Im Handumdrehen ein erfolgreiches Yammer-Netzwerk einrichten

Personalisieren Ihres Yammer-Netzwerks

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Schritt 1 in Ihrem Yammer-Rolloutplan ist eine Kombination aus zwei Aufgaben. Nehmen Sie zunächst einige technische Änderungen für Ihre Organisation vor. Dies sollte nicht viel Zeit in Anspruch nehmen (ca. 20 %). Anschließend verwenden Sie einen größeren Teil Ihrer Zeit (ca. 80 %) auf das Erstellen einer positiven Kultur für Yammer. Yammer wird nun automatisch mit Ihrem Office 365-Abonnement aktiviert, was bedeutet, dass Sie sofort mit beiden Aufgaben beginnen können.

Hinzufügen einer Nutzungsrichtlinie, eines Firmenlogos und einer Willkommensnachricht

Mit den folgenden technischen Schritten wird der Vorgang zum Personalisieren Ihres Yammer-Netzwerks begonnen. Die nächsten drei Aufgaben können nur vom Office 365-Administrator ausgeführt werden.

Hochladen Ihres Firmenlogos    Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Entwurf" unter Einrichten eines Yammer-Netzwerks (Yammer-Handbuch für Administratoren).

Das Contoso-Logo

Erstellen einer allgemeinen Nutzungsrichtlinie    Weitere Informationen und eine Beispielrichtlinie finden Sie im Abschnitt "Nutzungsrichtlinien" unter Einrichten eines Yammer-Netzwerks (Yammer-Handbuch für Administratoren).

Eine Yammer-Beispielrichtlinie

Einladen von Benutzern mit einer Willkommensnachricht    Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Benutzer einladen" unter Verwalten von Yammer-Benutzern (Yammer-Handbuch für Administratoren).

Eine Beispieleinladung

Aufstellen einer positiven Yammer-Kultur

Nehmen Sie sich Zeit zum Aufstellen einer positiven Yammer-Kultur, indem Sie die richtige Etikette empfehlen und Anleitungen bereitstellen, das Community-Management fördern und eine Yammer 101-Gruppe erstellen.

Bereitstellen von Etikette und Anleitungen    Durch das Empfehlen der entsprechenden Etikette und das Bereitstellen geeigneter Anleitungen geben Sie eine Struktur für eine produktivere und ansprechendere Kommunikation vor. Dies ist ein entscheidender Unterschied zwischen Yammer als sozialem Netzwerk und anderen Formen sozialer Netzwerke.

Beispiele für Etikette

Schaffen eines Gefühls des Community-Managements    Suchen Sie in der Organisation nach einigen Personen, die die Aufgabe übernehmen möchten, sich um die Community im Yammer-Netzwerk zu kümmern. Dies kann ein guter Gastgeber, ein freundlicher Ansprechpartner und eine Quelle der Bestätigung und Belohnung sein.

Beispiele für Anweisungen zur Kultur

Erstellen einer Yammer 101-Gruppe    Natürlich haben die Besucher beim ersten Kontakt mit dem Yammer-Netzwerk Fragen dazu, wie sie sich einbringen, etwas mit "Gefällt mir" kennzeichnen oder eine Datei anfügen können. Eine Yammer 101-Gruppe ist ein sicherer Ort, an dem diese anfänglichen Fragen gestellt und bewährte Methoden erlernt werden können.

Ein Beispiel einer Yammer 101-Gruppe

Weitere Tipps gefällig?

Vorbereiten für Yammer!

Yammer-Integration in Office 365

Leitfaden zur Etikette

Die erforderlichen Aufgaben zum Personalisieren von Yammer sind zu circa 20 % technisch und zu 80 % kulturell. Schauen Sie sich an, wie das funktioniert.

Für den technischen Anteil von 20 % führt ein Office-Administrator die folgenden Aufgaben aus: Er lädt das Firmenlogo auf Yammer hoch, verfasst eine allgemeine Nutzungsrichtlinie

und lädt die Benutzer mit einer Begrüßungsnachricht ein.

Im Hinblick auf den kulturellen Anteil von 80 % schaffen Sie auf folgende Weise eine positive Yammer-Kultur: Empfehlen Sie die entsprechende Etikette, damit die Kommunikation für jeden produktiv und ansprechend ist.

Sorgen Sie für ein Gefühl des Community-Managements in Gruppen.

Und schließlich: Erstellen Sie eine Gruppe für Yammer-Grundlagen als Platz für jeden, an dem anfängliche Fragen gestellt und bewährte Methoden erlernt werden können.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×