterte eDiscovery hinzugefügt werden. Anweisungen zum Festlegen eines Benutzers als Administrator in Erweiterte eDiscovery finden Sie unter Einrichten von Benutzern und Fällen.

Schritt 1: Vorbereiten der Suchergebnisse für Erweiterte eDiscovery

Sie können die Ergebnisse einer Inhaltssuche auf der Seite Suche im Security & Compliance Center vorbereiten oder für eine Suche, die mit einem eDiscovery-Fall verknüpft ist.

  1. Führen Sie im Security & Compliance Center eine der folgenden Aktionen aus, um die Suchergebnisse für Erweiterte eDiscovery vorzubereiten:

    • Klicken Sie auf Suche und Untersuchung > Inhaltssuche, und wählen Sie dann die Suche mit den Daten aus, die Sie mit Erweiterte eDiscovery analysieren möchten.

      ODER

    • Klicken Sie auf Suche und Untersuchung > eDiscovery, doppelklicken Sie auf den Fall, für den Sie Suchergebnisse vorbereiten möchten, klicken Sie auf Suchen, und wählen Sie dann eine Suche aus.

  2. Klicken Sie im Detailbereich unter Ergebnissen mit Erweiterte eDiscovery analysieren auf Ergebnisse für Analyse vorbereiten.

    Hinweis : Wenn die Suchergebnisse älter als sieben Tage sind, werden Sie aufgefordert, die Suchergebnisse zu aktualisieren.

  3. Gehen Sie auf der SeiteErgebnisse für Analyse vorbereiten folgendermaßen vor:

    • Legen Sie fest, dass indizierte Elemente, indizierte und nicht indizierte Elemente oder nur nicht indizierte Elemente für die Analyse in Erweiterte eDiscovery vorbereitet werden.

    • Wählen Sie aus, ob alle Versionen von Dokumenten, die auf SharePoint gefunden werden und die die Suchkriterien erfüllen, eingeschlossen werden. Diese Option wird nur dann angezeigt, wenn die Inhaltsquellen für die Suche Websites umfassen.

    • Geben Sie an, ob eine Benachrichtigung an eine Person (als Kopie) gesendet werden soll, wenn die Vorbereitung abgeschlossen ist und die Daten in Erweiterte eDiscovery verarbeitet werden können.

  4. Klicken Sie auf Vorbereiten.

    Die Suchergebnisse werden für die Analyse mit Erweiterte eDiscovery vorbereitet.

Schritt 2: Anzeigen des Vorbereitungsstatus

  1. Wählen Sie im Security & Compliance Center die Suche aus, für die Sie die Vorbereitung in Schritt 1 begonnen haben.

  2. Klicken Sie im Detailbereich unter Ergebnissen mit Erweiterte eDiscovery analysieren auf Vorbereitungsstatus überprüfen.

    Das Fenster Vorbereitungsstatus wird angezeigt. Es enthält die folgende Informationen über den Vorbereitungsprozess.

    • Anzahl der Elemente

    • Gesamtgröße der Dateien (in KB oder MB)

    • Ob indizierte Elemente oder nicht indizierte Elemente für die Analyse vorbereitet werden

    • Datum und Uhrzeit, an dem/zu der die Vorbereitung begonnen wurde

    • Status des Vorbereitungsprozesses

      Wenn der Prozess abgeschlossen ist, weist diese Statusmeldung darauf hin, dass die Daten für die Analyse in Erweiterte eDiscovery bereit stehen. Außerdem wird eine E-Mail-Nachricht gesendet, wenn Sie in Schritt 1 eine E-Mail-Adresse zum Senden einer Benachrichtigung festgelegt haben.

Schritt 3: Hinzufügen der Suchergebnisdaten zu einem Fall in Erweiterte eDiscovery

Wenn die Vorbereitung abgeschlossen ist, besteht der letzte Schritt darin, die Daten (aus der Suche) in Erweiterte eDiscovery einem Erweiterte eDiscovery-Fall hinzuzufügen. Wie zuvor erläutert, müssen Sie müssen Sie für den Zugriff auf Erweiterte eDiscovery ein eDiscovery-Administrator im Security & Compliance Center oder ein Administrator in Erweiterte eDiscovery sein.

Hinweis : Wie lange es dauert, bis die Daten aus dem Security & Compliance Center für einen Fall in Erweiterte eDiscovery zur Verfügung stehen, variiert in Abhängigkeit von der Größe der Ergebnisse der Inhaltssuche.

  1. Klicken Sie im Security & Compliance Center auf eDiscovery und dann auf Gehe zu Erweiterte eDiscovery.

  2. Wählen Sie auf der Seite Fälle in Erweiterte eDiscovery den Fall aus, dem Sie die Daten hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf Gehe zu Fall.

  3. Klicken Sie auf der Seite Verarbeiten unter Container auf das Element, das den Suchergebnissen aus Schritt2 entspricht. Beachten Sie, dass die Titel in der Liste die Namen der Suchvorgänge aus dem Security & Compliance Center sind.

  4. Klicken Sie auf Verarbeiten, um die ausgewählten Suchergebnisse zur Falldatenbank hinzuzufügen.

Weitere Schritte

Nachdem die Ergebnisse einer Security & Compliance Center-Suche einem Fall hinzugefügt wurden, besteht der nächste Schritt darin, mit den Erweiterte eDiscovery-Tools die Daten zu analysieren und den Inhalt zu identifizieren, der zu einem bestimmten Rechtsfall gehört. Informationen zur Verwendung von Erweiterte eDiscovery finden Sie unter Erweiterte eDiscovery in Office 365.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×