Verwenden von Formeln zum Anwenden von bedingter Formatierung

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Wenn Sie genauer steuern möchten, welche Zellen formatiert werden sollen, können Sie Formeln verwenden, um bedingte Formatierung anzuwenden.

Weitere Tipps gefällig?

Verwenden der bedingten Formatierung

Verwalten der Rangfolge von Regeln zur bedingten Formatierung

Wenn Sie genauer steuern möchten, welche Zellen formatiert werden, können Sie die bedingte Formatierung mithilfe von Formeln anwenden.

In diesem Beispiel sollen die Zellen in der Spalte 'Artikel' formatiert werden,

wenn der entsprechende Zellwert in der Spalte 'Auf Lager' größer als 300 ist.

Ich markiere die vorgesehenen Zellen für die bedingte Formatierung.

Wenn ich einen Zellbereich markiere, wird die erste markierte Zelle zur aktiven Zelle.

In diesem Beispiel habe ich die Zellen B2 bis B10 markiert; folglich ist 'B2' die aktive Zelle. Dieses Wissen muss ich gleich anwenden.

Ich erstelle eine neue Regel und wähle 'Formel zur Ermittlung der zu formatierenden Zellen verwenden' aus. Da B2 die aktive Zelle ist, gebe ich '=E2>300' ein.

Beachten Sie, dass ich in meiner Formel den relativen Zellbezug E2 verwendet habe.

So stelle ich sicher, dass die Formel automatisch angepasst wird, damit die anderen Zellen in Spalte B richtig formatiert werden.

Ich klicke auf die Schaltfläche 'Formatieren' und wähle aus, wie die Zellen formatiert werden sollen. Ich möchte eine blaue Füllung verwenden.

Ich klicke auf 'OK', um die Farbe zu übernehmen, und dann erneut auf 'OK', um das Format anzuwenden.

Die Zellen in der Spalte 'Artikel',

bei denen der entsprechende Zellwert in Spalte E größer als 300 ist, werden bedingt formatiert.

Wenn ich einen Wert in Spalte E in größer als 300 ändere,

wird die bedingte Formatierung in der Spalte 'Artikel' automatisch angewendet.

Sie können mehrere Regeln erstellen, die auf dieselben Zellen angewendet werden.

In diesem Beispiel möchte ich unterschiedliche Füllfarben für unterschiedliche Punktzahlbereiche haben.

Ich markiere die Zellen, auf die ich eine Regel anwenden möchte,

und erstelle eine neue Regel mit dem Regeltyp 'Formel zur Ermittlung der zu formatierenden Zellen verwenden'.

Ich möchte, dass eine Zelle formatiert wird, wenn ihr Wert größer oder gleich 90 ist.

Weil B2 die aktive Zelle ist, gebe ich die Formel '=B2>=90' ein.

Ich konfiguriere die Regel so, dass eine grüne Füllung angewendet wird, wenn die Formel für einen Zellwert wahr ist.

Und die Zelle mit einem Wert größer oder gleich 90 wird grün ausgefüllt.

Ich erstelle für dieselben Zellen eine weitere Regel,

doch dieses Mal soll eine Zelle formatiert werden, wenn ihr Wert größer oder gleich 80 und kleiner als 90 ist.

Die Formel dafür lautet: 'UND(B2>=80;B2<90)'. Und ich wähle eine andere Füllfarbe aus.

Ich erstelle ähnliche Regeln für die Werte '70' und '60'. Die letzte Regel gilt für Werte, die kleiner als 60 sind.

Die Zellen zeigen jetzt eine bunte Farbpalette,

und dies sind die dazu erstellten Regeln.

Im nächsten Video erfahren Sie, wie die bedingte Formatierung verwaltet wird.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×