Verwenden von Querformat und Hochformat im selben Dokument

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Schauen Sie sich an, wie Querformat und Hochformat im selben Dokument verwendet werden.

Verwenden unterschiedlicher Ausrichtungen im selben Dokument

Es kann vorkommen, dass Sie für bestimmte Seiten oder Abschnitte in Ihrem Dokument eine andere Ausrichtung als für den Rest wünschen. Beachten Sie, dass Word den ausgewählten Text auf einer eigenen Seite und den umgebenden Text auf getrennten Seiten platziert.

  1. Wählen Sie die Seiten oder Absätze aus, deren Ausrichtung Sie ändern möchten.

  2. Klicken Sie auf SEITENLAYOUT und dann auf das Startprogramm für das Dialogfeld Seite einrichten.

  3. Klicken Sie im Feld Seite einrichten unter Ausrichtung auf Hochformat oder Querformat.

  4. Klicken Sie im Feld Übernehmen für auf Markierten Text.

Hinweis : Vor und hinter dem Text mit der neuen Seitenausrichtung fügt Word automatisch Abschnittsumbrüche ein. Ist das Dokument bereits in Abschnitte unterteilt, können Sie auf einen Abschnitt klicken (oder mehrere Abschnitte markieren) und dann die Ausrichtung nur für die markierten Abschnitte ändern. Sie können auch feststellen, wo sich in Dokumenten die Abschnittsumbrüche befinden.

Wo befinden sich die Abschnittsumbrüche in einem Dokument?

Wenn Sie in Ihrem Dokument Abschnittsumbrüche hinzugefügt haben, können Sie am einfachsten prüfen, wo diese beginnen und enden, indem Sie zunächst alle Formatierungszeichen anzeigen.

  • Klicken Sie auf Start > Alle anzeigen.

  • Die von Ihnen hinzugefügten Abschnittsumbrüche beginnen und enden mit Abschnittswechsel (fortlaufend). Es gibt noch weitere Arten von Abschnittswechseln, und diese werden entsprechend bezeichnet.

Weitere Tipps gefällig?

Hinzufügen von Abschnittsumbrüchen

Hinzufügen unterschiedlicher Seitenzahlen und Zahlenformate zu verschiedenen Abschnitten

Video: Kopf- und Fußzeilen

Angenommen, Sie arbeiten an einem umfangreichen Dokument, das im Hochformat richtig gut aussieht –

abgesehen von ein paar Seiten mit großen Tabellen.

Statt aber zwischen gut aussehendem Text und lesbaren Tabellen wählen zu müssen, können Sie beides haben.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Tabellenauswahlsymbol, und klicken Sie auf 'Tabelleneigenschaften'.

Vergewissern Sie sich auf der Registerkarte 'Tabelle' unter 'Textumbruch', dass 'Ohne' ausgewählt ist, und klicken Sie auf 'OK'.

Wechseln Sie danach zur Registerkarte 'Seitenlayout', und klicken Sie in der Gruppe 'Seite einrichten' auf das Startprogramm für ein Dialogfeld.

Das verwenden Sie, wenn Sie an einem zentralen Ort auf sämtliche Details zum Einrichten einer Seite zugreifen möchten.

'Seitenränder', 'Papier', 'Layout' – hier sind alle diese Optionen zu finden. Klicken Sie auf der Registerkarte 'Seitenränder' unter 'Ausrichtung' auf 'Querformat'.

Klicken Sie dann hier unten auf den Pfeil neben 'Übernehmen für', und wählen Sie 'Markierten Text' aus.

Jetzt wird einzig und allein der markierte Text in Querformat geändert. Klicken Sie auf 'OK'.

Die Tabelle steht jetzt im Querformat auf einer eigenen Seite.

Und wenn ich einen Bildlauf zu einer anderen Seite durchführe, können Sie sehen, dass das restliche Dokument weiterhin im Hochformat ausgerichtet ist.

Jetzt kann ich zur Tabelle zurückkehren und die Spaltenbreiten so ändern, dass die Tabelle optimal auf die Seite passt.

Und was geschieht dann hier tatsächlich? Um Ihnen das zu zeigen, wechsle ich zur Registerkarte 'Ansicht' und klicke auf 'Mehrere Seiten'.

Nun können Sie die Seite im Querformat in ein und derselben Ansicht zusammen mit den Seiten im Hochformat sehen.

Als Nächstes wechsle ich zur Registerkarte 'Start' und klicke auf 'Alle anzeigen'.

Und hier ist das Geheimnis der Mischung von Hochformat und Querformat in einem einzigen Dokument – 'Abschnittswechsel (Nächste Seite)'. Ich verkleinere das ein bisschen.

Als ich das Querformat nur für den markierten Text übernommen habe, hat Word Abschnittsumbrüche vor und nach der Tabelle automatisch hinzugefügt.

Dadurch wurde die Tabelle in einem eigenen Abschnitt, auf einer eigenen Seite, platziert. Und so war es Word möglich, nur diese eine Seite in Querformat zu ändern.

Abschnittsumbrüche ermöglichen es Ihnen übrigens auch, die Seitenränder auf den Seiten im Querformat zu ändern,

ohne Auswirkungen auf das restliche Dokument.

Sie können den gleichen Abschnittsumbruchtyp immer dann manuell hinzufügen, wenn Sie das Layout oder die Formatierung einer oder mehrerer Seiten ändern möchten.

Wechseln Sie dazu zur Registerkarte 'Seitenlayout', und klicken Sie auf 'Umbrüche'. Klicken Sie dann hier unter 'Abschnittsumbrüche' auf 'Nächste Seite'.

Nachdem Sie mehrere Seitenausrichtungen und Seitenränder zum Erstellen der Rahmen für Ihr Dokument verwendet haben,

können Sie sich das beste Verfahren für das Layout Ihrer Inhalte innerhalb der Rahmen überlegen.

Schauen Sie sich dazu das nächste Video in diesem Kurs, 'Entwurfsüberlegungen zur Ausrichtung'', an.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×