Verwenden von Datengrafiken mit Textbeschriftungen

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

In Visio Professional ist eine Textbeschriftungs-Datengrafik (nicht zu verwechseln mit einem Beschriftungs-Shape) eine Art von Datengrafik, die zugewiesen werden kann, nachdem Sie Daten in Shapes in Ihrer Zeichnung importiert haben. Das folgende Beispiel zeigt eine Textbeschriftungs-Datengrafik für das Feld Arbeitsspeicher. Es wird von einem Chipsymbol repräsentiert, gefolgt von der Menge an Gigabyte.

Shapes mit Arbeitsspeichersymbolen

Nicht alle Beschriftungsdatengrafiken weisen Symbole wie im vorherigen Beispiel auf. Manchmal müssen Sie sie nur als einfache Textbeschriftungen verwenden, wenn Sie beispielsweise den Namen einer Abteilung, eine Telefonnummer oder ein Datum usw. anzeigen möchten.

Zuweisen einer Beschriftungsdatengrafik zu Shapes

  1. Vergewissern Sie sich, dass rechts der Bereich Datengrafikfelder geöffnet ist. Klicken Sie andernfalls auf der Registerkarte Daten auf das Kontrollkästchen Datengrafikfelder.

    Registerkarte "Daten", Kontrollkästchen "Datengrafikfelder"

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn Sie alle Shapes auf dem Zeichenblatt ändern möchten, klicken Sie auf einen leeren Bereich im Diagramm, um die Markierung von Shapes aufzuheben, die ggf. markiert sind.

    • Wenn Sie nur ausgewählte Shapes auf dem Zeichenblatt ändern möchten, klicken Sie auf ein oder mehrere Shapes, um sie zu markieren.

  3. Suchen Sie im Bereich Datengrafikfelder das Datenfeld, das Sie in eine Beschriftungsdatengrafik umwandeln möchten.

  4. Vergewissern Sie sich im gleichen Bereich, dass das Feld, das Sie umwandeln möchten, über ein Kontrollkästchen verfügt. Aktivieren Sie es, damit es in Blau hervorgehoben wird.

    Bereich "Datengrafikfelder", Feld "% abgeschlossen" aktiviert und ausgewählt

  5. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf den nach unten weisenden Pfeil unten im Katalog Datengrafik.

    Registerkarte "Daten", Schaltfläche "Datengrafikkatalog"

  6. Wählen Sie dann unter Beschriftung ein Element aus.

Konfigurieren von weiteren Beschriftungseigenschaften

Nachdem Sie eine Beschriftung zugewiesen haben, müssen Sie diese möglicherweise konfigurieren, damit Ihre Daten von der Grafik ordnungsgemäß visualisiert werden. So können Sie beispielsweise Eigenschaften wie die Textformatierung ändern oder eine andere Position auswählen.

  1. Führen Sie die vorstehenden Schritte 1 – 4 aus.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf Konfigurieren.

    Registerkarte "Daten", Schaltfläche "Konfigurieren"

  3. Wenn Sie das gesamte Erscheinungsbild des Datenbalkens ändern möchten, wählen Sie im Menü Formatvorlage eine andere Formatvorlage aus.

  4. Sie können auch die Bezeichnung, den Wert und die Beschriftung ändern. In der folgenden Abbildung wird jede dieser Komponenten erläutert. Die Beschriftung ist der Feldname (oder der Spaltenname) der importierten Daten. Der Wert ist der tatsächliche Wert des Felds. Die Beschriftung steht für den gesamten Bereich der Datengrafik.

    Computer-Shape, Datengrafik, Popup enthält Wert und Beschriftung

    • Wert anzeigen Mit dieser Eigenschaft wird einfach nur der Wert des Felds angezeigt. Sie kann auf "Ja" oder "Nein" festgelegt werden. Im vorstehenden Beispiel wird der Wert (32) angezeigt.

    • Wertformat Mit dieser Eigenschaft können Sie das Datenformat des Werts festlegen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "...", und wählen Sie dann ein gängiges Format wie "Zahl", "Währung", "Datum/Uhrzeit" usw. aus. Im vorstehenden Beispiel wurde das Wertformat auf "Zahl" festgelegt.

    • Schriftgrad für Wert Hiermit wird der Schriftgrad für den Wert festgelegt.

    • Beschriftungsposition Hiermit legen Sie die Position des Feldnamens relativ zum Wert fest. Es gibt drei Optionen: "Über dem Wert", "Unter dem Wert" und "Nicht angezeigt". Der Standard ist in der Regel "Nicht angezeigt". Im vorstehenden Beispiel wurde "Beschriftungsposition" auf "Über dem Wert" festgelegt.

    • Beschriftung Dies ist der eigentliche Text des Feldnamens. Im vorstehenden Beispiel lautet die Beschriftung "Arbeitsspeicher". Wenn Sie die Beschriftung abweichend vom standardmäßigen Feldnamen aus Ihren Daten anpassen möchten, können Sie [Standard] auswählen, dann ENTF drücken und Ihren eigenen Text eingeben. So können Sie die Beschriftung beispielsweise in "RAM in Gigabyte" ändern.

    • Schriftgrad für Beschriftung Hiermit wird der Schriftgrad für die Beschriftung festgelegt.

    • Rahmentyp Es gibt drei Rahmentypen, mit denen Sie den Beschriftungsbereich umgeben können: "Kein" (normalerweise der Standard), "Kontur" oder "Unten". Im vorstehenden Beispiel ist der Rahmentyp auf "Kontur" festgelegt. Dies ist die Kontur, die den Beschriftungsbereich umgibt.

    • Füllungstyp Mit dieser Einstellung können Sie den Hintergrund der Beschriftung auf "Weiß" oder "Kein" festlegen. Mit "Kein" wird der Beschriftungshintergrund transparent formatiert, sodass andere Shapes sowie Text unter den Datengrafiken weiterhin sichtbar bleiben.

    • Beschriftungsabstand Hiermit können Sie die Position der gesamten Beschriftung nach links oder rechts verschieben.

    • Beschriftungsbreite Hiermit können Sie die Breite des gesamten Datengrafikbereichs ändern. Wenn Sie eine Zahl eingeben, ist die Standardeinheit Zoll. Wenn Sie beispielsweise "2" eingeben, wird die Breite des Datengrafikbereichs auf 2 Zoll (5,08 cm) festgelegt. Sie können die Breite auch in Punkt festlegen. Wenn Sie sie in Punkt festlegen, geben Sie unbedingt eine Zahl, ein Leerzeichen und dann "pt" ein. Beispiel: 100 pt.

  5. Darüber hinaus können Sie Datengrafiken neu positionieren.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×