Verwenden von Inhaltstypen zur einheitlichen Verwaltung von Inhalten in der gesamten Organisation

Im Laufe eines Projekts erstellen Sie unter Umständen verschiedene Typen von Dokumenten wie Angebote, Verträge und Produktspezifikationen. Während Sie die Möglichkeit haben, diese Dokumente an einem Speicherort abzulegen, da sie zum selben Projekt gehören, können Sie die Dokumente auch auf unterschiedliche Weise erstellen, freigeben und aufbewahren. Daher möchten Sie möglicherweise verschiedene Typen von Metadaten (Daten zu den Dokumenten) für jeden einzelnen Inhaltstyp sammeln und verwalten.

Hinweis : Dieser Artikel bezieht sich auf ein Beispiel für eine SharePoint-Site, die von Adventure Works erstellt wurde. Adventure Works ist ein fiktives Unternehmen, das Fahrräder, Fahrradteile und Fahrradzubehör herstellt.

In Microsoft Office SharePoint Server 2007 können Sie diese einzelnen Dokumentgruppen als Inhaltstypen definieren. Bei einem Inhaltstyp handelt es sich um eine wiederverwendbare Gruppe von Einstellungen für eine Inhaltskategorie. Mit Inhaltstypen können Sie Metadaten, Vorlagen und das Verhalten von Elementen und Dokumenten einheitlich verwalten. Beim Erstellen eines neuen Dokuments im Adventure Works-Dokumentcenter stehen im Menü Neu eine Reihe von Inhaltstypen zur Verfügung, und Sie wählen dann den Typ aus, der dem zu erstellenden Dokument entspricht.

Menü 'Neu' mit Inhaltstypen

Darüber hinaus können für unterschiedliche Inhaltstypen in derselben Dokumentbibliothek verschiedene Metadaten gesammelt werden. Im Adventure Works-Dokumentcenter ist Benutzerhandbüchern beispielsweise das Feld Fälligkeitsdatum zugewiesen, während Produktvergleiche das Feld Name der genehmigenden Person aufweisen, und für beide Inhaltstypen wird das Feld % Abgeschlossen verwendet.

Von verschiedenen Inhaltstypen verwendete Spalten

Features von Inhaltstypen

Sie können Inhaltstypen für jeden Elementtyp in Office SharePoint Server 2007 definieren, beispielsweise für Dokumente, Listenelemente und Ordner. Jeder Inhaltstyp kann Folgendes angeben:

  • Die Spalten (Metadaten), die Sie dem Typ zuweisen möchten

  • Die Dokumentvorlage, die Sie auf neue Elemente anwenden möchten (nur für Dokumentinhaltstypen verfügbar)

  • Die benutzerdefinierten Formulare "Neu", "Bearbeiten" und "Anzeigen"

  • Workflows für Elemente des Inhaltstyps

  • Benutzerdefinierte Lösungen oder Features

  • Informationsverwaltungsrichtlinien

  • Dokumentinformationsbereiche, die Sie in kompatiblen Microsoft Office-Programmen verwenden können

  • Die Dokumentkonvertierungen für Elemente dieses Inhaltstyps (gilt nur für Dokumentinhaltstypen)

Verschiedene Inhaltstypen

Sie können zwei grundlegende Arten von Inhaltstypen erstellen und verwenden:

  • Websiteinhaltstypen     Diese Inhaltstypen stehen für die Verwendung auf allen Unterwebsites zur Verfügung, die unter einer übergeordneten Website erstellt wurden. Wenn Sie beispielsweise einen Websiteinhaltstyp für die auf höchster Ebene stehende Website in einer Websitesammlung definieren, steht dieser Typ für die Verwendung in den Listen und Dokumentbibliotheken auf allen in dieser Sammlung enthaltenen Websites zur Verfügung. In SharePoint Server werden Websiteinhaltstypen standardmäßig bereitgestellt.

  • Listeninhaltstypen     Diese Inhaltstypen können einer Liste oder Bibliothek hinzugefügt werden. Nachdem Sie diese Inhaltstypen hinzugefügt haben, können sie für den bestimmten Speicherort angepasst werden. Listeninhaltstypen sind standardmäßig untergeordnete Elemente der Websiteinhaltstypen, anhand derer sie erstellt wurden. Mithilfe von Listeninhaltstypen können Sie Dokumentbibliotheken und Listen flexibler gestalten, da eine einzige Liste oder Bibliothek mehrere Element- oder Dokumenttypen enthalten kann, von denen jeder einzelne wiederum eindeutige Metadaten, Richtlinien oder Verhaltensweisen umfassen kann. Wenn Sie eine Liste oder Bibliothek einrichten, in der mehrere Inhaltstypen zulässig sind, können Sie dieser Liste oder Bibliothek Inhaltstypen aus den jeweiligen Gruppen der Websiteinhaltstypen hinzufügen. In dieser Liste oder Bibliothek werden dann mit dem Befehl Neu die für die entsprechende Liste oder Bibliothek verfügbaren Typen aufgelistet.

Bei Adventure Works werden Websiteinhaltstypen verwendet und dann an einzelne Listen oder Bibliotheken angepasst, weil dieser Ansatz die größtmögliche Flexibilität bietet. Wenn Sie z. B. im Dokumentcenter das Menü Neu öffnen, werden mehrere Inhaltstypen (wie Preisliste, Datenblatt und Produktvergleich) angezeigt. Jeder dieser Listeninhaltstypen basiert auf dem Websiteinhaltstyp Dokument. In der folgenden Abbildung werden die Listentypen und die jeweiligen übergeordneten Elemente angezeigt.

Listeninhaltstypen und die zugehörigen übergeordneten Inhaltstypen

Informationen zur Attributvererbung

Sie erstellen Inhaltstypen niemals vollständig neu. In SharePoint Server 2007 werden vielmehr Standardinhaltstypen bereitgestellt, die Sie unverändert übernehmen oder anpassen können. In SharePoint Server sind Inhaltstypen hierarchisch strukturiert, sodass sie ihre Merkmale untereinander vererben können. Dank dieser Struktur können Sie ganze Kategorien von Dokumenten in der gesamten Organisation einheitlich verwalten.

Wenn Sie einen neuen Websiteinhaltstyp definieren, wählen Sie zuerst einen übergeordneten Typ der vorhandenen Inhaltstypen aus. Der neue Typ erbt die Attribute des übergeordneten Inhaltstyps, z. B. die zugehörige Dokumentvorlage, die Schreibschutzeinstellung, Workflows und Spalten. Nachdem Sie den neuen Typ erstellt haben, können Sie diese geerbten Attribute ändern und angeben, ob diese Änderungen auch für andere Website- oder Listeninhaltstypen gelten sollen, die ihre Attribute vom benutzerdefinierten Typ erben.

Wenn Sie einen untergeordneten Typ mit Attributen anpassen, über die der übergeordnete Typ nicht verfügt, wie beispielsweise zusätzliche Spalten, werden diese Anpassungen nicht für den untergeordneten Typ übernommen. Mit anderen Worten: Die an vererbten Attributen vorgenommenen Änderungen können zwar vom übergeordneten Element nach unten an ein untergeordnetes Element, jedoch niemals nach oben weitergegeben werden.

Dieselben Regeln gelten für das Erstellen von Listeninhaltstypen. Wenn Sie z. B. einen Listentyp mit Attributen anpassen, über die der übergeordnete Typ nicht verfügt, wie beispielsweise zusätzliche Spalten, wirken sich diese Anpassungen nicht auf den übergeordneten Typ aus. Denken Sie außerdem daran, dass Sie einen Listentyp nur für die Liste oder Bibliothek anpassen können, der Sie den Listentyp hinzugefügt haben, und dass durch Änderungen, die Sie an den Attributen des übergeordneten Typs vorgenommen haben, die Attribute des untergeordneten Listentyps überschrieben werden können.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×