Verzögertes Empfangen von Funktionsupdates vom verzögerten Kanal für Office 365 ProPlus

Office 365-Clients, die Updates von Deferred Channel, wie Office 365 ProPlus empfangen, erhalten alle mehrmals im Jahr neue Funktionen für die Office 2016-Apps. Wenn Office für den Empfang automatischer Updates aus dem Office Content Delivery Network (CDN) konfiguriert ist, erhalten Sie diese Funktionsupdates aus dem Deferred Channel automatisch.

Wichtig : Die Veröffentlichungshäufigkeit für Deferred Channel hat sich geändert. Ab 2018 erhalten Sie über den Deferred Channel immer im Januar und im Juli neue Features. Darüber hinaus wird der Deferred Channel in Halbjährlicher Kanal umbenannt. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über die bevorstehenden Änderungen der Updateverwaltung von Office 365 ProPlus.

Wenn es geschäftlich erforderlich sein sollte, das Empfangen dieser Funktionsupdates von Deferred Channel zu verzögern, können Sie Office so konfigurieren, dass Sie diese Funktionsupdates nicht erhalten, aber aktuelle Sicherheitsupdates weiterhin empfangen werden.

Wenn Sie beispielsweise aktuell Version 1701 von Deferred Channel verwenden, die im Juni 2017 veröffentlicht wurde, können Sie diese weiterhin verwenden und bis Januar 2018 dafür Sicherheitsupdates abrufen. Seit dem 12. September 2017 ist jedoch eine weitere Version von Deferred Channel verfügbar, Version 1705, die neue Funktionen bietet. Version 1705 ist die Standardversion für den Deferred Channel. Wenn Sie keine gewünschte Version angeben, werden Sie auf Version 1705 aktualisiert. Wenn Sie also weiterhin Updates für Version 1701 aus dem Deferred Channel erhalten möchten, müssen Sie angeben, dass dies die von Ihnen gewünschte Version ist. Dafür müssen Sie jeden Monat einige manuelle Schritte ausführen.

Verzögertes Empfangen von Funktionsupdates vom verzögerten Kanal bei Verwendung des Office Content Delivery Network (CDN)

Um weiterhin Sicherheitsupdates für Version 1701 aus dem Office-CDN zu erhalten, müssen Sie folgende Aktionen ausführen:

  • Konfigurieren Sie Office so, dass der neueste Build von Version 1701 vom Deferred Channel aus dem Office-CDN abgerufen wird. Seit 12. September 2017 ist der neueste Build 7766.2116.

  • Am zweiten Dienstag der folgenden Monate – z. B. am 10. Oktober 2017 – können Sie anhand dieser Tabelle die neueste Buildnummer für Version 1701 ermitteln. Der zweite Dienstag jedes Monats ist der Tag, an dem Microsoft einen neuen Build mit Sicherheitsupdates für Deferred Channel veröffentlicht.

  • Nachdem Sie die neueste Buildnummer ermittelt haben, konfigurieren Sie Office so neu, dass dieser neueste Build von Version 1701 von Deferred Channel abgerufen wird.

Um Office so zu konfigurieren, dass auf eine bestimmte Version aktualisiert wird, können Sie die Gruppenrichtlinie oder das Office-Bereitstellungstool verwenden. Nachdem Sie die Zielversion festgelegt haben, versucht Office, bei der nächsten Suche nach Updates auf diese Version zu aktualisieren.

Die folgende Tabelle enthält Informationen zu relevanten Einstellungen für Gruppenrichtlinien und das Office-Bereitstellungstool. Die Tabelle enthält außerdem den Registrierungswert, der festgelegt wird, wenn Sie Gruppenrichtlinien oder das Office-Bereitstellungstool verwenden.

Konfigurationstool

Einstellung

Registrierungswert und Schlüssel

Weitere Informationen

Gruppenrichtlinien

Zielversion

Wert: updatetargetversion

Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Office\16.0\Common\OfficeUpdate

Sie finden diese Richtlinieneinstellung unter "Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2016 (Computer)\Updates".

Wenn Sie die Gruppenrichtlinieneinstellung verwenden, hat diese Einstellung Vorrang vor der vom Office-Bereitstellungstool konfigurierten Einstellung.

Office-Bereitstellungstool

TargetVersion

Wert: updatetoversion

Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\ClickToRun\Configuration

Sie konfigurieren dieses Attribut im Updates-Element in der Datei "configuration.xml".

Die XML-Datei sollte dem folgenden Beispiel ähneln.

<Configuration>
  <Updates Enabled="TRUE" TargetVersion="16.0.7766.2116" Channel=”Deferred” /> 
</Configuration>

Wenn Sie das Office-Bereitstellungstool verwenden, müssen Sie für die Datei "configuration.xml" auf jedem Computer die Datei "setup.exe" erneut ausführen, damit diese Einstellung aktualisiert wird.

Bis Januar 2018 müssen Sie am zweiten Dienstag jedes Monats die Gruppenrichtlinieneinstellung oder die Datei "configuration.xml" mit der neuesten Buildnummer für Version 1701 von Deferred Channel aktualisieren. Für September 2017 geben Sie die Zielversion beispielsweise als 16.0.7766.2116 an.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten auszuführen:

C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\ClickToRun\OfficeC2RClient.exe /update user updatetoversion="16.0.7766.2116"

Wenn Sie diesen Befehl ausführen, prüft Office den konfigurierten Updatespeicherort, z. B. das Office-CDN, und versucht, auf die angegebene Version zu aktualisieren. Dieses Update wird sofort ausgeführt und nicht darauf gewartet, bis Office das nächste Mal planmäßig nach Updates sucht, was in ein paar Tagen sein könnte.

Verzögertes Empfangen von Funktionsupdates vom verzögerten Kanal bei Verwendung eines internen Netzwerkspeicherorts

Wenn Sie keine Updates aus dem Office-CDN erhalten möchten, können Sie mithilfe von Gruppenrichtlinien oder dem Office-Bereitstellungstool angeben, an welchem Speicherort Office nach Updates suchen soll. Sie können z. B. jeden Monat das Office-Bereitstellungstool zum Herunterladen des neuesten Builds von Version 1701 von Deferred Channel auf eine Dateifreigabe in Ihrem lokalen Netzwerk verwenden. Sie können dann Gruppenrichtlinien oder das Office-Bereitstellungstool verwenden, um Office so zu konfigurieren, dass an der Dateifreigabe nach Updates gesucht wird. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Updateeinstellungen für Office 365 ProPlus.

Um den neuesten Build mit dem Office-Bereitstellungstool herunterzuladen, müssen Sie sowohl das Version- als auch das Channel-Attribut im Add-Element der Datei "configuration.xml" konfigurieren.

Siehe auch

Versions- und Buildnummern der Updatekanalversionen für Office 365-Clients

Übersicht über die Updatekanäle für Office 365 ProPlus

Konfigurationsoptionen für das Office 2016-Bereitstellungstool

Office 365-Clientupdate-Kanalversionen

Herunterladen des Office 2016-Bereitstellungstools

Herunterladen der administrativen Vorlagendateien (ADMX/ADML) für Gruppenrichtlinien in Office 2016

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×