Verwenden von Formeln in Excel-Tabellen

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Nachdem Sie eine Excel-Tabelle erstellt haben, möchten Sie vermutlich wissen, wie Sie mit den berechneten Spalten und Formeln arbeiten können.

Wenn Sie eine Formel in eine Tabellenspalte eingeben, erstellt Excel eine berechnete Spalte. Diese Spalte verwendet eine einzelne Formel, die automatisch auf weitere Zeilen in der Spalte erweitert und für jede Zeile angepasst wird. Sie geben eine Formel nur einmal ein, und Excel füllt die Spalte automatisch nach unten aus, um die berechnete Spalte zu erstellen – der Befehl Ausfüllen oder Kopieren ist dazu nicht erforderlich.

So geben Sie eine Formel ein, um eine berechnete Spalte zu erstellen:

  1. Klicken Sie auf die erste Zelle in einer leeren Tabellenspalte, an der Position, wo Sie eine berechnete Spalte beginnen möchten.

    Zum Einfügen einer neuen leeren Spalte in der Tabelle klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Zelle in der Tabellenspalte rechts neben der Position, an der Sie die Spalte einfügen möchten, und klicken Sie dann auf Einfügen > Tabellenspalten nach links.

  2. Geben Sie die gewünschte Formel ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

    Alle Zellen der Spalte werden automatisch mit der Formel ausgefüllt – oberhalb und unterhalb der aktiven Zelle.

    Tipp : Wenn Sie Zellen in der Tabelle auswählen, wenn Sie die Formel erstellen, werden Sie feststellen, dass sie als strukturierte Verweise (vordefinierte Tabelle und Spaltennamen) angezeigt werden möglicherweise anstelle von regulären Zellbezügen in die Formel. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Verwenden von strukturierten Verweisen in Excel-Tabellenformeln.

    Hinweise : 

    • Durch das Kopieren einer Formel in alle Zellen oder das Ausfüllen aller Zellen einer leeren Tabellenspalte mit einer Formel wird auch eine berechnete Spalte erstellt.

    • Wenn Sie eine Formel in eine Tabellenspalte eingeben oder verschieben, die bereits Daten enthält, wird die Schaltfläche AutoKorrektur-Optionen angezeigt, damit Sie wählen können, dass die Daten überschrieben werden sollen, um eine berechnete Spalte zu erstellen. Diese Option wird nicht beim Kopieren einer Formel in eine Tabellenspalte, die bereits Daten enthält, angezeigt.

Einschließen von Ausnahmen für berechnete Spalten

Wenn Sie Formeln einschließen, die sich von der Formel der berechneten Spalte unterscheiden, erstellt Excel eine Ausnahme, die mithilfe eines grünen Indikators in der oberen linken Ecke der Zelle deutlich gekennzeichnet wird. Auf diese Weise lassen sich unbeabsichtigte Inkonsistenten finden und beheben.

Wenn Sie eine der folgenden Aktionen ausführen, werden Ausnahmen für berechnete Spalten erstellt:

  • Geben Sie andere Daten als eine Formel in einer Zelle einer berechneten Spalte ein.

  • Geben Sie eine Formel in einer Zelle einer berechneten Spalte ein, und klicken Sie dann auf der Symbolleiste für den Schnellzugriff auf Rückgängig  Schaltflächensymbol .

  • Geben Sie eine neue Formel in eine berechnete Spalte ein, die bereits eine oder mehrere Ausnahmen enthält.

  • Kopieren Sie Daten in die berechnete Spalte, die nicht mit der Formel der berechneten Spalte übereinstimmen.

  • Löschen Sie eine Formel aus einer oder mehreren Zellen in der berechneten Spalte. Diese Ausnahme wird nicht gekennzeichnet.

  • Verschieben oder löschen Sie eine Zelle in einem anderen Arbeitsblattbereich, auf den in einer der Zeilen in einer berechneten Spalte verwiesen wird.

Bearbeiten Sie die Formel der berechneten Spalte

Um die Formel in einer berechneten Spalte ohne Ausnahmen zu aktualisieren, können Sie eine beliebige Formel in dieser Spalte bearbeiten. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  • Klicken Sie einfach auf eine beliebige Zelle in der berechneten Spalte, und ändern Sie die Formel.

Alternativ können Sie auch eine andere Formel in eine Zelle der berechneten Spalte kopieren.

Hinweise : 

  • Wenn Sie mehrere Formeln bearbeiten oder kopieren, wird die berechnete Spalte nicht aktualisiert, aber Sie werden von Excel über alle Inkonsistenzen benachrichtigt, damit Sie sie auflösen können.

  • Wenn Sie eine Formel in einer berechneten Spalte, die Ausnahmen enthält, ändern, kann die berechnete Spalte von Excel nicht automatisch aktualisiert werden. Sie können jedoch auf die dann angezeigte Schaltfläche AutoKorrektur-Optionen klicken und auswählen, dass alle Formeln in der betreffenden Spalte mit der aktualisierten Formel überschrieben werden, wodurch automatisch eine neue berechnete Spalte erstellt wird.

Beenden der Erstellung berechneter Spalten

So verhindern Sie die automatische Erstellung einer berechneten Spalte nach dem Eingeben der ersten Formel:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche AutoKorrektur-Optionen, die in der nächsten Zeile angezeigt wird, und wählen Sie Automatisches Erstellen berechneter Spalten beenden aus.

Beenden der automatischen Erstellung berechneter Spalten

Wenn Excel beim Eingeben von Formeln in Tabellenspalten nicht automatisch berechnete Spalten erstellen soll, wählen Sie AutoKorrektur-Optionen steuern, und deaktivieren Sie unter Automatisch beim Arbeiten das Feld Formeln in Tabellen füllen, um berechnete Spalten zu erstellen.

Wenn Sie eine berechnete Spalte nicht mehr benötigen, können Sie sie löschen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Spalte, und wählen Sie Löschen > Tabellenspalten aus.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×