Erstellen von barrierefreieren PowerPoint-Präsentationen

Verbessern der Barrierefreiheit von Bildern in PowerPoint

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Wenden Sie diese Techniken an, um die Diagramme und Bilder auf Ihren PowerPoint-Folien für Benutzer mit einer Sehbehinderung oder Leseschwäche barrierefrei zu machen.

Erkunden von Tipps zur Barrierefreiheit von Bildern

  • Verwenden Sie zusätzlich zu Farbe Text, Muster oder Formen zum Vermitteln von Ideen.

  • Fügen Sie einen beschreibenden Alternativtext zu Bildern, Diagrammen und anderen visuellen Objekten hinzu.

  • Gruppieren Sie überlagerte Bilder, z. B. ein Bild mit Legendenlinien, in einem einzigen Objekt.

  • Um sich einen Eindruck darüber zu verschaffen, wie Ihre Folien bei einer farbenblinden Person aussehen könnten, wählen Sie Ansicht > Graustufe aus.

Hinzufügen von Alternativtext zu einem Diagramm

  1. Wählen Sie bei ausgewähltem Diagramm Format > Auswahl formatieren aus.
    Oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Diagramm, und wählen Sie Diagrammbereich formatieren aus.

  2. Wählen Sie Größe und Eigenschaften Screenshot der Schaltfläche "Größe und Eigenschaften" im Bereich "Diagrammbereich formatieren" aus.

  3. Geben Sie unter Alternativtext eine Beschreibung ein.

Hinzufügen von Alternativtext zu einem Bild

  1. Wählen Sie bei ausgewähltem Bild Format > Größe und Position aus.

    Screenshot der Schaltfläche "Größe und Position" auf der Registerkarte "Format"

    Oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild, und wählen Sie Grafik formatieren aus.

  2. Wählen Sie Größe und Eigenschaften Screenshot der Schaltfläche "Größe und Eigenschaften" im Bereich "Diagrammbereich formatieren" aus.

  3. Geben Sie unter "Alternativtext" eine Beschreibung ein.

Gruppieren von überlagerten Bildern

  1. Wählen Sie alle Bilder aus, die Sie gruppieren möchten.
    Während Sie die einzelnen Bilder auswählen oder um alle herum eine Markierung ziehen, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt.

  2. Wählen Sie Format > Gruppieren aus.

Weitere Tipps gefällig?

Erstellen einer neuen Office-Datei mithilfe einer Vorlage

Speichern einer Datei

Excel-Schulung

Word-Schulung

PowerPoint-Schulung

Viele Menschen verwenden auf ihren PowerPoint-Folien Diagramme und Bilder. Doch nicht jeder SIEHT diese Elemente genauso – oder überhaupt.

Hier sind einige Möglichkeiten zur Sicherstellung, dass Ihre Bilder und Grafiken für Personen mit einer Sehbehinderung oder Leseschwäche barrierefreier sind.

Wenn Sie ein Diagramm für eine Folie erstellen, verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf FARBE zum Vermitteln einer Idee.

Dieses Säulendiagramm beispielsweise stellt Datenkategorien mit acht verschiedenen Farben dar.

Schauen wir uns an, wie das bei einem farbenblinden Benutzer aussehen könnte.

Wählen Sie Ansicht und dann Graustufe aus.

Es ist schwer zu sagen, welche Säule für welchen Ort steht.

Um visuelle Elemente wie Diagramme barrierefreier zu machen, verwenden Sie Farbe UND Text oder Farbe UND eine Form. Und wählen Sie kontrastreiche Farben, z. B. Schwarz oder Dunkelblau auf einem weißen Hintergrund oder Weiß auf einem dunkelgrauen Hintergrund.

Vergessen Sie auch nicht, Alternativtext mit einer Beschreibung Ihres Diagramms oder Bilds hinzuzufügen. Spezifische Details sind eine große Hilfe für jemand, der zum Durchlaufen Ihrer Folien auf ein Sprachausgabeprogramm angewiesen ist.

Wählen Sie das Diagramm und dann Diagrammbereich formatieren aus.

Wählen Sie Größe und Eigenschaften und dann Alternativtext aus.

Geben Sie im Feld Beschreibung Ihren Alternativtext ein. Ein guter Alternativtext teilt mit, was das Diagramm darstellt, und es fasst dessen Hauptpunkte zusammen.

Denken Sie daran, dass eine Sprachausgabe auch die Inhalte des Notizenbereichs vorliest. Deshalb ist er für Informationen zur Folie ebenfalls bestens geeignet.

Denken Sie bei Verwendung eines Bilds oder einer ClipArt auf Ihrer Folie daran, dass Sprachausgaben keinen Text IN einem Bild vorlesen können.

Wenn die Wörter im Bild für Ihr Publikum wichtig sind, wiederholen Sie sie im Alternativtext mit der Bildbeschreibung.

Und schließlich: Passen Sie beim Überlagern von mehreren Bildern auf. Dieses Bild beispielsweise besteht aus vier Elementen: zwei Screenshots, einem Kreis und einem Pfeil.

Diesen Stapel von Bildern zu verstehen, kann für Nutzer von Sprachausgaben zu einem echten Problem werden.

Gruppieren Sie diese Elemente stattdessen in einem einzigen Bild. Wählen Sie Format und dann Gruppieren aus.

Denken Sie wie üblich daran, Ihren Alternativtext hinzuzufügen.

Weitere Informationen zum Erstellen von barrierefreien Dokumenten finden Sie unter aka.ms/OfficeAccessibility.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×